Profilbild von tizi_testet_tolles

tizi_testet_tolles

Lesejury-Mitglied
offline

tizi_testet_tolles ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tizi_testet_tolles über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2018

Packend und überraschend bis zur letzten Seite

Zwei wie du und ich
1 0

Das Buch handelt von zwei Frauen, Kate und Annie, die sich in ihre jeweiligen Chefs verlieben. Es wird hier im Wechsel aus der Ich-Perspektive der zwei Protagonisten erzählt.

Annies traumatische Vergangenheit ...

Das Buch handelt von zwei Frauen, Kate und Annie, die sich in ihre jeweiligen Chefs verlieben. Es wird hier im Wechsel aus der Ich-Perspektive der zwei Protagonisten erzählt.

Annies traumatische Vergangenheit begleitet Sie Tag für Tag und hindert Sie somit, sich auf Männer einzulassen. Sie scheint eine große Angst vor alles und jedem zu haben und schenkt auch sich wenig Vertrauen. Bis der reiche und attraktive Geschäftsmann Stephen kommt und Sie in seinen Bann zieht. Er ist von ihren Massagefähigkeiten als Massagetherapeutin fasziniert und möchte Sie in seinem Unternehmen einstellen, was auch geschieht. Ab da kommen sich die beiden immer näher. Annie scheint nun doch ihr Glück gefunden zu haben, oder doch nicht?

Kate hingegen kündigt Hals über Kopf ihre tolle Stelle bei Google und nimmt ein Jobangebot auf einem Reiterhof an. Auch Sie trägt so manches Geheimnis mit sich und flüchtet regelrecht vor der „Schlimmen Sch****“, wie Sie es so taktvoll nennt . Auf dem Reiterhof findet Sie dann neue Freunde und lernt dort, trotz Unerfahrenheit, sich fürsorglich und rührend um die Pferde zu sorgen. Unteranderem ist hier auch ihr neuer gutaussehende Chef Mark, der anfangs zwar ziemlich arrogant wirkt, aber sehr schnell die Schmetterlinge im Bauch von Kate tanzen lässt.

Die Geschichte rund um Annie und Kate ist sehr geheimnisvoll und interessant geschrieben, denn beide Frauen scheinen etwas zu verbergen. Die kleinen Anspielungen auf die Geheimnisse der Frauen, die man im kompletten Buch wiederfindet, machen es umso neugieriger das Buch zu lesen und endlich die Antwort auf die vielen offenen Fragen zu erhalten. Die Autorin schafft es grandios die Spannung aufrecht zu erhalten, ganz besonders als die Geschichte aus beiden Perspektiven eine plötzliche und unerwartete Wendung nimmt.

Das Buch ist von Anfang bis Ende fesselnd und mitreißend. Der flüssige und moderne Schreibstil gefällt mir unheimlich gut. Der Leser wird in die zwei Welten von Annie und Kate mitgerissen und darf ab der ersten Seite gespannt deren Geschichte und Handlungen verfolgen. Das Ende im Allgemeinen ist zwar etwas too much, aber dennoch schön.

Einzelne Handlungen der Protagonisten waren für mich jedoch nicht immer nachvollziehbar und warfen nur noch mehr Fragen auf. Leider blieben auch viele davon zum Schluss hin unbeantwortet. Nichtsdestotrotz ist es eine nette Liebesgeschichte mit einem Hauch Dramatik. Der Titel ist für mich passend und perfekt gewählt, auch das Cover ist traumhaftschön gestaltet und sprüht jede Menge Romantik aus.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Wieder sehr emotional, aber nicht ganz so gut wie der erste Teil

All in - Zwei Versprechen
0 0

Da ich vom ersten Buch „All In – Tausend Augenblicke“ des All-In-Duetts total begeistert war, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Und ja, auch hier erwartet uns eine volle Ladung an Emotionen ...

Da ich vom ersten Buch „All In – Tausend Augenblicke“ des All-In-Duetts total begeistert war, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Und ja, auch hier erwartet uns eine volle Ladung an Emotionen und Gefühlen, wenn nicht auch sooo gut wie im ersten Teil.

ACHTUNG, enthält Spoiler!

In dem zweiten Buch geht es nun hauptsächlich um Kacey und Theo, Jonahs Bruder. Was ich am Ende des ersten Teils vermutet hatte, bestätigte sich gleich zu Beginn des zweiten Teils. Ja, Theo hatte Gefühle für Kacey, sehr starke sogar. Der Verlust von Jonah bringt Kacey aber dazu Las Vegas zu verlassen und lässt sich in New Orleans nieder, ohne aber irgendjemand davon zu erzählen. Um das Versprechen, dass Theo Jonah gegeben hat gerecht zu werden, tut er das Möglichste um Kacey nahe zu sein und fliegt auch sofort zu Ihr hin, als er schließlich erfährt, wo Sie sich aufhält. Er hilft ihr wieder auf die Beine und gemeinsam lernen Sie mit der Trauer umzugehen. Dabei kommen Sie sich immer näher und verlieben sich schließlich ineinander.

Wie bereits erwähnt, finden wir auch in diesem Buch sehr viel Gefühl wieder. Besonders die ersten Seiten haben mich wieder sehr gerührt. Das Thema dahinter, sprich die Verarbeitung des Todes, ist ein schwieriges Thema. Aber auch wenn es sich hier um eine fiktionale Geschichte handelt, lehrt es uns, nicht stehen zu blieben und sich mit der Gegebenheit zu konfrontieren. Es lehrt uns auch weiter an unsere Träume zu glauben und die Chance zu ergreifen diese zu verwirklichen.

Auch wenn mir der zweite Teil insgesamt gefallen hat, muss ich dennoch sagen, dass er nicht ganz so gut ist wie der erste Teil. Es fehlte mir einfach noch etwas mehr an Spannung, da die Handlung von vornherein absehbar war. Dennoch ist es eine gelungene Fortsetzung. Der Schreibstil ist auch hier super und sehr flüssig.

Veröffentlicht am 15.01.2019

Ein Buch, dass leider ziemlich schnell seinen anfänglichen Anreiz verliert

Dear Life - Lass mich wieder lieben
0 0

Das Buch wird aus Sicht der vier Hauptpersonen, Hollyn, Jace, Daisy und Carter erzählt. Alle vier haben es sich mehr oder weniger freiwillig zum Ziel gemacht, anhand des „Dear Life“-Programms ihre Vergangenheit ...

Das Buch wird aus Sicht der vier Hauptpersonen, Hollyn, Jace, Daisy und Carter erzählt. Alle vier haben es sich mehr oder weniger freiwillig zum Ziel gemacht, anhand des „Dear Life“-Programms ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und mit ihrer Trauer, Verlust oder Schicksalsschlag fertig zu werden und neu anzufangen. Im Laufe des Programms versuchen die Protagonisten, anhand von 8 Phasen, sich zu unterstützen und ihre Ängste zu bewältigen und erkennen nach und nach, dass sie doch einiges gemeinsam haben.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Der Anfang verspricht eigentlich viel Herz, Romantik und Gefühl. Vor allem die Lebensereignisse von Hollyn und Jace haben mich anfangs sehr traurig gestimmt. Leider verliert das Buch ziemlich schnell seinen Anreiz, sodass ich mich durch das Buch gequält habe. Die Spannung lies von Seite zu Seite nach und vieles war auch von vornherein vorhersehbar. Die Charaktere waren mir, außer vielleicht Hollyn und Jace, unsympathisch und einfach mau. Sehr schade, denn anhand anderer Rezensionen, die ich vorher gelesen habe, hatte ich mir eine emotionale Reise durch dieses Buch erhofft.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich finde es schrecklich, eine miese Rezension zu geben, aber hier geht es leider nicht anders. Das Buch ist jetzt nicht grottenschlecht, hat aber meine Erwartungen einfach nicht getroffen. Ich hoffe, dass es euch besser gefällt.

Veröffentlicht am 28.11.2018

Eine Liebesgeschichte die in jeder Faser meines Körpers durchdringt

All In - Tausend Augenblicke
0 0

Wundervoll, emotional, intensiv, gefühlvoll, packend, romantisch, … oh ich könnte glatt so weiter machen und nur von dem Buch schwärmen. Es ist eine so fantastische und gleichzeitig einzigartige Liebesgeschichte, ...

Wundervoll, emotional, intensiv, gefühlvoll, packend, romantisch, … oh ich könnte glatt so weiter machen und nur von dem Buch schwärmen. Es ist eine so fantastische und gleichzeitig einzigartige Liebesgeschichte, die einfach in jedem Bücherregal gehört.

Kacey ist ein Rockstar und die Gitarristen der Band Rapid Confession. Ihre Band steht kurz vor dem großen Durchbruch und die Fans lieben Kacey. Jedoch ist dieser ganze Ruhm nicht das was Sie sich immer gewünscht hat. Kacey sehnt sich nach Liebe und Zuneigung, die Sie als Kind leider nur spärlich erhalten hat. Daher sucht Sie genau diese Bedürfnisse regelmäßig im Alkohol oder in One-Night-Stands. Bis Sie eines Morgens nach einem Konzert, komplett betrunken in der Wohnung ihres Chauffeurs Jonah aufwacht.

Jonah ist ein liebenswerter junger Mann der Kacey in erster Linie helfen möchte. Daher überredet er sie sich eine kleine Auszeit von der Band zu nehmen. In diesen paar Tagen kommen sich beide näher und Kacey erkennt, dass Sie sich bei Jonah zu Hause fühlt. Allerdings trägt Jonah eine Last mit sich, denn das Schicksal meint es nicht gut mit ihm. Diese Last stellt nicht nur ihn, sondern auch Kacey auf die Probe. Kann ihre Liebe zueinander wirklich alles überstehen?

Zugegeben, hatte ich anfangs kleine Schwierigkeiten mit Kacey. Ich dachte mir, oh ne, jetzt dreht sich hier alles um Rock’N Roll… aber weit verfehlt. Die Geschichte von Kacey und Jonah ist eine so starke und zugleich traurige Liebesgeschichte die in jeder Faser meines Körpers durchdringt. Eine Gefühlsachterbahn die niemals endet. Ich musste wirklich mit den Tränen kämpfen und habe zum Schluss hin versagt. Alle Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und harmonieren perfekt zusammen. Der Schreibstil und die Zitate sind phänomenal und voller Liebe.

„All In“ zählt für mich als Highlight des Jahres, neben Cinder & Ella. Ich freue mich auf den zweiten Teil der im Januar 2019 erscheinen wird. Eine Verfilmung des Buches kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

Von mir gibt es eine ganz große Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 11.11.2018

Ein richtiges Buch für Herz und Seele

Cinder & Ella
0 0

Das Cover ist auf dem ersten Blick eher schlicht und unspektakulär. Ehrlich gesagt, hat es auch gar nichts mit dem Buch zu tun. Aber da vor allem die Namen des Buchtitels ein Wiedererkennungswert haben, ...

Das Cover ist auf dem ersten Blick eher schlicht und unspektakulär. Ehrlich gesagt, hat es auch gar nichts mit dem Buch zu tun. Aber da vor allem die Namen des Buchtitels ein Wiedererkennungswert haben, bin ich wirklich froh, dass ich mir den Klappentext durchgelesen haben. Denn ab da war ich mir sicher, dass das Buch ein Hit werden würde… und ich behielt Recht.

Genau wie es der Buchtitel erahnen lässt und wir es aus dem Märchen bereits kennen, handelt die Geschichte von einem einfachen Mädchen, Ella und den schönen, reichen Jungen, Cinder. Fehlen dürfen hier natürlich nicht Ellas Vater, eine Stiefmutter und die zwei Stiefschwestern Anastasia und Juliette.

Ellamara, kurz Ella, ist mit ihrem Leben soweit ganz zufrieden. Sie lebt alleine mit ihrer Mutter zusammen, ist gut in der Schule und führt seit 3 Jahren einen eigenen Blog, in dem es hauptsächlich um Buch- und Filmrezensionen geht. Durch ihren Blog lernt Sie auch ihren besten Freund Cinder kennen und lieben. Doch an ihrem 18. Geburtstag haben Ella und ihre Mutter einen tragischen Autounfall, bei dem Ellas Mutter stirbt. Ella überlebt diesen zwar, muss aber ab sofort mit sehr schweren Verletzungen und Behinderungen leben.

Nachdem Ella mehrere Monate im Krankenhaus und zahlreiche Operationen hinter sich hat, ist Sie gezwungen, zu ihrem Vater und seine neue Familie zu ziehen. Leider machen ihre Stiefschwestern und Mitschüler ihr das Leben noch schwerer, indem sie sehr stark gemobbt und nicht akzeptiert wird. Nur bei Cinder, den Sie nie persönlich kennengelernt hat, fühlt sie sich wohl und geborgen. Doch Sie weiß nicht, wer er in Wirklichkeit ist und ahnt nicht, was noch auf Sie zukommen wird.

Die Story ist so liebenswert und rührend geschrieben, dass man diese einfach nur lieben kann. Alle Charaktere sind auf ihre Art wundervoll und harmonieren perfekt mit der Geschichte. Besonders Ella ist eine so starke und taffe junge Frau, obwohl Sie bereits so viel Leid erleben musste. Ich habe mit ihrer Geschichte gelacht und sogar ein paar Tränchen vergossen. Jede einzelne Passage ist so detailliert und bewegend geschrieben, dass man hier einfach nur emotional werden kann.

Das Buch ist wirklich großartig. Es ist mit so viel Liebe geschrieben und somit absolut lesenswert und unterhaltsam. Ein richtiges Buch für Herz und Seele.