Profilbild von susehost

susehost

Lesejury Star
offline

susehost ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit susehost über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2021

leider nur drei Sterne

Der rote Raum
0

Ingrid Nyströms neuer Fall konfrontiert sie mit einem Mord, bei dem der Leiche das Herz entnommen und an der Stelle ein Mondgesteinsbrocken in die Brust gesetzt wurde. Stina Forss hat sich nach den Geschehnissen ...

Ingrid Nyströms neuer Fall konfrontiert sie mit einem Mord, bei dem der Leiche das Herz entnommen und an der Stelle ein Mondgesteinsbrocken in die Brust gesetzt wurde. Stina Forss hat sich nach den Geschehnissen aus dem Vorgängerband versetzen lassen und hat es ebenso mit einem merkwürdigen Mordfall zu tun, wo dem Toten ein Organ entnommen wurde. Die Fälle scheinen zusammen zu hängen, man ist gespannt, ob Stina und Ingrid wieder zusammen arbeiten werden. Ingrids Team hat eine Neue, eine sympathische und intelligente junge Frau, die Delgado und Lasse den Kopf verdreht...

Ich habe bisher alle Bände der Reihe gelesen. Dieses ist meiner Meinung nach der schwächste Band, leider. Es gab viele Längen, ausführliche Beschreibungen von Nichtigkeiten, die die Ermittlungen nicht voranbringen. Okay, man erfährt einiges über die Probleme der Samischen Ureinwohner. Hat mich aber nicht wirklich interessiert. Verwirrend auch die in kursiver Schrift zwischengeschobenen Kapitel der Reise zweier Jugendlicher mit dem Motorroller nach Griechenland. Das hat den Lesefluss etwas gestört. Erst auf den letzten Seiten erfährt man den Zusammenhang. Spannung kam bei mir nur ganz am Ende bei einem von Stinas Alleingängen auf. Und zu guter Letzt war die Auflösung etwas weit hergeholt und nicht wirklich glaubhaft. Eine Überraschung gab es allerdings auch zum Schluss. Ich hoffe, der nächste Band wird besser.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2021

gelungenes Debüt

Ausweglos
0

Elias Blom ist ehemaliger Ermittler bei der Mordkommission. Nach einem desaströsen Artikel in der Presse zum Fall des Ringfingermörders, den er und sein Kollege nicht schnappen konnten, wird Elias zum ...

Elias Blom ist ehemaliger Ermittler bei der Mordkommission. Nach einem desaströsen Artikel in der Presse zum Fall des Ringfingermörders, den er und sein Kollege nicht schnappen konnten, wird Elias zum Dezernat Einbrüche strafversetzt. Nun erhält er einen Anruf von einem Streifenpolizisten. Eine Leiche wurde gefunden, der Ringfingermörder ist wieder da. Und anscheinend gibt es dieses Mal einen Zeugen. Das Problem ist nur, Elias arbeitet nicht mehr im Morddezernat...

Die Story wird aus wechselnder Sicht von Elias, Noah, dem Zeugen und Linda, der Nachbarin des Opfers, erzählt. In anderer Schrift kommt zwischendurch auch der Killer zu Wort. Die Handlung ist sehr geschickt aufgebaut, man wird auf falsche Fährten gelockt und es gibt überraschende Wendungen. Ich fand das Buch rundum gelungen und habe es sehr gern gelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

spannender Auftakt zu einer neuen Reihe

Die Verlorenen
0

Vor 10 Jahren verschwand Jonah Colleys kleiner Sohn. Unter den Schuldgefühlen, weil er kurz eingeschlafen war, als sein Sohn verschwand, leidet noch heute. Da erhält er einen Anruf von einem ehemaligen ...

Vor 10 Jahren verschwand Jonah Colleys kleiner Sohn. Unter den Schuldgefühlen, weil er kurz eingeschlafen war, als sein Sohn verschwand, leidet noch heute. Da erhält er einen Anruf von einem ehemaligen Freund und Polizeikollegen, der ihn nachts zu einem einsamen Lagerhaus bestellt. Weiß er etwas Neues zu Theos Verschwinden? Oder warum meldet er sich nach der langen Zeit, in der sie keinen Kontakt hatten? Jonah muss es herausfinden und fährt zum Lagerhaus. Dort bietet sich ihm ein schockierendes Bild. Sein Freund tot in einer Blutlache. Aber das ist noch nicht alles. Und ist der Auftakt zu einem wahren Albtraum für Jonah.

Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt, ich fand es spannend bis zum Schluss. Immer wieder fragt man sich, wie kommt Jonah da wieder raus? Ich fand Jonah sehr sympathisch, man kann sich gut in ihn hineinversetzen und fiebert mit ihm mit. Die Story fand ich gut konstruiert, mit unerwarteten Wendungen. Es soll der Auftakt zu einer Reihe sein, die weiteren Bände werde ich auch lesen und hoffe, dass der nächste nicht zu lange auf sich warten lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2021

ein spannender und humoriger Krimi

Kalte Lügen
0

Der verschuldete und etwas abgehalfterte Privatdetektiv Henry Marbach wird von einer jungen Frau beauftragt, Beweise dafür zu finden, dass der Winzer Josef Sandhaas sie stalkt. Angeblich hat er sie zudem ...

Der verschuldete und etwas abgehalfterte Privatdetektiv Henry Marbach wird von einer jungen Frau beauftragt, Beweise dafür zu finden, dass der Winzer Josef Sandhaas sie stalkt. Angeblich hat er sie zudem fast vergewaltigt und schon mit ihrer Kette gewürgt. Wegen einer angeblichen Sache aus ihrer Jugend würde man ihr das bei der Polizei ohne Beweise nicht glauben. Da sie einen guten Vorschuss bezahlt, nimmt Henry den Auftrag an und bringt sich in große Schwierigkeiten, denn nachdem er bei Sandhaas im Schuppen nach Beweisen und Luises verlorener Kette gesucht hat, wird Sandhaas am nächsten Tag brutal ermordet aufgefunden und Henry gerät ins Visier der Ermittler.

Mir hat der Krimi ausgesprochen gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und ausgesprochen humorig, ich musste des Öfteren herzhaft lachen. Die Charaktere haben mir ebenfalls gut gefallen, etwas schrullig, mit Ecken und Kanten, aber liebenswert und unterhaltsam. Die Handlung war geschickt aufgebaut und spannend bis zum Schluss. Ein Buch, das ich mit Bedauern zur Seite gelegt habe, als ich es ausgelesen hatte, es hätte gern noch weitergehen können. Ich fand den Krimi rundum gelungen und kann kaum erwarten, mehr von Henry und Suzanne zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.08.2021

sehr unterhaltsam

Eskalation
0

Dina Martin ist nachts auf dem Nachhauseweg, als sie während der Autofahrt einen Anruf erhält. Der Anrufer fordert sie auf, seinen Anweisungen zu folgen, bedroht sie und vor allem ihre Tochter. Daher ist ...

Dina Martin ist nachts auf dem Nachhauseweg, als sie während der Autofahrt einen Anruf erhält. Der Anrufer fordert sie auf, seinen Anweisungen zu folgen, bedroht sie und vor allem ihre Tochter. Daher ist sie gezwungen, ihm Folge zu leisten, er ist dicht hinter ihr... Dina ist nicht die einzige Frau, die entführt wurde. Es wird kurz darauf eine Leiche gefunden. Wird Dina rechtzeitig gefunden werden und warum tut der Entführer ihr das an? Woher kennt er sie und den Namen ihrer Tochter?

Ich fand das Buch sehr spannend. Der Schreibstil liest sich recht flüssig. Spannend erzählt, kurze Kapitel, die dazu verführen, immer weiter zu lesen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen gehabt. Der Schluss ist noch einmal sehr spannend und überraschend. Was hinter dem Ganzen steckt, war nicht zu vermuten. Ich fand das Buch rund und vergebe gern 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere