Profilbild von steffi_the_bookworm

steffi_the_bookworm

Lesejury Star
offline

steffi_the_bookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steffi_the_bookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2022

Viele Klischees, macht aber trotzdem Spaß

Crave
0

Ich lese eigentlich kaum noch Fantasyromane, aber "Crave" hat mich dann doch sehr neugierig gemacht. Zudem habe ich sehr viel über das Buch gelesen, was mich zusätzlich neugierig gemacht hat.

Ich muss ...

Ich lese eigentlich kaum noch Fantasyromane, aber "Crave" hat mich dann doch sehr neugierig gemacht. Zudem habe ich sehr viel über das Buch gelesen, was mich zusätzlich neugierig gemacht hat.

Ich muss gestehen, dass mich "Crave" sehr schnell packen und begeistern konnte. Es bedient zwar die typischen Klischees, aber genau diese sind es glaube ich, was ich in diesem Genre brauche. Ich mag es nicht, wenn es zu abgedreht und zu viele ungewöhnliche Wesen gibt und da ist "Crave" definitiv überschaubar.

Ich fand Grace als Protagonistin sehr sympathisch und sie ist definitiv nicht auf den Mund gefallen und haut auch gerne mal einen Spruch raus. Hier musste ich wirklich mehrmals schmunzeln. Dennoch gibt es auch hier die typischen Klischees.

Mich konnte das Buch wirklich gut unterhalten, was vermutlich auch daran liegt, dass ich nur wenig im Fantasygenre lese. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzungen.

Veröffentlicht am 07.02.2022

Unterhaltsamer Auftakt

Die Hofgärtnerin − Frühlingsträume
0

Marleenes größter Wunsch ist es eine Gärtnerlehre zu machen, aber diese ist nur Männern vorbehalten. So entscheidet sie sich, sich als Junge zu verkleiden und ihre Ausbildung zu starten.

Mir hat der Auftakt ...

Marleenes größter Wunsch ist es eine Gärtnerlehre zu machen, aber diese ist nur Männern vorbehalten. So entscheidet sie sich, sich als Junge zu verkleiden und ihre Ausbildung zu starten.

Mir hat der Auftakt um die Hofgärtnerei sehr gut gefallen und ich habe Marleene sehr gerne bei ihrer Geschichte begleitet. Ich fand es interessant Marleene in ihrer Zeit zu begleiten, in der für Frauen vieles noch nicht möglich war, aber die Themen der Frauenbewegung langsam aufkam.

Die Handlung konnte mich gut unterhalten, auch wenn einiges manchmal ein wenig in die Länge gezogen war und die Landschaft sowie Pflanzen mit sehr vielen Details beschrieben. Die detaillierten Beschreibungen haben aber gut zur Atmosphäre und Marleenes Leidenschaft für die Natur gepasst.

Bei manchen Charakteren habe ich mich bis zum Ende ein wenig schwer getan sie zuzuordnen, aber dennoch haben sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere interessante Persönlichkeiten.

Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und wie es mit Marleene und der Gärtnerei weitergeht.

Veröffentlicht am 06.02.2022

Viel Witz und es sprühen die Funken

Idol - Gib mir alles von dir
0

Auf den vierten Teil der Idol-Reihe mussten wir sehr lange warten und ich habe mich sehr darauf gefreut, in die Welt der Band zurückzukehren.

Brenna ist die PR-Agentin der Band Kill John, deren Bassist ...

Auf den vierten Teil der Idol-Reihe mussten wir sehr lange warten und ich habe mich sehr darauf gefreut, in die Welt der Band zurückzukehren.

Brenna ist die PR-Agentin der Band Kill John, deren Bassist Rye ist und zwischen den beiden sprühen schon lange die Funken, aber Brenna und Rye wollen es nicht wahrhaben, bis sie sich dann doch irgendwann näher kommen.

Brenna und Rye waren ein sehr sympathisches Paar, das mit seinen witzigen Wortgefechten für jede Menge Unterhaltung sorgt. Die Chats zwischen den beiden waren zum totlachen und ich mochte die beiden wirklich gerne. Auch die Funken sprühen zwischen den beiden und es wird auch sehr schnell heiß.

Schön fand ich auch, dass man die anderen Paare wiedertrifft, obwohl mir hier manchmal ein wenig das Band-Feeling gefehlt hat, da es nur selten um die Band oder die Musik geht.

"Gib mir alles von dir" ist eine gelungene Fortsetzung, auf die es sich gelohnt hat zu warten.

Veröffentlicht am 01.02.2022

Unterhaltsamer Roadtrip

Can‘t Stop the Feeling
0

Hazel strandet in Colorado in einem Schneesturm, nachdem sie ihre Reise eher als geplant abgebrochen hat, und dort trifft sie auf Matteo. Die beiden starten daraufhin einen gemeinsamen Roadtrip.

Mir hat ...

Hazel strandet in Colorado in einem Schneesturm, nachdem sie ihre Reise eher als geplant abgebrochen hat, und dort trifft sie auf Matteo. Die beiden starten daraufhin einen gemeinsamen Roadtrip.

Mir hat die Geschichte von Beginn an gut gefallen und ich wurde von den ungewöhnlichen Umständen wie sich die beiden kennengelernt haben gut unterhalten. Auch der Roadtrip der beiden hat für viel Spaß und Abwechslung gesorgt. Es war sehr unterhaltsam wie die beiden durch die verschiedenen Bundesstaaten gereist sind.

Hazel und Matteo waren beide sehr sympathisch und haben auch sehr gut zusammengepasst. Lediglich das Hin und Her sowie die unklaren Ansagen an Hazel's Ex-Verlobten habe ich als ein wenig anstrengend empfunden.
Die Funken zwischen den beiden waren vorhanden und auch für den Leser spürbar.

"Can't stop the feeling" ist ein unterhaltsamer Roadtrip, der mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Veröffentlicht am 30.01.2022

Hat noch Luft nach oben

Das zaubernde Klassenzimmer (Das zaubernde Klassenzimmer 1)
0

Der Klappentext von "Das zaubernde Klassenzimmer" klang sehr spannend und ich war sehr gespannt darauf was mich erwartet.

Der Prolog war sehr düster und ich hatte schon ein wenig befürchtet, dass es bei ...

Der Klappentext von "Das zaubernde Klassenzimmer" klang sehr spannend und ich war sehr gespannt darauf was mich erwartet.

Der Prolog war sehr düster und ich hatte schon ein wenig befürchtet, dass es bei der traurigen Stimmung bleibt, aber dies war zum Glück nicht der Fall.

Ich fand die Geschichte insgesamt sehr unterhaltsam mit tollen magischen Ereignissen, aber für meinen Geschmack hat es ein wenig zu lange gedauert bis die Handlung Fahrt aufgenommen hat und man zudem auch die Magie erlebt hat. Wir begleiten Elena recht lange dabei wie sie sich in der neuen Heimat und der neuen Schule zurechtfindet. Für Kinderbücher finde ich es besser, wenn man schneller in der Geschichte ankommt.

In Bezug auf Magie passiert hier dementsprechend nicht so viel wie erwartet, aber ich bin neugierig und gespannt wie es mit dem verzauberten Klassenzimmer weitergeht.