Platzhalter für Profilbild

nino

aktives Lesejury-Mitglied
offline

nino ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nino über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2021

Romantisch

Trust My Heart - Golden-Campus-Trilogie, Band 1
0

STORY:

May geht auf die Golden Isle Academy und scheint die einzige zu sein, die dem Charme der unnahbaren Brüder Noah und Felix James entgangen ist. Als sie jedoch nun als Nanny für die kleine Schwester ...

STORY:

May geht auf die Golden Isle Academy und scheint die einzige zu sein, die dem Charme der unnahbaren Brüder Noah und Felix James entgangen ist. Als sie jedoch nun als Nanny für die kleine Schwester der beiden Arbeiten soll, kommt sie und Felix sich immer näher, auch wenn sie eigentlich tabu füreinander sind. Es gibt eine rasante Romanze, die sich gegen einiges behaupten muss. Dazu kommt noch, dass May ganz alleine lebt und ihr ganzes Leben auf dünnem Eis steht.



PROTAGONISTIN:

May ist ziemlich naiv und wirkt auf mich eher unsympathisch. Trotzdem passt sie gut in die Geschichte und handelt immer nach ihrem Charakter nachvollziehbar.

Felix ist mir schon eher sympathisch, allerdings ist auch er naiv. Er bildet einen passenden Protagonisten zu May und hat einen Charakter, der nicht ganz Bad Boy, aber auch nicht ganz good guy ist, was mir gut gefallen hat.



SCHREIBSTIL:

Ich fand den Schreibstil angenehm zu lesen und fand es gut, dass so Dinge wie die Naivität direkt angesprochen wurden, wodurch sie nicht negativ auf mich gewirkt haben. Es gab keine schwierig verschachtelten Sätze und insgesamt war der Stil sehr fesselnd. Es ging mir jedoch nicht ans Herz, weshalb ich einfach keine 5 Sterne geben kann.



FAZIT:

Das Cover ist schlicht und schön und die Story gefällt mir. Die Protagonisten passen perfekt zusammen und in die Geschichte. Der Schreibstil ist gut, allerdings ging es mir nicht ans Herz.



=> 4/5⭐️

Veröffentlicht am 13.06.2021

Ergreifend

Deeply
0

STORY:

Zoey hat eine Vergangenheit, die sie nicht so leicht überwinden kann, und Dylan hat ein Geheimnis, das er bisher vor jedem verbergen konnte. Doch als die beiden in der WG von Zoeys Bruder Mitbewohner ...

STORY:

Zoey hat eine Vergangenheit, die sie nicht so leicht überwinden kann, und Dylan hat ein Geheimnis, das er bisher vor jedem verbergen konnte. Doch als die beiden in der WG von Zoeys Bruder Mitbewohner werden, kommen sie sich näher. Dadurch wird Zoey von ihrer Vergangenheit und Dylan von seinem Geheimnis eingeholt, was sich beinahe zwischen die beiden drängt.



PROTAGONISTEN:

Zoey wirkt auf mich sehr authentisch. Allerdings wiederholt sie sich oft in dem was sie sagt, wodurch angesprochene Thema bei mir nicht mehr so gut ankommt.

Dylan mag ich total gerne. Seine Gedanken kommen genau bei mir an und ich lerne dieses Thema besser kennen.



SCHREIBSTIL:

Den Schreibstil von AVA Reed mag ich total gerne. Er ist fesselnd und für mich genau das richtige. Die Themen kommen bei mir gut an und das Lesen an sich mag ich bei diesen Schreibstil sehr!



FAZIT:

Das Cover gefällt mir total gut, sowie die Story. Die Protagonisten mag ich sehr und der Schreibstil ist super, allerdings kam Zoeys “Thema” nicht so gut rüber.



=>4/5⭐️

Veröffentlicht am 13.06.2021

Bedingt empfehlenswert

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland
0

STORY:

Das Buch ist in 4 Kurzgeschichten aufgeteilt.

EIN BEZAUBERNDES WESEN:

Alice kleine Schwester Elizabeth begibt sich unbeabsichtigt in die dunkle Stadt und lernt düstere Gestalten kennen. Sie ...

STORY:

Das Buch ist in 4 Kurzgeschichten aufgeteilt.

EIN BEZAUBERNDES WESEN:

Alice kleine Schwester Elizabeth begibt sich unbeabsichtigt in die dunkle Stadt und lernt düstere Gestalten kennen. Sie fängt an sich zu hinterfragen, sowieso das Leben ihrer bis dato geheimen Schwester.

MÄDCHEN IN BERNSTEIN:

Alice reist ins grüne Land und muss sich durch eine schlimme, ereignisreiche Nacht schlagen, als sie in einem verfluchten Gebäude haust.

ALS ICH ZUM ERSTEN MAL IN DIE STADT KAM:

Es handelt sich um das frühere Leben Hatcher’s, bevor er dieser wurde und noch als Nicholas lebte. Man erfährt, wie er früher war, bevor er sich “verändert” hat.

DER GNADENTHRON:

Hierbei handelt es sich um einen Abschluss der Kurzgeschichten und damit der ganzen Alice Chroniken. Es ist quasi unmöglich hier nicht zu Spoilern, weshalb ich diese letzte Kurzgeschichte nicht näher beleuchten möchte.



PROTAGONISTEN:

Auch hier ist es schwierig spoilerfrei zu bleiben, daher behandele ich es nur oberflächlich. Wer Fragen hat, kann diese gerne privat stellen.

Elizabeth wirkt auf mich sehr naiv und zeitgleich verwirrt und teilweise fast gestört, durch die Stimmen, die sie hört. Sie handelt immer ihrem Charakter nachvollziehbar. Alice wirkt auf mich ähnlich, allerdings nicht gestört. Sie wirkt mit Hatcher wie in ihrer eigenen Welt.

Hatcher ist mir durch deine eigene Geschichte sehr ans Herz gewachsen, was mich positiv überrascht hat. Hier ist es allerdings wieder schwierig nicht zu Spoilern, da es um sein früheres Ich geht.



SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, allerdings konnte er mich nicht fesseln. Ich habe an diesem Buch leider relativ lang gesessen, was nicht an mangelnder Zeit lag. Es war brutal und spannend, aber nicht auf fesselnde Weise, sondern nur mal für kurze Momente und dadurch nicht sehr einnehmend.

Die vier Geschichten wurde trotz ihrer Unabhängigkeit gut verknüpft. Was mich gestört hat war, dass die Kurzgeschichte nicht in Kapitel unterteilt war. Das war zwar durch die vorherigen Bände klar, ist für mich jedoch immer noch ein Störfaktor.



FAZIT:

Das Cover passt zu den Geschichten und die Kurzgeschichten waren von der Idee her super. Die Protagonisten der einzelnen Stories wurden super an solch eine Umwandlung vom “Alice im Wunderland” angepasst. Der Schreibstil war leider wenig überzeugend.



=>3/5⭐️

Veröffentlicht am 13.06.2021

Sehr romantisch

Und dann war es Liebe
0

STORY:

Hannah und Léo verpassen beide ihren Zug nach Amsterdam und lernen sich auf eher schroffe Weise kennen. Letztendlich kommen sie dann doch ins Gespräch und beginnen einen kleinen Ausflug durch Paris. ...

STORY:

Hannah und Léo verpassen beide ihren Zug nach Amsterdam und lernen sich auf eher schroffe Weise kennen. Letztendlich kommen sie dann doch ins Gespräch und beginnen einen kleinen Ausflug durch Paris. Sie fahren sogar zu Léo’s Freunden und kommen sich immer näher. Doch am Ende müssen sie sich dann doch wieder trennen. Doch was nun?



PROTAGONISTEN:

Hannah und Léo sind beide sehr starke Charaktere. Die handeln immer nach ihrem Charakter nachvollziehbar und sind gut ausgearbeitet. Léo ist mir sehr sympathisch, während mir Hannah nicht so zusagt. Ich kann gar nicht genau sagen wieso, es ist einfach ihre Ausstrahlung, die mich nicht ganz einnimmt.



SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil gefällt mir insgesamt sehr gut. Er ist fesselnd, auch wenn die Enden der Kapitel nicht sehr spannend ausgewählt wurden. Es waren keine schwierig verschachtelten Sätze vorhanden oder anderweitig unverständliche Szenen. Es war gut, allerdings nicht überragend.



FAZIT:

Das Cover ist schön und die Story gefällt mir. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und gut gewählt. Den Schreibstil mag ich, er ist allerdings nicht überragend.



=> 4/5⭐️

Veröffentlicht am 13.06.2021

Fesselnd

Elbendunkel 2: Kein Weg zu dir
0

STORY:

Ash beginnt einen neuen Abschnitt ihres Lebens, als Dunkelelben-Rebellin. Doch Intrigen erschweren ihr diesen Triumph und dass nicht jeder damit einverstanden ist, dass sie nun dabei sein kann, ...

STORY:

Ash beginnt einen neuen Abschnitt ihres Lebens, als Dunkelelben-Rebellin. Doch Intrigen erschweren ihr diesen Triumph und dass nicht jeder damit einverstanden ist, dass sie nun dabei sein kann, macht es weiterhin schwerer. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz, denn da gibt es noch Darel, doch Gefühle sind verboten, da jeder denkt, dass er ihr Halbbruder sei. Die beiden entfremden sich immer mehr, doch am Ende müssen sie, wohl oder übel, zusammenarbeiten.



PROTAGONISTEN:

Es gab einfach so viele Protagonisten, dass man nicht alle aufzählen kann. Ihr könnt allerdings in meinen Beiträgen der Leserunde zu diesem Buch nachsehen.



SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil ist total fesselnd. Es gibt so viele Charaktere, die aber zum Glück alle am Ende des Buches aufgelistet sind. Es ist alles sehr kompliziert, aber gut verständlich geschrieben. Die Wortwahl an sich gefällt mir gut. Es knüpft super an den ersten Band an, was mit gefallen hat. Allerdings konnte ich trotzdem nicht immer gut in die Geschichte “einsteigen”, was es für mich abgewertet hat.



FAZIT:

Ich mag das Cover wirklich sehr. Die Story ist super, aber etwas kompliziert. Es gibt extrem viele Charaktere, aber der Schreibstil wird dadurch nicht abgewertet. Der Schreibstil ist fesselnd aber leider kam ich nicht so in die Geschichte “rein”.



=> 4/5⭐️