Cover-Bild All in - Zwei Versprechen
(194)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783736308350
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Emma Scott

All in - Zwei Versprechen

Inka Marter (Übersetzer)

Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

"Danke Emma Scott für diese wundervollen Worte. Danke für all den Schmerz und jede einzelne Träne. Danke für all das "Fühlen" und all die Liebe." Bookaholic

Band 2 des All-In-Duetts

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.10.2022

Empfehlung!

0

In All in zwei versprechen geht es weiter mit Kaceys Geschichte. Und mit die von Theo. Und es tat verflucht weh, weil in jeder Zeile Jonah gefehlt hat. Weil Theo und Kacey ihn noch immer so vermissen.
Weil ...

In All in zwei versprechen geht es weiter mit Kaceys Geschichte. Und mit die von Theo. Und es tat verflucht weh, weil in jeder Zeile Jonah gefehlt hat. Weil Theo und Kacey ihn noch immer so vermissen.
Weil Kacey fasst ertrunken wäre in ihrem Verlust.
Der Prolog setzt an Jonah's tot an und es zieht sich fast über ein Jahr lang die Geschichte in der Kacey und Theo neu anfangen. In diesem Band hab ich Theo unglaublich lieb gewonnen. Also noch mehr als vorher. Er hat sich immer zurück genommen für andere. Für seinen Bruder, für seine Familie, für seine Freunde. Er war immer da für Kacey, hat ihr immer gesagt das er hier ist hat auf sie gewartet, er hat sie vorm ertrinken gerettet. Und Kacey oh man ich bin so stolz auf sie. Dieses Buch ist unglaublich gut ich hatte mehrmals tränen in den Augen auch wenn ich nicht wie bei Band eins Rotz und Wasser geheult habe ging das Buch unglaublich nah.
Ich hab das Buch absolut geliebt. Kacey und Theo zusammen und wie Kacey mit ihrer Familie umgeht 🥺. Wie oft sie ihrer Familie eine Chance gibt. Und wie Theo sich um seine kümmert. Wie er endlich seinen Traum nachgeht obwohl sein Dad immer alles schlecht redet. Wie sein Dad am Ende mit ihm spricht und sich dieses eine Tattoo sticht 😭.

Suchtfaktor: 5/5 ⭐

Fazit: 5/5 ⭐Große Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

Emotional und Wunderschön

0

,,Sweet Enemy‘‘ von Kristen Callihan ist der zweite Teil der Between-Us-Reihe. Nachdem ich von ,,Dear Enemy‘‘ (Teil 1) nicht besonders begeistert war, hatte ich wenig Erwartungen an das Buch. Ich bin davon ...

,,Sweet Enemy‘‘ von Kristen Callihan ist der zweite Teil der Between-Us-Reihe. Nachdem ich von ,,Dear Enemy‘‘ (Teil 1) nicht besonders begeistert war, hatte ich wenig Erwartungen an das Buch. Ich bin davon ausgegangen, dass es, wie Dear Enemy, nicht ganz meins sein wird. Doch ich wurde positiv überrascht!

Ein idyllisches Anwesen in Kalifornien, zwei liebenswerte, und tiefe Charaktere, eine spannende Liebesgeschichte, feindselige Stimmung, die sich im Laufe der Story wandelt – mir hat das Buch sehr gut gefallen. Den Enemies to Lovers Part fand ich nicht überwiegend, so wie bei Dear Enemy, weswegen mir die Zuneigung der Charaktere zueinander nicht plötzlich komisch vorgekommen ist. Es war ganz natürlich, und wirkte nicht erzwungen, so wie ich es in manchen Enemies to Lovers Geschichten schon gelesen habe.

Fazit: Absolute Empfehlung, auch für Leute, denen Dear Enemy nicht gefallen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2022

Verlust, Hoffnung & Leben – zwei Versprechen, die Leben verändern <3

0

Das Cover passt natürlich perfekt zu Band eins, nur die Farben sind geändert worden. Das gefällt mir aber gut, im Bücherregal sehen sie zusammen wirklich schön aus.
Der Untertitel „Zwei Versprechen“ passt ...

Das Cover passt natürlich perfekt zu Band eins, nur die Farben sind geändert worden. Das gefällt mir aber gut, im Bücherregal sehen sie zusammen wirklich schön aus.
Der Untertitel „Zwei Versprechen“ passt wie die Faust aufs Auge – er ist einfach perfekt.
Tja, der Schreibstil von Emma Scott. Auch in diesem Buch konnte sie mich wieder komplett von sich überzeugen und ich bin nun nur ein noch größerer Fan von ihren Worten. Ich habe bisher alle ihre Bücher geliebt und bisher hat sie mich nicht enttäuscht.
Gefühl wird hier ganz groß geschrieben, genauso wie ein wenig kaputte, aber liebenswürdige Charaktere.

Da dies kein Buch ist, was man als Einzelband lesen könnte (meiner Meinung nach), werde ich natürlich nichts bezüglich der Handlung spoilern. Also: Unbedingt vorher Band eins lesen!
Mein erster Kritikpunkt ist folgender: der Klappentext. Dafür kann die Autorin nichts, es wird nichts an meiner Bewertung ändern, aber ich möchte es gesagt haben. Dieser Klappentext nimmt die gesamte Handlung vorweg und das finde ich extrem schade. Denn die Geschichte ist genau das, was ich mir nach Ende von Band eins gewünscht habe – emotional, mitreißend und ich konnte nicht vorhersehen, wie es weitergehen könnte. Ich habe das Gefühl, dass der Klappentext die Vorfreude auf die Geschichte und das Vorstellungsvermögen der Leser ein wenig kaputt macht.

Nun aber zu den positiven Dingen: Wie bereits deutlich wurde, habe ich auch den zweiten Teil dieser Dilogie sehr geliebt. Ich möchte dieses Buch auch gar nicht so stark mit Teil eins vergleichen, weil die Geschichten unterschiedlicher nicht sein könnten. Deswegen bekommen auch beide Bücher fünf Sterne, obwohl ich den ersten Teil noch emotionaler fand.

Kacey hat eine extreme Charakterentwicklung durchgemacht – damit meine ich positiv wie auch negativ. Ich habe sie für ihre Stärke und ihren Mut bewundert, doch das war in einem Abschnitt der Geschichte nur reine Fassade. Als ich erfahren habe, wie es ihr wirklich geht, hat es mir fast das Herz gebrochen (okay, mir hat es das Herz nur noch mehr gebrochen, weil es nach dem Ende von Teil sowieso schon gebrochen war)…
Auch all die anderen Charaktere habe ich so lieben gelernt und jeder hatte eine wichtige Rolle für die Handlung.
Die Liebesgeschichte in diesem Buch konnte ich mir bereits, dank dem Klappentext, erschließen – doch der Weg dahin war das Ziel. Ich mochte Kaceys Geschichte und die Entwicklung, in die alles ging.

Alles in allem mochte ich die Dilogie sehr, sehr gerne. Ich habe alle Gefühle erlebt und wusste zwischenzeitlich mit meinem Leben nichts mehr anzufangen. Ich habe mitgefiebert, gebangt, gehofft und mich neu verliebt.
Auch bei diesem Buch blieb ich von Tränen leider nicht verschont, aber das bin ich bei Büchern von Emma Scott gewohnt.

Der erste Teil hat mir noch einen Tick besser gefallen, als der zweite Teil, aber beide Bücher waren auf ihre Weise einzigartig und besonders. Klare Leseempfehlung <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2022

Herschmerz, Heilung und Wiederaufstehen

0

Nachdem der erste Band "All In - Tausend Augenblicke" zu einem Jahreshighlight geworden ist und ich soo unglaublich viel beim Lesen geweint habe, konnte ich Band 2 kaum erwarten.😍

‼Achtung Spoiler zu ...

Nachdem der erste Band "All In - Tausend Augenblicke" zu einem Jahreshighlight geworden ist und ich soo unglaublich viel beim Lesen geweint habe, konnte ich Band 2 kaum erwarten.😍

‼Achtung Spoiler zu Band 1, da dies Band 2 ist‼
Vor seinem Tod hat Jonah seinem Bruder Theo das Versprechen abgenommen, seinen Gefühlen für Kacey zuzulassen und sich um sie zu kümmern. Auch Kacey hat ihm versprochen, nicht in ein Loch aus Trauer zu fallen und wieder zu lieben. Nach Jonahs Tod ist Kacey trotzdem in einer sehr tiefes Loch gefallen, abgehauen nach New Orleans und hat angefangen zu trinken. Theo macht sich Sorgen um sie und reist deshalb zu ihr. Dort merkt er, wie schlecht es ihr wirklich geht und dass seine Gefühle ihr gegenüber sich nicht verändert haben. Er kümmert sich um sie und die beiden nähern sich an.

Ich habe die Kacey aus Band 1 kaum wiedererkannt und es hat mir auch ein wenig das Herz gebrochen.💔 Sie war so gebrochen und doch so stark. Ich mag ihren Charakter so gerne.🥰

Theo hat in diesem Buch gezeigt, was für ein wundervoller Mensch er ist. Im ersten Band hat man schon erfahren, dass er Kacey liebt, aber hier hat er es mit jedem Wort gezeigt. Er war so süß und ich habe mich sofort in seine Art verliebt.😍 Er kommt für mich zwar nicht ganz an Jonah heran, aber dennoch war er super süß.🤭

Die beiden sind ein wenig körperlicher und explosiver als Jonah und Kacey. Liebe hat dennoch nicht gefehlt. Es war so schön, wie sie sich gegenseitig aufgebaut haben und füreinander da waren.❤
‼Spoiler Ende‼

Emma Scotts Schreibstil war auch hier wieder grandios und es war schwer für mich, dass Buch aus der Hand zu legen.🤭🥰 Weinen musste ich dieses Mal aber nicht, dennoch gibt es hier wieder große Emotionen und ganz viel Gefühl.❣ Das Ende war wunderschön und perfekt.💖

Insgesamt gibt es von mir 5/5⭐, auch wenn dieser Band nicht ganz an Band 1 rankommt.🙈 Ich spreche auf jeden Fall eine große Empfehlung an alle aus, die Band 1 sowieso schon geliebt haben. Die Dilogie ist herzzereißend, wunderschön und zeugt von so viel Stärke.💗

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

All in zwei versprechen

0

Ich habe mich einfach in die Geschichte von Kacey und Theo verliebt 😍.
Ich habe einfach so viel geweint und mit gelitten und dennoch war es Balsam für die Seele. Kennt ihr das Gefühl?
Am liebsten hätte ...

Ich habe mich einfach in die Geschichte von Kacey und Theo verliebt 😍.
Ich habe einfach so viel geweint und mit gelitten und dennoch war es Balsam für die Seele. Kennt ihr das Gefühl?
Am liebsten hätte ich die Geschichte an einem Stück gelesen, leider hatte ich nur kein Urlaub und musste arbeiten.

Ich kann euch auch gar nicht so viel zu dem Buch sagen, sonst würde ich einfach zu viel Spoilern und das will ich nicht.

Aber was ich euch sagen kann, es knüpft direkt an Band eins an, also habt Band zwei direkt parat damit es direkt emotional weiter gehen kann.

Beide Bücher sind eine Achterbahn der Gefühle.
Sie zählen nicht nur zu meinem Jahreshighlight, sondern haben mein Lieblingsbuch übertrumpft.

Der Schreibstil war Locker und sehr angenehm zu lesen. Er wurde einmal aus der Sicht von Kacey und einmal aus der Sicht von Theo geschrieben. So konnte man beide Seiten sehr gut verstehen.

Ich kann euch dieses Buch so wie auch Band eins einfach nur empfehlen.
Und wenn ihr sehr emotional seid, legt euch Taschentücher daneben 🙈.
Ganz kleiner Spoiler da nur am Ende eine kleine Warnung ausgesprochen wird,
Emma Scott behandelt aber auch zwei schwierig Themen, einmal die Alkoholabhängigkeit und einmal der Verlust mehrere Menschen auf unterschiedlichen Arten. Wer damit Probleme hat es zu lesen, sollte vorsichtig sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere