Platzhalter für Profilbild

thora01

Lesejury Star
offline

thora01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit thora01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.06.2020

Sina und Aarons weg zueinander - toller Liebesroman

The way to find dreams: Sina & Aaron
0

Inhalt/Klappentext:
»Hast du einen Freund? Im Kindergarten vielleicht?«
»Ja.«
»Und wenn er dein Freund ist, hast du ihn dann auch schon geküsst?«
»Ja! Und du die Mama?«
Aaron weiß, was er will. Meistens. ...

Inhalt/Klappentext:
»Hast du einen Freund? Im Kindergarten vielleicht?«
»Ja.«
»Und wenn er dein Freund ist, hast du ihn dann auch schon geküsst?«
»Ja! Und du die Mama?«
Aaron weiß, was er will. Meistens. Als er an der Uni Sina begegnet, ist er fasziniert von ihr und setzt alles daran, sie näher kennenzulernen. Doch Sina lässt sich nicht so leicht erobern und zweifelt seine Motive an. Sie kennt Aarons Ruf als Aufreißer und hält ihn obendrein für einen unreifen Idioten. Schließlich ist es nicht nur ihr eigenes Herz, das sie riskiert, sondern auch das ihrer fünfjährigen Tochter.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr schöner Young Adult. Die Autorin konnte mich mit diesem Werk sofort überzeugen. Die Thematik hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat es mir sehr angetan. Er ist emotionsgeladen und zeitweise humorvoll. Ich fand es toll, dass die Autorin in diesem Band ohne große Dramatik ausgekommen ist. Die Protas sind sehr sympathisch und zeigen sich in diesem Band von ihrer besten Seite. Ganz besonders gefällt mir Sina. Sie ist eine starke Persönlichkeit und lässt sich trotz der Umstände nicht unterkriegen. Sie ist für ihr Alter schon sehr verantwortungsbewusst und weiß sehr genau was sie will. Aaron kennen ich schon aus den Vorbänden der Reihe. Er hat sich sehr zu seinem Vorteil entwickelt. Mir gefällt es sehr gut wie er vom Aufreißer zum verantwortungsbewussten jungen Mann wird. Er erkennt in diesem Band was wirklich wichtig ist. Ganz spannend fand ich wie er auf Sinas kleine Tochter reagiert hat und wie er von Beginn an ganz automatisch genau die richtigen Aktionen gesetzt hat. Ich fand es einfach nur goldig wie er mit der Kleinen umging. Die Geschichte ist sehr ruhig gehalten. Dabei wurde das Augenmerk vor allem auf die Emotionen und das Zusammenspiel der verschiedenen Charaktere gelegt. Es war für mich sehr spannend die Entwicklung von allen Charakteren in dieser Geschichte zu verfolgen. Der Abschluss passt für mich perfekt zur Geschichte. Ich fand es toll wie die Beiden über ihre Schatten gesprungen sind. Ich würde mich freuen noch mehr von ihnen zu lesen.

Mein Fazit:
Tolle Liebesgeschichte. Ich wurde sofort in sie hineingezogen und habe mit den Protas mitgefiebert. Das Hintergrundthema hat mich sofort sehr angesprochen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2020

Banshee Livie auf Abwegen - spannender 5. Band

Banshee Livie (Band 5): Klauen für Könner
0

Inhalt/Klappentext:
Ein blaues Plüschtier entführt die Banshee der Harrowmores direkt aus ihrer heimatlichen Dachkammer und liefert sie einem unheimlichen Tribunal aus.
Unschuldig verurteilt, findet sich ...

Inhalt/Klappentext:
Ein blaues Plüschtier entführt die Banshee der Harrowmores direkt aus ihrer heimatlichen Dachkammer und liefert sie einem unheimlichen Tribunal aus.
Unschuldig verurteilt, findet sich Livie plötzlich in der Ewigen Bibliothek zwischen Unmengen von Büchern wieder. Wem hat sie all das zu verdanken? Steckt etwa ihr guter Freund, der Zauberer Zach, dahinter? Und was ist das für ein Buch, nach dem gesucht wird? Livie muss das Rätsel lösen, obwohl ihr neuer Vorgesetzter Feuer spuckt, wenn sie sich ihm widersetzt …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannendes fünfte Abenteuer von Livie. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist leicht zu lesen und hat mich sofort in die Welt von Livie entführt. Ganz besonders gefällt mir die Beschreibung der Bibliothek. Sie ist sehr detailiert und ich konnte sie mir sofort sehr gut vorstellen. In diesem Band zeigt Livie sich von einer ziemlich kämpferischen Seite. Sie ist nicht bereit alles einfach hinzunehmen. Sie wirkt zu Beginn ein wenig eingeschüchtert jedoch kommt sehr rasch ihr Kampfgeist wieder zum Vorschein. Sie nimmt die Verfolgung der von Zack gelegten Spuren aus. Ganz spannend fand ich wie Livie und ihr Todesbote sich kabbeln wie ein altes Ehepaar. Diese Szenen brachten mich zum schmunzeln. Auch die restlichen Nebenprotas fand ich toll geschrieben sie haben alle ihre ganz besonderen Eigenheiten. Die Geschichte ist sehr spannend und ein wenig undurchsichtig. Die Zusammenhänge waren nicht von Beginn an sofort ersichtlich. Livie musste in diesem Band detektivisches Geschick an den Tag legen. Ganz toll fand ich wie alle am Schluss zusammengearbeitet haben und Livies Eigenmächtigkeiten ein sehr positiver Abschluss gefunden hat.

Mein Fazit:
Tolle Fortsetzung. Ich liebe Livies Art mit allen Geschehnissen umzugehen. Sie hat mich auch in diesem Teil für sich eingenommen. Ich habe die Geschichte verschlungen und bin schon auf ihr nächstes Abenteuer gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Sehr spannender Vampirroman

Zum schwarzen Mond
0

Inhalt/Klappentext:
Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure ...

Inhalt/Klappentext:
Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen.
Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen maßgeblich dazu bei, dass mein Leben komplett über den Haufen geworfen wird. Obwohl wir aus unterschiedlichen Welten stammen und uns nicht einmal sonderlich gut leiden können, erkenne ich schnell, dass sogar ein versnobter Aristokrat ein gutes Herz haben kann, selbst wenn dieses schon seit Jahrhunderten nicht mehr schlägt …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender Urban Fantasy Roman. Er konnte mich von der ersten Seite weg von sich überzeugen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und die im Roman vorkommenden expliziten Szenen sind gekonnt von der Autorin in Szene gesetzt worden. Die Protagonisten sind sehr interessante Persönlichkeiten. Besonders Lisa gefällt mir sehr gut. Sie ist eine sehr selbstbewusste junge Frau die sich einfach nicht vom Leben unterkriegen lässt. Sie ist herzerfrischend und ich musste einige Male über ihre Art mit anderen umzugehen schmunzeln. Der Graf wirkt zu Beginn sehr altertümlich. Er ist wirkt ziemlich arrogant und unflexibel. Jedoch wird der Eindruck im Verlauf der Story ins Gegenteil gekehrt. Er zeigt sich immer mehr von seiner menschlichen Seite. Die Nebenprotagonisten sind auch sehr spannende Persönlichkeiten. Ganz besonders Henry ist mir auf Anhieb sehr sympathisch. Ich mag seine etwas ruhige Art mit Lisa umzugehen. Er entwickelt sich in der Geschichte toll weiter. Die Interaktionen zwischen ihm und Lisa sind sehr spannend und haben mich das ein oder andere Mal etwas verwirrt. Ganz besonders interessant fand ich die Szenen wo Lisa und der Graf miteinander interagieren. Der Aufbau der Story mit ruhigeren und actionreichen Szenen finde ich sehr gut. Ich finde es toll wie die Autorin das Spannungslevel über das gesamte Werk aufrecht erhält und ich erst sehr spät die Zusammenhänge erkennen konnte. Der Abschluss gefällt mir sehr gut. Er ist sehr actionreich gestaltet und konnte mich sehr überzeugen.

Mein Fazit:
Wundervoller Urban Fantasy. Er hat mich sofort in den Bann gezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Linneas Weg zu ihrem Glück

Linnea! Endlich leben
0

Inhalt/Klappentext:
Mut wird belohnt und manches Mal werden deine kühnsten Träume sogar noch übertroffen. Zwei dicke, fette Punkte stehen auf Linneas Lebensplan: Zum einen möchte sie seit dem Unfall ihres ...

Inhalt/Klappentext:
Mut wird belohnt und manches Mal werden deine kühnsten Träume sogar noch übertroffen. Zwei dicke, fette Punkte stehen auf Linneas Lebensplan: Zum einen möchte sie seit dem Unfall ihres Vaters unbedingt Ärztin werden und zum anderen würde sie alles geben, um ihren großen Traum von den Flying Doctors wahr werden zu lassen. Davon ist ihr Freund Finley allerdings wenig begeistert. Linnea muss eine weitreichende Entscheidung treffen. Wird sie tatsächlich den Mut aufbringen und das Abenteuer Afrika wagen? – Sie will doch nur eins: endlich leben!
(Quelle: Josie Kju)

Meine Meinung:
Sehr spannender und mit Emotionen gespickter 6. Teil der Herz-Reihe. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich konnte mich sofort auf die Story einlassen. Toll finde ich das Linnea zur Hauptprotagonistin auserkoren wurde. Die vorherigen Teile der Herz Reihe haben alle etwas mit der Familie von Finley zu tun. Ich mag es sehr wie Linnea die Reihe ein wenig aufmischt. Sie gefällt mir mit jeder Seite mehr und ich mag ihre ganz besondere Art ihre Ziele zu erreichen. Ganz besonders gefällt mir wie sie sich für ihren Weg stark macht. Ich liebe ihre Entwicklung von einem sehr schüchternen Mädchen zu einer wirklich taffen Frau die sich von niemanden die Butter vom Brot klauen lässt. Ich fand es toll wie die Autorin den Fokus auf Linneas Wünsche und Sehnsüchte gelegt hat. Die Geschichte spielt in einer tollen Umgebung. Ich mag die sehr detailierten Beschreibungen von der Landschaft und besonders von landestypischen Begebenheiten. Linnea ist in diesem Buch sehr gewachsen. Das erneute Zusammentreffen von Finley fand ich sehr gut geschrieben. Sie macht ihren Standpunkt sehr deutlich klar. Ich fand den Abschluss sehr gelungen und bin schon sehr gespannt wie die Geschichte um Linnea weitergehen wird. Wird sie ihre Ziele erreichen können und wer wird sie auf diesem Weg begleiten.

Mein Fazit:
Sehr interessanter Liebesroman. Er ist ein wenig untypisch für diese Kategorie. Ich mag ganz besonders die sehr starke Protagonistin. Sie macht die Story sehr spannend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Die Gärten machen die Geschichte zu etwas Besonderes

Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
0

Buchdetails:
Autor: Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
Übersetzung: –
Titel: Anja Saskia Beyer
Erscheinung: 26.05.2020
Seitenanzahl: 285 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesromane, Familienromane
Verlag: ...

Buchdetails:
Autor: Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
Übersetzung: –
Titel: Anja Saskia Beyer
Erscheinung: 26.05.2020
Seitenanzahl: 285 Seiten Printausgabe
Genre: Liebesromane, Familienromane
Verlag: Tinte & Feder

Inhalt/Klappentext:
Der neue Roman von Bestsellerautorin Anja Saskia Beyer um ein faszinierendes Familiengeheimnis, einen zauberhaften Garten und das beste Zitroneneis der Welt.

Jessy braucht dringend einen Neuanfang: Ihr Freund hat sie verlassen und dann verliert sie auch noch ihren geliebten Job als Floristin. Kurzentschlossen nimmt sie eine Stelle als Gärtnerin in der Toskana an. Der verwilderte Garten mit seinen Zitronenbäumen und dem Duft der Rosen verzaubert die junge Frau sofort. Doch der Neubeginn gestaltet sich schwieriger als gedacht: Jessy verliebt sich in ihren attraktiven Arbeitgeber Gregorio. Seine herrische Mutter ist der aufkeimenden Romanze alles andere als wohlgesonnen. Und dann entdeckt Jessy auch noch ein jahrhundertealtes Geheimnis. Ihr wird klar, dass in dieser Familie mit harten Bandagen gekämpft wird – besonders in der Liebe …
(Quelle: Tinte & Feder)

Meine Meinung:
Sehr spannender und berührender Liebesroman. Ganz besonders war für mich die sehr detailierte und liebevolle Beschreibung der Umgebung und den verschiedenen Gärten. Der Schreibstil lässt sich leicht lesen und konnte mir sofort Urlaubsfeeling vermitteln. Die Protagonisten sind sympathisch und zeigen sich von der besten Seite. Jessy finde ich hat eine tolle Persönlichkeit. Sie ist eine kleine Kämpferin und lässt sich von den Stöcken die ihr das Leben zwischen die Beine wirft nicht unterkriegen. Sie macht das Beste aus der jeweiligen Situation. Sehr spannend fand ich ihre Entwicklung in der Toskana. Sie konnte in manch einer Hinsicht über sich hinauswachsen. Gregorio konnte mich erst beim zweiten Blick überzeugen. Zu Beginn habe ich ihn für einen reichen Schnösel gehalten der alles hat. Erst im Verlauf der Story konnte ich mich mit ihm identifizieren. Er hat auch sein Packerl zu tragen. Ganz besonders Liebe ich die Szenen wo beide zusammen im Garten arbeiten. Die Geschichte verbindet perfekt emotionale Szenen mit actionreichen Szenen und beinhaltet ein spannendes Familiengeheimnis. Der Abschluss war sehr actionreich und mit Überraschungen gespickt.

Mein Fazit:
Wundervoller sommerlicher Liebesroman. Ich habe sofort Urlaubsfeeling gespürt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere