Profilbild von seitenweiseliebe

seitenweiseliebe

Lesejury Star
offline

seitenweiseliebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit seitenweiseliebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2020

Zwischen lieben und hassen - eine Geschichte, die auf allen Ebenen mitfühlen lässt

Valentine Mine
0

Was machst du, wenn dein Boss mehr von dir will, als es dein Job von dir verlangt?
Was machst du, wenn er dominant ist und dich verführt?
Wenn er dich besitzen will und du einfach nicht auf diesen Job ...

Was machst du, wenn dein Boss mehr von dir will, als es dein Job von dir verlangt?
Was machst du, wenn er dominant ist und dich verführt?
Wenn er dich besitzen will und du einfach nicht auf diesen Job verzichten kannst?
Was machst du, wenn du diesen Mann sogar begehrst, obwohl so vieles dagegen spricht?
Was machst du, wenn noch ein anderer Mann deine Gedanken benebelt?
Gehst du mit ins Fegefeuer, oder fliehst du vor der Versuchung?

Inhalt:
----------

Katharina lebt mit ihrem Mann in Frankfurt. Mit einem Mann, für den seine Band und der noch fehlende Erfolg wichtiger erscheint, als seine Frau. So zwingen die Eheprobleme Katharina in andere Kreise.
Sie verliert ihren Job, trifft auf einen interessanten und misteriösen Typen und mit seiner Hilfe bekommt sie nicht nur einen vielversprechenden Job, sondern landet auch in einem Strudel voller Gefahr, Hilflosigkeit und Unterlegenheit.
Doch da ist die Anziehungskraft, die sie immer wieder zurück bringen.

Wer von ihnen ist wirklich ein Freund?
Wem kann sie vertrauen und wofür lohnt es sich zu kämpfen?

Meine Meinung:
------------------------

Wer schon Bücher von Mika D. Mon kennt weiß, dass es auch hier wieder eine große Portion Tiefe und interessante Charaktere gibt, die einen neuen Blickwinkel und große Empathie für diese düsteren Typen ermöglichen. Auch für Charaktere, die in unserer Gesellschaft gerne vorschnell in eine dunkle Schublade gesteckt werden.

Es ist Dark Romance auf eine besondere Art.

Die erotischen Szenen sind angemessen und nicht zu heftig.
Die Handlungen sind realistisch und Dialoge, sowie Gedanken sehr nachvollziehbar.
Oft konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich bestimmte Personen hassen oder bemittleiden soll. Ob ich sie mag oder verurteile.

Das Autorinnen Duo spielte auch in dieser Geschichte oft mit meinen Gefühlen, wie eine Katze mit einer Maus.
Kaum konnte ich einen Charakter in mein Herz schließen, geschah eine Wendung und verwandelte meine Gedanken in Enttäuschung.
Kaum habe ich eine Person für ihre Taten verurteilt, empfand ich im nächsten Moment Verständnis.

Der Schreibstil ist ruhig und dennoch fesselnd.
Immer wieder gibt es neue Wendungen und versteckte Rätsel. Oft tauchen Hinweise zu anderen Büchern der Autorinnen auf, was ich besonders gelungen finde und man kann sich durch die verschiedenen Sichtweisen wirklich gut in die Charaktere hinein versetzen.

Fazit:
--------

Für Leser, die Geschichten mit düsteren Charakteren, Tiefe und Erotik mögen, ist diese Geschichte genau das richtige.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Spannend, tiefgründig und emotionsgeladen

Unsere Liebe gegen die Vergangenheit
0

Inhalt:
------------
Zwei lange Jahre im Gefängnis können eine junge Beziehung ziemlich herausfordern. Vor allem, wenn der neue Nachbar die Aufmerksamkeit gekonnt auf sich zieht.
Nachdem Liam endlich ...

Inhalt:
------------

Zwei lange Jahre im Gefängnis können eine junge Beziehung ziemlich herausfordern. Vor allem, wenn der neue Nachbar die Aufmerksamkeit gekonnt auf sich zieht.
Nachdem Liam endlich wieder seine Freiheit und die Zeit mit seiner Helena genießen kann, fällt er jedoch in alte Muster. Seine Eifersucht und die heimlichen nächtlichen Aktionen setzen der Beziehung stark zu und als auch noch familiäre Geheimnisse ans Licht kommen, scheinen seine Aggressionen außer Kontrolle zu geraten.


Meine Meinung:
--------------------------

Nachdem mich der erste Teil schon so sehr gefesselt und berührt hat, musste ich unbedingt erfahren wie es mit Helena und Liam weiter geht. Eigentlich war ich der Meinung das Ende schon aus "Angels deserve to die" zu kennen, doch ich habe mich wohl geirrt. Natürlich kennt man dann schon gewisse Inhalte und Charaktere, doch die Umsetzung ist meiner Meinung nach ganz anders und aus Helenas Sicht nimmt man auch bestimmte Situationen ganz anders wahr.
Liam ist ein wahnsinnig toller Charakter, der mich mit seiner Geschichte sehr berührt und eine starke Wandlung durchgemacht hat. Ich habe oft mit ihm gelitten, mich aber auch für ihn gefreut.
Helena ist sein komplettes Gegenteil, denn sie sieht immer das Gute im Menschen, hat das Herz am richtigen Fleck und ist sehr gewissenhaft. Sie lockt in Liam das Gute hervor und weckt gleichzeitig seine Wut vor Eifersucht.
Doch dann passieren immer wieder Momente, die es ihm schwer machen.
Richtig wütend hat mich Balthasar gemacht und vor allem seine Rolle im Hinblick auf das Ende, aber das ist meiner Meinung nach Ansichtssache und macht das Buch dadurch nicht schlechter.
Hierbei möchte das Autorinnen-Duo einfach klar machen, dass jeder Mensch nicht komplett gut oder komplett böse ist und, dass es für alles einen Grund gibt, den man erst wirklich verstehen kann, wenn man selbst in der jeweiligen Situation ist.

Fazit:
-----------

Ich hatte schöne, spannende und haare-raufende Stunden mit dieser Geschichte und möchte unbedingt noch weitere Bücher von Mika D. Mon lesen.
Wer auf düstere Liebesgeschichten mit wenig Sex, aber dafür mehr Tiefe steht, ist hier genau richtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Super spannend, tiefgründig und sehr berührend

Unser Licht gegen die Dunkelheit
0

Inhalt:
------------
Der Klappentext sagt schon perfekt aus, worum es in dieser Geschichte geht.
Kurzgesagt: Um eine emotionale und tiefgründige "Dark Romance Geschichte" zwischen Entführer und Opfer, ...

Inhalt:
------------

Der Klappentext sagt schon perfekt aus, worum es in dieser Geschichte geht.
Kurzgesagt: Um eine emotionale und tiefgründige "Dark Romance Geschichte" zwischen Entführer und Opfer, die beide noch immer mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben.
Vor allem Liam ist noch gefangen in Kriminalität, Hass- und Rachegefühlen und düsteren Gedanken.
Doch zusammen könnten sie vielleicht einen Weg aus der Dunkelheit finden.

Meine Meinung:
----------------------------

Schon zu Beginn des Lesens von "Narbensohn - Unser Licht gegen die Dunkelheit" wurde mir schnell klar, dass auch diese Geschichte von Mika D. Mon nicht in das typische "Dark Romance Genre" einzuordnen ist.
Hier geht es um mehr als Gewalt und Dominanz, sondern um eine wirklich gute Story mit deutlich weniger erotischen Szenen als üblich in diesem Genre, aber dafür mit der gleichen Spannung und düsteren Themen.
Sie ist fesselnd, einnehmend und berührend.
Diese Geschichte hat Tiefe und interessante Charaktere, deren Handlungen mich sehr zum Nachdenken angeregt haben - ob nun im positiven oder negativen Sinne...
Ich konnte mich einfach kaum von den Seiten lösen und habe auch an dieses Buch denken müssen, wenn ich ganz alltägliche Dinge getan habe.
Allein die Idee ist einzigartig und der Klappentext hat dadurch sofort meine Aufmerksamkeit bekommen.

Das Autorinnen-Duo hinterfragt und behandelt Themen wie Kriminalität, Kindesmissbrauch und die Liebe zwischen Entführer und Opfer. Dabei sind sie sehr einfühlsam und können auch solch sensible Themen angemessen und trotzdem spannend in eine gute Story verpacken.
Man bekommt wahnsinnig gute Einblicke in die Gefühlswelt der Charaktere und kann so trotz schwieriger Themen mitfühlen und bestimmte Handlungen nachvollziehen.

Dass Helena in so vielen Rezensionen als naiv bezeichnet wird, kann ich nicht nachvollziehen, denn sie wirkt auf mich für ihr Alter sehr erwachsen und hinterfragt viel.
Ich habe die Hauptcharaktere sehr in mein Herz geschlossen und mit ihnen gelacht, geweint und Herzklopfen gespürt.

Fazit:
-----------

Es ist wirklich eine wahnsinnig schöne und berührende Geschichte und gehört momentan sogar zu meinen Jahres-Highlights (wenn es nicht sogar DAS Highlight des Jahres ist).
Ich werde definitiv den zweiten Teil lesen und weitere Bücher von Mika D. Mon verschlingen.

Ich bedanke mich herzlich bei Mika D. Mon für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Packende Fortsetzung voller Action und prickeln

TAKEN PRINCESS 2
0

Inhalt:
-----------

Band Zwei der packenden und gefühlvollen Dark Romance Reihe.

Wres, ein totgeglaubter Ex-Boxer und Saige, seine "Princess", mitten in weiteren actionreichen und gefährlichen Machenschaften.


Meine ...

Inhalt:
-----------


Band Zwei der packenden und gefühlvollen Dark Romance Reihe.

Wres, ein totgeglaubter Ex-Boxer und Saige, seine "Princess", mitten in weiteren actionreichen und gefährlichen Machenschaften.


Meine Meinung:
--------------------------

Schon beim Lesen der Rückblende war ich voller Vorfreude auf die Geschichte, denn die wird aus Ly's Perspektive erzählt. Sie ist wirklich gut zusammengefasst und "Typisch Ly". Große Klappe und strahlendes Ego, bei dessen Aussagen ich oft schmunzeln musste.
Ich liebe ihn!
"Ansonsten gibt es nicht viel über uns zu erzählen, außer dass wir alle ganz schön geil sind."

Man ist sofort wieder mitten in der Geschichte und kann nahtlos erfahren, wie dieser fiese Cliffhanger aus Teil eins aufgelöst wird.

"Taken Princess 2" ist wieder voller Action, Erotik und Spannung und es passieren wieder so gute Wendungen, die ich nicht ahnen konnte.
Es kommen immer wieder neue Fragen auf, Überlegungen wie die Geschichte mit den Twists weitergehen könnte und kaum ist die Spannung weiter gestiegen, kommt wieder etwas neues dazu, was mich dazu zwingt weiterlesen zu müssen.

Dieses Katz-und Mausspiel ist zum Haareraufen und hat teilweise auch Wut, Mitgefühl und Aufregung in mir ausgelöst.
Wie kann er sie so behandeln, obwohl sie das einzige ist, was er so sehr will?
Wie kann sie so oft verletzt werden, um dann wieder mit Hoffnung und Berührungen gefüttert zu werden?

Ich finde Saige so stark, so taff und großartig.
Sie ist ein Killer und trotzdem so zart und sanft. Wenn sie etwas liebt, dann bedingungslos und aufopferungsfähig.
Und Nolan ist nicht nur dominant, sondern auch ein Beschützer.
Er ist stark und trotzdem gebrochen. Er kann sanft sein, wenn er es zulässt und wechselt oft zwischen Hass und Liebe. Er weiß oft nicht, welches Gefühl davon das richtige ist. Aber auch er durchlebt eine Entwicklung, die ich wirklich toll finde.

Ich liebe einfach Jane's Schreibstil, die Entwicklung der Charaktere und ihre Kunst, eine Geschichte so gerissen und spannend zu schreiben.
Sie legt Fährten, bei denen man rätselt welchen Weg sie einschlagen könnte und dann wählt sie doch wieder einen ganz anderen.


Fazit:
-----------

Mit dieser Fortsetzung wird die Geschichte von Nolan und Saige perfekt weiter erzählt und ich empfehle jeden, der Dark Romance mag, es mit Catching Beauty, Hunting Angel oder Taken Princess zu versuchen. Am besten auch in dieser Reihenfolge, auch wenn die Geschichten ohne Vorkenntnisse gelesen werden könnten.

Action, Spannung, Erotik und ein packender Schreibstil, mit grandiosen Charakteren bis zur letzten Seite.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2020

Starker Anfang, aber viel zu kitschig

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Inhalt:
-----------
In dieser Young Adult Geschichte geht es um Allison, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste. Nicht ohne Grund fühlt sie sich am Wohlsten, wenn sie allein in ihren vier Wänden ...

Inhalt:
-----------

In dieser Young Adult Geschichte geht es um Allison, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste. Nicht ohne Grund fühlt sie sich am Wohlsten, wenn sie allein in ihren vier Wänden ist und den Kontakt zu anderen Menschen meidet. Doch nachdem sie spontan zu einem Sozialexperiment überredet wird, ändert sich ihre Welt schlagartig. Sie soll 180 Sekunden einem fremden Menschen in die Augen sehen. Doch es kommt noch schlimmer, denn gerade der Mensch der ihr gegenüber sitzt, ist der gefragteste Typ an ihrem College, noch dazu ein bekannter Sozial-Media-Star.

Meine Meinung:
----------------------------

Kennt ihr das Gefühl von einem Buch enttäuscht zu sein? Sich auf eine Geschichte so sehr zu freuen, die ersten Seiten zu inhalieren und dann festzustellen, dass an der Story etwas fehlt?

So ging es mir bei "180 Seconds und meine Welt ist deine" und es tut mir im Herzen weh, diesem Buch nur drei Sterne geben zu können, denn der Lyx-Verlag hat mir bis jetzt absolut immer wundervolle Lesestunden geschenkt, weswegen er zu meinem Lieblingsverlag im Genre New Adult zählt.

Die Idee der Geschichte war so interessant und mal was ganz Neues. Der Anfang war total schön, die Charaktere sympathisch, das Setting perfekt und mit rasanten Tempo ging es schon um das Sozialexperiment, indem sich zwei völlig Fremde Personen für drei Minuten in die Augen schauen ohne sich zu unterhalten.
Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen, aber schon bei der Hälfte des Buches war bei mir die Luft raus. Das Thema war rum, dafür kamen neue Themen hinzu. Es wurde unglaublich kitschig, es gab viele Zeitsprünge, es kam keine Spannung mehr auf... Da wo eigentlich gerade in der Mitte der Höhepunkt stattfinden sollte.
Ich habe die ganze restliche Zeit gewartet, dass es noch eine überraschende Wendung gibt oder irgendetwas passiert was die Geschichte wieder interessant macht.

Es ist so schade und dabei hatte ich wirklich große Hoffnung in das Buch gelegt und war mir absolut sicher, dass es mir gefallen wird.

Für mich ist es nicht weiter tragisch, denn es gab durchaus auch Momente, die unterhaltsam waren und mich sehr gerührt haben.
Esben ist ein wirklich toller "Good Boy" und absolut jeder braucht einen Esben! Das was er tut ist inspirierend und zeigt, dass es auch gute Menschen auf der Welt gibt. Menschen mit Herz und Mitgefühl.

Fazit:
----------

Die Geschichte fing stark an, wurde aber schnell viel zu kitschig. Dennoch war es eine schöne Geschichte, die mich aber leider nicht packen konnte und somit leider nur durchschnittlich war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere