Profilbild von tansmariechen

tansmariechen

Lesejury Star
offline

tansmariechen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tansmariechen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2022

Spannend, Fesselnd, Humorvoll!

Wen die Specht holt
0

Kommissar Johann Kranzfelder seufzt. Er hat sich auf besinnliche Feiertage und ein Festessen gefreut. Da wird die Leiche des Bürgermeisters auf dem Marktplatz entdeckt und schon ist es vorbei mit der Ruhe ...

Kommissar Johann Kranzfelder seufzt. Er hat sich auf besinnliche Feiertage und ein Festessen gefreut. Da wird die Leiche des Bürgermeisters auf dem Marktplatz entdeckt und schon ist es vorbei mit der Ruhe für die das Dorf Holzwiesenreuth in der Oberpfalz doch so bekannt ist. Zusammen mit seiner Kollegin Klara Stern beginnt er zu ermitteln. Die Messnerin hingegen ist sich sicher: Den Bürgermeister hat die Specht geholt!
Den Kriminalroman Wen die Specht holt hat Yvette Eckstein am 20. Oktober 2022 gemeinsam mit dem Verlag emons herausgebracht. Das Cover passt gut zum emons-Verlag und zum Genre. Der Titel und der Name der Autorin sind gut lesbar.
In diese Erzählung habe ich einen leichten Einstieg gefunden. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin hat es mir leicht gemacht. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Bevor ich mit dem Krimi gestartet bin, habe ich mir den titelgebenden Brauch genauer angesehen. Er ist gut umgesetzt. Yvette Eckstein hat einen freundlichen Humor und so habe ich häufig beim Lesen geschmunzelt.
Kommissar Johan Kranzfelder habe ich bereits kennengelernt und seine Familie dazu. Mir gefallen sie alle. Den Kranzfelder mag ich, er ist mir sympathisch. Nett finde ich, dass sich immer mal wieder ein paar Brocken Dialekt in die Geschichte mischen. Sie erinnern mich daran, dass ich mich in der Oberpfalz befinde. Aus meiner Sicht passt das Maß zwischen dem Privatleben von Kranzfelder und Ermittlungsarbeit.

Der Krimistrang startet spannend mit einem Prolog, der mich neugierig macht. Zügig präsentiert die Autorin den ersten Toten. Der Ermittlungsarbeit und der späteren Aufklärung konnte ich gut folgen. Meine Fragen sind beantwortet. Leider finden sich im 3. Abschnitt drei heftige Szenen, die aus meiner Sicht grenzwertig sind. Mein Lesegenuss wird dadurch etwas gemindert und ich wünsche mir für den nächsten Teil etwas mehr Milde in diesem erstaunlich gelungenen Debüt.

Mit diesem Buch habe ich ein paar unterhaltsame Stunden weit weg vom Alltag verbracht. Yvette Eckstein hat mit Wen die Specht holt einen gelungenen Regionalkrimi aus der Oberpfalz auf den Büchermarkt gebracht, der sich mit einem alten Brauch beschäftigt und den ich sehr gerne für nicht zu zarte Gemüter weiterempfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2022

zu viel gewollt

Winterträume in den Fallbury Hills (Herzklopfen in Schottland)
0

Grace und ihre Freundinnen vereinbaren einen Pakt: Ein Jahr lang wollen sie auf Männer verzichten. Schließlich verfügen sie über ausreichend schlechte Erfahrungen. Doch dann kommt ausgerechnet in der romantischen ...

Grace und ihre Freundinnen vereinbaren einen Pakt: Ein Jahr lang wollen sie auf Männer verzichten. Schließlich verfügen sie über ausreichend schlechte Erfahrungen. Doch dann kommt ausgerechnet in der romantischen Vorweihnachtszeit der neue Arzt Noah in das Dorf geschneit und Grace verliebt sich Hals über Kopf in den sympathischen Mann. Alles ist gut, bis ein unschönes Ereignis alles in Frage stellt...
Den Roman Winterträume in den Fallbury Hills hat Hanna Holmgren gemeinsam mit dem Feuerwerke Verlag am 8.12.2022 herausgebracht. Das Cover ist passend zum Genre und zum Roman gestaltet und macht Lust auf ein paar erholsamen Lesestunden.
Von Hanna Holmgren habe ich schon einige Erzählungen gelesen. Bisher haben sie mich alle sehr gut unterhalten. Hervorzuheben sind ihre wunderbaren Beschreibungen der Landschaft und ihre lebendigen Protagonisten.
So bin ich auch in dieses Werk gestartet und es lief alles sehr gut. Beim Lesen habe ich mich entspannt und fühlte mich in Fallbury Hills pudelwohl. Grace und die Mädchen mochte ich gleich. In Noah hätte ich mich auch verliebt. Bis zu dem Zeitpunkt, wo das unschöne Ereignis Noah Steine in den Weg wirft. Meiner Meinung nach übertreibt die Autorin von dieser Stelle an. Sie führt einen neuen Protagonisten ein, der nicht mit guten Absichten kommt und schon einmal im Dorf gesehen wurde. Diese Geschichte um diesen Protagonisten ist mir persönlich zu überdreht. Hier mischt die Autorin eine Prise Krimi in ihren Wohlfühlroman und wird dem Genre Wohlfühlroman nicht mehr gerecht. Mir wäre eine schlichtere Geschichte sehr viel lieber gewesen, sie hätte sich eher an dem echten Leben orientiert. Leider habe ich hier meinen Lesespaß verloren und die letzten Seiten wurden dann ein wenig lang. Das finde ich sehr schade, denn ich bin mir sicher, dass die Autorin das besser kann.
Hanna Holmgren hat mit ihrer Erzählung zu viel gewollt. Diesen Genre Mix zwischen Wohlfühlroman und Kriminalfall möchte ich nicht weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2022

Schräg, Spannend, Humorvoll!

Mordsradau in Bad Vöslau
0

Eigentlich wollten die Pokornys in Ruhe beim Tatort entspannen. Da klingelt es an der Tür und davor steht der Obmann des Triestingtaler Immobilienverbandes und bittet um Hilfe. Zwei Maklerkollegen sind ...

Eigentlich wollten die Pokornys in Ruhe beim Tatort entspannen. Da klingelt es an der Tür und davor steht der Obmann des Triestingtaler Immobilienverbandes und bittet um Hilfe. Zwei Maklerkollegen sind unter merkwürdigen Umständen ums Leben gekommen. Die beiden Freizeitpolizisten nehmen ihre Ermittlungen auf, da stirbt eine weitere Maklerin und das war nicht die letzte Leiche...
Den Kriminalroman Mordsradau in Bad Vöslau hat Norbert Ruhrhofer am 25. August 2022 gemeinsam mit dem Verlag emons herausgebracht. Das Cover passt gut zum emons-Verlag und zum Genre. Der Titel und der Name des Autors sind gut lesbar. Es handelt sich um den 2. Band der Reihe. Er kann ohne Vorkenntnisse des 1. Teils gelesen werden.
Als ich diesen Krimi gesehen habe, da habe ich gleich zugegriffen. Mir hat der erste Band schon viel Spaß gemacht und so waren meine Erwartungen hoch. Um es gleich vorweg zu nehmen: Dieser Band ist noch besser!
Einmal mit dem Buch begonnen, fiel es mir schwer, es wieder aus der Hand zu legen. Immer wollte ich wissen, wie es denn nun weitergeht. Ich habe häufig geschmunzelt, fleißig mit den Pokornys ermittelt und eifrig gerätselt, wer denn nun der Mörder ist. Am Ende ist der Krimi sauber gelöst und meine Fragen sind beantwortet.
Das Besondere an einem Ruhrhofer-Regionalkrimi aus Bad Vöslau sind seine schrägen, skurillen und liebenswerten Protagonisten. Neben den Pokornys und der Beaglehündin Maxime schlägt mein Herz für Frau Katzinger, die auch in diesem Band nicht zu kurz kommt. Sie könnten nebenan wohnen. Ihre Eigenheiten sind alle menschlich, sie sind in dieser Geschichte nur ein wenig verdichtet.
Mit diesem Buch habe ich ein paar herrlich unterhaltsame Stunden weit weg vom Alltag verbracht. Norbert Ruhrhofer hat mit Mordsradau in Bad Vöslau einen amüsanten und lesenswerten Regionalkrimi aus Bad Vöslau auf den Büchermarkt gebracht. Gerne empfehle ich ihn allen Fans der humorvollen Regionalkrimis weiter. Er wird ihnen gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2022

Fesselnd, Atemraubend, Exzellent!

Blutmond (Ein Harry-Hole-Krimi 13)
0

Harry Hole hat mit allem abgeschlossen. Gestrandet in Los Angeles säuft er sich fast zu Tode. Bis Kommissarin Katrine Bratt ihn angeblich anfordert. Der tatverdächtige Immobilienmakler bietet Harry Hole ...

Harry Hole hat mit allem abgeschlossen. Gestrandet in Los Angeles säuft er sich fast zu Tode. Bis Kommissarin Katrine Bratt ihn angeblich anfordert. Der tatverdächtige Immobilienmakler bietet Harry Hole ein Vermögen, damit er privat für ihn ermittelt. Hole sucht sich dafür ein Team, bestehen aus einem mit Kokain dealenden Jugendfreund, einem korrupten Polizisten und einem schwerkranken Psychologen...
Den Kriminalroman Blutmond hat Jo Nesbo am 24. November 2022 gemeinsam mit dem Verlag ullstein herausgebracht. Das dunkle gehaltene Cover mit dem blutrotem Mond paßt hervorragend in das Genre und zur Geschichte. Es handelt sich um den 13. Fall mit Harry Hole. Er kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Wer den ganzen Charme der Reihe genießen möchte, liest die Fälle lieber in der richtigen Reihenfolge.
Ganz ehrlich: Bei diesem Klappentext hätte ich das Buch gleich wieder in das Regal gestellt. Wäre es nicht von Jo Nesbo. Von Jo Nesbo habe ich bisher alle Thriller mit Harry Hole gelesen und bisher waren alle zwischen sehr gut und ausgezeichnet. Dieser hier, der toppt sie alle. Jo Nesbo ist in Bestform.
Einmal mit dem Thriller gestartet, fiel es mir schwer, Buch wieder aus der Hand zu legen. Den Schreibstil von Jo Nesbo kann ich nur als magisch bezeichnen. Denn ein paar Sätze reichen aus, um meinen Geist nach Los Angeles an die Seite von Harry Hole zu versetzen.
Vom Beginn bis zum Ende wechseln sich ruhige, mitreißende und beinahe atemlose Sequenzen ab. Die Geschichte ist in allen Bereichen zu jeder Zeit spannend. Zwischendurch überrascht der Autor mit einer von mir unerwarteten Entwicklung.
Die Haupt- und Nebenfiguren sind ausreichend beschrieben. In sich agieren sie logisch, was sie lebendig werden lässt. Privat und geschäftlich sind sie miteinander verbunden und wenn es darauf ankommt, können sie sich auf einander verlassen. Meine Lieblingsfigur, der schwer krebskranke Psychologe, hat mich wieder einmal schwer beeindruckt.
Mit diesem Thriller habe ich ein paar fesselnde Lesestunde ab vom Alltag verbracht und empfehle Blutmond von Jo Nesbo gerne all denen Lesern weiter, die Lust auf richtig gute Unterhaltung aus Skandinavien haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2022

Fesselnd, Mitreißend, Exzellent

Der eiserne Herzog
8

Die Krone Englands. Und zwei Männer, die um sie kämpfen. Guilhelm, Herzog der Normandie, hatte es als Kind nicht leicht. Nur dank der Hilfe seiner Getreuen konnte er die Verfolgung seiner Widersacher überleben. ...

Die Krone Englands. Und zwei Männer, die um sie kämpfen. Guilhelm, Herzog der Normandie, hatte es als Kind nicht leicht. Nur dank der Hilfe seiner Getreuen konnte er die Verfolgung seiner Widersacher überleben. Als er Matilda kennenlernt, denkt er, er ist am Ziel seiner Träume. Dann erklärt sein Onkel, der amtierende König von England, ihn zu seinem Thronerben. Nur Matilda hat große Bedenken. Denn Guilhelm hat einen erbitterten Rivalen: Harold Godwinson, dessen Familie ebenfalls Anspruch auf den Thron erhebt...

Den historischen Roman Der eiserne Herzog hat Ulf Schiewe gemeinsam mit dem Verlag Lübbe im Oktober 2022 herausgebracht. Das Cover ist perfekt zur Geschichte und zum Genre gestaltet.

Mit nur wenigen Sätzen ist es dem Autor gelungen, meinen Geist in seinen Bann zu ziehen. Es hat mir viel Freude bereitet, diesem lockeren und bildhaften Schreibstil zu folgen. Ehe ich mich versah, konnte ich die wunderbar beschriebenen Landschaften mit meinen eigenen Augen sehen. Als sehr gelungen habe ich die Beschreibungen der beiden Hauptfiguren empfunden. Lesend lernen wir den Herzog Guilhelm der Normandie und Earl Harold Godwinson ausgiebig kennen. Ihre Stärken, ihre Schwächen, ihre Lieben. Und ich gestehe, mir sind sie beide ans Herz gewachsen, jeder auf seine Art. Ich habe mit ihnen gelebt, gelitten und gekämpft, gehofft, gewonnen und verloren. Ulf Schiewe schafft mit diesem Roman das fast Unmögliche: Er erzählt diese Geschichte um den Kampf der Krone Englands mit einem unglaublichen Maß: Spannende Sequenzen wechseln sich mit ruhigen ab. Wir folgen den Protagonisten bei ihren Reisen und Vorbereitungen ebenso, wie wir daheim bei ihren Familien sind. Wir bereiten uns lesend mit ihnen auf die Kämpfe vor, folgen ihren Strategien und beobachten ihre Schlacht, die so exzellent beschrieben ist, dass sich ihre Grausamkeiten gut lesen lassen ohne an Bedeutung, Schrecken und Wirkung zu verlieren. Von der ersten bis zu letzten Seite habe ich diese Erzählung unglaublich spannend gefunden. Einmal damit begonnen, konnte ich sie nicht mehr aus der Hand legen. Ganz nebenbei hatte ich noch ein wenig Nachhilfe in englischer Geschichte.

Mit diesem Buch habe ich ein paar wunderbar unterhaltsame Stunden verbracht. Ulf Schiewe hat mit einer geschickten Mischung aus menschlicher Liebe, gelebter Politik und mittelalterlicher Geschichte einen fesselnden Roman geschrieben, der den Kampf um die Krone Englands so lebendig erscheinen lässt, als wäre sie eben erst geschehen. Dieses rundum gelungene Werk empfehle ich gerne uneingeschränkt allen weiter, die spannende Unterhaltung lieben. Für mich ist es ein kleines Kunstwerk.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre