Profilbild von Kriegsfeder

Kriegsfeder

Lesejury Profi
offline

Kriegsfeder ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kriegsfeder über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2021

Nicht so gut wie erwartet...

Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben
0

Inhalt des Buches:
Noch 246 Tage als Flugbegleiterin arbeiten und dann kann Olivia endlich in Oxford studieren.
Doch mit dem was alles in diesen Tagen noch passieren würde hat Olivia nicht gerechnet. ...

Inhalt des Buches:
Noch 246 Tage als Flugbegleiterin arbeiten und dann kann Olivia endlich in Oxford studieren.
Doch mit dem was alles in diesen Tagen noch passieren würde hat Olivia nicht gerechnet. Schon gar nicht damit, dass sie sich verleiben würde.

Und dann ausgerechnet noch in einen Piloten, der aus gutem Hause kommt und mit dem sie keine ganz so gute Vergangenheit verbindet.

Doch mit jedem Blick, mit jedem Wort, jeder Berührung und jedem Kuss verliert sie sich mehr…

Meine Meinung zum Buch:
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Die schonen rosa Wolken im Hintergrund mit der edlen goldenen Schrift im Vordergrund sehen einfach schön aus und passen auch sehr gut zum Inhalt des Buches.

Die Idee mit den „Charaktertickets“ im Einband des Buches fand ich genial.

Zur Geschichte muss ich allerdings sagen, dass mich diese nicht so gepackt hat.
Ich konnte mich nicht wirklich in die Situationen und Charaktere hineinversetzen.
Zudem wurde ich auch durch jeden Charakterwechsel wieder herausgerissen, da diese auch Zeitunterschiede aufweisen. So wusste Nick schon manchmal Sachen von Olivia bevor der Leser diese erfahren hat. Ich meine hier nicht Sachen aus der Vergangenheit, dass währe ja normal, sondern Sachen, die die Zukunft betreffen.
Ich war mir da nie sicher, ob ich etwas verpasst oder überlesen hatte.

Zudem kahm ich mit der Bildhaften Sprache die in diesem Buch verwendet wurde nicht ganz klar. Es machte das Lesen für mich umständlich und man stolperte immer mal wieder über einzelne zusammengesetzte Wörter so wie zum Beispiel „Teedampfnebel“.

Teilweise kam es mir auf der einen Seite auch so vor, als ob man durch die Geschichte gehetzt wird, aber dann auf der anderen Seite wurden dann wieder nebensächliche Sachen ganz genau und ausführlich beschreiben was die Geschichte an ganz komischen stellen verlangsamte hat.

Fazit:
Im Endeffekt kann ich sagen, dass ich die Grundidee von diesem Buch sehr gut fand, jedoch nicht mit dem Schreibstiel zurechtkam.
Es ist einfach nicht meine Art von Schreibstiel gewesen, die ich gerne lese und ich konnte mich nicht so richtig bei diesem Buch fallen lassen.

Bewertung:

Cover: 5/5
Schreibstil: 0/5
Story: 3/5
Spannung: 2/5
Charaktere: 4/5
Liebe: 2/5
Erotik 1/5
Aktion: 0/5
Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 3 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Dieses Buch hat mich den ganzen Tag noch begleitet. Es war immer in meinen Kopf.

Darker than Night
0

Inhalt des Buches:
„Sieh mich an, Elisabeth“…
„Hast du Angst?“… (-Carlos aus Darker than Night)

Und eigentlich sollte Sie Angst haben und davonlaufen, doch sie hängt an dem Job in dem nicht ganz so seriösen ...

Inhalt des Buches:
„Sieh mich an, Elisabeth“…
„Hast du Angst?“… (-Carlos aus Darker than Night)

Und eigentlich sollte Sie Angst haben und davonlaufen, doch sie hängt an dem Job in dem nicht ganz so seriösen Nachtclub. Nein vielmehr ist sie von diesem Club abhängig, um zu überleben….

Und dann ist da noch der heiße Besitzer. Carlos! Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, doch ihn umgibt die Dunkelheit. Vielleicht fühlt sie sich deshalb zu ihm hingezogen, denn auch in Ihr wohnt die Dunkelheit. Ein Schatten der ständig über ihr schwebt. Wie es nun auch Carlos tut.

Was wird also Lis tun?
Begibt sie sich zu Carlos in die Dunkelheit oder läuft sie davon.
Eniz ist sicher, wenn Sie sich auf Carlos einlässt, gibt sie sich völlig der Dunkelheit hin und es liegt in seinen Händen sie zu zerstören oder zu retten.

Meine Meinung zum Buch:
Oh wow, ich habe das Buch heute Morgen beendet und sitze nun am Abend vor meinem PC um die Rezension zu schreiben.

Dieses Buch hat mich den ganzen Tag noch begleitet. Es war immer in meinen Kopf. Ich hatte am Anfang nicht vermutet, dass mich das Buch so packen würde, aber schon auf den ersten Seiten war es für mich vorbei. Ich wurde in die Geschichte von Carlos und Lis gezogen und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Besonders nicht bei diesem Ende.

Ich fand beide Hauptcharaktere einfach nur genial, deren Geschichten haben mich von Anfang an gepackt.

Was ich auch mega genial fand ist, dass die Vergangenheit immer am Anfang jedes Kapitelwechsels thematisiert wurde. Es hat sich wie eine zweite Geschichte in der Geschichte angefühlt und dennoch einfach perfekt gepasst. So hatte man die Vergangenheit immer gut in der Erinnerung und sie hat sich mit der Geschichte immer stück für stück weiter enthüllt.

Was ich auch noch sehr schön finde ist die charakterliche Entwicklung der beiden…

SPOILER!!!!
ich finde es großartig wie sanft Carlos zu Lis sein kann. Wie ein großer grimmiger Beschützer, der zu seiner Prinzessin der netteste Mensch der Welt ist und ihr gerne jeden Wunsch erfüllen möchte und will, dass es ihr gut geht. Aber wehe es kommt seiner Prinzessin jemand zu nahe Dann kommt das Raubtier in ihm zum Vorschein.

Er ist ein perfekter Book Boyfriend. Trotz seines gefährlichen Lebens und seiner dunklen Seiten.

Ich kann wirklich sagen, dass ich mich auf den nächsten Teil freue. Es hat echt mega Spaß gemacht das Buch zu Lesen.

Fazit:
Wow, das ist mal wieder ein Buch, dass mich längere Zeit nicht loslassen wird.
Ich war echt traurig, als es zu Ende war. Ich hatte so viel Spaß das Buch zu lesen. Es war einfach unglaublich gut. Ich würde am liebsten gerade mit den zweiten teil weiter machen. Nur so viel. Ich hatte das Buch am Morgen beendet und den ganzen Tag ist es nicht mehr aus meinem Kopf gegangen.

Ich kann euch nur sagen, kaufen und Lesen!

Ich denke auch das es ein gutes Buch ist, um in das Genere Dark Romance einzusteigen. Es ist schon düster und der Ton ist auch nicht immer ganz so nett in dem Buch, aber es ist noch nicht so „extrem“ wie in manchen anderen Büchern.
Also falls ihr euch langsam an das Genre rantasten wollt. Ist dieses Buch hier, in meinen Augen, mehr als geeignet….

Ich danke auch dem Federherz Verlag für das Herzlesen-Exemplar.
Es hat mich mega gefreut, dass ich dieses tolle Buch herzlesen durfte.

Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Story: 5/5
Spannung: 5/5
Charaktere: 5/5
Liebe: 4/5
Erotik 5/5
Aktion: 2/5
Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 10 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein wirklich gutes Buch, das sich zu lesen lohnt.

Feels like Love
0

Inhalt des Buches:
Mila muss nach den Ersten Semestern Ihres Medizinstudiums die Uni wechseln und auch die Stadt, in der sie lebt und studiert. Von München geht es nach Berlin.
Natürlich ist der wechseln ...

Inhalt des Buches:
Mila muss nach den Ersten Semestern Ihres Medizinstudiums die Uni wechseln und auch die Stadt, in der sie lebt und studiert. Von München geht es nach Berlin.
Natürlich ist der wechseln zu diesem Zeitpunkt nicht so geil und wohl fühlen tut sich Mila in Berlin erstmal so gar nicht.

Bis sie auf Leo trifft, der Ihr die schönen Seiten von Berlin zeigt.
Je mehr Zeit vergeht, desto näher kommen die beiden sich. Das allerdings noch eine viel größere Herausforderung auf Sie wartet wissen die beiden nicht.

Ob die zwei zueinander finden und die schwierige Herausforderung überwinden können, die Ihnen das Leben in den Weg gelegt hat, erfahrt ihr in diesem Buche.

Meine Meinung zum Buch:
Das Cover dieses Buches gefällt mit sehr gut. Ich finde es ist sehr schick und modern gestaltet.

Die Geschichte und der Inhalt haben mich am Anfang wirklich gefesselt. Ich habe an dem Buche geklebt und wollte wirklich wissen wie es weiter geht.
Die Charaktere sind interessant gestaltet und auch wenn in diesem Buch manchmal mit Fachbegriffen hantiert wurde hat man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl etwas nicht zu verstehen.

Die Geschichte ist sehr interessant und es gibt einige seht tolle Momente in diesem Buch, die einen einfach nur zum Träumen einladen.

Ein bestes Beispiel hierfür ist der Ausflug nach Amsterdam.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich am Ende doch noch ein paar Schwierigkeiten mit dem Buch hatte und mich so ein bisschen die Leselust verlassen hatte. Ich denke es lag an den Zeitsprüngen, die zum Ende hin doch eher vermehrt in diesem Buch vorkamen.

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich mag es nicht so wenn ein Buch viele Zeitsprünge hat. Das reist einen immer etwas aus der Geschichte raus.

Von diesem Punkt abgesehen ist es ein wirklich gutes Buch, das sich wirklich zu lesen lohnt. Wovon ich ein bisschen überrascht war ist, dass es anscheinend einen zweiten Teil geben soll.

Zitate:
„Ganz oder gar nicht, Emilia-Mila“ -Leo

Cover: 5/5
Schreibstil: 3/5
Story: 5/5
Spannung: 3/5
Charaktere: 5/5
Liebe: 5/5
Erotik 0/5
Aktion: 0/5

Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 6 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

…Und ich spürte dabei, wie zwei Welten Stück für Stück in sich zusammenfielen…“ (Zitat aus dem Buch)

When We Fall
0

When we Fall
Infos zum Buch:
Name des Buches: When we Fall
Reihe: Love Nxt
Band: 02
Originaltitel:
Autor/in: Anne Pätzold
Seitenzahl: 464
Altersempfehlung: ab 14
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28.08.2020
ISBN: ...

When we Fall
Infos zum Buch:
Name des Buches: When we Fall
Reihe: Love Nxt
Band: 02
Originaltitel:
Autor/in: Anne Pätzold
Seitenzahl: 464
Altersempfehlung: ab 14
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28.08.2020
ISBN: 978-3-7363-1305-7
Preise:
 Taschenbuch: 12,90 €
 eBook: 9,99 €
 Hörbuch-Download: 13,99 €


Inhalt des Buches:
Es ist die schwerste Entscheidung die sie jemals in Ihrem Leben getroffen haben…. Doch sie haben keine Wahl…

Eine Entscheidung zwischen Ihrer Liebe und der Musik…. Ella kann das Jae-yong einfach nicht nehmen und so lässt sie ihn gehen…

Doch egal was sie tut, sie kann ihn einfach nicht vergessen und egal wie sehr sie es auch versucht, er bleibt immer in ihren Gedanken….

Und irgendwann kommt das unerwartete…. Sie bekommt eine Nachricht aus Südkorea…nur eine kleine Frage, doch es ist der Beginn von einer erneuten Veränderung in Ellas Leben….


Meine Meinung zum Buch:
Ich dachte sehr lange in diesem Buch, dass es wieder so wird wie der erste Teil, weshalb mich dieser Band nicht so süchtig gemacht hatte wie der davor. Dennoch fand ich das Buch wieder spannend und gutgeschrieben.

Was mich jedoch gewundert hatte ist Ellas jetzige Einstellung zu Kaffee… mein letzter Standpunkt war der, dass sie ihn nicht wirklich mag…. In diesen Band wirkte das eher weniger so…. aber egal, das ist nur eine Kleinigkeit .

Ansonsten war das Buch wieder so ähnlich aufgebaut wie der erste Teil. Ella kommuniziert mit Jae-yong hauptsächlich über ihr Telefon. Doch diesmal wissen ihre Schwestern und ihre beste Freundin Bescheid. Es kommt auch wieder zu einem persönlichen Treffen von den beiden und eigentlich hatte ich da erwartet, dass alles den Bach runtergehen würde, allerdings war dies nicht so.

Das Buch hatte einen ganz anderen Plan. Einen Plan den ich nicht so vorausgesehenen hatte…
Ich kann nur so viel sagen… ich saß wieder heulend vor einem Buch und habe nur gedacht oh mein Gott, ist das Herzzerreißend. Jetzt kann ich es kaum erwarten bis das nächste Buch endlich in Dezember raus kommt (wir heben es aktuell September… :/).

Die Stelle, die mich in diesem Buch wieder am meisten Bewegt hatte war das Ende… von hier stammt auch eines der Zitate die ich in diese Rezension mit aufnehmen möchte…. Es sind zwei Nahrichten von Ella an Jae-yong.

VORSICHT, RIESIGER SPOILER!!!!!!!!!!
„Während ich auf eine Reaktion wartete warf ich einen Blick auf das Display meines Handys - und hätte es fast fallen gelassen, als ich die Nachricht darauf sah

„Ella: Mel ist vorhin umgekippt. Wir sind im Krankenhaus.“

„Ella: ich brauche dich“

…Und ich spürte dabei, wie zwei Welten Stück für Stück in sich zusammenfielen…“

-Zitat aus When we fall von Anne Pätzold

Fazit:
Ein Buch, das Besonders wieder zum Ende hin unglaublich bewegend ist. Die Geschichte von Ella und Jae-Young hat mich einfach gefesselt. Es geht spannend weiter, auch wenn das Buch sehr ähnlich aufgebaut ist wie der erste Band.
Es lohnt sich auf jeden Fall zu lesen und die Geschichte der beiden weiter zu schauen.

Cover: 4/5
Schreibstil: 5/5
Story: 4/5
Spannung: 4/5
Charaktere: 5/5
Liebe: 5/5
Erotik 2/5
Aktion: 0/5
Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 9 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Ich hatte wirklich Angst vor diesem Ende und es war eine Emotionale Katastrophe. Selten hat mich ein Ende so gepackt, so berührt und so mitgenommen wie in diesem Buch.

When We Dream
0

Inhalt des Buches:
Als Ellas Eltern gestorben sind ist sie mit ihrer kleinen Schwester Liv zu ihrer großen Schwester nach Chicago gezogen.
Doch so richtig warm will sie mit dieser Stadt nicht werden. ...

Inhalt des Buches:
Als Ellas Eltern gestorben sind ist sie mit ihrer kleinen Schwester Liv zu ihrer großen Schwester nach Chicago gezogen.
Doch so richtig warm will sie mit dieser Stadt nicht werden.
Nach einem anstrengenden Tag ist sie froh, wenn sie sich in ihr Zimmer zurückziehen und einfach lesen oder zeichnen kann.

Dennoch kann ihre kleine Schwester sie überreden mit auf eine große Veranstaltung zu kommen, wo Livs Lieblings K-Pop Band auftreten soll.

Das Beste an der ganzen Sache für Ella. Sie kommen Back Stage auf die Veranstaltung wo fast keine Menschen sind.
In was Ella durch den Besuch der Veranstaltung rein gerät ahnt sie noch nicht, denn auf der Veranstaltung trifft sie einen sehr gut aussehenden jungen Mann, der genauso Bücher liebt wie sie.
Sein Name ist Jae-Young und er ist Mitglied in einer der berühmtesten K-Pop Bands.

Doch das Jae-Young berühmt ist ahnt Ella nicht, sie weiß nur, dass sie auf einmal Schmetterlinge im Bauch hat.

Charakter:

Ella
Ella ist gerade mal 19 Jahre alt und schon sehr selbständig.
Sie hat ihr Leben eigentlich ganz gut im Griff.
Ein Leben, dass Sie vor einige Herausforderungen stellt. Denn eigentlich wollte sie nie in einer Großstadt leben und etwas Wirtschaftliches wollte sie auch nicht studieren.

Doch wo ist sie nun?
Genau, mitten in Chicago. Sie und ihre kleine Schwester sind nach dem Tod ihrer Eltern nach Chicago gezogen. Klar, so eine Mädels WG ist verdammt cool, dennoch gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen.

Unter den Mädels ist Ehrlichkeit am wichtigsten, deshalb hasst es Ella auch zu lügen.
Doch durch ihre neue Bekanntschaft lässt sich das nicht vermeiden und dass ihre beste Freundin ausgerechnet jetzt in Australien ist, macht die ganze Sache auch nicht einfacher.

Mit wem soll sie sich den sonst über den heißen Typen austauschen, den sie gerade kennengelernt und der zufällig genauso lesesüchtig wie sie ist.
Nur ihre Abneigung zu Kaffee kann er nicht wirklich verstehen.

Doch für Ella gibt es nach einem stressigen Tag mit vielen Menschen nichts Besseres als ein gutes Buch und eine Tasse Tee…. na gut, vielleicht ist da ja noch ihre Liebe zum Zeichnen, die auch ein guter Tagesausklang ist.

Und dann währen da noch die Disney Filmabende mit ihrer Schwester. Das Motto: Disney und Schokolade als Seelenpflaster! Denn was gibt es besseres als Disney und Schoki?

Genau! Disney und einen Schokoladen-Lava-Cake, am besten noch warm und frisch, schon ist der Abend gerettet! Und ganz wichtig, bei Disney wird immer laut mitgesungen!

Was Ella mit Südkorea angeht gibt es außer mit Jae-Young noch keine Berührungspunkte. Sie mag nicht mal scharfes Essen, was für dieses Land ja typisch ist.

PS Charakterpunkte:
-Ella meint sie kann nicht kochen
-Es gibt nie genug Käse
-Sie liest Yung Adult und Fantasy
-Ella arbeitet in einem Kunstmuseum an der Garderobe

Jae-Young
Jae-Young ist ein junger Mann mit tiefblauen Augen. Zumindest beschreibt ihn Ella so. Er kommt aus Südkorea und wechselt seine Haarfarbe gefühlt schneller als seine Unterwäsche
Zumindest ist seine Haarfarbe bei seinen Begegnungen mit Ella jedes Mal eine andere. Dies liegt aber wahrscheinlich daran, dass er ein sehr berühmtes Mitglied einer bekannten K-Pop Band ist.

Jae-Young wohnt nicht in Chicago, sondern in Soul. Der Hauptstadt von Südkorea. Allerdings ist er so gut wie nie zu Hause, da er mit der Band durch die ganze Welt Tourt. Immer begleitet von einem der Harry Potter Bände.

Sein bester Freund ist Min-Ho. Er ist auch in der Band und wechselt genauso schnell wie Jae-Young seine Haarfarbe.

PS Charakterpunkte:
-Jae-Young hat eine kleine Schwester und eine Katze, die beide bei seinen Eltern wohnen.
-Er kann absolut nicht kellnern
-Er darf von seinem Management aus keine Mädchen treffen und keine Freundin haben

Meine Meinung zum Buch:
Zu Anfang muss ich sagen, dass ich ziemlich aufgeschmissen in Frankfurt stand. Meine Kopfhörer waren leer und ich hatte kein Buch dabei.
Vor mir stand also eine zweistündige Fahrt ohne irgendwas.
Zum Glück gibt es am Frankfurter Hauptbahnhof ja noch eine Buchhandlung und ich hatte noch genügend Zeit.

Das richtige Buch zu finden ist nie ganz einfach und dieses Buch ist mir auch nur zufällig in die Hände gefallen, weil ich gesehen habe, dass es vom LYX-Verlag ist.
Einer meiner Lieblingsverlage.

Vom Cover muss ich sagen, dass ich das Buch nicht nur deswegen gekauft hätte.
Es ist ein schönes schlichtes Cover, was sich sehr gut im Bücherregal macht, aber e ist auch nichts Besonderes.

Trotzdem habe ich mir mal den Klappentext angesehen und da habe ich sie erblickt, die Koreanischen Zeichen!

Wer es noch nicht weiß, ich habe eine Vorliebe für asiatische Länder.
Als dann noch der Klappentext stimmte, war das Buch schneller gekauft als gedacht und meine zweistündige Zugfahrt war gerettet.

Kaum hatte ich das Buch aufgeschlagen, hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich süchtig wurde. Ich konnte es kein bisschen aus den Händen legen.

Die Geschichte war einfach so spannend, witzig und romantisch.

Ella habe ich als Hauptcharakterin sofort ins Herz geschlossen. Sie ist mir in ein paar charakterlichen Punkten sehr ähnlich.

Ihre Abneigung gegen Kaffee kann ich allerdings nicht verstehen….
Aber sie hat einen wirklich guten Buchgeschmack.

Ich muss sagen, trotz, dass sich die beiden Hauptcharaktere in dem Buch fast nicht begegnen ist es durch den regen Nachrichtenaustausch und die Telefonate dennoch spannend. Mich hat es kein bisschen gestört, dass sie sich so gut wie nicht persönlich sehen.

Was ich etwas schade finde ist, dass man etwas wenig über Jae-Young erfährt. Aber ich denke, dass sich das in den folgenden Büchern noch ändern wird.

Trotz, dass man bisher so wenig über ihn weiß hat man ihn schon ins Herz geschlossen.
Die Charaktere in diesem Buch sind aber auch wirklich sehr gelungen.

Mir kommt gerade in den Sinn, das ich beim Lesen in der Bahn auf einige bestimmt so gewirkt habe als ob ich eine Störung hätte.
Mal sitze ich breit grinsend über dem Buch, dann kommen mir die Tränen in die Augen und dann muss ich wieder lachen.
Aber das ist, was das Buch mit mir ausmacht. Es lässt mich mitfühlen.

Ich glaube man merkt schon, dass ich mich in das Buch und in die Geschichte um Ella und Jae-Young verliebt habe.

Es war sogar so schlimm, dass mich das Buch regelrecht in eine Zwickmühle gebracht hat. Einerseits wollte ich es durchlesen, andererseits aber auch wieder nicht, da ich wusste das ich am Ende einen üblen Cliffhanger haben werde und der nächste Band noch nicht erschienen ist.

Eine wirklich blöde Situation.

Aber jetzt nochmal zurück zur eigentlichen Geschichte.

Die Grundidee, dass ein ganz normales Mädchen einen Star trifft und die beiden sich ineinander verleiben gefällt mir schon mal sehr gut.

Die Idee ist auch sehr gut umgesetzt. Ich war nur überrascht, dass Jae-Youngs Geheimnis so schnell aufgeflogen ist.
Dennoch ist das Buch sehr spannend geblieben, denn es kam ein ganz anderes Problem auf…

Halten wir also mal fest, dass das Buch durchgehend spannend war, wobei ich sagen muss, dass es am Ende nochmal einiges an Spannung drauf gepackt hat.

Wobei wir jetzt schon mal beim Ende sind…. Dieses Buch hat ein Ende, dass mir nie Mals wieder aus den Kopf gehen wird.

Als Leser ist das immer schlimm. Du liest einfach eine Situation in der die Charaktere gerade sehr glücklich sind, hat aber nicht mehr viele Seiten übrig. Also weist du das bald was sehr Schlimmes passiert.

Die Hauptcharaktere wissen nichts davon, sind einfach glücklich und dann PENG!
Da platzt die Bombe und alles geht den Bach runter.

Ich hatte wirklich Angst vor diesem Ende und es war eine Emotionale Katastrophe. Selten hat mich ein Ende so gepackt, so berührt und so mitgenommen wie in diesem Buch.

Ja, ich habe geheult wie aus Eimern, weil es einfach so dramatisch war. Ich war wirklich in ein Loch gefallen……


Fazit:
Wer ein Buch zum mitfühlen, zum Lachen und zum Weinen haben möchte, der sollte sich das Buch kaufen. Es ist einfach so fantastisch geschrieben. Man wird direkt auf den ersten Seiten süchtig.

Die Geschichte bleibt die ganze Zeit über spannend. und bekommt am Ende nochmal einiges an zusätzlicher Spannung.
Dieses Buch hat meinen Buchgeschmack genau ins Schwarze getroffen.

Auch wenn mich das Ende sehr gequält hat (nicht, dass es langweilig wäre, nein im Gegenteil. Es war eine Emotionale Folter und ein so übler Cliffhanger.)

Bewertung:

Cover: 3/5
Schreibstil: 5/5
Story: 5/5
Spannung: 5/5
Charaktere: 5/5
Liebe: 5/5
Erotik 0/5
Aktion: 0/5

Endbewertung:

Ich gebe diesem Buch 10 von 10 Federn!

- Kriegsfeder

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere