Profilbild von rebell

rebell

Lesejury Star
offline

rebell ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit rebell über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

4 Clans-4 Katzen-1 Schicksal

Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht
0

Inhaltsangabe: Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote, vier junge Katzen aus den vier Clans des Waldes empfangen mysteriöse Träume vom SternenClan: Sie sind auserwählt, ihre Clans ...

Inhaltsangabe: Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote, vier junge Katzen aus den vier Clans des Waldes empfangen mysteriöse Träume vom SternenClan: Sie sind auserwählt, ihre Clans vor einem großen Unheil zu bewahren. Doch worin besteht dieses Unheil? Und wie können ausgerechnet sie es verhindern? Die Lösung des Rätsels erwartet sie fern des Waldes, beim Wassernest der Sonne …

Cover: Das Cover gefällt mir richtig gut. Lila ist meine Lieblingsfarbe und mit den leuchtenden, gelben Augen passt das prefekt. Die 4 versammelten Katzen ist eine Szene aus dem Buch und passt hervorragend als kleines Bild.

Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von außen erzählt. Die meiste Zeit schlüfen wir in Brombeerkralle. Seine Beschreibungen sind dehr detailliert und man kann sich gut hineinversetzen.
Jedoch auch Blattpfote rückt stellenweise in den Vordergrund und macht deutlich wie Stark ein Geschwisterband sein kann.
Leider kommt der Sichtwechsel immer sehr abrupt und ich war anfangs etwas verwirrt, jedoch gewöhnt man sich etwas beim weiterlesen daran.

Spannung/Story: Die Geschichte geht direkt mit der neuen Prophezeiung los. Die Struktur des Clan-Lebens und das Waldgebiet ist durch Staffel 1 bekannt und Vergangenes wird in kurzen Sätzen an wichtigen Stellen wiederholt. Langsam aufbauend kommt man kleinen Puzzleteilchen näher und fragt sich was mit Brombeerkralle und seinen 3 Begleitern passieren wird?, wo werden sie landen?, etc. Spannend wie das Team Erin Hunter sich neue Abenteuer ausdenkt, auch wenn altbekannte Feinde wie Ratten auftauchen.
Es war wirklich erfrischend mal in andere Katzen zu schlüpfen und neue Gedankengänge kennen zu lernen. Auch wenn ich Brombeerkralle nicht immer richtig verstehen konnte, war ich bei Blattpfote's Szenen richtig ergriffen. Ihre besondere Beziehung zu ihrer Schwester wurde einfach richtig schön dargestellt und man kann nur hoffen, das es soetwas im realen Leben noch gibt.
Was mir weiterhin positiv aufgefallen ist, wie das Eingreifen der Menschen in dem Waldgebiet dargestellt wird. Bei diesem Auftakt der neuen Staffel war das wesentlich greifbarer als bei den vorgängern. Bin gespannt wie das weiter gesponnen wird in Band 2.

Fazit: Ein lockeres, leichtes Kinder/Jugendbuch, das für spannende Lesestunden sorgt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

Was ist mit Jet passiert?

Bonuskind
0

Inhaltsangabe: Die 15-jährige Lies wacht eines Morgens mit dem starken Gefühl auf, dass ihrer Mutter Jet etwas passiert ist. Ihr Bett ist unberührt, sie hat ihr Handy zurückgelassen und sie bleibt spurlos ...

Inhaltsangabe: Die 15-jährige Lies wacht eines Morgens mit dem starken Gefühl auf, dass ihrer Mutter Jet etwas passiert ist. Ihr Bett ist unberührt, sie hat ihr Handy zurückgelassen und sie bleibt spurlos verschwunden. Der Vater – in einer neuen Beziehung mit der jüngeren Laure lebend – deutet die kommentarlose Abwesenheit seiner Ex als einen willkommenen Beweis ihrer psychischen Instabilität und ihrer Unfähigkeit, sich um die Kinder zu kümmern. Sie hätte die Scheidung niemals überwunden und beschlossen, zu verschwinden. Lies ist sich jedoch sicher, dass die Mutter sie niemals im Stich gelassen hätte. Auf eigene Faust versucht sie herauszufinden, was passiert ist. Dabei findet sie ein Tagebuch mit beunruhigenden Details aus dem Liebesleben der Mutter: Auf der Suche nach Trost, nachdem ihr Mann sie für eine Jüngere verlassen hat, hatte sich Jet im Labyrinth einer geheimen toxischen Beziehung verfangen. Wird Lies die Wahrheit über das unheimliche Verschwinden ihrer Mutter aufdecken und damit die Erklärungen der Erwachsenen Lügen strafen?

Cover: Das Cover ist zwar schlicht, aber macht dennoch Neugierig auf den Inhalt. Es wirkt eher traurig, als ob jemand im Stich gelassen wurde. Sehr passend zur Geschichte. Das Cover hat mich von anfang an überzeugt.

Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird aus der Sicht der 15 jährigen Lies. In Ich-Form erzählt sie uns die Geschichte ihrer Mutter. Lies' Gedanken und Gefühle kommen gut durch und oft hätte ich sie am liebsten Umarmt.

Spannung/Story: Die Geschichte geht ohne Vorkentnisse los. Es beginnt direkt mit dem Morgen am den Lies ihre Mutter vermisst. Nach und nach erfahren wir wie das Familienleben aussieht und wer die wichtigsten Personen in dieser Handlung sind.
Vorab sollte man wissen, das dieser Thriller anders ist. Saskia Noort lässt eine aussenstehende Person die Ereignisse beschreiben und bespricht Themen, die immernoch unter den Teppich gekehrt werden. Sehr gut wird hier beschrieben, wie sich eine Scheidung auf die Kinder auswirkt, wie stark Kinderseelen von solchen Ereignissen beeinflusst werden und wie verzweifelt ein Mensch sich in eine toxische Beziehung flüchtet. Depressionen, sexuelle Unterwerfung gehören hier genauso zu. Im Buch gibt es auch einige sehr detailiert beschriebene Szenen, die bei manchem Leser ein gewisses Ekelgefühl auslösen könnten bzw. Abstoßend und Erschreckend sind.
Das Buch ist ein Psychothriller auf einer anderen Art. Allein der Erzählstil ist gewöhnungsbedürftig, aber dennoch hat es etwas das man weiter liest. Die Spannung kommt einfach daher, das man wissen möchte wie Lies' Mutter Jet gelebt hat, was oder wer hat sie dazu getrieben in dieser abstrakten Beziehung zu landen und ob sie ihren Seelenfrieden gefunden hat...
Wer eine actionreiche Hetzjagd des Täters erwartet ist hier fehl am Platz. Dieses Buch passt einfach sehr gut in die heutige Zeit und lässt ein Bild im Kopf entstehen, das jeden Tag überall auf der Welt passiert.

Fazit: Ungewöhnlich, aber dennoch spannend. Dieser Thriller hat mich gut unterhalten und mir gewisse Dinge aufgezeigt, die mich zum nachdenken bringen. Das Buch halt auch Tage später immer noch nach und lässt einen nachdenklich zurück. Es ist ein guter Psychothriller, aber ein zweitesmal lesen werde ich ihn nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2021

Mensch oder Unterwelter?

Underworld Chronicles - Verflucht
0

Inhaltsangabe: In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem ...

Inhaltsangabe: In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. Die Zeit wird knapp und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll ...

Cover: Das Cover ist wieder genial von Alexander Kopainski. Ein guter Grund das Buch zu kaufen. Die vielen details und die leuchtende goldene Schrift passt einfach perfekt zu dem grün im Hintergrund.

Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird in Ich-Form erzählt. Wir erleben alles was Nora sieht, denkt, fühlt. Sie ist mir von anfang an sympathisch und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Eine Protagonistin, die zwar Stark ist, aber auch Angst zulässt und über ihren Schatten springen kann.

Spannung/Story: Die Geschichte geht erstmal ruhig los. Wir erleben Nora, wie sie mit ihrer Gabe gewisse Dinge wahrnimmt und erfahren schnell wie es in ihr in ihrer Vergangenheit ergangen ist. Es fügt sich gut in die Geschichte ein und spiegelt auch gewisse Dinge aus unserem realen Leben wieder.
Was der One-Verlag wirklich gut gemacht hat, ist die direkte Triggerwarnung am Anfang und das sie offen sagen, welche Themen angesprochen werden. Da das Buch kein Jugendbuch ist sondern mehr für Junge Erwachsene zwischen 18-26 ist diese Warnung mehr als angemessen. So kann jeder egal welchen Alters selbst entscheiden.

Der Fantasieteil ist wirklich gut eingearbeitet in die moderne Welt. Ich hatte viel Spaß mit den unterschiedlichen Monstern bzw. Magischen Lebewesen und fand die Mischung sehr gelungen. Auch wenn Jackie May sich hier bestimmten Klischees an Vorstellungsbildern bedient hat, passte es in die herrlich lockere Geschichte. Jeder Charakter hat seine Rolle super gespielt und hat mich auch öfter mal laut auflachen lassen. Trotz des leichten Weglesens des Buches hat die Geschichte Spannung und ich habe mit Nora zusammen an dem Fall ermittelt. Man kann einfach versteckt zwischen den Zeilen auch etwas für sich mitnehmen. Einfach eine wunderbare Mischung aus Fantasie, Freundschaft und das Überwinden von Vorurteilen.

Fazit: Für Urban-Fantasy-Fans ein muss! Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Hilfe auf Umwegen

Sieben Minuten nach Mitternacht - Filmausgabe
0

Inhaltsangabe: Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber das jagt Conor keine Angst ein. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine ...

Inhaltsangabe: Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber das jagt Conor keine Angst ein. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter so schwer krank ist. Das wilde und weise Monster aber wird Conor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz!

Cover: Da ich die Filmausgabe besitze mit dem Plakatfoto als Cover, kann ich nicht viel dazu sagen. Es zeigt eine Szene aus dem Buch/Film wieder und passt an sich auch sehr gut. Mehr der Titel ist es der einen in den Bann zieht.

Sichtweise/Erzählstil: Conor's (Lebens-)Geschichte erleben wir als Leser von Außen. Trotzdem geht die Geschichte einem Emotional sehr nahe und lässt einen nicht los.

Spannung/Story: Die Geschichte geht direkt los. Wir lernen Conor, die Krankheit seiner Mutter und das Monster während der ersten Kapiteln kennen. Auch wenn es nie ausgesprochen wird, ahnt man bereits woran Conor's Mutter leidet und weiß aufgrunddessen auch wie dieses Buch ausgehen wird. Trotzdem gibt einem dieses Buch so viel und gleichzeitig fragt man sich immer wieder "Warum?" ...
Auf diesen wenigen Seiten werden Verlust, Trauer, aber auch Hoffnung zu einer Achterbahnfahrt. Immre wieder hat man den Drang Conor am liebsten zu Umarmen und zeitgleich teilt man seinen Schmerz und weiß genau was er durchmacht. Ich selbst konnte seine innere Zerrissenheit selbst nachempfinden, da ich es selbst schon mehrfach erlebt habe.
Patrick Ness hat es einfach unglaublich gut geschafft durch den Schreibstil und die Szenerie Emotionen in einem wachzurufen, die man gerne verdrängt.
Am Ende des Buches habe ich nur noch geweint und auch jetzt lässt es mich im nachhinnein immer noch nicht los. Aber dennoch gibt es einem das Gefühl nicht alleine zu sein mit seiner Trauer und das man es schafft, diese zu überwinden.

Fazit: Emotional tiefgehend und eine Thematik, die jeden beschäftigt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Schwarz und Weiß...

Disney Cruella de Vil: Der Roman zum Film
0

Inhaltsangabe: Estella hat einen Traum: Sie möchte Mode entwerfen, die die ganze Welt in Staunen versetzt. Das Talent dazu hat sie, doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Da bekommt sie die Gelegenheit ...

Inhaltsangabe: Estella hat einen Traum: Sie möchte Mode entwerfen, die die ganze Welt in Staunen versetzt. Das Talent dazu hat sie, doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Da bekommt sie die Gelegenheit ihres Lebens. Doch anstelle von Erfolg und Ruhm wird Estella von ihrer Vergangenheit eingeholt.
Aus ihrem Traum wird Rache und aus Estella wird Cruella. Mit spektakulären Auftritten erobert sie die Modewelt Londons.
Wird Cruella die skrupellose Baronin vom Mode-Thron stoßen?

Cover: Das Cover mit dem Filmfoto ist perfekt. Alle wichtigen Farben sind vorhanden und fallen auf. Es lässt mich etwas an die SinCity-Filme denken.

Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von außen erzählt. Meist aus Estella's Sicht. Ab und an kommt jemand anderes zu Wort. Jedoch hat mich das etwas verwirrt beim Lesen, da es für mich nicht ganz klar Gekennzeichnet wurde. Aber da es nur wenige Male passiert, hat es den Lesefluss kaum gestört.
Estella's Einblicke jedoch waren sehr interessant und ich konnte sie zum Teil sogar verstehen. Gewisse Szenen haben starke Emotionen ausgelöst und man hat mit der Figur mitgelitten.

Spannung/Story: Die Geschichte fängt mehr oder minder von vorne an. Es erklärt direkt wie Estella tickt und welche Handlungen zu ihrer aktuellen Situation führen. Man merkt jedoch beim Lesen schnell, das die Geschichte nicht nur was für Kinder ist, sondern auch Erwachsene stark anspricht.
Leicht und Locker fliegt man durch die Seiten und taucht immer weiter ab in Estella's Rachegelüste und ihren persöhnlichen Krieg gegen die Baronin. Die Hintergründe, die die Figur Cruella De Ville erschaffen, sind wirklich interessant und ergänzen die "101 Dalmatiner"-Filme sehr gut.
Ich mochte es wirklich sehr und konnte das Buch auch kaum aus der Hand legen.

Fazit: Eine Geschichte, die nicht nur Kinder fasziniert sondern auch Erwachsene.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere