Profilbild von tinca0

tinca0

Lesejury Star
online

tinca0 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tinca0 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.09.2019

fantastische, spannende, abenteuerliche Geschichte

Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company
0

Eben noch saß Freda zu Hause am Schreibtisch und sollte Hausaufgaben machen und mit einem Telefonanruf veränderte sich alles.
Nicht nur das Fredas Kater Mr Livingstone auf einmal reden kann, jetzt ist ...

Eben noch saß Freda zu Hause am Schreibtisch und sollte Hausaufgaben machen und mit einem Telefonanruf veränderte sich alles.
Nicht nur das Fredas Kater Mr Livingstone auf einmal reden kann, jetzt ist sie mit ihm auch noch auf dem Weg zum Nordpol zur Christmas Company. Und dort wurde es nicht besser, es wurde höchstens alles noch viel verrückter. Sie soll Weihnachten retten und der Kobold Jonker, Engel Serafin und Mr. Livingstone sollen ihr dabei helfen. Und so beginnt eine abenteuerliche Reise …

Das Cover finde ich wunderschön und auch beim Innenleben wurde auf Details geachtet, zB. hat jeder Kapitelanfang nicht nur die Nummer sondern auch noch ein Bild dabei, das zum Abschnitt passt.
Der Schreistil ist einfach und detailreich. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und die Spannung wird gleichbleibend gehalten. Es wird ja ab einem Alter von 10 Jahren empfohlen (was ich auch passend finde), aber auch mich, im vorgeschrittenem Alter von über 50, hat es gefangen genommen.
Wo ich dann doch mal beim lesen ins stocken kam, war die einzelnen Nebenfiguren auseinander zu halten. Es waren viele und durch die ungewohnten Namen, mußte ich dann doch ab und an überlegen, wer war das noch gleich und wo gehört er hin?
Aber die Hauptcharaktere sind wunderbar ausgearbeitet, egal ob Freda, Jonker oder Serafin, man schließt sie schnell ins Herz.
Und sie mußten große Abenteuer bestehen. Es war wie eine James Bond Geschichte nur mit Trollen, Kobolden, Wintergeistern und vielen mehr.
Ganz zum Schluß gibt es auch noch einen Abschnitt „Winterfiguren und Weihnachtsbräuche“, da lernt man die Figuren und Bräuche aus anderen Ländern etwas näher kennen oder wie sie überhaupt entstanden sind. Das sind nur Kurzerklärungen aber ein perfekter Abschluss.
Es ist eine fantastische, spannende und abenteuerliche Geschichte in einer winterlichen Umgebung und nicht nur zur Weihnachtszeit zu lesen.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 28.08.2019

eine wunderschöne, spannende, gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte

King's Legacy - Alles für dich
0

Dies ist der erste Band der „Bartenders of New York“ Reihe.
Jaxon King ist gutaussehend, erfolgreicher Barbesitzer der angesagten Bar King’s Legacy und vor allem er ist Single. Er könnte jede haben, will ...

Dies ist der erste Band der „Bartenders of New York“ Reihe.
Jaxon King ist gutaussehend, erfolgreicher Barbesitzer der angesagten Bar King’s Legacy und vor allem er ist Single. Er könnte jede haben, will er aber nicht, er möchte nur in Ruhe gelassen werden. Bis Hope in seine Bar stolpert und dort vorübergehen als Kellnerin anfängt. Sie scheint immun gegen seinen Charme zu sein, geht ihm so gut es geht aus den Weg und hält ihn auf Abstand. Doch Jaxon kann die Anziehungskraft nicht weiter ignorieren, er möchte sie näher kenne lernen, obwohl er ahnt, das sie ein Geheimnis hat.

Das Cover ist schlicht und doch besonders, mir gefällt es. Und das die anderen Bände ähnlich aussehen, finde ich sehr gut, denn so erkennt auf den ersten Blick, das sie zusammen gehören.
Der Schreibstil ist einfach, locker, leicht und immer mit einer Prise Humor versehen. Die Spannung baut sich kontinuierlich von Anfang an auf und explodiert praktisch zum Schluß. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil ich wissen musste, wie es weiter geht.
Hope und Jaxon sind zwei so besondere Charaktere, man muß sie einfach lieben. Sie sind nicht vollkommen, sie haben Fehler und Unsicherheiten, aber grade das macht sie liebenswert. Beide werden von Geistern aus der Vergangenheit verfolgt, aber sie sind Kämpfer. Zuerst Einzelkämpfer, aber sie lernen wieder zu vertrauen, öffnen sich und gehen ihren Weg gemeinsam, sie kämpfen für sich, für ein wir. Wie zwei Hälften die ein Ganzes ergeben.
Aber auch die anderen Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Die Freunde der Beiden sie sind wie eine große Familie, man spürt die Liebe und den Zusammenhalt, man kann sich aufeinander verlassen und man passt aufeinander auf.
Es ist eine wunderschöne, spannende, gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte.
Ich habe mitgefiebert und mitgelitten, hab mich gefreut und gebangt, geschmunzelt und gelacht und ein paar Tränchen verdrückt. Es ist fast ein Romantik Thriller, aber nur fast.
Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 29.07.2019

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, gefühlvoll und voller Emotionen.

Chicago Devils - Die Einzige für mich
1

Anton Petrov ist der Captain der Chicago Devils, er ist erfolgreich, bekannt dafür das er sich an strickte Diäten hält und einen geregelten Tagesablauf hat. Aber hat er auch Frauen? Nein er hat keine. ...

Anton Petrov ist der Captain der Chicago Devils, er ist erfolgreich, bekannt dafür das er sich an strickte Diäten hält und einen geregelten Tagesablauf hat. Aber hat er auch Frauen? Nein er hat keine. …. Denn er liebt eine Frau, die er nicht haben kann - Mia die Frau seines Team Kollegen. Sie weiß von nichts und kämpft mit ihren eigenen Leben. Bis eines Tages sich ihre Wege überschneiden.

Dies ist der erste Band der „Chicago Devils“ Reihe.
Das Cover finde ich wunderschön, es wirkt irgendwie nachdenklich und sexy, es passt perfekt.
Es ist für mich das erste Buch von Brenda Rothert und ich liebe ihren Schreibstil. Er ist einfach und lässt sich locker und flüssig lesen, man fliegt regelrecht über die Seiten. Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, man lernt sie kennen und lieben oder auch bei einem hassen.
Ich liebe Mia und Anton, aber auch Dix (Antons Onkel) mit seinen Kraftausdrücken.
Mia ist eine starke junge unabhängige Frau. Sie selbst sieht sich nicht so, denn sie hat viel durchgemacht. Aber sie ist eine Kämpfer Natur und lässt sich nicht unterkriegen.
Anton ist in sich ruhig, ist gerecht, zuvorkommend und geduldig. Er lebt für sein Eishockey und wenn er mal einen Menschen in sein Herz geschlossen hat, kann man sich 100% auf ihn verlassen.
Die Beiden sind so süß zueinander. Man spürt schon von Anfang an, das sie zusammen gehören, aber sie überstürzen nichts, sie gehen gemeinsam ihren Weg.
Dieses Buch hat auch bittersüße Szenen, es ist gefühlvoll und emotional. Beim lesen
erlebt man selbst eine Gefühlsachterbahn, man freut sich und hat ein grinsen im Gesicht, dann ist man wütend und würde am liebsten ins Geschehen eingreifen und helfen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es ist ein perfekter Auftakt zur neuen Reihe.
Freu mich schon auf die Folgebände.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 29.07.2019

Mila & Atlas - „Ihr eigenes Wir“

Lotus House - Sinnliches Verlangen
0

Dies ist der dritte Band der Lotus House Reihe.
1. Lotus House - Lustvolles Erwachen
2. Lotus House - Sanfte Hingabe
3. Lotus House - Sinnliches Verlangen
4. Lotus House - Endlose Liebe
usw.

Heute mal ...

Dies ist der dritte Band der Lotus House Reihe.
1. Lotus House - Lustvolles Erwachen
2. Lotus House - Sanfte Hingabe
3. Lotus House - Sinnliches Verlangen
4. Lotus House - Endlose Liebe
usw.

Heute mal keine Zusammenfassung, denn der Klappentext sagt alles, ohne zu viel zu verraten.
Das Cover ist wieder wunderschön. Egal welcher Band, sie sind einfach nur toll.
Der Schreibstil von Audrey Carlan gefällt mir sehr gut, er ist einfach aber fesselnd, lässt sich locker und leicht lesen mit der richtigen Prise Humor. Ich finde es auch immer besonders, das bei ihr auch die Nebencharaktere ihren Platz haben. Man ist immer so richtig in der Geschichte drin, mit den Charakteren unterwegs, weil sie eine Einheit sind. Eben wie eine große Familie.
Mila und Atlas sind zwei wunderschöne unabhängige Menschen. Sie haben große Ziele, worauf sie ehrgeizig drauf hinarbeiten und sich sonst für nichts anders Zeit nehmen. Aber Beide haben auch Verlust kennen gelernt und schenken dadurch nur sehr wenigen Menschen ihr Vertrauen.
Wenn die Beiden aufeinander treffen, spürt man regelrecht ihre Anziehungskraft beim lesen, es ist elektrisierend und prickelnd. Aber man merkt auch ihren Unwille sich einzugestehen, das man Gefühle für den Anderen hat. Sie sind der Meinung, sie können sich nicht leiden. Aber wie sie es dann doch schaffen zueinander zu finden, war einfach wunderschön zu lesen.
Beide Charaktere haben sich ungemein weiter entwickelt, sie sind stark und mutig geworden, haben für ein wir gekämpft. Wie sie selber sagen, sie haben „Ihr eigenes Wir“.
Das war seit langen mal wieder ein Buch, was ich nicht zu Ende lesen wollte, weil es dann vorbei ist, aber ich es auch lesen wollte, weil ich wissen wollte, wie es aus geht.
Es war eine wunderschöne Liebesgeschichte, spannend, hitzig, humorvoll und mit sinnlich prickelnder Erotik.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 25.07.2019

„Jedes Ende ist ein neuer Anfang.“

Show me the stars
0

Ich habe es als gekürztes Hörbuch gehört. Dauer 7,32 Std.
Dies ist der erste Teil der Leuchtturm Trilogie.

Ein total verpatztes Interview kostet Liv ihren Job. Sie hatte schon die große Karriere als Journalistin ...

Ich habe es als gekürztes Hörbuch gehört. Dauer 7,32 Std.
Dies ist der erste Teil der Leuchtturm Trilogie.

Ein total verpatztes Interview kostet Liv ihren Job. Sie hatte schon die große Karriere als Journalistin vor Augen und jetzt ist alles vorbei. Da entdeckte sie eine Anzeige, für eine Housesitting in Irland für einen Leuchtturm für 6 Monate. Sie bewirbt sich und bekommt den Job. So fängt ihr neues Leben an.

Das Cover finde ich wunderschön, man erkennt die Farben des Meeres, aber auch die Gischt, einfach toll.
Die Sprecherin Marie-Isabel Walke schafft es uns mit ihrer Stimme gefangen zu nehmen. Sie bringt sehr gut die Stimmung und die Atmosphäre rüber und man weiß auch immer wer grade am sprechen ist.
Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht, man ist sofort in der Geschichte drin. Die Landschaft ist wunderbar detailreich beschrieben, ohne das es zu viel wird.
Und da wären wir schon bei der Geschichte.
Sie ist an sich nicht schlecht, aber die Charaktere waren für mich zu flach, man konnte sie nicht richtig kennen lernen. Und dann die Liebesgeschichte, da war einfach alles zu wenig - zu wenig Geschichte und zu wenig Gefühl. Zack bum fertig. Und der Rest war ruhig und plätscherte so vor sich hin.
Ich dachte ja es wäre eine Liebesgeschichte und war dadurch etwas enttäuscht, denn das ist sie nicht. Es ist mehr die Geschichte von Liv’s Leben und wie sie praktisch erwachen wird, sich abnabelt und endlich beginnt ihr Leben zu leben, anstatt nur zu planen.
Also irgendwie hat mir das Buch gefallen, aber ich hatte halt was vollkommen anderes erwartet, schöne Landschaft und eine tolle Liebesgeschichte. Naja, man kann nicht alles haben. Aber da waren ja die Landschaftsbeschreibungen und sie waren wunderschön, das war für mich wie Kurzurlaub in Irland.
Und was nimmt man aus der Geschichte mit?
Ganz einfach - „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich dafür eine Andere.“ oder „Jedes Ende ist ein neuer Anfang.“
Von mir bekommt das Buch eine bedingte Lese- und Hörempfehlung und 3,5 Sterne.