Profilbild von ophelialaurinrose

ophelialaurinrose

Lesejury-Mitglied
offline

ophelialaurinrose ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ophelialaurinrose über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2020

Lesenswert

Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe
0

Worum geht es?
Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen ...

Worum geht es?
Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen Intrigen überleben, sondern auch diverse Mordanschläge. Besonders in der Schattenfeste, wo Liebe als Schwäche gesehen wird, schwebt Amaia in großer Gefahr. Um sie zu schützen, ist Noár gezwungen, erneut zu dem skrupellosen Prinzen zu werden, den alle so fürchten. Doch wieder einmal ist nichts, wie es scheint, sodass nicht nur Amaias Herz auf eine harte Probe gestellt wird.

Meine Meinung:
Bereits im ersten Teil hatte mich Julia Dippel in den Bann gezogen und konnte das auch mit dem zweiten Teil, der nahtlos an den ersten anschließt.
Die Welt von Cassardim zeigt sich diesmal noch grausamer und fantastischer zugleich. Lügen spinnen sich um Amaia herum und auch als Leser weiß man nicht, was der Wahrheit entspricht und was nur als Fassade dient, um Amaia zu retten. Es war ein wahres Auf und Ab der Gefühle und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Auch mit dem zweiten Teil konnte Julia Dippel mich vollends begeistern und die einzelnen Charaktere waren sehr gut nachvollziehbar und man konnte sich mit ihnen identifizieren.
Düster, brutal und fantasiereich verknüpft die Autorin die einzelnen Welten und Orte miteinander und erschafft ein Setting, das vor dem inneren Auge des Lesers zum Leben erwacht. Ich kann es kaum erwarten, Teil 3 zu lesen.

Fazit:
Dramatisch, düster und absolut lesenswert. Ein MUST Read für alle Fantasy Fans.
5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2020

Atemberaubend, faszinierend und absolut lesenswert

Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke
0

Worum geht es?

Amaia wächst in der menschlichen Welt auf, altert jedoch sehr viel langsamer als andere Menschen. Ihr ganzes Leben lang versucht sie hinter das Geheimnis ihrer Herkunft zu kommen, bis sich ...

Worum geht es?

Amaia wächst in der menschlichen Welt auf, altert jedoch sehr viel langsamer als andere Menschen. Ihr ganzes Leben lang versucht sie hinter das Geheimnis ihrer Herkunft zu kommen, bis sich eines Tages die Ereignisse überschlagen und sie in einer ihr fremden Welt landet – in Cassardim.

Begleitet wird sie von Noar, dem Schattenprinzen, der dunkel und undurchschaubar wirkt. Und genau wie Amaia, fängt man als Leserin an, sich in ihn zu verlieben.

In Cassardim angekommen wird Amaia mit jedem Tag klarer, wer sie ist und welche Aufgabe sie zu erfüllen hat. Und diese Aufgabe hat es in sich.

Meine Meinung:

Bereits mit den ersten Sätzen hatte mich Julia Dippel in ihren Händen und zog mich tiefer in die Geschichte hinein.

Die Welt von Cassardim entblößte sich immer mehr vor mir und Noar und Amaia gruben sich tief in mein Herz. Und Cassardim ist beeindruckend und bildgewaltig beschrieben, so dass vor meinem inneren Auge ein perfektes Bild entstehen konnte.

Ihr merkt, ich bin begeistert und konnte mich mit den einzelnen Charakteren gut identifizieren bzw. ihr Handeln verstehen oder nachvollziehen.

Düster und zeitgleich romantisch ist die richtige Beschreibung für die Geschichte und ich kann es kaum erwarten, Teil 2 zu lesen. Wie gut, dass er schon bei mir eingezogen ist.

Fazit:

Atemberaubend, faszinierend und absolut lesenswert. Ein MUST Read.

5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2020

Ein tolles Buch, das ich für groß und klein sehr empfehlen kann

Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!
0

Worum geht es?

In letzter Minute haben sich Gregs Umzugspläne in Luft aufgelöst, und es scheint, als würde er seinem besten Freund Rupert, seiner Schule und seiner Nachbarschaft noch ein bisschen erhalten ...

Worum geht es?

In letzter Minute haben sich Gregs Umzugspläne in Luft aufgelöst, und es scheint, als würde er seinem besten Freund Rupert, seiner Schule und seiner Nachbarschaft noch ein bisschen erhalten bleiben. Zum Glück! Doch Greg wäre nicht Greg, wenn er nicht schon längst neue Pläne hätte. Wir dürfen gespannt sein, was er diesmal ausheckt und welche Abenteuer der 15. Band für ihn bereithält … Eins ist sicher: Angriff auf die Lachmuskeln garantiert!

Meinung:

Ich liebe die Reihe und auch dieses Buch hat mich wieder zum Lachen gebracht. Gregs Sommerferienwahnsinn ist wie auch alle Bände davor ein supertolles Buch.

Meiner Meinung ein absolutes Lesehighlight für die ganze Familie, egal ob Kind oder Erwachsener.

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und es war viel zu schnell vorbei.

Das Cover passt super zum Titel und zum Inhalt der Geschichte.

Fazit:

Ein tolles Buch, das ich für groß und klein sehr empfehlen kann. Ich freue mich schon riesig auf Band 16 und kann es kaum erwarten.



5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2020

Perfekt

The Crown Between Us. Royales Geheimnis (Die »Crown«-Dilogie 1)
0

Worum geht es?



Als Alpha von ihrem Stiefvater auf ein Eliteinternat geschickt wird, findet sie sich plötzlich in der Welt der Reichen und Schönen wider. Intrigen und Geheimnisse gehören von nun an zu ...

Worum geht es?



Als Alpha von ihrem Stiefvater auf ein Eliteinternat geschickt wird, findet sie sich plötzlich in der Welt der Reichen und Schönen wider. Intrigen und Geheimnisse gehören von nun an zu ihrem Alltag. Der charmante Aaron mit seinen smaragdgrünen Augen zieht sie sofort in den Bann, obwohl auch er zu dieser Gruppe gehört. Noch schlimmer, er ist Cousin des Thronerben und ein gnadenloser Playboy. Doch das Herz will, was das Herz will - auch wenn es brechen könnte ...

Knisternd, herzzerreißend, spannend!



Meine Meinung

„The Crown Between Us“ ist der erste NA-Roman, den ich gelesen habe.

Ich liebe Royal-Geschichten, außerdem habe ich mir damals angeschaut, wie das Cover entstanden ist, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte.



Der Schreibstil ist einfach wunderschön und die Geschichte ist nicht too much, also genau richtig. Ich habe schnell in das Buch reingefunden. Was mir besonders gefallen hat, dass die Geschichte nicht so offensichtlich ist und man an machen Stellen echt überrascht wurde.



Manchmal war ich schon ein wenig sauer auf Alpha, als sie in den unpassendsten Momenten Dinge gesagt hat (haha).Ansonsten mag ich die Protagonisten sehr, außer Ferkel und ein paar sehr gemeinen Charakteren natürlich.



Fazit:

Das Buch habe ich einfach verschlungen und kann es kaum erwarten, bis Band 2 erscheint.

Ich bin glücklich mit der Entscheidung, dass das mein erster NA-Roman war, den ich gelesen habe.



5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

TOLLER DEBÜTROMAN

Enrosadira
0

Worum geht es?
In dem Buch geht es um eine Gruppe von Mädchen, die während eines Ausfluges kleine Gestalten entdecken und sich auf einmal nicht mehr in ihrer Welt befinden. Dort erleben sie fantasievolle ...

Worum geht es?
In dem Buch geht es um eine Gruppe von Mädchen, die während eines Ausfluges kleine Gestalten entdecken und sich auf einmal nicht mehr in ihrer Welt befinden. Dort erleben sie fantasievolle Abenteuer.

Meine Meinung:
Ich mochte die Kulisse der Geschichte, da sie in den Bergen spielt.
Die Idee fand ich auch sehr interessant und schön.
Durch das Buch führt der allwissende Erzähler, daher konnte ich mich wenig mit den Charakteren identifizieren, da hat mir das Persönliche ein wenig gefehlt.

Der Schreibstil…
Ich war sehr überrascht, als ich erfahren habe, dass das Buch ein Debütroman ist.
Denn der Schreibstil ist sehr detailliert und es ist flüssig zu lesen.
Die Orte werden sehr gut beschrieben, sodass man sich alles sehr bildlich vorstellen kann.

Fazit
Für einen Debütroman finde ich das Buch sehr gut. Es hätte noch ein paar Ausbaumöglichkeiten, aber man sollte nie vergessen, dass es ein Debütroman ist.
Ich würde es für Kinder empfehlen, da die Protagonisten sehr jung sind.
Meine Empfehlung: zwischen 8-14 Jahren.
Trotzdem hat mich der Schreibstil begeistert. Hut ab.
Es hat mir Spaß gemacht, in die Welt von Lena und ihren Freundinnen einzutauchen.
Danke an @ für das Rezensionsexemplar.

4/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere