Profilbild von vicky_1990

vicky_1990

Lesejury Star
offline

vicky_1990 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit vicky_1990 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2021

Gesundes und leckeres Essen kann ganz einfach sein

Meal Prep
0

'Meal Prep' ist ein Küchenratgeber von GU. Geschrieben ist er von Lena Merz, Kochbuchautorin, Ernährungsberaterin und Bloggerin. Ihr Gedanke dahinter ist, dass man nur 1-2 Mal pro Woche kocht und sich ...

'Meal Prep' ist ein Küchenratgeber von GU. Geschrieben ist er von Lena Merz, Kochbuchautorin, Ernährungsberaterin und Bloggerin. Ihr Gedanke dahinter ist, dass man nur 1-2 Mal pro Woche kocht und sich somit viel Zeit spart, es aber trotzdem immer etwas tolles zu essen gibt. Ein absoluter Mehrwehrt also für alle, die zu wenig Zeit fürs Kochen zu haben scheinen Meal Prep hilft uns allen, Stress zu reduzieren und mehr Zeit fürs Genießen der Mahlzeit zu haben.

Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet. Dadurch hoffte ich einfache und unkomplizierte Rezepte fürs Essen mitnehmen in die Arbeit zu finden. Ich wurde nicht enttäuscht.

Interessant fand ich auch die Idee der Nutzung der 'GU KOCHEN PLUS'-App. Ich habe sie mir gleich installiert und beim Lesen probiert. Ein nettes Feature aber aktuell leider nicht brauchbar da sie viel zu simple gehalten ist und fast nichts kann. Hingegen begeistert hat mich der 'GU CLOU', hier findet man tolle und interessante Tipps. Super ist auch das Schwarze Blatt, welches fleischlose Rezepte kennzeichnet. Ich bin zwar keine Vegetarierin aber ich fand die Kennzeichnung trotzdem gut.

Bereits das erste Rezept bezüglich Mango-Lassi hat mich begeistert, ganz zu schweigen von den Frühstücksgerichten. Hach, was hatte ich bereits nach nur wenigen Seiten für einen Hunger und Gusto auf all das köstliche Essen. Einiges habe ich auch bereits ausprobiert, anderes steht noch auf meiner Kochvorhabenliste

Highlights:
- Toasties - ich musste mir dazu gleich ein Backrezept im Internet suchen (https://www.chefkoch.de/rezepte/3106861463560841/Toasties-selber-machen.html)
- Bowls, vor allem die Erdnusssauce ist lecker und schmeckt noch zu vielen anderen Gerichten
- Lachsbratlinge, dabei habe ich außerdem ein neues Gemüse kennengelernt: Zuchhino
- Salate und Instant-Suppen im Glas - ich liebe sie! Außerdem sieht alles im Glas besonders hübsch und appetitlich aus
- Linsencurry - das erste Mal, dass mich dieses Gericht überzeugen konnte wenn ich es selbst gekocht habe!
- Bananenriegel und Apfelkekse verfeinert mit Schokoladenverzierungen

Einzig die Wirsing-Lasagne würde ich verweigern, allerdings ‘nur‘ wegen der Garnelen. Allerdings überlege ich bereits durch was ich diese ersetzten kann! Einige der Rezepte lassen sich bestimmt auch ganz einfach abwandeln oder erweitern um noch mehr Abwechslung in die Mahlzeiten zu bringen

Es gibt auch ausgefallene Rezepte zu finden, wie Aprikosen-Hummus, Kokos-Limetten oder Erdnuss-Kakao Balls - da kann dann jeder selber entscheiden was in Frage kommt oder wovon man lieber die Finger lässt. Wobei ich beim Essen ja das Motto vertreten: Erst wenn man es min. 1 mal gekostet hat kann man sagen dass es einem nicht schmeckt - NICHT davor. Also: Let's try it and give all foods a choice ♥ Außerdem bin ich davon überzeugt das man (fast) alle Lebensmittel so zubereiten kann das sie einem schmecken, man muss eben erst das richtige Rezept für die Zutaten finden

Sehr angetan haben es mir persönlich die Apfelkekse denn diese schmecken auch besonders gut zum Kaffee beim Frühstück und noch dazu habe ich so eine weitere leckere Verwendung all der Äpfel aus dem Garten Auch sehr begeistert war ich vom Paprikadip für die Grissini, denn wie es der Zufall so will hatte ich letztens Grissini selbst gemacht und jetzt den perfekten Dip dazu gefunden - ich muss sagen er schmeck wirklich lecker mjam

Am Ende, nach alle den tollen und leckeren Rezepten, wird noch kurz das Prinzip 'Meal Prep' erklärt. Außerdem auch was sich fürs Einfrieren eignet und wie man das überhaupt macht und vor allem wie man das Ganze dann wieder auftaut. Diese Punkte hätten meiner Meinung nach besser an den Anfang gepasst (ich habe diese Tipps erst nach dem Probieren von einigen Rezepte gefunden), deshalb ziehe ich auch einen Stern ab.

Fazit: Hier findet bestimmt jeder ein paar passende Rezeptideen fürs Vorkochen. Ich fand das Buch toll denn ich betreibe 'Meal Prep' scheinbar bereits seit Jahren, nur wusste ich bisher nicht wie es bezeichnet wird. Mein Mann und ich kochen schon immer mehr, um für den nächsten Tag etwas zum Mitnehmen zu haben und/oder noch ein paar Portionen einzufrieren - bei uns sieht kochen immer so aus als würden wir für 6-10 Leute kochen obwohl wir nur zu zweit sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Wir sind, wer wir sind

Hidden Legacy - Saphirflammen
0

'Saphierflamme' ist Band vier der 'Hidden Legacy'-Reihe des Autorenpaares Ilona Andrews.

Das Cover ist toll gestaltet und passt perfekt zur Reihe. Der Wiedererkennungswert ist dadurch auf jeden Fall ...

'Saphierflamme' ist Band vier der 'Hidden Legacy'-Reihe des Autorenpaares Ilona Andrews.

Das Cover ist toll gestaltet und passt perfekt zur Reihe. Der Wiedererkennungswert ist dadurch auf jeden Fall gegeben, denn beim ersten Blick kann man das Buch sofort der Reihe zuordnen.

Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Ereignisse rund um Catalina Baylor und Alessandro Sagredo holen. Beide durften wir bereits in früheren Bänden kennen lernen. Der Roman umfasst fünfzehn Kapitel sowie einen Epilog.

Zum vorherigen Band, bzw. zur Kurzgeschichte gibt es einen Zeitsprung von ein 3 Jahren. Dieses Mal dürfen wir nicht mehr Nevada begleiten sondern Catalina. Ich muss gestehen ich war deswegen Anfangs etwas skeptisch aber wir durften bereits in der Novealla 'Kalte Flammen' Catalinas Erzählungen folgen, und bereits dort hat sie mich überzeugt und über Nevadas 'Fortgehen' hinweggetröstet. Die anderen, bereits liebgewonnen, Familienmitglieder bleiben uns allerdings zum Glück erhalten. Auch auf andere bekannte Figuren dürfen wir hier treffen.

Fazit: Absolut fantastisch! Ilona Andrews schafft es immer wieder mich von der ersten Zeile an in den Bann zu schlagen. Bevor das Buch nicht leergelesen ist kann man hier nicht aufhören! Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Fan empfehlen und warte nun sehnsüchtig auf weitere Bände!

Empfehlung: Unbedingt vorher die anderen Bände lesen ansonsten wird man mit den Begebenheiten hier nicht zurechtkommen, denn zum einen bauen die Teile aufeinander auf und zum anderen wird einiges nur in den früheren Teilen erklärt und hier bereits voraus gesetzt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Alles, was im Jetzt geschieht, hat seine Wurzel in der Geschichte 

Die Meisterin: Spiegel & Schatten
0

'Spiegel & Schatten' ist derzweite Teil der Reihe 'Die Meisterin'. Der Autor Markus Heitz hat hier einenfantastischen Fantasyroman geschrieben und die 'Anderswelt' geschickt in unserebekannte Welt integriert! ...

'Spiegel & Schatten' ist derzweite Teil der Reihe 'Die Meisterin'. Der Autor Markus Heitz hat hier einenfantastischen Fantasyroman geschrieben und die 'Anderswelt' geschickt in unserebekannte Welt integriert!  Das Cover ist gut gestaltet undpasst ausgezeichnet zur Reihe, der Wiedererkennungswert ist hier auf jeden Fallgegeben.  Unter 'Über dieses Buch' kann mansich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschehnisse rund um GeneveCornelius und Alessandro Bugatti holen. Eine kurze Zusammenfassung von Teileins hätte nicht geschadet denn ich erinnerte mich nicht mehr an jedesDetail  - dachte ich anfangs und wurde dann eines besseren belehrt. DieErzählerin, welche ich bereits im ersten Teil fantastischen fand und wir hierglücklicherweise wieder treffen dürfen, erklärt alles was man wissen muss. Mankann dieses Buch also auch ohne Vorkenntnisse lesen und wird sich wunderbarzurecht finden! Dennoch würde ich jedem natürlich Teil eins empfehlen, er istauch sehr lesenswert. Der Roman umfasst ein Personenverzeichnis,neunzehn Kapitel sowie eine Leseprobe für Band drei welches das Finale der Trilogiebildet. In 'Spiegel & Schatten' wechselt man zwischen Gegenwart undVergangenheit, das finde ich eine gelungen Abwechslung. Der Zeitsprung findetnatürlich immer dann statt wenn es gerade spannend wird Ob die Ereignissevon damals mit den heutigen wohl zusammenhängen? Findet es selbst heraus - hierwird bestimmt kein Fantasy-Fan enttäuscht! Die Übersicht der Personen fandich äußerst hilfreich und dadurch fand ich mich einfacher in der Geschichtezurecht. Toll fand ich auch auf alte Bekannte aus anderen Büchern zu treffen.Der nächste Teil verspricht da noch ein ganz tolles Gusto-Stückchen zuwerden!!  Fazit: Absolut empfehlenswert!Kein Fantasy-Fan sollte sich Markus Heitz entgehen lassen. Bereits im erstenTeil fand sich eine Leseprobe für diesen hier und damals war meine Spannung undmein Interesse auf Teil zwei sehr groß! Meine Erwartungen waren deshalb auchsehr hoch und wurde definitiv nicht enttäuscht. Mir bleibt nun nur mehr zusagen: Wo ist der nächste Teil?! Her mit dem Finale! 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Leben im Stundenglas

Age of Trinity - Der Ruf der Nacht
0

'Der Ruf der Nacht' ist ein Fantasy-Liebesroman der Autorin Nalini Singh. Außerdem bildet er den vierten Teil der 'Age of Trinity'-Saga und somit den neunzehnten Band im Gestaltenwandler-/Medialenkosmos.

Das ...

'Der Ruf der Nacht' ist ein Fantasy-Liebesroman der Autorin Nalini Singh. Außerdem bildet er den vierten Teil der 'Age of Trinity'-Saga und somit den neunzehnten Band im Gestaltenwandler-/Medialenkosmos.

Das Cover ist schön gestaltet und passt zu den anderen der Reihe. Der Wiedererkennungswert ist dadurch definitiv gegeben und man kann jedes Cover sofort der Reihe zuordnen.

Der Roman umfasst 44 Kapitel mit ein paar extra Abschnitten. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf Selenka Durev, Alpha Tier der Blackedge Wölfe in Moskau, und Ethan Night, ein gebrochener Pfeilgardist, holen. Natürlich wird auch die 'Große Geschichte' rund herum weiter erzählt und die allgemeinen Geschehnisse gehen weiter. Zu Beginn jedes Kapitels sind Kurznachrichten oder Auszüge aus Büchern zu finden. Diese sind immer äußerst interessant und ergänzen die Geschichte selbst sehr gut, mir haben diese kurzen Anekdoten jedes Mal ausgezeichnet gefallen denn sie sind informativ und eine nette Abwechslung.

Empfehlung: Unbedingt vorher die anderen Bände lesen! Man kennt sich ansonsten nicht aus und verdirbt sich eine ausgezeichnete Reihe! Und das wäre sehr schade, denn Nalini Singh hat hier eine fantastische Welt geschaffen! Lest daher bitte vorher die anderen Bände, damit ihr diesen hier in vollen Zügen genießen könnt!

Fazit: Nalini Singh hat hier eine ausgezeichnete Fortsetzung geliefert! Das Ende hat es mal wieder in sich und man würde am liebsten sofort weiterlesen. Ich kann diese Reihe voll und ganz empfehlen!

Abschließend bleibt mir nur zu sagen: Ich warte wie immer gespannt und sehnsüchtig auf weitere Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Füll das Biber-Loch

Hot As Ice 1-3: Drei Romane in einem E-Book
0

Helena Hunting ist die Autorin der 'Hot as Ice'-Reihe. Bei diesem Roman hier bekommt man drei in einem! Ich muss gestehen ich dachte anfangs es handle sich um Liebesromane aber tatsächlich sind es erotische ...

Helena Hunting ist die Autorin der 'Hot as Ice'-Reihe. Bei diesem Roman hier bekommt man drei in einem! Ich muss gestehen ich dachte anfangs es handle sich um Liebesromane aber tatsächlich sind es erotische Romane - nur so als kleiner Hinweis damit es anderen nicht auch so ergeht wie mir .
Mein Rezensionstitel ist ebenso zweideutig und anzüglich wie die Geschichten selbst

Das Cover ist schön gestaltet, die einzelnen gut aufeinander abgestimmt. Der Wiedererkennungswert der Reihe ist also definitiv gegeben.
Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf jeden der Romane holen, die Länge jedes einzelnen mit 26 oder 27 Kapiteln ist gut gewählt. In 'Heiskalt verliebt' geht es um Violett Hall und Alex Waters, Team-Captain der Blackhawks. In 'Heiskalt verführt' dürfen wir den Eishokeyspieler Miller 'Buck' Butterson (der Stiefbruder von Violett aus Teil eins) bei seiner Wandlung begleitet und erleben wie er Sunny Waters (die Schwester von Alex, ebenfalls aus Teil eins) erobert - diese Konstellation fand ich anfangs als sie in Teil eins angedeutet wurde, ehrlich gesagt etwas schräg. Ich muss aber gestehen dass sie mich trotz Vorbehalte überzeugen konnte! In 'Heiskalt geküsst' geht es um Lily LeBlanc und Eishokeystar Randy Ballistic - endlich mal nicht 'die Schwester eines Spielers verliebt sich in einen Teamkollegen'-Geschichte, denn davon hatten wir bereits in Teil eins und zwei genug!

Der Einstieg mit Violett und Alex war okay aber mir ehrlich gesagt etwas zu arg - wie gesagt, ich hatte einen Liebes- statt eines Erotikromans erwartet (nichtsdestotrotz gibt es dafür keinen Abzug, denn daran bin ich ja selbst Schuld wenn ich nicht genau schaue). Jedes Kapitel hat einen Titel, das finde ich sehr gut denn so wir mein persönliches Kopfkino bereits da immer befeuert und ich überlege schon was passieren könnte Man begleitet mal die weiblichen, mal die männlichen Hauptfiguren - das finde ich eine gelungene Abwechslung. Den Schreibstil selbst fand ich ehrlich gesagt die meiste Zeit über etwas mühsam. Anfangs kam ich nur langsam voran, das kenne ich von Büchern desselben Genres aber auch von anderen Büchern der Autorin so nicht, normalerweise fliegen die Seiten nur so dahin. Hier allerdings nicht und deshalb gibt es auch Abzüge. Außerdem war es mir persönlich zwischendurch etwas zu derb, wer es so mag, okay aber für mich war das an manchen Stellen eindeutig TOO MUCH. Auch dafür ziehe ich aber nichts ab denn das ist ja eindeutig Geschmackssache und vielen gefällt das bestimmt.

Fazit: Seichte Unterhaltung für Zwischendurch - ich denke die 'Hot as Ice'-Reihe ist die perfekte Strandlektüre, zwar nicht unbedingt die einfachste aber ganz okay wenn man mal nicht zu viel denken sondern sich nur unterhalten lassen will. Der Schreibstil sowie die Ausdrucksweise darf gerne noch verbessert werden - da hatte ich bereits angenehmere Bücher von Helena Hunting gelesen. Nichtsdestotrotz werde ich die Reihe weiter verfolgen denn die Autorin hat mich mit ihren Eishockeyspielern und den starken weiblichen Figuren dennoch bezaubert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere