Profilbild von vicky_1990

vicky_1990

Lesejury Star
offline

vicky_1990 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit vicky_1990 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2020

Ordnung und Regeln

Crushing on the Cop
0

'Crushing on the Cop' ist ein Liebesroman des Autorenduos Piper Rayne. Außerdem bildet der Roman den zweiten Teil der 'Saving Chicago'-Reihe. Angedeutet wurden die zwei Hauptfiguren bereits im ersten Teil ...

'Crushing on the Cop' ist ein Liebesroman des Autorenduos Piper Rayne. Außerdem bildet der Roman den zweiten Teil der 'Saving Chicago'-Reihe. Angedeutet wurden die zwei Hauptfiguren bereits im ersten Teil der Reihe.
Mittlerweile ist Piper Rayne auf meiner Wunschliste ganz oben zu finden, ich halte immer Ausschau nach neuen Büchern und lasse alles andere liegen und stehen wenn ein neues Buch erscheint! Dass es sich dabei um das Pseudonym zweier Autorinnen handelt sehe ich mittlerweile nicht mehr negativ – ich hatte früher, muss ich gestehen, ein Vorurteil gegenüber Pseudonymen aber das Autorinnenduo hat mir geholfen diese zu überwinden!
Das Cover ist toll und schön anzusehen. Ich mag die Abstimmung der Farben auf den Titel. Es passt gut zur Reihe und gefällt mir persönlich noch besser als jenes von Teil eins.
Unter 'Das Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um den Cop Cristian Bianco und Vanessa Flanagan, die Tochter des Commanders, holen. Der Roman umfasst fünfunddreißig Kapitel sowie einen Epilog. Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht der zwei Hauptfiguren, Cristian und Vanessa, geschrieben. Das finde ich gut denn so bekommt man einen guten Einblick in das Gefühlsleben der beiden und kann sie so besser versteht. Außerdem bekommt man so nicht nur die weibliche Sichtweise vermittelt sondern auch die männliche. Das finde ich sehr gelungen! Ich fand es nett auf bereits bekannte Figuren zu treffen, auch wenn manche nur kurz erwähnt wurden.
Piper Rayne überzeugt wie immer durch einen tollen und angenehmen Schreibstil wodurch die Geschichte flüssig zu lesen ist und die Seiten nur so dahinfliegen. Ich kann mit Recht behaupten: ich bin süchtig! Die Kapitel haben genau die richtige Länge sodass man schnell und gut voran kommt. Die Geschichte ist Unterhaltung pur - hier musste ich beim Lesen viel lachen und schmunzeln. Ich mag die drei weiblichen (Haupt)Figuren dieser Reihe sehr und freue mich bereits auf den letzten Teil!

Fazit:
Ich liebe die Bücher und unkonventionellen Heldinnen von Piper Rayne – ich bin regelrecht süchtig nach den Büchern der Autorinnen!
Nach dem Epilog bleibt nun nur noch die Frage: Wo ist der nächste Teil?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Zweiter Bildungsweg: Weltretter

Weltretten für Anfänger
0

‘Weltretten für Anfänger‘ ist ein Sachbuch der Autorinnen Susanne Fröhlich und Constanze Kleis. Das Buchcover ist gut und zugleich auch etwas ironisch gestaltet. Ich finde es passt, vor allem in Anbetracht ...

‘Weltretten für Anfänger‘ ist ein Sachbuch der Autorinnen Susanne Fröhlich und Constanze Kleis. Das Buchcover ist gut und zugleich auch etwas ironisch gestaltet. Ich finde es passt, vor allem in Anbetracht des Gesichtsausdrucks der einen Autorin, sehr gut zum Buch – vor allem zum humorvollen und gleichzeitig kritischen Schreibstil.

Die Autorinnen werfen hier viele interessante Fragestellungen au. Aber über vieles davon hatte ich bereits zuvor nachgedacht und eigentlich erwartet hier in diesem Buch Antworten zu finden. Dem war aber leider nicht so und deshalb ziehe ich auch zwei Sterne ab. Die Antworten auf viele wichtige Fragen werden hier eher allgemein gehalten und ich bleibe mit vielen Fragezeichen zurück. Denn im Prinzip sagt das Buch aus dass jeder seinen ‘eigenen‘ Weg finden muss wie er die Welt retten will aber das ist mir persönlich zu wenig. Vor allem wenn man ein ganzes Buch damit füllen will und dafür noch Geld verlangt… Ich muss aber sagen dass die Fakten und alles drum herum wirklich sehr interessant und auch lustig gestaltet war. Aber alles in allem war es mir eben doch zu wenig. Das tut mir sehr leid, denn ich hatte zwar keine ‚fixe‘ Anleitung zum Weltretten erwartet aber doch um einiges mehr Antworten als gegeben wurden. Ich war sozusagen auf der Suche nach einem 'Leitfaden' wenn man so will, nur leider konnte ich diesen hier nicht finden.

Dennoch muss ich sagen dass mir der Humor und Zynismus der Autorinnen sehr gefallen hat. Das Buch war wirklich interessant gestaltet und das ganze Thema wird mit Humor betrachtet. Hier ein paar ‘lustige Aussagen‘ die ich mir notiert hatte:
- 'Best-of der Entmutigungen'
- Der Selbsttötungsmechanismus In Elektrogeräten
- Onlineshopping ist eine Katastrophe mit Lieferservice
- Biofleisch ist besser als Fleisch aus Massentierhaltung – am besten aber ist es, ganz auf Fleisch zu verzichten. Kurz vor der Heiligsprechung steht man, wenn einem das überhaupt bei allen tierischen Produkten gelingt.

Enden möchte ich mit einer angeblichen Indianerweisheit die in meinen Augen sehr viel aussagt: Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.

Fazit: Ich kann mir vorstellen dass dieses Buch eine gute Grundlage für ein Kabarett wäre, das wäre bestimmt toll und ich würde es mir ansehen! Aber als Sachbuch finde ich hat es doch eher das Genre verfehlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Ein Spaziergang durch die Pflanzenwelt

Pflanzencode
0

'Der Pflanzencode' ist ein Sachbuch der Autorin und Kräuterexpertin Ingrid Kleindienst-John.

Das Cover ist wunderschön und gleichzeitig sehr ansprechend gestaltet. Ich habe es immer wieder gerne betrachtet ...

'Der Pflanzencode' ist ein Sachbuch der Autorin und Kräuterexpertin Ingrid Kleindienst-John.

Das Cover ist wunderschön und gleichzeitig sehr ansprechend gestaltet. Ich habe es immer wieder gerne betrachtet und auch genauso gerne von Seite zu Seite geblättert denn das gesamte Buch ist nett und übersichtlich aufbereitet.

Das interaktive Lesevergnügen mit der 'Freya Bücher'-App ist gut gelungen. Anfangs war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch was die App-Nutzung anging aber dieses 'Feature' ist gering dosiert und dadurch hängt man nicht (wie von mir befürchtet) dauernd am Smartphone sondern sieht nur zwischendurch ein paar Mal interessante Kurzvideos. Diese wiederrum sind auch nett und vor allem informativ gestaltet und ergänzen das Buch gut.

Ingrid Kleindienst-John vermittelt ihr Wissen und ihre Erfahrungen über die Pflanzenwelt auf interessante Weise. Es ist ein wahrer Genuss dieses Buch zu lesen und das ein oder andere dabei zu lernen. Vom Ackerschachtelhalm über den Löwenzahn und Mädesüß bis hin zur Zypresse ist hier sehr vieles zu finden. Man kann sich natürlich nicht alles auf einmal merken aber das eine oder andere kann hier bestimmt jeder mitnehmen und ich werde das Buch auf alle Fälle noch oft zur Hand nehmen.

Die Pflanzencode Seiten enthalten sehr nett gestaltete Kurzinformationen. Davor gibt es immer ein paar Seiten mit Informationen, Rezepten und Hinweisen welche mit vielen schön ausgewählten Bildern untermalt werden.

Am Ende folgt noch ein eine kurze Reise in die Vergangenheit und der Leser erhält noch ein paar geschichtliche Informationen, dann folgt noch kurz die Wirkstofflehre. Den Abschluss bilden Grundlagen zum Sammeln, welche ich persönlich sehr informativ und hilfreich fand. Das Glossar im Anhang war auch sehr nützlich und wurde von mir einige Male während des Lesens genutzt.

Fazit: Man darf sich hier mit der Autorin auf eine Suche nach dem Pflanzencode begeben. Diese ist äußerst interessant und wirklich nett gestaltet! Auch wenn dieses Thema nicht unbedingt alltäglich ist für die meisten von uns kann ich es dennoch jedem Pflanzeninteressierten nur wärmstens empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Bau eine Mauer. Stein auf Stein.

Winston Brothers
0

'Winston Brothers – When it counts‘ ist ein Liebesroman der Autorin Penny Reid . Außerdem bildet der Roman bereits den sechsten Band der Winston-Brothers-Reihe.

Das Buchcover finde ich gut gestaltet und ...

'Winston Brothers – When it counts‘ ist ein Liebesroman der Autorin Penny Reid . Außerdem bildet der Roman bereits den sechsten Band der Winston-Brothers-Reihe.

Das Buchcover finde ich gut gestaltet und es ist ein tolles Bild. Allerdings ist es das erste in der Reihe welches eine Frau statt eines Mannes zeigt und da war ich mir lange unsicher was ich davon halten soll. Letztlich aber ist es passend gewählt und ergänzt die Geschichte perfekt.

Unter 'Das Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um Scarlet St. Claire und Billy Winston holen. Aufgrund dieser Vorschau hatte ich definitiv etwas anderes erwartet aber bestimmt nicht in die Schulzeit der zwei zurück versetzt zu werden! Ich hätte eher die Geschichte erwartet die anscheinend erst im nächsten Band kommt. Letztlich muss ich aber sagen dass mir die Geschichte hier trotz dieser unterwarteten Wendung sehr gut gefallen hat.

Der Roman umfasst dreiundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog. Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Scarlet und Billy geschrieben. Diese Gestaltung gibt eine gute Abwechslung und bringt noch mehr Schwung in die Geschichte. Außerdem versteht man so beide Figuren besser, das finde ich sehr gut. Es ist schön dass wir hier die bereits oft erwähnte Mrs. Winston mal 'persönlich' kennen lernen durften. Außerdem fand ich es toll viele der bekannten Figuren während der Schulzeit erleben zu dürfen!

Aussagen wie 'Ich war gerührt wie ein Gin Tonic und es hat mich durchgeschüttelt wie einen Martini.' oder die Witze (ich sage nur: Kartoffelpü-Reh) zauberten mir während des Lesens immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht und ich habe mich köstlichst amüsiert!

Fazit: Penny Reid schafft es mich erneut vollauf zu begeistern. Ich hätte es nicht gedacht, aber mir gefällt diese Buchreihe mit jedem Band besser! Ich werde weitere Bücher der Winston-Brothers-Reihe auf jeden Fall verfolgen und freue mich bereits jetzt auf den nächsten Teil.

Am Anfang gibt es zwar einen Hinweis der Autorin dass man dieses Buch auch lesen kann wenn man die anderen Bücher der Reihe nicht kennt aber ich würde jedem empfehlen die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen um nicht zu viel vorab zu erfahren!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2020

Die Seiten die niemand sonst zu lieben weiß 

Win for Love
0

'Win for Love' ist ein Liebesroman der Autorin K. Bromberg Außerdem bildet er den zweiten Teil der Players-Reihe. Die Autorin schreibt bekanntlich von starken Heldinnen und gebrochenen Helden, so auch ...

'Win for Love' ist ein Liebesroman der Autorin K. Bromberg Außerdem bildet er den zweiten Teil der Players-Reihe. Die Autorin schreibt bekanntlich von starken Heldinnen und gebrochenen Helden, so auch hier!

Das Cover ist schön anzusehen. Sehr gut gefällt mir das man nur einen Teil des Mannes sieht, so wirkt es geheimnisvoller. Das schwarz weiße Bild in Kombination mit der Schriftgestaltung ist sehr ansprechend. Auch ist der Wiedererkennungswert zur Reihe gegeben.

Der Roman umfasst zweiundfünfzig Kapitel sowie einen Epilog. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um den MLB-Spieler Easton Wylder und seine Physiotherapeutin Scout Dalton, sowie ein großes Geheimnis dass die Karriere beenden könnte, holen.

Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Scout und Easton geschrieben. Ehrlich gesagt hatte ich die ersten Seiten über Probleme zu erkennen wer wer ist - für mich sind beides ehrlich gesagt keine Mädchen-Namen, aber okay, diese Verwirrung hat sich nach einiger Zeit gelegt. Durch die Kürze der Kapitel kommt man sehr schnell voran und der Figurenwechsel bringt Abwechslung in die Geschichte, beides finde ich sehr positiv.

Zwei Dinge muss ich hier erwähnen da sie mir so gefallen haben, zum einen das Eau de Whiskey und zum anderen der blaue Glitzer. Um herauszufinden wie ich beides meine müsst ihr die Geschichte jetzt aber selbst lesen

An dieser Stelle muss ich noch gestehen dass ich nicht mitbekommen hatte, dass dies hier bereits der zweite Teil der Reihe ist. Ich dachte nur immer wieder dass mir das alles viel zu schnell geht mit den beiden Hauptfiguren. Keine Ahnung wie ich die große Zwei nicht am Cover sehen konnte, mir ist sie eben erst beim Schreiben der Rezension aufgefallen - zum Glück, denn ich wollte bereits Sterne abziehen, da mir die Anbahnung der Beziehung der beiden gefehlt hatte (Schande über mich!). Unter Betrachtung dieser Tatsache finde ich den Roman nun aber doch sehr gelungen. Würde aber jedem empfehlen Band eins vorher zu lesen denn dann ist bestimmt einiges klarer. Ich werde mir den vorherigen Band auch noch zu Gemüte führen um mich über einige Dinge aufklären zu lassen!

PS: Ehrlich gesagt habe ich das Buch nur genommen da ich in einem Ort wohne der genauso heißt wie der Name der Autorin - und das fand ich irgendwie lustig. Ich wurde allerdings nicht enttäuscht, der Roman ist auf jeden Fall empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere