Profilbild von onetruebooknerd

onetruebooknerd

Lesejury-Mitglied
offline

onetruebooknerd ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit onetruebooknerd über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.03.2021

Wenn der Bachelor auf Hunger Games trifft..

Selection
0

Eine Geschichte zum träumen und mitfiebern. In einem Amerika der Zukunft treffen wir America, ein Mädchen das zu der Kaste 5 des 8 Klassensystems in Illea gehört. Sie wird dazu ausgewählt, als eine von ...

Eine Geschichte zum träumen und mitfiebern. In einem Amerika der Zukunft treffen wir America, ein Mädchen das zu der Kaste 5 des 8 Klassensystems in Illea gehört. Sie wird dazu ausgewählt, als eine von 35 Kandidatinnen in den Palast zu gehennund um die Liebe von Prinz Maxon zu kämpfen. Dabei Stellt sie sich nicht nur scharfzüngigen Mitkonkurrentinnen sondern auch Rebellen und einer alten Liebe.

Die Geschichte ist eher für ein jüngeres Publikum geschrieben kann aber auch für ältere Leser einen gewissen Reiz haben. Die Kombination von einer Staffel Bachelor in einem Königreich, dass eher an Hunger Games erinnert, war für mich al 26 Jährige Leserin unglaublich spannend und ich habe sehr mitgefiebert, auch wenn ich Teils ab den Charakteren den Kopf schütteln musste.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Lauwarm und Unspektakulär.

Hope Again
0

Diese Rezension fügt mir beim schreiben richtige Schmerzen zu, denn so etwas bin ich mir von Mona Kasten so gar nicht gewohnt. Die Charaktere waren kalt und völlig unverständlich für mich als Leser. Besonders ...

Diese Rezension fügt mir beim schreiben richtige Schmerzen zu, denn so etwas bin ich mir von Mona Kasten so gar nicht gewohnt. Die Charaktere waren kalt und völlig unverständlich für mich als Leser. Besonders Everly hat mich unendlich enttäuscht. Sie war egoistisch, naiv und hat ihr eigenes Unglück immerzu auf die Leute um sie herum projeziert. Und den Mund aufzumachen und darüber zu reden was sie so belastet war sowieso bis fast zum Schluss kein Thema. Ich bim es mich gewohnt, NA Charaktere gerne Schütteln zu wollen aber Everly hat mich teils so genervt, dass ich das Buch mehrmals fast abgebrochen hätte. Es ist verständlich, dass jeder Mensch auf seine eigene Art bewältigt aber als Leser braucht man doch ein bisschen Charakterentwicklung und diese kam bei Everly eifacht viel zu spät und viel zu wenig. Nolan war zwar ein guter Charakter aber kam leider durch das ganze Drama um Everly viel zu wenig zum Zug. Gerettet hat diese Geschichte einzig und alleine Blake! Er war der Lichtschimmer an einem sehr düsteren NA-Himmel in diesem Buch. Die Geschichte an sich und auch der Schreibstil von Mona Kasten ist wie bis anhin gut, wurde aber leider durch Everly in diesem Buch völlig überschattet.
Leider ein gutes Buch um zu demonstrieren, wie ein schlechter Prota das ganze Buch überschatten kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Eine Geschichte, die direkt ins Herz trifft.

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Die Geschichte von Greyson und Eleanor werde ich nicht so schnell wieder vergessen.

Die Liebesgeschichte ist in 2 Zeitabschnitte geteilt. Am Anfang des Buches entwickelt sich zwischen den beiden eine ...

Die Geschichte von Greyson und Eleanor werde ich nicht so schnell wieder vergessen.

Die Liebesgeschichte ist in 2 Zeitabschnitte geteilt. Am Anfang des Buches entwickelt sich zwischen den beiden eine typische Jugendliebe. Aber als sie sich dann später im Leben wiedertreffen wird man als Leser in einen Sog gezogen, aus dem man gar nicht mehr auftauchen will. Die Ecken und Kanten der Charaktere machen sie und ihre Geschichte sehr authentisch. Die Art, wie Eleanor mit den Kindern von Grey umgeht ist unglaublich rührend. Der Schreibstil ist packend und doch fliessend. Man gerät als Leser in ein Wechselbad der Gefühle, und begrüsst dieses richtig.

Brittainy C. Cherry hat mit diesem Buch ein echtes meisterwerk geschaffen, das ich nur in den Himmel loben kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Herzerwärmende 5 Sterne

It was always love
0

Nikola Hotel hat mit diesem Buch eine Liebe geschaffen, die trotz des jungen Alters der Protas sehr reif wirkt und einem selbst an kältesten Abenden das Herz wärmt.

Mir gefiehl so einiges:

Tier- und ...

Nikola Hotel hat mit diesem Buch eine Liebe geschaffen, die trotz des jungen Alters der Protas sehr reif wirkt und einem selbst an kältesten Abenden das Herz wärmt.

Mir gefiehl so einiges:

Tier- und Umweltachutz werdem präsent aufgegriffen, ohne den Leser zu erdrücken.

Die Charaktere und ihre Interaktionen sind authentisch und nachvollziehbar, was einem das Gefühl gibt, auf jeder Seite alte Freunde zu treffen.

Der Wert der Familie wird in diesem Buch hoch gestellt, was ich immer sehr schätze denn wenn man am Ende steht, ist Familie alles.

Die Letterings! So eine wunderschöne Idee, zur Geschichte passende Letterings zu integrieren!

Alles in allem ein absolut fantastisches Buch dass ich bestimmt auf meinen Reread Stapel legen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

Ein Heilungsprozess von zwei Herzen in der Sonne Andalusiens..

Alles, was ich für dich fühle
0

KURZMEINUNG:

Ein Must-Read für Liebhaber von tiefgehenden Geschichten, die eine wärme im Herzen hinterlassen aber gleichzeitig zum Nachdenken anregen.

REZENSION:

Selten hat mich die Ernsthaftigkeit ...

KURZMEINUNG:

Ein Must-Read für Liebhaber von tiefgehenden Geschichten, die eine wärme im Herzen hinterlassen aber gleichzeitig zum Nachdenken anregen.

REZENSION:

Selten hat mich die Ernsthaftigkeit eines Themas mit so einer Leichtigkeit in den Bann gezogen, wie es Nora Welling mit "Alles, was ich für dich fühle" mit der Bewältigung von Verlust geschafft hat. Die Thematik ist selbst für mich als medizinische Fachperson äusserst komplex. Die Autorin konnte den Bewältigungsprozess, und vor allem auch, wie unterschiedlich dieser sein kann, jedoch hervorragend an den Leser bringen. Ich habe mit Linda mitgefühlt, mit Damian konnte ich wütend sein und mit Ramon habe ich geweint. Einfacht nur ganz grosse Klasse, wie gut die Autorin das Thema aufgegriffen hat.

Das Setting in Andalusien ist traumhaft und die Beschreibungen der Autorin ermöglichen selbst einem Spanien-Neuling wie mir den Zugang zu dieser wunderbaren Welt der Pferde, der Wärme und der Tomatenbrote.

Das Buch ist meiner Meinung nach definitiv keine leichte Lektüre. Es fordert den Leser heraus, zwingt ihn zum Nachdenken und zum Reflektieren. Die Charaktere machen höhen und tiefen der Emotionen durch, wie sie das Leben für uns alle bereit hält.

Jede Seite dieses Buches hat mich berührt und ich hoffe, die Fortsetzung bald in meinen Händen halten zu können.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühle