Profilbild von very_lovesreading

very_lovesreading

Lesejury-Mitglied
offline

very_lovesreading ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit very_lovesreading über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2021

Beginn einer magischen Reise

Elementum
0

Da ich bisher noch nicht so extrem viel Fantasy gelesen habe, war für mich die Idee mit den Elementen/Elementaren einzigartig. Ich mag es sehr, dass jedes Elementar eines der vier Elemente zugeordnet ...

Da ich bisher noch nicht so extrem viel Fantasy gelesen habe, war für mich die Idee mit den Elementen/Elementaren einzigartig. Ich mag es sehr, dass jedes Elementar eines der vier Elemente zugeordnet wurde und dann auch für den Magier seine Stärken darin liegen.

Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt (Bray, Shona, Fenmas), das fand ich gut, auch wenn man vor allem am Anfang seine Zeit brauchte, um in die Geschichte des jeweiligen (wieder)hineinfinden.
In den ersten Kapiteln begleitete man Bray und seine drei Freunde, die sich auf den etwas längeren Weg in ein entferntes Dorf machen. Leider war der Verbleib von seinen drei Freunden lange unbekannt, von einer Freundin erfährt man bis zum Schluss nichts darüber.
Shona, die Magierin, tauchte immer wieder mal mit den feindlichen Wesen im Buch auf, Fenmas war von Anfang an als Magier dabei.
Die Handlungsstränge sind erst am Schluss etwas zusammengelaufen, gleichzeitig war zu diesem Zeitpunkt die Spannung am höchsten.
Aber Achtung es endet mit einem fiesen Cliffhanger.

Mir hat das Buch gefallen, der Schreibstil war sehr gut und die Wortwahl super. Wie schon erwähnt, fand ich die Ideen klasse, hätte mir aber an manchen Stellen mehr Spannung gewünscht. Ich bin aber trotzdem auf jeden Fall gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Gelungener zweiter Teil

Hailey Blake
0

Hailey Blake "Wie mit zwei Herzen" ist eine gelungenene Fortsetzung des ersten Teils.
Das Cover find ich sehr ansprechend und es passt perfekt zu der Geschichte, mitunter war es auch ein Grund warum ich ...

Hailey Blake "Wie mit zwei Herzen" ist eine gelungenene Fortsetzung des ersten Teils.
Das Cover find ich sehr ansprechend und es passt perfekt zu der Geschichte, mitunter war es auch ein Grund warum ich auf das Buch aufmerksam geworden bin.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, man kommt leicht durchs Buch, für mich sogar noch besser als im ersten Teil. Auch wenn die Geschichte vielleicht unscheinbar wirkt, sie hat es wirklich in sich. Man trifft alte Charaktere wieder und lernt neue Charaktere kennen. Ganz besonders die Beziehung zu Kai wird immer wieder hervorgehoben, wenn da doch nicht auch noch die Anziehung zu Jess wäre.
Hailey ist im zweiten Teil so viel erwachsener geworden und sobald sich ihr Leben wieder ein wenig normalisiert, kommt der nächste für den Leser unerwartete Schicksalsschlag.
Für mich ein wirklich toller zweiter Teil, in dem Hailey auch viel einstecken muss.
In manchen Situationen hat sie ein wenig naiv gehandelt und war sich nicht sicher, welcher Junge nun ihre Nummer eins ist. Das Hin und Her war mir an manchen Stellen zu viel, aber das hat der Rest des Buches wieder wett gemacht.
Ich freue mich bereits jetzt auf die Fortsetzung und somit den letzten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Wunderbarer gefühlvoller Roman

More than Love – Was dein Blick mir sagt
1

Der Schreibstil von Nicole Knoblauch ist wunderbar und begleitet einen super durch das Buch. Sie gibt den Charaktern von Anfang an die richtigen Emotionen.
Die Entwicklung der Charaktere und vor allem ...

Der Schreibstil von Nicole Knoblauch ist wunderbar und begleitet einen super durch das Buch. Sie gibt den Charaktern von Anfang an die richtigen Emotionen.
Die Entwicklung der Charaktere und vor allem von Josh und Ben ist einfach so toll. Josh hat in dieser einen Nacht einen gravierenden Fehler gemacht und auch davor war er nicht mehr er selbst. Aber er scheint sich in den letzten 10 Jahr geändert zu haben. Doch ob gibt es für ihn und Mia noch eine Chance geben wird, erfährt man erst im Laufe des Buches.
Am Anfang gab es Zeitsprünge bzw. Rückblicke in die Vergangenheit, das fand ich toll. So konnte man Stück für Stück nachvollziehen was geschehen ist und auch merkt man wie sich die Beziehung von Josh und Mia bereits in jungen Jahren entwickelt hat.
In diesem Buch wächst man mit den Charakteren und das find ich unglaublich.
Auch die Alpakas wurden in den richtigen Szenen eingesetzt und haben das Setting traumhaft gemacht und die Stimmung auch.

Also wer große Emotionen sucht, ist bei diesem Buch definitiv richtig. Es war eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.04.2021

Abwechslungsreicher Roman

Männertreu und Sonnentau
0

Vicki musste in kürzester Zeit eine Menge durchmachen und als sie kurz darauf zufallig Alex zum ersten Mal begegnet, konnte sie ihn nicht mehr vergessen. Durch einen blöden Zufall muss trifft sie ihn in ...

Vicki musste in kürzester Zeit eine Menge durchmachen und als sie kurz darauf zufallig Alex zum ersten Mal begegnet, konnte sie ihn nicht mehr vergessen. Durch einen blöden Zufall muss trifft sie ihn in einer sehr ungünstigen Lage wieder. Nun stellt sich die Frage, wie sie aus dieser misslichen Situation wieder herauskommt.

Also zu allererst muss ich betonen, wie toll die Autorin mit dem eigentlich heftigen Thema "Betrügen" umgangen ist. Sie hat die Szenen stets mit Humor vollgepackt aber auch die Protagonisten an den richtigen Stellen tiefgründig werden lassen. Der Schreibstil erinnert ein bisschen an Petra Hülsmann und zaubert einem des Öfteren ein Lächeln ins Gesicht. Man kommt locker flockig durchs Buch und die Seiten fliegen nur so dahin.
Ich fand die Idee mit der Treuetestagentur richtig cool, habe sowas zuvor noch nie gelesen, eine willkommene Abwechslung.

Andrea Seidl fragte bei der Bewerbung der Leserunde, ob man an Liebe auf den ersten Blick glaube. Diese Frage konnte ich klar verneinen, ich glaube höchstens an ein Verknallt-sein. Doch in diesem Buch zeigt sie aus den Perspektiven von Vicki und Alex, dass so eine Liebe auf den ersten Blick möglich ist. Eine zufällige Begegnung und schon war es um die beiden geschehen.
Leider kam für mich das Ende sehr abrupt, da hatte ich mir noch ein paar weitere Kapitel gewünscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere