Profilbild von rallewu

rallewu

Lesejury Star
offline

rallewu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit rallewu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2023

Psychostreß pur für den sympathischen Norderneyer Polizeichef

Inselspiel
0

Martin und Anne haben den "Weihnachts-Feiern-bei-Annes-Verwandschaft-in-Lübeck-Horror" einigermaßen schadlos überstanden und sind nun auf dem Weg zurück auf ihre Insel Norderney. Unmittelbar vor Sylvester ...

Martin und Anne haben den "Weihnachts-Feiern-bei-Annes-Verwandschaft-in-Lübeck-Horror" einigermaßen schadlos überstanden und sind nun auf dem Weg zurück auf ihre Insel Norderney. Unmittelbar vor Sylvester freuen sie sich auf den Start in ein neues Jahr - ein Jahr, das ein ganz besonderes werden soll für das glückliche Paar.

Aber bevor dieses Jahr beginnt, haben beide noch am Feiertag ihre Bereitschaftseinsätze abzuleisten - Martin als Polizeichef der Wache von Norderney, Anne als diensthabende Ärztin im Krankenhaus der mondänen ostfriesischen Insel. Nur noch dieser Sylvesterdienst - dann wird sich vieles ändern im Leben der beiden. Und so kommt es auch - aber völlig anders, als sich Anne und Martin das vorgestellt, geschweigen denn sich in ihren dunkelsten Träumen ausgemalt haben...

"Inselspiel" ist kein typischer Nordseekrimi. Anja Eichbaum schafft es, den Leser in ein verworrenes, völlig undurchsichtiges Netz verschiedener Handlungen zu ziehen - lange Zeit ohne jeden Hinweis auf den entscheidenden Strang der Geschichte. Jeder Handlungsstrang ist interessant, jeder ist spannend, aber die überraschende Aufklärung des Falls läßt sich sehr, sehr lange weder vorausahnen, noch voraussehen.

Ein toller Krimi auf einer wunderbaren Insel mit starken Charakteren, die hier auch mal richtig Schwächen zeigen dürfen. Absolut lesenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2023

Toller Auftakt macht Lust auf die Reihe

Planetenpolka
0

Astrologie und Kriminalermittlungen? Sterne deuten und Hinweise deuten? Kann das in Kombination funktionieren?
Jawohl, in der Reihe um die junge Astrologin Stella Albrecht von Autorin Lotte Minck funktioniert ...

Astrologie und Kriminalermittlungen? Sterne deuten und Hinweise deuten? Kann das in Kombination funktionieren?
Jawohl, in der Reihe um die junge Astrologin Stella Albrecht von Autorin Lotte Minck funktioniert das richtig gut. Mit einer gehörigen Portion Humor, Leichtigkeit und Unbedarftheit gibt Stella Albrecht in diesem ersten Buch der Reihe dem eigenen Bauchgefühl nach und beginnt auf eigene Faust im Umfeld der Familie von Breidenbach zu ermitteln.
Die Matriarchin der schwerreichen Industriedynastie aus Bochum war eine gute Freundin von Stellas Großmutter und erfreute sich bester Gesundheit.
Der plötzliche Tod wird von offiziellen Stellen, unter anderem von Kommissar Arno Tillikowski, als natürlich und dem Alter geschuldet angesehen.
Doch Stella fallen Ungereimtheiten auf, beinahe alle Erben hatten ein Motiv. So bringt Stella Dinge ins Rollen, die ihre eigene Vorstellungskraft übersteigen.

Eine sehr lesenswerte "Krimödie" mit typischem Ruhrpottcharme und -humor, die Lust auf weitere Bücher der Reihe macht. Ein Wohlfühl-Cosy-Crime in ungewöhnlichem Millieu.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2023

Fesseln, Spannend - das Team Jacobsen/John brilliert

Akte Nordsee - Der Teufelshof
2

Es war ein rauschendes Fest - auf der Hochzeit von Fentje Jacobsens Freund und Nachbarn Henning Fehnsen kam die junge Anwältin vom Schafhof in der Nähe von St. Peter Ording praktisch gar nicht runter von ...

Es war ein rauschendes Fest - auf der Hochzeit von Fentje Jacobsens Freund und Nachbarn Henning Fehnsen kam die junge Anwältin vom Schafhof in der Nähe von St. Peter Ording praktisch gar nicht runter von der Tanzfläche.
Am nächsten Morgen folgt dann das böse Erwachen, denn auf dem Fehnsen-Hof, dem Anwesen des frisch getrauten Paares, bietet sich einer anderen Nachbarin ein schreckliches Bild: Diana Hoops findet zwei Leichen, sowie eine schwer verletzte Person - und die Braut von Henning wird vermißt.
Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich schnell auf ein mögliches Familiendrama. Fentje, die an die Unschuld ihres Jugendfreundes glaubt, übernimmt die Verteidigung von Henning. Als die Polizei praktisch nur noch in eine Richtung ermittelt, stellt Fentje mal wieder auf eigene Faust Nachforschungen an um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Dabei trifft sie auf den Journalisten Niklas John, mit dem sie in einem früheren Fall schon mal gut zusammengearbeitet hat. Aber dazu soll es nach Fentjes Vorstellung diesmal nicht kommen.
Als Niklas John selbst in den Fall involviert wird, ändern sich die Vorzeichen jedoch und es entwickelt sich ein spannender, verzwickter Fall, dessen Auslöser weit in der Vergangenheit liegt. Hat die alte Legende vom Teufelshof, die nur hinter vorgehaltener Hand im Dorf erzählt wird, etwas mit dem Fall zu tun oder liegen die Gründe für den Mordanschlag auf die Familie Fehnsen ganz woanders?

"Akte Nordsee. Der Teufelshof" ist der zweite Teil der neuen Nordsee-Krimi-Reihe von Eva Almstädt rund um Fentje Jacobsen, die in ihrem Dorf auf der Halbinsel Eiderstedt versucht, als Anwältin Fuß zu fassen, und dem Journalisten und Freigeist Niklas John, dem Fentje im Rahmen ihrer Arbeit nun schon zum zweiten Mal über den Weg läuft.
Eva Almstädt entwickelt einen spannenden Krimi mit sehr sympathischen Protagonisten mit Ecken und Kanten. Die Autorin spielt manchmal geschickt mit Vorurteilen und widerlegt diese oft auf herrlich entlarvende Weise.
Mit Fentje Jacobsen und Niklas John hat Eva Almstädt ein "Traumduo" erschaffen, das großes Potenzial für noch viele, viele weitere Bücher bietet. Die Leser dürfen sich auf beste Unterhaltung und unkonventionelle Ermittlungsmethoden von der schleswig-holsteinischen Nordseeküste freuen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 29.05.2023

Ein reines Frauen-Team ermittelt in Marseille

Die Marseille-Morde - Der Tote von Port Pin
0

"Die Marseile Morde. Der Tote von Port Pin" ist der zweite Band der "Marseille-Morde"-Reihe von Autorin Anna-Maria Aurel rund um die junge Kriminalkommissarin Nadia Aubertin und ihr Team.

Im Naturschutzgebiet ...

"Die Marseile Morde. Der Tote von Port Pin" ist der zweite Band der "Marseille-Morde"-Reihe von Autorin Anna-Maria Aurel rund um die junge Kriminalkommissarin Nadia Aubertin und ihr Team.

Im Naturschutzgebiet am Rande von Marseille wird die Leiche eines erst kürzlich aus Kanada nach Frankreich gekommenen Journalisten gefunden. Schnell ist klar - der Mann ist keines natürlichen Todes gestorben. Das reine Frauen-Polizeiteam unter der Leitung von Kriminalkommissarin Nadia Aubertin nimmt die Ermittlungen auf und stößt schon bald auf eine Vielzahl von Spuren und Motiven. Die führen einerseits in die von kriminellen Banden kontrollierten Vorstädte der Mittelmeer-Metropole, andererseits aber auch zu einer vor dem Bankrott stehenden Bauxit-Firma in Marseille, die es scheinbar mit Umweltauflagen nicht so genau nimmt um Arbeitsplätze und die geplante Übernahme durch einen Investor nicht zu gefährden.

Hat der getötete Journalist seine Nase zu tief in die Machenschaften des Unternehmens gesteckt? Ist er den Banden aus der Vorstadt im Rahmen seiner Recherchen zu nahe gekommen? Oder ist das Mordmotiv vielleicht im persönlichen Umfeld des Kanadiers zu suchen? Fakt ist jedenfalls - die Zeit drängt, denn auch die Freundin des Journalisten ist spurlos verschwunden. Das Team gerät unter massiven Druck, es werden Fehler gemacht...

"Der Tote von Port Pin" ist ein spannender, insgesamt gut zu lesender Krimi. Die Schauplätze des Geschehens werden anschaulich und sehr detailiert beschrieben, so dass der Leser eine gute Vorstellung von den Örtlichkeiten bekommt. Manchmal verzettelt sich die Autorin in langatmigen Beschreibungen, auf besondere Konstellationen innerhalb und außerhalb des Ermittlerteams wird gefühlt einige Male zu oft hingewiesen.

Der Krimi hat zweifellos Schwächen, ist aber insgesamt spannend und lesenswert. Ich habe mich durchaus gut unterhalten gefühlt und werde mir nach dem Genuß der ersten beiden Bände sicher auch den dritten Teil zu Gemüte führen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2023

Volle Erdmännchen-Power auf dem Luxusliner

Schiffe versenken
0

Die Erdmännchen-Ermittler sind zurück - und wie! Nachdem sich die Erdmännchen-Sippe um Ray und seinen nerdigen Bruder Rufus nach ihrer "Flucht" aus dem Berliner Zoo in der Brandenburger Pampa häuslich ...

Die Erdmännchen-Ermittler sind zurück - und wie! Nachdem sich die Erdmännchen-Sippe um Ray und seinen nerdigen Bruder Rufus nach ihrer "Flucht" aus dem Berliner Zoo in der Brandenburger Pampa häuslich eingerichtet hat, scheinen die Gefühle und natürlichen Instinkte mehr oder weniger alle Mitglieder der Gruppe zu übermannen. Sehr zur Überraschung und Verwirrung von Ray, der mit der plötzlichen Nähe und den aufkommenden Gefühlen zur attraktiven Natalie noch relativ wenig anfangen kann.

Wie gut, dass sich Phil, der alte Partner der Erdmännchen-Ermittler, mit einem Anliegen bei Ray und Rufus meldet. Einen neuen Fall - das betont Phil allerdings zunächst deutlichst und voller Inbrunst - gibt es allerdings ganz sicher nicht!

Gibt es dann aber doch - und so treten Ray und Rufus mit Phil letztlich sogar hochoffiziell eine Reise auf einem Luxusliner der besonderen Art an. Als Teil des Showensembles "Phil and Friends" werden Ray und Rufus die gefragten Stars an Bord und ermitteln "nebenbei" noch in einem höchstbrisanten und persönlichen Kriminalfall.

Köstliche Unterhaltung, sprühender Witz und eine richtig gute, spannende Story. "Schiffe versenken" ist ein weiterer Höhepunkt der "Erdmännchen-Saga" aus der Feder des Autoren-Duos "Moritz Matthies". Diesmal wird es sehr persönlich für Ray und Rufus, die sich wie gewohnt einfallsreich und gewieft aus einigen brenzligen Situationen befreien und schließlich einen großen Freund retten können. Unbedingt lesen - Top-Unterhaltung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere