Profilbild von noras_buecherwolke

noras_buecherwolke

Lesejury-Mitglied
offline

noras_buecherwolke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit noras_buecherwolke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.08.2022

Die Sterne werden fallen - Ophelia Scale

Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen
0

„Ich will keinen Krieg führen, ich will niemanden mehr töten müssen. Aber wenn man mir keine Wahl lässt, dann wird der Kampf weitergehen. Bis zum Ende. Du weißt, dass mein Atem am längsten ist. Denn ich ...

„Ich will keinen Krieg führen, ich will niemanden mehr töten müssen. Aber wenn man mir keine Wahl lässt, dann wird der Kampf weitergehen. Bis zum Ende. Du weißt, dass mein Atem am längsten ist. Denn ich habe gar keinen.“

📚Darum gehts:
Ophelia befindet sich endgültig zwischen den Fronten und die Anhänger der Abkehr und die Widerstandsgruppe bekämpfen sich mit allen Mitteln. Als die Stimmung der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern.

👫Charaktere:
Im dritten Band handelt es sich so wie in den Folgebänden um Ophelia und Lucien. Auch hier hat man wunderbar gemerkt, wie beide sich von ihren Charakterzügen weiter entwickelt haben. Lucien versucht mal als der gute König zu sein und endet an seine Grenzen, was ihn nur umso menschlicher macht - denn nicht jeder ist perfekt. Ophelia wächst zu einer starken Persönlichkeit voran, hat einen großen Beschützerinstinkt und hat immer noch klar ihre Meinung, die sie auch durchsetzt. Starke Willenskraft, zwei ganz starke Persönlichkeiten, die auch ihre sanfte Art haben.

📖Story:
Packend, fesselnd, überraschend, einfach nur gut. Die ganze Grundidee der fortgeschrittenen Technologie, erweiterte Intelligenzen und der ganze Widerstand waren einfach nur grandios. Lena Kiefer hat einfach eine fast neue komplexe Welt erschaffen und gab mir richtig den Flash von die Tribute von Panem! Die Handlung wurde strikt und spannend gehalten, es gab kleine Atempause, bevor es wieder steil nach oben ging. Das Setting hat dazu sehr gestimmt, man konnte sich alles gut herleiten, vor allem weil es zu einem passenden Zeitraum passiert - nicht zu schnell und nicht zu langsam.

💭Fazit:
Eins der besten Reihen, die ich je gelesen habe. Ich habe vor allem den dritten Band verschlungen und die Seiten flogen nur dahin durch den tollen Schreibstil von Lena Kiefer. Die Reihe wird mir wahrscheinlich für immer im Gedächtnis bleiben und könnte nur noch davon schwärmen. Es war definitiv einer meiner Highlights des Jahres gewesen.
Große Leseempfehlung! Ich vergebe dem Buch 5 von 5 ⭐️.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2022

If we were a Movie - Leseempfehlung

If we were a movie
2

„Ich glaube nicht, dass uns das Schicksal kontrolliert. Sondern dass es dafür sorgt, dass gewisse Dinge passieren. Was wir aus den Gelegenheiten machen, die uns bietet, liegt allein an uns.“

📚Darum gehts:
Nate ...

„Ich glaube nicht, dass uns das Schicksal kontrolliert. Sondern dass es dafür sorgt, dass gewisse Dinge passieren. Was wir aus den Gelegenheiten machen, die uns bietet, liegt allein an uns.“

📚Darum gehts:
Nate hat gerade sein Musikstudium angefangen und ist gleich von dem Wohnheim, was er sich mit seinen Brüder teilt, genervt. Als ein gewisser Jordan einen neuen Mitbewohner sucht, zögert er nicht lange und nimmt das Angebot an. Doch an der Tür steht nicht ein Junge, sondern ein Mädchen vor ihm - nämlich Jordan die gerade für das Studium nach New York gezogen ist. Obwohl sich Nate mit vielen Dingen auseinandersetzen muss, weil seine Freundin eifersüchtig und seine Brüder beleidigt sind, zieht er trotzdem bei ihr ein und verstehen sich von Tag eins einfach großartig.

💭Fazit:
Da ich die Bücher von Kelly Oram sehr gerne lese, hat mich dieses Buch auch wieder mitgenommen in eine coole Gefühlswelt von Nate und Jordan. Vor allem das Cover von dem Buch zieht einen magisch an mit der kunterbunten leuchtenden Schrift. Ich mochte das Buch unwahrscheinlich gerne, weil man die Entwicklung der Protagonisten sehr gut mitbekommen und verstehen bekommen hat.

Jordan ist eine ziemliche offene Persönlichkeit, auch wenn sie wohlhabend ist, lässt sie es sich nicht anmerken. Mit ihrer flippigen und außergewöhnlichen Art und Weise, bringt einen sehr zum Schmunzeln und ist eine Zeitgenossin der Freundschaft.
Nate ist eher einer, der anderen hinterherläuft und sich nicht traut seine Meinung zu offenbaren. Das hat er aber definitiv am Ende des Buches abgelegt und hat für seine Meinung und für seine Träume und Wünsche eingestanden, auch wenn er öfter einen Schubser brauchte. Der Kontakt zwischen den Beiden tut ihnen wahnsinnig gut, vor allem weil sie auf einer Wellenlänge schweben.
Sophie, die Freundin oder auch Exfreundin von Nate, war auf jeden Fall sehr egoistisch und süchtig - pure Verlustängste und eine ganz starke toxische Beziehung. Die ganzen Nebencharaktere wie Pearl, Colin und die Brüder haben der Geschichte einfach gut getan und wären sie nicht, wäre die Story nur halb so gut geworden.

Die Kapitel des Buches waren sehr gut gewählt worden - nicht zu lang, nicht zu kurz. Auch Kelly Orams Schreibstil mochte/mag ich sehr gerne, wahrscheinlich greife ich auch deswegen gerne nach ihren Büchern, weil man sie einfach weglesen kann und man so gut in die Handlung rein kommt. Auch der Humor kommt bei ihr nie zu kurz, aber auch Ernsthaftigkeit kann sie gut widerspiegeln. Was mir besonders gefallen hat und das ist auch ein großer Tick von Jordan: jedes Schicksal wurde nach einem Filmtitel benannt. Ich fand das einfach total cool!

Jeder der gerne Kelly Oram liest - ich empfehle euch von Herzen dieses Buch, das lauter kitschigen und nicht übertriebene Klischeehaften Schicksale, Knisternde Liebe und Funken beinhaltet!
Ich vergebe 4 von 5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.07.2022

Ashes and Souls - Enttäuschung pur

Ashes and Souls (Band 1) - Schwingen aus Rauch und Gold
0

📚Darum gehts:
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht nur dort undenklich viel grau. Sie hat nämlich eine besondere Fähigkeit - sie kann den Tod der Menschen vorhersehen, die bald sterben ...

📚Darum gehts:
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht nur dort undenklich viel grau. Sie hat nämlich eine besondere Fähigkeit - sie kann den Tod der Menschen vorhersehen, die bald sterben werden. Verzweifelt versucht sie den Fluch loszuwerden und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Himmel und Hölle sind ganz anders, als sie sich vorgestellt hat.

👫Charaktere:
In Ashes and Souls lernt man drei Protagonisten kennen - Mila, Ashes und Tariel.
Mila mag im ersten Moment total schüchtern sein, aber im zweiten Blick merkt man einfach total wie naiv, gedankenlos und unbedarft sie handelt. Sie wird „entführt und eingesperrt“ und das macht ihr nichts aus?
Ashes ist ein Ewiger der Schatten und lässt gerne seine Macht rausspielen, um zu zeigen, wer der Chef ist. Erst als er seine Gefühle eingesteht, kann er auch liebevoll werden und beschützt seine Freunde und Familie.
Tariel konnte man am Anfang sehr schlecht einschätzen, weil er eigentlich einen guten Eindruck gemacht hat. Vor allem, weil er ein Ewiger des Lichts ist, scheint er böse Taten im Hinterkopf zu haben.

📖Story:
Die Handlung wird als „Erzähler-Perspektive“ erzählt, was ich absolut überhaupt nicht mag - man bekommt die tieferen Eindrücke der Protagonisten nicht richtig mit und kann sie nicht nachvollziehen.
Irgendwie konnte ich der Story nicht wirklich folgen, weil Mila sich erst mit den anderen Gruppe angefreundet hat, verfolgt wird, dann ist sie bei Ashes zu Hause, dann plötzlich mitten im Kampf… es war ein Hin und Her gewesen. Die Ewigen haben herausgefunden, was sie angeblich ist, nämlich ein Fehler aber: Warum ist sie ein Fehler? Warum hat sie den „Fluch“? Es gibt viele Sachen, die einfach in den Raum geworfen worden, aber leider Offen geblieben sind. Selbst die angeblichen Action-Szenen waren für mich langweilig.
Die Grundidee war auf jeden Fall da, aber für mich nicht völlig ausgereift gewesen. Das Ende endet natürlich mit einem Cliffhanger, aber keins wo ich sagen würde : Oh, ich brauche unbedingt den zweiten Teil!

💭Fazit:
Ich bin leider etwas enttäuscht gewesen, weil mich der Klappentext total angesprochen hat. Vielleicht liegt es auch daran, weil ich die Perspektive aus der das Buch geschrieben worden ist, auch nicht mag. Startschwierigkeiten beim Lesen gab es auf jeden Fall und die Motivation das Buch weiterzulesen auch. Ob ich den zweiten Band noch lesen werde, das weiß ich nicht. Vielleicht - vielleicht auch nicht.
Ich vergebe Ashes and Souls 3 von 5 ⭐️.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2022

Die Nacht in der keiner Sex hatte von Kalena Miller

Die Nacht, in der keiner Sex hatte
0


📚Darum gehts:
Vier Paare und eine Sex-Challenge mit jede Menge Peinlichkeiten. Die Jugendlichen freuen sich auf die aufregende Nacht in einer abgeschiedene Hütte im Wald ohne Eltern, dafür mit jeder Menge ...


📚Darum gehts:
Vier Paare und eine Sex-Challenge mit jede Menge Peinlichkeiten. Die Jugendlichen freuen sich auf die aufregende Nacht in einer abgeschiedene Hütte im Wald ohne Eltern, dafür mit jeder Menge Kondome. Doch sobald sie den Ball verlassen, läuft nichts mehr wie geplant. Alex muss ins Krankenhaus zu seiner Oma, Zoe schockt eine Nachricht von ihrer Uni, Madisons Krankheit macht einen Strich dagegen und Julia endet während einen Rollenspiels in einem Schrank.

💭Fazit:
Ich muss sagen, dass der Einstieg mir im Buch recht einfach gefallen ist, da Millers Schreibstil sehe sachte ist. Sie konnte sehr gut wichtige Themen im Jugendlichen Alter ansprechen und der Humor kam auch nicht zu kurz. Die Kapitellängen wurden gut gewählt, es war nicht zu kurz und nicht allzu lang. Man konnte also hin und wieder immer sagen „Ein Kapitel noch“…
Im Buch lernt man vier Sichten der sechs Protagonisten kennen. Gut fand ich es, da jede Person grundsätzlich an einen verschiedenen Ort war. Etwas doof fand ich es schon, da es jedes Mal einen Sprung gab und man überlegen musste, welche Sicht jetzt überhaupt erzählt wird ( - auch wenn es vorher dran steht).
Ich persönlich mag Geschichten lieber, die über einen längeren Zeitraum spielen und man viel spannendes erlebt, mitbekommt und mitfiebert. Das hat hier leider total gefehlt, da die Story nur über eine Nacht spielte. Für mich gab es sozusagen kein Ziel, also nichts wonach man was greifen kann.. man hat das Buch einfach nur weg gelesen ohne Hintergedanken, was ich sehr schade fand.
Die Idee ist ganz süß und nett, aber es ist leider einfach für mich ein Buch für nebenbei, wenn man was leichtes braucht, ohne dabei nachdenken zu müssen.
Ich vergebe 3 von 5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2022

Ophelia Scale Band 2

Ophelia Scale - Der Himmel wird beben
0

📚Darum gehts:
Ophelia wird zum Tode verurteilt aufgrund des Auftrages vom Widerstandes den König zu töten. Doch dann bietet Phoenix einen Handel an: Wenn sie bereit ist als Spionin bei Reverse zu sein, ...

📚Darum gehts:
Ophelia wird zum Tode verurteilt aufgrund des Auftrages vom Widerstandes den König zu töten. Doch dann bietet Phoenix einen Handel an: Wenn sie bereit ist als Spionin bei Reverse zu sein, kann sie ihr Leben und das ihres besten Freundes retten. Nun muss sie entscheiden zwischen Gefühlen um den Glauben, was sie für richtig hält.

👫Charaktere:
Die Hauptprotagonisten spielen sowie im ersten Band Ophelia und Lucien - beide entwickeln sich schon im zweiten Band weiter. Vor allem Ophelia wird zu einer noch stärkeren Persönlichkeit und lernt schnell aus ihren Fehlern. Lucien ist einer der wahrhaftigsten Charaktere der ganzen Handlung und man schließt in einfach nur ins Herz. Dennoch bekommen viel mehr Nebencharaktere Platz in dieser Welt und man lernt sie ganz schnell kennen.

📖Story:
Im zweiten Band von der Ophelia Scale - Reihe lernt man die Hintergrundkulisse und deren Anfangsgeschichte von Reserve kennen, um deren Prinzip und Meinungen zu verstehen. Man lernt nicht nur das kennen, sondern auch Hintergrundinformationen nach dem Brand, was damals geschah. Auch steht diesmal ganz groß Spionage im Vordergrund, was die Handlung und deren Geschehnisse umso spannender macht. Auch die Technologie, deren Weiterentwicklung und
Existenz spielt eine kleine dennoch wichtige Rolle, die denke ich im dritten Band, eine ganz große spielen wird.

💭Fazit:
Keine großen Worte, sondern das ich einfach restlos begeistert bin. Gleich von der ersten Seite bekam man leichtes Spiel wieder in das Setting hinein zu finden und es wurde von Seite zur Seite immer spannender. Grandioses Ende des zweiten Buches, sehr traurig und emotional. Es macht Lust nach dem dritten Band, weil es einfach mega gut gelungen ist. Lena Kiefer, du bist eine Schreibgöttin! 🙏🏼
Ich gebe dem Buch 5 von 5 ⭐️.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere