Profilbild von tinca0

tinca0

Lesejury Star
offline

tinca0 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tinca0 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2021

Delany & Cillian - Liebe schenkt Vertrauen

Wild Irish - Cillian
3

Dies ist der erste Band der Wild-Irish Trilogie
1. Wild Irish - Cillian
2. …

Der Tod ihrer Schwester hat Delaney schwer mitgenommen, dann hat sie ihren Verlobten auch noch in flagranti mit einer Anderen ...

Dies ist der erste Band der Wild-Irish Trilogie
1. Wild Irish - Cillian
2. …

Der Tod ihrer Schwester hat Delaney schwer mitgenommen, dann hat sie ihren Verlobten auch noch in flagranti mit einer Anderen erwischt und zu guter letzt, wurde ihr auch noch der Job gekündigt. Das reichte und sie buchte sich ein Ticket nach Irland. Hier möchte sie zur Ruhe kommen und die Bucket Liste ihrer Schwester aber abarbeiten. Aber sie ist kaum gelandet und fährt die erste Strecke mit dem Auto, da kommt doch tatsächlich so ein Raser entgegen und sie kommt von der Straße ab.
Cillian will eigentlich nur seine Ruhe haben und von amerikanischen Urlaubern erst recht. Aber da er sich doch ein klein wenig schuldig füllt, das ihr Wagen kaputt ist, bietet er ihr an, bei ihr zu wohnen, bis wegen dem Unfall alles geklärt. Er verschweigt ihr aber, das er der Liedsänder der Rockband „Wild Irish“ ist.

Das Cover finde ich wunderschön.
Es ist das erste Buch von der Autorin C.M. Searbrook das ich lese, aber ihr Schreibstil gefällt mir. Er ist einfach, leicht und flüssig zu lesen und nimmt mich sofort von der ersten Seite an gefangen.
Schon seit der ersten Begegnung zwischen Delaney und Cillian spürt man die Anziehungskraft, das Knistern zwischen ihnen. Aber Beide haben ihr Päckchen zu tragen und sträuben sich gegen die Gefühle. Sie denken sich - Nur mal kurz, nur ein Urlaubsflirt, aber meistens kommt es anders als man denkt.
Delany war am Anfang unsicher und wurde im Laufe der Geschichte immer selbstsicherer. Sie hat praktisch zu sich selbst gefunden.
Cillian ist lieb, hilfsbereit aber etwas angeschlagen. Eigentlich bin ich meist der Typ der sagt, redet doch einfach mal miteinander, aber bei Cillian hab ich des öfteren gedacht, höre doch einfach mal zu und lass die anderen ausreden. Aber dadurch kam auch immer mal kurz Spannung auf.
Denn in der ersten Hälfte des Buches passierte nicht viel, in der zweiten dann schon etwas mehr. Es ist ein eher ruhiges Buch und es hätten auch gut 100 Seiten mehr haben können, dann hätte die Geschichte vielleicht etwas mehr Tiefe. Ich hätte mir auch sehr gerne mehr Beschreibungen über die wunderschöne Landschafts Irlands gewünscht, aber es war ok.
Das hört sich jetzt vielleicht wie meckern an, aber nein, mir hat es sehr gefallen. Es passte in diesem Moment perfekt zu meiner Stimmung, ich konnte abschalten, kam zur Ruhe und wurde sehr gut unterhalten.
Es ist das perfekte Buch für zwischendurch.
Von mir bekommt es ein Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.11.2020

spritzig, humorvoll und mit viel Gefühl

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
1

Dies ist der erste Band einer sexy neuen Sport-Romance Serie.

Caleb Stuckey muß das Image seiner Mannschaft wieder aufpolieren. Dafür muß er bei einer PR-Kampange für eine Dating Plattform mitmachen und ...

Dies ist der erste Band einer sexy neuen Sport-Romance Serie.

Caleb Stuckey muß das Image seiner Mannschaft wieder aufpolieren. Dafür muß er bei einer PR-Kampange für eine Dating Plattform mitmachen und das Beste oder Schlimmste daran ist - seine Mutter sucht das Date aus.
Zara Ambrose hat ihre eigenen Gründe daran teilzunehmen, aber ganz sicher nicht um einen Ehemann kennen zu lernen.

Das Cover finde ich so naja, die Proportionen passen irgendwie nicht, die nackte Brust ist zu groß, sexy Brust keine Frage, aber es sieht aus wie ein großer heller Fleck, aber dafür ist der Klappentext super.
Zitat "Fünf Dates mit einer Frau, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat ..." - Damit hatte man mich schon, naja und Eishockeyspieler, darauf hatte ich nämlich wieder mal richtig Lust.
Der Schreibstil ist toll, er ist jung, lebhaft, voller Gefühl und mit einer guten Portion Humor gespickt. Man fliegt regelrecht über die Seiten, weil man sich dem einfach nicht entziehen kann.
Caleb und Zara wollen beide keine Beziehung aber man spürt beim lesen auch den Wandel, wie der Kopf immer noch nein sagt, aber der Bauch sich schon längst um entschieden hatte. Sie sind eigentlich total unterschiedlich, aber irgendwie auch nicht. Sie sind selbstständige starke Charaktere, aber auch mit Unsicherheiten. Sie sind einfach normal und ich liebe sie Beide.
Es ist eine wunderschöne Lovestory, liest sich sogar ein wenig wie ein Märchen (jedenfalls für mich), aber ab und zu braucht man was leichtes, vorhersehbares mit einem wundervollem Happy End. Man kann sich weg träumen und bleibt mit einem guten Gefühl und einem Lächeln im Gesicht zurück.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.07.2020

wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend

Mister Secret
1

Dies ist der zweite Band der „Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance (Eden & Max)
2. Mister Secret (Asha & Jacob)

Asha möchte die Beförderung zur Lektorin, nur muß sie dafür den nächsten Bestseller ...

Dies ist der zweite Band der „Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance (Eden & Max)
2. Mister Secret (Asha & Jacob)

Asha möchte die Beförderung zur Lektorin, nur muß sie dafür den nächsten Bestseller suchen. Als sie schon fast die Hoffnung aufgegeben hat, entdeckt sie das Instagram-Profil von Professor Feelgood. Er postet heiße Fotos von seinem durchtrainierten Körper, und schreibt wunderschöne traurige Gedichte über seine große Liebe die er verloren hat. Asha berühren diese Postings sehr, aber als sie erkennt, wer hinter dem Profil steckt, würde sie am liebsten alles ungeschehen machen. Denn er bringt sie auf die Palme und ihre Gefühlswelt durcheinander.

Das Cover ist wieder wunderschön und beide Bände sehen zusammen richtig gut aus. Ich hätte mir nur gewünscht, das der Buchtitel „Professor Feelgood“ wie im englischen wäre, fände ich passender.
Der Schreibstil von Leisa Rayven ist einfach einmalig. Er ist einfach, fesselnd, mit Witz und Humor aber auch berührend und emotional. Sie schafft so viel Leben in die Zeilen zu bringen, das man denkt man ist mittendrin. Man fliegt regelrecht über die Seiten.
Asha ist eine zielstrebige und ehrgeizige Frau, jedenfalls im Berufsleben, da hat sie alles unter Kontrolle. Aber wenn es um Beziehungen geht, da hat sie einen Knacks weg oder teils zu wenig Selbstbewusstsein. Naja wahrscheinlich ist es die Mischung aus beiden, mit zusätzlicher nicht bewältigter Sachen aus der Vergangenheit. Ich mochte sie sehr, nur ab und an war sie zu verbohrt, aber das hat sich dann gelegt.
Professor Feelgood heißt im wirklichen Leben Jacob. Er ist ein Traum von einem Mann und er kann mit Worten umgehen. Er hat zwar auch Fehler, aber er erkennt sie und ignoriert sie nicht. Oh, er ist einfach nur Zucker. Ich kann ja auch nicht so viel hier schreiben, sonst würde ich spoilern.
Auch die Nebencharaktere sind wieder toll ausgearbeitet. Wir treffen Eden (Schwester), Nannabeth (Großmutter) und Moby Duck (Ente) und noch ein paar andere wieder.
Lest einfach das Buch, mir hat es irrsinnig viel Spaß bereitet.
Es ist ein wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend. Es ist spannend, gefühlvoll, humorvoll mit teils witzigen Dialogen und Szenen und manche gingen mir auch sehr zu Herzen. Wer nicht sosehr auf schnulzig und Happyend steht, dem ist das hier vielleicht zu viel, aber für mich war es perfekt.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.06.2020

Sasha & Ben - gelungener Auftakt

Crazy in Love
0

Das ist der erste Band der Weston High Reihe.

Sascha hat eine großen Traum, an der Yale Universität studieren. Um ihn zu verwirklichen, zieht sie 3000 Meilen von zu Hause nach Boston, um dort auf eine ...

Das ist der erste Band der Weston High Reihe.

Sascha hat eine großen Traum, an der Yale Universität studieren. Um ihn zu verwirklichen, zieht sie 3000 Meilen von zu Hause nach Boston, um dort auf eine private High School zu gehen. Auf der Weston High ist es ganz anders als zu Hause, ihre neuen Mitschüler sind eingebildet, reich und arrogant. Um nicht ganz allein zu sein, sucht sie sich eine Job in einem Café, denn außer Listen schreiben, Cupcakes backen ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Genau in diesem Café trifft sie auf den beliebtesten Typen von der Weston High. Das passt ihr überhaupt nicht, denn er ist nicht nur der arroganteste Typ. den sie je getroffen hat, nein er bringt auch ihre Gefühlswelt durcheinander. Nur verlieben steht nicht auf dem Programm, sondern lernen, super Abschluss und dann Yale.

Das Cover finde ich wunderschön und auch die von den Folgebänden, sie sehen perfekt zusammen aus.
Der Schreibstil ist einfach, frisch und spritzig mit einer guten Prise Humor, man fliegt regelrecht über die Seiten.
Sascha ist eine junge Frau, die weiß was sie will, zwar etwas schüchtern, aber wenn sie erst mal aufgetaut ist, ist sie super. Sie ist ein Kaffeejunkie, macht für alles eine Liste und hält sich auch dran, so behält sie Ordnung in ihrem Leben. Und sie liebt es Cupcakes zu backen, in die sie auch ihre Stimmung mit einfließen lässt, ob traurig, wütend oder glücklich, alles setzt sie im Rezept um.
Ben ist der arme reiche Junge. Er hat irgendwie zwei Gesichter, einmal das reiche verwöhnte und seine Zukunft vorprogrammierte Gesicht, das mag ich nicht und dann einfach nur Ben, da mag ich ihn, da ist er nett und liebenswert.
Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet, die „nette“ Familie, die Mitschüler und Freunde. Man kann sich alles sehr gut vorstellen und spürt auch die Stimmung der jeweiligen Personen.
Die Geschichte ist so nicht neu und auch etwas vorhersehbar (hat mich sehr an eine andere erinnert), aber sie hat mich sehr gut unterhalten.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

leichte Unterhaltung für zwischendurch

Love factually
0

Dies ist der erste Band der „Knitting in the City“ Reihe.

Was an einem Tag schief gehen kann, ist schief gegangen - Job weg, Freund weg und Wohnung weg. Das ist für Janie Morris einer der schwärzesten ...

Dies ist der erste Band der „Knitting in the City“ Reihe.

Was an einem Tag schief gehen kann, ist schief gegangen - Job weg, Freund weg und Wohnung weg. Das ist für Janie Morris einer der schwärzesten Tage und zu allem Überfluss, muß der attraktive Securitymann „McHotpants“ ihren Abgang miterleben.
Er ist ihr heimlicher Schwarm, spielt aber weit außerhalb ihrer Liga, aber seit der Kündigung läuft sie ihm andauernd über den Weg und dann macht er ihr auf einmal ein Angebot, was sie nicht ablehnen kann.

Das Cover ist schlicht aber auffällig, mir gefällt es sehr.
Der Schreibstil ist einfach und humorvoll. Es lässt sich leicht und locker weg lesen und man ist sehr schnell mitten im Geschehen.
Also gleich mal vorne weg, das Buch hat mir gefallen und sehr gut unterhalten, aber irgendwie habe ich Probleme zu erklären wieso.
Die Geschichte wird aus Janie’s Sicht erzählt und da fängt es auch an. Janie ist süß und lieb, aber auch irgendwie schräg, unbedarft, ja fast unschuldig. Aber auf der Arbeit ist sie perfekt, sie liebt Zahlen und Fakten und kann schnell die Zusammenhänge sehen, aber eben nur auf Arbeit. Privat ist sie eine andere Person, da sieht sie meist das Offensichtliche nicht und steckt gerne den Kopf in den Sand. Sie ist praktische ein wandelndes Lexikon und schweift mit ihren Gedanken sehr schnell ab. Und das waren in diesem Buch sehr viele, immer wenn es kurz davor war zu nerven, kam sie GsD wieder in die Wirklichkeit zurück. Aber auch wenn sie sich unsicher fühlt, plappert sie drauflos und gibt triviale Nichtigkeiten oder wie sie selbst es sagt „verbalen Blödsinn“ von sich.
Quinn (McHotpants) bleibt leider ein wenig blass, aber er hat eine Engelsgeduld mit Janie. Sie bringt Licht in sein Dunkel und macht sein Leben lebendiger.
Es ist mehr Janie’s Geschichte als Janie & Quinn, denn durch ihre gedanklichen Ausschweifungen, zieht es sich etwas und da bleibt für Quinn nicht viel übrig.
Es ist eine süße und humorvolle Geschichte. die sich etwas in die Länge zieht, halt leichte Unterhaltung für zwischendurch.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere