Profilbild von mrsmietzekatzemiauzgesicht

mrsmietzekatzemiauzgesicht

Lesejury Profi
offline

mrsmietzekatzemiauzgesicht ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mrsmietzekatzemiauzgesicht über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2021

Eine sehr schöne Liebesgeschichte

Bis du mich küsst
0

MEINE MEINUNG

Amazonbuch hat mich freundlicher Weise gefragt, ob ich Lust habe den neuen Roman von Marie Force zu lesen und ich habe sehr gern ja gesagt. Was ich von dem Buch halte, sage ich dir jetzt.



Schreibstil

Der ...

MEINE MEINUNG

Amazonbuch hat mich freundlicher Weise gefragt, ob ich Lust habe den neuen Roman von Marie Force zu lesen und ich habe sehr gern ja gesagt. Was ich von dem Buch halte, sage ich dir jetzt.



Schreibstil

Der Schreibstil von Marie Force hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig, lässt sich flott lesen, hat heiße und gefühlvolle Szenen. Die Sichten wechseln zwischen Carmen und Jason, wobei Carmen mehr zu Wort kommt als ihr Love Interest. Einige Dinge, wie zum Beispiel der Tod von Carmens Ehemann, werden mir zu sehr durchgekaut, das hat mich dann schon etwas genervt. Das Ende fand ich sehr schön.



Handlung

Carmens erster Tag im neuen Job verläuft ganz anders als die verantwortungsbewusste PR-Beraterin gedacht hat. Ihre Aufgabe besteht vorerst darin den neuen Kinderneurologen zu babysitten. Als sie ihn sieht hält sie ihn sofort für einen eingebildeten, total heißen Bad Boy, der nichts anbrennen lässt. Seine neueste Eroberung sitzt noch auf dem Beifahrersitz seines superteuren Porsches. Während er sich das Krankenhaus anguckt soll Carmen sich um seinen Flamme kümmern und sie zum Flughafen schaffen. Mehr widerwillig fügt sie sich und tut was ihr aufgetragen wurde. Am Ende des Tages landet sie allerdings im Gefängnis und der gutaussehende Dr. Northrup muss sie rausholen. Warum? Musst du selbst herausfinden. Die beiden kommen ins Gespräch und Carmen erfährt zwei Dinge: 1. Jason ist überhaupt nicht eingebildet oder oberflächlich 2. Sie ist ihm hoffnungslos verfallen. Während sie mit sich selbst und ihren körperlichen Reaktionen auf Dr. Northrup hadert, erfährt sie, dass Jason fürchterlich von einer Frau reingelegt wurde. Nun ist sein guter Ruf in Gefahr. Das Miami-Dade-Krankenhaus will ihn deswegen auch nicht sofort einstellen obwohl Jason und seine Forschung sonst händeringend gesucht wird. Carmen beschließt ihm zu helfen. Die nächsten Tage werden für beide sehr spannend, denn Jason kann keinen klaren Gedanken in Carmens Nähe fassen.



Charaktere

Carmen ist eine junge PR-Beraterin des Miami-Dade Krankenhauses. Sie verlor vor 5 Jahren ihren Ehemann bei einem Unfall, seitdem ist sie nichts Ernsthaftes mehr mit einem Mann eingegangen. Kein anderer Mann konnte je ihr Interesse wecken bis Dr. Northrup auf ihre Bildfläche erscheint. Carmen ist ein Familienmensch, heimatverbunden und selbstbewusst.

Dr. Jason Northrup ist ein erfolgreicher junger Kinderneurologe, dem übel mitgespielt wurde. Eine unglückliche Ehefrau täuschte ihn und benutze ihn um aus der Ehe rauszukommen. Leider wusste Jason nicht das es sich um die Frau des Vorstandsmitglieds seines Arbeitgebers handelte und so wurde Jason prompt versetzt an das Miami-Dade-Krankenhaus. Jason ist gefühlvoll, verständnisvoll und voller Humor.

Es gibt viele liebliche Nebenfiguren, besonders die Großmütter von Carmen haben mir gut gefallen.



FAZIT

"Bis du mich küsst" hat mir wahnsinnig gut gefallen. Der Schreibstil ließ mich durch die Seiten fliegen und so zog Carmen und Jasons Geschichte einfach an mir vorbei. Dafür, dass ein- zwei Dinge für mich sooft immer wieder erwähnt und bequatscht wurde ziehe ich einen Punkt ab. Von mit bekommt der erste Teil der Miami Nights Reihe daher 4 von 5 Sterne. Wer Liebesgeschichten mag ist hier definitiv richtig.

Vielen Dank an den Verlag und an Amazonbuch für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ich habe mich sehr gefreut!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Ich habe Mehr erwartet

Ein Himmel aus Gold
0

MEINE MEINUNG

"Ein Himmel aus Gold" habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen zusammen mit ein paar anderen tollen Titeln. Das Cover hat mir sofort gefallen und auch die Idee der 20er Jahre. Was die Geschichte ...

MEINE MEINUNG

"Ein Himmel aus Gold" habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen zusammen mit ein paar anderen tollen Titeln. Das Cover hat mir sofort gefallen und auch die Idee der 20er Jahre. Was die Geschichte zu bieten kannst du hier nachlesen.

Schreibstil

Das Setting und der Flair im Buch waren echt gut und total atmosphärisch. Die 20er Jahre wurden extrem gut aufgegriffen! Die Geschichte ließ sich super flüssig und flott lesen. Es wird aus der Sicht von der Protagonistin Louise gelesen. Es gab einige interessante Enthüllungen aber die grobe Handlung war etwas vorhersehbar.

Handlung

Lou lebt in einer Großfamilie mit 7 Geschwistern. Zusammen mit ihrer älteren Schwester Alice träumt sie von einem sorglosen Leben wie das der Cardew Geschwister. Doch das sind nur jugendliche Schwärmereien, oder? Alice und Lou sind unzertrennliche Schwestern, oder waren es bis jetzt. Denn Alice heiratet und verlässt das Elternhaus. Lou die sonst immer in die Fußstapfen von Alice steigt, will ihr diesmal nicht ganz so schnell folgen. Während es Alice auszufüllen scheint Hausfrau und später einmal Mutter zu sein, kann sich Louise mit dem Gedanken nicht anfreunden. Doch sie spricht es zuhause nicht an weil sie Angst vor der Reaktion ihrer Familie hat. In ihrem Alltag herrscht viel Trubel und Lärm, deshalb flieht Lou in ihrer Freizeit in das leerstehende Cardew Anwesen, isst das Obst aus dem Garten und liest die Bücher aus der hauseigenen Bibliothek. Außerdem schreibt sie ihre eigenen Geschichten angelehnt an ihr echtes Leben. Das geht eine Weile gut bis Lou eines Tages Stimmen von draußen hört. Louise kann gerade noch so entwischen, aber nicht so ungesehen wie sie hofft. Die Stimmen gehören zu Robert und Caitlyn Cardew. Die Geschwister sind zurück und feiern jede Nacht wilde Partys. Eines Nachts schleicht sich Lou raus und beobachtet eine dieser Partys von einem Baum aus. Sie wird von Robert entdeckt und dieser überführt sie auch als Einbrecherin von neulich. Statt wütend zu sein, genießt er ihre Anwesenheit und den frischen Wind den Lou mit sich bringt. Verwirrt kehrt Lou nach hause zurück. Noch verwirrter ist sie, als am nächsten Tag eine Einladung ins Cardew Anwesen auf sie wartet. Was Lou noch nicht weiß ist, dass sie der beste Sommer ihres Lebens erwartet. Sie wird neue Freunde finden, wilde Partys feiern, das Leben der Reichen und Schönen kennen lernen und vielleicht auch ihr Herz verlieren. Sie wird einen unvergesslichen Geburtstag feiern, endlich aus dem Schatten ihrer Schwester schreiten und viele neue Eindrücke sammeln. Doch auch der Sommer geht einmal vorbei und dann werden die Cardews zurück nach London gehen. Was ist mit Louise? Wird sie alleine zurückbleiben? Denn am Schluss gehört sie eben doch nicht in das Leben der Oberschicht.

Charaktere

In dem Buch gibt es drei Hauptfiguren: Louise, Robert und Caitlyn Cardew.

Caitlyn ist ein totale Partymaus. Sie weiß wie man feiert und schmeißt dabei das Geld aus dem Fenster. Sie will 24/7 Spaß haben um ihre düsteren Gedanken aus ihrem Kopf zu verbannen. Sie ist sehr fröhlich, was manchmal ziemlich aufgesetzt wirkt, herzlich und offen.

Robert ist das Gegenteil von seiner Schwester. Er wirkt ernst, mürrisch, gelangweilt kann aber trotzdem humorvoll sein wenn er will. Er verwaltet seit dem Tod seines Vaters das Geld der Familie und fungiert als Oberhaupt.

Die Geschwister sind von Speichelleckern der englischen High Society umgeben und fühlen sich einfach nur durch die stumpfen Gespräche und immergleichen Partys gelangweilt.

Louise, nur Lou genannt, ist eine arme Bauerntochter. Sie hat ganze 7 Geschwister und fühlt sich oft überflüssig. Zusammen mit ihrer älteren Schwester Alice träumt sie von einem Leben wie das der Cardews. Lou steht ihr Leben lang im Schatten ihrer Schwester, die in allem besser zu sein scheint und dazu noch wunderschön ist. Trotzdem hat sie ein sehr enges Verhältnis zu ihr, die beiden sind beste Freundinnen. Lou träumt von einer Zukunft die mehr als nur Mutter und Hausfrau sein beinhaltet. Sie ist kreativ, wortgewandt und abenteuerlustig.

In dem Buch gibt es eine Vielzahl von Nebenfiguren die zum Teil gut ausgearbeitet sind.

FAZIT

"Ein Himmel aus Gold" ist ein gutes Buch. Die Handlung war schön wenngleich auch etwas vorhersehbar. Es gibt viele tolle Figuren - besonders Lou und ihre Vorstellung von ihrer Zukunft haben mich beeindruckt. Die plötzlichen romantischen Gefühle zwischen Lou und Robert haben mich hingegen verwirrt. Das kam für mich wie aus dem Nichts. Für mich persönlich hätte es nicht mal eine Liebesbeziehung in dem Buch gebraucht. Außerdem hat ab und an die Spannung ein wenig gefehlt wodurch sich die Geschichte stellenweise zog. Nichtsdestotrotz ist das Buch schön! Das besondere Etwas hat mir allerdings gefehlt, daher gebe ich der Geschichte 3 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Eine durchschnittliche Campus Geschichte

Kiss Me Once
0

MEINE MEINUNG

Nachdem mir der Auftakt der Fantasy Reihe von Stella Tack so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt in ihr New Adult Roman reinschnuppern. Wie er mir gefallen hat sage ich dir jetzt.

Schreibstil

Stella ...

MEINE MEINUNG

Nachdem mir der Auftakt der Fantasy Reihe von Stella Tack so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt in ihr New Adult Roman reinschnuppern. Wie er mir gefallen hat sage ich dir jetzt.

Schreibstil

Stella Tack schreibt sehr humorvoll was mir sehr gefällt. Die Kapitel werden sowohl aus der Sicht von Ivy als auch von Ryan gelesen. Was mir wiederum nicht zugesagt hat, waren die vielen Wiederholungen und damit einhergehend gab es nicht viel Spannung für mich. Ich weiß das Stella Tack das eigentlich besser kann weil in ihrem Fantasyroman viel Spannung und Neues zu finden war.

Handlung

Ivy will endlich aus ihrem goldenen Käfig ausbrechen. Sie handelt mit ihren Eltern einen Deal aus: Sie darf an einer öffentlichen Uni studieren aber nur mit Begleitschutz der 24/7 ein Auge auf sie hat. Ivy willigt ein denn auf ein besseres Angebot kann sie nicht hoffen. Sie ist ganz aufgeregt endlich mehr Freiheiten zu haben. Sie kann nun essen, trinken und tragen was sie will. Ivy reist 2 Tage früher an um etwas Zeit ohne ihren Wachhund genießen zu können. Prompt lernt sie einen echt heißen Kerl kennen und geht voll auf die Flirterei ein. Es knistert richtig zwischen den beiden - bis sich rausstellt das sie mit ihrem Bodyguard rumknutscht. Ups! Diese Nachricht wirkt auf beide wie eine kalte Dusche. Ryan will unter keinen Umständen seinen ersten Job als Bodyguard und damit die Eintrittskarte in diese Branche verhauen. Deshalb muss er Abstand von Ivy halten und so professionell auftreten wie möglich. Sie versuchen das was zwischen ihnen ist zu ignorieren was mal besser mal schlechter funktioniert. Der Campus-Alltag kehrt ein: Vorlesungen, Partys und Flirtereien. Doch eines Abend gerät Ryan in eine brenzlige Situation und landet am Ende im Krankenhaus. Was passiert ist, ob er gesund wird und wie die beiden zueinander finden und es auch noch ihren Familien erklären müssen erfahrt ihr, wenn ihr das Buch selbst lest.

Charaktere

Ivy ist eine reiche Tochter von einem millionenschweren Elternhaus. Sie ist in einem goldene Käfig aufgewachsen und konnte bisher keine Entscheidungen allein treffen. Egal ob Kleidung, Ernährung, Sprache, Zukunft oder Freunde ihre Eltern schreiben ihr alles vor. Somit steht sie ganz schön unter deren Pantoffeln aber auch unter enormen Druck. Ivy will endlich zu sich selbst finden und Freiheiten haben.

Ryan ist der Sohn vom Bodyguard von Ivys Vater. (Hört sich umständlich an aber ich weiß nicht wie ich das besser erklären kann) Er möchte unbedingt selbst als Bodyguard arbeiten und nicht die Firma für Begleitschutz leiten bzw. später übernehmen. Das sieht sein Vater nicht gerne denn Ryan ist sehr schlau und sollte daher lieber studieren und das Unternehmen führen. Ryan ist ein sehr familiärer Mensch allerdings ist etwas in der Vergangenheit zwischen ihm und seinen älteren Bruder vorgefallen weswegen sie bis heute zerstrietten sind und nicht miteinander reden. Ansonsten würde ich ihn als lustig, loyal und gut aussehend beschreiben.

Ansonsten gibt es noch tolle und interessante Nebenfiguren wie zum Beispiel Alex und Jeff.

FAZIT

Mir hat "Kiss me once" gut gefallen. Der Schreibstil war lustig aber leider ist nicht viel außer dem typischen Campusleben passiert und viel Spannung gab es für mich persönlich auch nicht. Die Figuren sind super! Die Handlung war schon irgendwo vorhersehbar und viel Neues gab es nicht. Außerdem fand ich das die Gefühle zwischen Ivy und Ryan viel zu schnell viel zu stark geworden sind. Das ist mir einfach zu unauthentisch. Es ist ein gutes Buch was mich persönlich aber nicht vom Hocker hauen konnte, daher gebe ich der Geschichte solide 3 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Spannung ohne Ende!

Der Heimweg
0

MEINE MEINUNG



Als eingefleischter Fan von guten Thrillern kommt man an den Namen Fitzek nicht vorbei. Tatsächlich hat meine Liebe für das Genre mit "der Augensammler" von Sebastian Fitzek angefangen ...

MEINE MEINUNG



Als eingefleischter Fan von guten Thrillern kommt man an den Namen Fitzek nicht vorbei. Tatsächlich hat meine Liebe für das Genre mit "der Augensammler" von Sebastian Fitzek angefangen vor so vielen Jahren. Es gab auch schon das ein oder andere Buch von ihm welches mir nicht so gut gefallen hat. In welcher Kategorie "der Heimweg" fällt sag ich dir nun.



Schreibstil



Spannung aufbauen und beibehalten, das ist etwas was Sebastian Fitzek auf jeden Fall kann. Was er auch ziemlich gut beherrscht ist mich zu schockieren. In dem Buch spielt häusliche Gewalt eine zentrale Rolle. Natürlich wusste ich vorher das sowas existiert und das viele Menschen darunter leiden. Aber was alles in "der Heimweg" passiert und was die Opfer alles ertragen müssen wäre mit im (Alp)Traum nicht eingefallen. Ich habe wahnsinnig mit den Frauen mitgelitten. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Jules und Klara erzählt. Beide haben mir gleichermaßen gut gefallen.



Handlung



Jules hat vor Kurzem alles verloren: seine Familie, seine Arbeit und ein Stück weit auch sich selbst. Nur sein bester Freund ist geblieben. Für diesen übernimmt er eine Nacht den Dienst beim Begleittelefon, für Frauen die Angst auf dem Heimweg bekommen. So lernt Jules Klara kennen, denn die hat panische Angst verfolgt zu werden - und da zu recht wie sich bald darauf herausstellt. Und nicht nur das, ihr Verfolger will sie umbringen. Warum? Damit will Klara nicht gleich rausrücken. Was sie aber fast sofort sagt ist, das sie ein Ablaufdatum bekommen hat, den 30.11, dieser Tag beginnt in wenigen Stunden. Jules begleitet Klara durch die Nacht, beide kennen unendliches Leid auf verschiedene Weise. Sie öffnen sich ihrem Gegenüber und erzählen sich ihre Leidensgeschichte. Beide Schicksale laufen am Ende zusammen, denn es war kein Zufall das Klara ausgerechnet bei Jules rauskam.



Charaktere



Klara wird von ihrem Mann zu perversen Sachen gezwungen, geschlagen und verspottet. Sie hat schon als Kind häusliche Gewalt mitangesehen und selbst erfahren. Sie ist eine starke, selbstbewusste Frau, die leider von ihrem Mann gebrochen wurde und es nicht schafft ihre toxische Ehe zu beenden.



Jules hat früher am Notdiensttelefon der Feuerwehr gearbeitet was super zu seinem Helfersyndrom passt. Er ist überangagiert und kann nach der Arbeit kaum abschalten. Das spiegelt sich nicht nur in seinem Verhalten sondern auch in seiner familiären Situation wieder. Leider hat er seine Familie verloren, wie es genau dazu kam müsst ihr natürlich selbst erlesen. Der Verlust seiner Familie macht Jules sehr zu schaffen, er arbeitet nicht mehr, geht kaum raus. Für eine Nacht übernimmt er den Dienst eines Freundes beim Begleittelefon. So trifft er auf Klara und seine enorme Hilfsbereitschaft kommt ihr zu Gute.



FAZIT



"der Heimweg" von Sebastian Fitzek hat mir sehr gut gefallen. Es war von Anfang bis Ende spannend und für mich persönlich SO schockierend. Beide Charaktere konnten mich von sich überzeugen - auch wenn ich Klara immer etwas mehr mochte. Mit der Auflösung habe ich echt nicht gerechnet. Ich kann diesen Thriller nur empfehlen und gebe volle 5 von 5 Sterne sowie eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

Ich habe es sehr genossen!

Irmelina Geisterkind - Der Fluch vom Ringelbach
0

MEINE MEINUNG

Nachdem ich Irmelina schon im ersten Buch kennen lernen und lieben durfte, habe ich mich wirklich sehr auf das zweite Abenteuer von ihr und Juna gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht! Auch ...

MEINE MEINUNG

Nachdem ich Irmelina schon im ersten Buch kennen lernen und lieben durfte, habe ich mich wirklich sehr auf das zweite Abenteuer von ihr und Juna gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht! Auch den zweiten Band fand ich sehr gut und kann ihn nur weiterempfehlen. Mehr dazu sag ich dir jetzt.

Schreibstil

Das zweite Abenteuer von Irmi und Juna ist wirklich sehr spannend von Anfang bis Ende. Die wechselnden Sichten von Juna und Irmelina sowie die kurzen Kapitel haben mir gefallen und mich durch die Seiten fliegen lassen. Für mich wurde genau das richtige Maß an Beschreibung der Umgebung getroffen denn durch die wunderschönen Illustrationen braucht es nicht viele Worte, ich konnte mir alles richtig gut vorstellen auch ohne das alles ins kleinste Detail beschrieben wurde



Handlung

Seit dem Sommer sind Irmi und Juna Geisterfreundinnen. Das heißt Juna ist eine Art Botschafterin zwischen den Menschen und den Naturgeistern. Seitdem warten sie sehnsüchtig auf ihren ersten Auftrag. Jetzt ist es bereits Herbst und endlich ist es soweit. Der Geisterrat beauftragt die beiden den Fluch vom Ringelbach zu brechen. Kein einziger Naturgeist möchte mehr dort leben wegen diesem ollen Fluch. Alle fürchten sich und flüchten. Irmi und Juna haben noch nie was von dem Fluch gehört und gerade Juna ist skeptisch. Sie versuchen mehr über den Fluch rauszufinden und gehen sogar ins Heimatmuseum von Hügelhausen. Doch am Ende sind es Irmelinas Eltern die vom Fluch erzählen. Das Wasser soll nämlich verhext sein. Es dreht völlig durch und spült die armen kleinen Naturgeister einfach flussabwärts - ohne Grund und ohne Rücksicht auf Verluste. Beim ersten Mal als es geschah wurde ein alter Menschenmann gesehen. Wer war das? Ob er hinter allem steckt? Die beiden Freundinnen müssen vielem auf dem Grund gehen doch sie kommen auf keinen Nenner und glaubes alles war nur ein gemeiner Streich. Und dann werden beide plötzlich doch noch Zeuge vom Fluch. Ihr Geisterauftrag ist schon schwer genug, doch der fiese Christian veruscht den beiden noch zusätzlich Probleme zu bereiten. Und auch sein Vater macht Ärger. Er will die alte Mühle von Hügelhausen abreißen. Das geht gar nicht! Schließlich wurde versprochen das sie für immer stehen bleiben darf. Irmi, Juna und die Dorfälteste leisten gewaltfreien Widerstand und demonstrieren. Die Freundinnen sind traurig weil sie in beiden Missionen nicht voran kommen und dann streiten sie sich auch noch! Doch dann kommt Juna auf eine Idee wie sie beide Aufträge lösen kann.

Charaktere


Irmelina und Juna haben sich nicht groß verändert, außer das aus Irmi ein noch besserer Naturgeist geworden ist. Sie kümmert sich nun viel verantwortungsbewusster um ihr Geisterreich. Ansonsten sind beide genau so niedlich wie ich sie in Erinnerung hatte.

Wir treffen altbekannte Figuren wieder und lernen ein paar neue kennen. Wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf Juna und Irmelina liegt, diese sind am besten ausgearbeitet. Am liebsten habe ich immer noch die putzige Irmi.

FAZIT

"Irmelina Geisterkind - der Fluch vom Ringelbach" hat mir unendlich gut gefallen. Die Geschichte hat mich sofort mitgerissen und nicht mehr losgelassen. Ich habe die Lesezeit sehr genossen. Es war spannend, lustig und zuckersüß. Außerdem sind die Zeichnungen einfach niedlich. Am Ende gab es auch diesmal wieder super Extras: eine Obst- und Gemüsekunde für den Herbst sowie eine Bastelanleitung für eine eigene Irmelina aus Kastanien. Ich kann das Buch nur empfehlen und vergebe 5 von 5 Sterne.

Vielen Dank an den Verlag und an die Bloggerjury für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Ich habe mich sehr gefreut!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere