Profilbild von teaofbooks

teaofbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

teaofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit teaofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2022

Ein Buch mit vielen hoffnungsvollen Momenten

Durch die kälteste Nacht
0

An Kennedy und Jax muss ich immer noch zurück denken. Ihre Lebensgeschichten hatten so einige tiefgründige und traurige Momente für mich parat. Aber auch viele hoffnungsvolle Momente waren dabei, voller ...

An Kennedy und Jax muss ich immer noch zurück denken. Ihre Lebensgeschichten hatten so einige tiefgründige und traurige Momente für mich parat. Aber auch viele hoffnungsvolle Momente waren dabei, voller Liebe und Zuversicht die mich immer wieder aufatmen ließen. Ich habe ihren Weg bis zum Ende richtig gerne mitverfolgt. Dazu beigetragen hat zudem der wundervolle Schreibstil von Brittainy C. Cherry, sie hat in diesem Buch wirklich schöne Sätze kreiert und starke Charaktere erschaffen. Kennedy und Jax müssen beide etwas in ihrem Leben aufarbeiten. Die Umsetzung wie sie ihre Schicksalsschläge aufarbeiten fand ich sehr gelungen und ich konnte mich insbesondere in Kennedy sehr gut hineinversetzen. Für beide schien nach und nach immer mehr die Sonne.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich meinerseits, weswegen es für mich kein Highlight geworden ist. Für mich war zwischendurch die Handlung was die Liebesgeschichte betrifft nicht immer ganz stimmig. Das mag nur mein Eindruck und Gefühl sein, hat mich aber zwischendurch im Lesefluss gestört und ich hatte öfter das Gefühl das ich etwas verpasst und nicht mitbekommen habe.

Ich kann das Buch ansonsten nur empfehlen und auch die Autorin. 🥰 Es war mein erstes Buch von ihr und ganz bestimmt nicht das letzte.

✨Lest vorher die Triggerwarnung im Buch, falls ihr eine braucht.✨

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2022

Mit den Büchern von Colleen Hoover wird es nie langweilig

Summer of Hearts and Souls
0

Was soll ich sagen? Mit den Büchern von Colleen Hoover wird es mir niemals zu langweilig.🥰

„Summer of Hearts & Souls“ von Colleen Hoover fängt direkt ab der ersten Seite vielversprechend und spannend ...

Was soll ich sagen? Mit den Büchern von Colleen Hoover wird es mir niemals zu langweilig.🥰

„Summer of Hearts & Souls“ von Colleen Hoover fängt direkt ab der ersten Seite vielversprechend und spannend an. Beyah hatte es in ihrem Leben nicht einfach und auch am Anfang des Buches nicht. Wer sich nur den Klappentext auf dem Buchrücken durchliest erfährt noch nicht viel über die Geschichte rund um Beyah und Samson, da möchte ich auch nicht zu viel vorwegnehmen. Zu Beginn kommt es zu einem Ereignis das Beyah dazu veranlasst zu ihrem Vater zu ziehen. Zu ihrem Vater hatte sie nie viel Kontakt, er lebt mit seiner neuen wohlhabenden Familie auf einer Halbinsel vor der texanischen Küste. Ziemlich schnell lernt sie dort Samson ihren neuen Nachbarn kennen, er trägt genauso wie Beyah Geheimnisse und seine Vergangenheit mit sich herum. Es gab ein paar unerwartete Wendungen und das Ende habe ich so nicht kommen sehen. Der Schreibstil von Colleen Hoover war wie immer super angenehm zu lesen und die Atmosphäre in dem Buch war wirklich schön. Ich hatte mir das Buch für die Sommerzeit vorgenommen und es war einfach sehr passend für die warmen Tage. Es hat mich sehr an die „Will & Layken“ Reihe erinnert. Nicht von der Story her, aber von der Atmosphäre die ich während des Lesens vernommen habe. Die Charaktere waren wirklich toll und wirkten sehr stark auf mich. Sie haben vielleicht nicht immer die richtige Entscheidung getroffen oder wussten sich in diesen Momenten einfach nicht anders zu helfen. Dennoch haben beide ihren Weg mehr oder weniger versucht alleine zu meistern und dazu zählt eben auch eine gewisse Stärke und Zuversicht. Das was Beyah und Samson in ihrem Leben jeweils schon durchmachen mussten, war ergreifend und teils emotional. Ein Buch, dass den Unterschied von Arm und Reich aufzeigt, aber auch das beide Lebensweisen manchmal gar nicht so verschieden sind wie man meint oder wie es nach außen hin oft wirkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2022

Unglaublich herzerwärmend

The Moment I Lost You - Lost-Moments-Reihe, Band 1 (Intensive New-Adult-Romance, die unter die Haut geht)
0

Die Geschichte von Mia und Nathan war unglaublich berührend und herzerwärmend.

Mias bester Freund ist vor vier Jahren auf einer Party in ihren Armen gestorben. Der Verlust hat sie sehr getroffen und ...

Die Geschichte von Mia und Nathan war unglaublich berührend und herzerwärmend.

Mias bester Freund ist vor vier Jahren auf einer Party in ihren Armen gestorben. Der Verlust hat sie sehr getroffen und sie versucht immer noch das Geschehen zu verarbeiten. Da steht plötzlich Nathan vor ihr. Der Mensch der ihren besten Freund auf dem Gewissen hat und auch wenn sie ihn nie wieder sehen wollte, begegnen sie sich immer wieder.

Der Schreibstil von Rebekka Weiler hat mich direkt mitgerissen und die Gefühle der Charaktere waren sehr authentisch und nachvollziehbar beschrieben. Nach und nach baut sich die Geschichte auf und deckt immer mehr das eigentliche Geschehen von der Party von vor vier Jahren auf, dass hat die Spannung durchgehend aufrecht erhalten. In dem Buch werden für den ein oder anderen Leser schwierige Themen aufgegriffen, eine ausführliche Triggerwarnung befindet sich am Ende des Buches. Auch wenn ich dadurch gut drauf vorbereitet war, haben mich manche Textpassagen mit Mia mitfühlen lassen und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.
Auch wenn sie den Menschen, der ihr so viel Leid angetan hat nie wieder sehen möchte, werden die Treffen zwischen den beiden immer häufiger. Und am Ende hatte ich das Gefühl, dass die beiden sich gegenseitig brauchen um all das zu verarbeiten. Nicht nur Mia hat viel in dieser Zeit durchgemacht, auch Nathan hat sehr mit der Vergangenheit zu kämpfen.

Manchmal stecken Menschen in Schubladen fest, weil andere sie in diese eine Schublade stecken und kommen da nicht mehr alleine raus. Da bedarf es Menschen die genauer hinsehen, genauer hinhören, und einem die Hand für einen Neuanfang reichen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2022

Das Leben verläuft nicht immer nach Plan

In fünf Jahren
0

Auf dem Cover steht unter dem Titel „Dies ist eine Liebesgeschichte … aber nicht die Liebesgeschichte die du erwartest“, dem kann ich zustimmen. Es war tatsächlich nicht „die Geschichte“, die ich dachte ...

Auf dem Cover steht unter dem Titel „Dies ist eine Liebesgeschichte … aber nicht die Liebesgeschichte die du erwartest“, dem kann ich zustimmen. Es war tatsächlich nicht „die Geschichte“, die ich dachte die mich hier erwartet. Dannie arbeitet als Anwältin in New York, hat einen Freund und eine genaue Vorstellung davon wo sie sich in fünf Jahren sieht. Ihr Freund macht ihr sogar einen Heiratsantrag, alles ist perfekt und genau so wie sie sich das schon immer gewünscht hat. Aber das Leben verläuft nicht immer nach Plan, es nimmt manchmal unerwartete Wendungen mit denen man nicht rechnet. Denn keiner weiß wie die eigene Zukunft aussieht und wo man in fünf Jahren stehen wird mit seinen Zukunftsplänen. Das bekommt auch Dannie zu spüren, als in einer Nacht sich alles für sie verändert und ihre Pläne ins schwanken geraten.

Eine süße, leichte, einfache Liebesgeschichte war es nicht, dass hat der Klappentext und das Cover zunächst vermuten lassen. Die Geschichte ging weitaus tiefer und es war zwischenzeitlich sehr emotional, aber wirklich schön geschrieben. Vielmehr geht es hier um Zusammenhalt, Freundschaft und füreinander da sein, dass kann auch eine Form von Liebe sein. Die Thematik die sich im Verlauf der Geschichte entwickelt, hat mich etwas aus der Bahn geworfen (hierzu kann ich nicht mehr schreiben ohne zu Spoilern). Dennoch wollte ich wissen wie das ganze für Dannie ausgeht, da es durchaus spannend geschrieben war. Die Handlung ist sehr mitreißend, das Ende kam unerwartet und anders als gedacht, dass ging mir dann doch etwas zu schnell. Das Buch zeigt auf, dass das Leben eine Kehrtwendung um 180 Grad machen kann, egal welche Pläne wir für uns haben. Dennoch sollten wir, egal was zwischen unsere Pläne gerät nach vorne schauen und das beste aus der Situation machen.

Es war kein leichtes Buch für mich, aufgrund der Thematik, jedoch war es letztendlich ein schönes Leseerlebnis. Dennoch hätte ich mir am Anfang des Buches eine Trigger Warnung gewünscht, einfach um darauf vorbereitet zu sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2022

Zweite Chancen

Für immer ein Teil von dir
0

„Für immer ein Teil von dir“ von Colleen Hoover konnte ich einfach nicht aus der Hand legen. Ich war lange nicht mehr so sehr in ein Buch vertieft. Es hat mich berührt, gefesselt, zweifeln lassen und wieder ...

„Für immer ein Teil von dir“ von Colleen Hoover konnte ich einfach nicht aus der Hand legen. Ich war lange nicht mehr so sehr in ein Buch vertieft. Es hat mich berührt, gefesselt, zweifeln lassen und wieder aufgebaut. Das beschreibt die emotionale Achterbahnfahrt während des Lesens denke ich ganz gut. Die Gedanken und Gefühle der Charaktere kamen so ehrlich und authentisch rüber, dass einem gar nichts anderes übrig blieb als mit ihnen mit zu fühlen. Es kamen auch häufig Fragen von den Charakteren zum Geschehen auf, die unbeantwortet blieben. Das regt natürlich den Leser selbst zum Nachdenken an. Mich zumindest.😁 Ich habe oft darüber nachgedacht und versucht mir die Fragen selbst zu beantworten, um beide Ansichten besser nachvollziehen zu können. Die Geschichte rund um Ledger und Kenna hat aufgezeigt, dass es nicht immer einfach ist die Wahrheit zu erkennen und jemanden zu Vertrauen, solange man nur eine Sicht der Geschehnisse kennt. Ich konnte alle Handlungen, Entscheidungen die getroffen wurden und die Bewegründe von allen Charakteren nachvollziehen und verstehen. Manchmal verdienen es Personen eine zweite Chance zu bekommen, da jeder einmal Fehler begeht. Die Entscheidung, ob wir jemanden eine zweite Chance geben, die kann uns keiner abnehmen. Und manchmal muss man sich selbst vergeben, nach vorne schauen und versuchen mit seinen Fehlentscheidungen weiterzuleben. Jeder noch so kleine Schritt nach vorne, kann die falsche Entscheidung sein. Doch deswegen sind wir nicht weniger Mensch. Jeder von uns hat Gefühle, auch wenn wir manchmal Fehler begehen. Daraus können wir nur lernen und uns Mühe geben bessere Menschen zu sein.

5+/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere