Profilbild von strand_maedchen

strand_maedchen

Lesejury-Mitglied
offline

strand_maedchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit strand_maedchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2018

Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen.

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
0

Ich habe auch schon alle anderen Bücher von Petra Hülsmann gelesen und war schon richtig gespannt als ich gehört habe, dass es ein weiteres geben wird. Auch dieser Band spielt in Hamburg, wie alle Bücher ...

Ich habe auch schon alle anderen Bücher von Petra Hülsmann gelesen und war schon richtig gespannt als ich gehört habe, dass es ein weiteres geben wird. Auch dieser Band spielt in Hamburg, wie alle Bücher von ihr bisher. Es geht um Anni, die in eine Brennpunktschule in Ellerbrook versetzt wird. Sie startet dort ein Musicalprojekt, nur mit der Absicht, schneller an ihre alte geliebte Schule zurück zukommen.
Schon nach einigen Seiten, war ich schon sehr mit der Geschichte vertraut. Der flüssige Lesestil ermöglicht es einem, komplett in die Handlung einzutauchen und ich hatte schnell die komplette Kulisse bildlich im Kopf. Neben Anni, sind mir auch die Mitbewohnerin und die Nachbarn Kai und Sebastian sehr sympathisch gewesen und ich freu mich , dass es für die beiden am Ende ein Happy End geworden ist.
Die Klasse 9c hat mich sofort ein bisschen an Fack yu Göhte erinnert, aber am Ende war hier einfach viel mehr Herz dabei. Ich fand es toll mit zu erleben, wie die Kids, um Heaven Tanita, Pawel und Co sich weiterentwickelt haben und über sich hinausgewachsen sind. Man darf nur den Glauben und den Mut nie verlieren.
Außerdem finde ich es klasse, dass Knut immer wieder in jedem Buch von Petra Hülsmann vorkommt und auch die Hauptfiguren der vorherigen Teile immer kurz am Rande mal erwähnt werden.
Zusammenfassend kann ich also sagen, dass es wieder ein ganz tolles Buch war, mit einem interessanten Thema, das zum Nachdenken anregt. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe.

  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 16.10.2017

Rezension "All for you-Sehnsucht" von Meredith Wild

All for You – Sehnsucht
0

Nach fünf langen Jahren treffen sich Maya und Cameron in New York wieder und sofort sind die Gefühle wieder da. Doch hat ihre Liebe eine zweite Chance, nachdem Maya vor fünf Jahren den Heiratsantrag von ...

Nach fünf langen Jahren treffen sich Maya und Cameron in New York wieder und sofort sind die Gefühle wieder da. Doch hat ihre Liebe eine zweite Chance, nachdem Maya vor fünf Jahren den Heiratsantrag von Cameron ablehnte und beide danach die schlimmste Zeit ihres Lebens durchmachen mussten?

Für mich ist es das erste Buch der Autorin Meredith Wild und ich wusste daher nicht was mich erwarten würde. Jetzt kann ich sagen, dass ich auf keinen Fall enttäuscht wurde. Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Schon im Prolog hat mich der Schreibstil überzeugt. Man konnte flüssig lesen und den Gedanken immer folgen. Für mich gibt es nämlich kaum was schlimmeres, als wenn man der Geschichte aufgrund vieler Zeitsprünge oder verwirrender Gedankengänge nicht folgen kann und mit den eigenen Gedanken dann automatisch wieder abschweift. Das ist allerdings hier nie passiert, und an vielen Stellen war es sogar so fesselnd, dass man gar nicht aufhören konnte zu lesen.

Die beiden Protagonisten Cameron und Maya haben mich ebenfalls überzeugt. Cameron wurde dabei zu meinem Lieblingscharakter, was ich nach dem Prolog nie gedacht hätte, denn da wirkte er auf mich sehr unsympathisch und besitzergreifend. Im Laufe der Geschichte zeigte sich dann aber, dass er ein sehr liebenswerter, mutiger Mensch ist, der für seine Ziele kämpft. Er würde alles für Maya tun. Maya selber hingegen wirkt manchmal nach außen hin sehr kühl, da sie ihre Gefühle nicht direkt zeigt und sich sowas wie eine Schutzschicht aufgebaut hat.
Das Happy End ließ daher auch lange auf sich warten, da Maya sich oft, nachdem man dachte sie öffnet sich endlich, wieder hinter ihrer Fassade versteckt hat und ihre Gefühle nicht zulassen konnte. Aus Angst wieder von Cameron verlassen zu werden. Das hat sich zum Ende hin etwas gezogen, da die vielen Situationen immer gleich geendet haben und Maya sich wieder verschlossen hat.
Abgesehen von der Liebesgeschichte von den beiden, handelte das Buch aber auch noch über Mayas Job und besonders die Szenen mit Jia hat die Autorin super hinbekommen. Auch die Hintergründe über Mayas Mutter und auch Camerons Familie haben das Buch interessanter und abwechslungsreicher gemacht.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich das Buch alles in allem überzeugt hat und es bestimmt nicht das letzte dieser Autorin gewesen ist. Falls es einen zweiten Teil geben wird, werde ich ihn auf jeden Fall auch lesen.

  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Originalität