Profilbild von vicky_1990

vicky_1990

Lesejury Star
offline

vicky_1990 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit vicky_1990 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2021

Die Vielfalt des Waldes dürfen wir genießen

Aromatischer Wald
0

'Aromatischer Wald' ist ein Sachbuch der Autorin und Bloggerin Doris Kern. Außerdem bildet das Buch den Auftakt zur Reihe 'Selbstgemachtes aus der Natur'.

Das Cover ist wunderschön und sehr ansprechend ...

'Aromatischer Wald' ist ein Sachbuch der Autorin und Bloggerin Doris Kern. Außerdem bildet das Buch den Auftakt zur Reihe 'Selbstgemachtes aus der Natur'.

Das Cover ist wunderschön und sehr ansprechend gestaltet. Man sieht vieles aus dem Wald und bekommt so bereits eine erste Idee was hier alles verarbeitet werden wird.

Gleich auf den ersten Seiten findet man einen Sammelkalender und Hinweise zur Achtsamkeit beim Sammeln. Folgende Bäume werden kurz vorgestellt und gut beschrieben: Birke, Eberesche, Eiche, Fichte, Schwarzer Holunder, Kiefer, Mistel, Tanne, Wacholder, Walnuss, Weide, Weißdorn, Zirbe. Außerdem gibt es zu jedem Baum ein paar Rezepte mit wichtigen Hinweisen und auch die Haltbarkeit der selbstgemachten Produkte wird angegeben. Die wunderschönen Bilder ergänzen die Baumporträts und Rezepte perfekt. Die farblich abgehobenen 'So wird's gemacht' und 'Man benötigt' Infos finde ich toll und geben dem Ganzen eine übersichtliche Struktur. Die Rezepte zu Ölen, Tees, Sirups, Räuchermischungen und noch einigem Anderen finde ich schön gestaltet und gut verständlich beschrieben. Besonders begeistert haben mich die Oxymels, diese habe ich persönlich erst in den letzten Jahren für mich entdeckt, und umso mehr freue ich mich hier Rezepte zu diesem Thema zu finden. Die Pechsalbe und der geschichtete Fichtenwipfelsirup haben beim Lesen hingegen Kindheitserinnerungen wachgerufen. Absolut begeistert hat mich die Idee der Eichel-Pralinen mit dem Eichelmehl - das werde ich im Herbst auf jeden Fall ausprobieren! Außerdem muss ich noch gestehen: Ich dachte ich kenne alles was man mit Holunder machen kann aber der fermentiere Hollersprudel hat mich doch tatsächlich eines Besseren belehrt.

Die Bastelideen lassen sich bestimmt auch gut mit Kindern umsetzen. Oder zumindest kann man im Wald auf gemeinsame Sammeltour für die selbstgemachten Dekorationen gehen.

Zum Waldboden gibt es am Ende auch noch ein paar Seiten. In denen kann man unter anderem noch etwas über Bärlauch, Heidelbeeren und Steinpilzen lesen. Das immer populärer werdende 'Waldbaden' wird auch noch kurz besprochen.

Enden möchte ich mit folgender Aussage da ich diese schön und außerdem auch sehr wertvoll finde: Bäume sind Lebewesen, die oft fast unbemerkt unglaublich viel für uns tun.

Fazit: In 'Aromatischer Wald' kann man gemeinsam mit Doris Kern den Wald im Wandel der Jahreszeiten erkunden und seine Schätze entdecken. Ergänzt werden die Informationen mit vielen traumhaft schönen Bildern. Die Gestaltung und Gliederung finde ich sehr übersichtlich. Doris Kern hat ein wunderbares Buch über die Schätze des Waldes mit über 80 Rezepten geschaffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Zwischen Wollen und Können liegen Welten

Na, wann ist es denn so weit?
0

'Na, wann ist es denn so weit?' ist ein Sachbuch der Influencerin Anna Wilken. Sie vereint in ihrem zweiten Buch gekonnt ihre persönliche Erfahrung mit medizinischem Wissen und schafft einfühlsam ein Wir-Gefühl ...

'Na, wann ist es denn so weit?' ist ein Sachbuch der Influencerin Anna Wilken. Sie vereint in ihrem zweiten Buch gekonnt ihre persönliche Erfahrung mit medizinischem Wissen und schafft einfühlsam ein Wir-Gefühl für alle Betroffenen, hilft aber auch allen daran Interessierten dieses Thema besser zu verstehen. Außerdem versucht sie mit einem Tabu-Thema zu brechen - das finde ich sehr inspirierend und wertvoll!
Das Cover ist wunderschön und in Wirklichkeit noch viel schöner als am Bildschirm. Es ist zwar dezent gestaltet aber auf jeden Fall ein absoluter Augenfang! Der Umschlag ist auch so wunderbar, mit all den Sprüchen und Aussagen in der Innenseite ist er traumhaft schön.



Das Buch hat definitiv mein Herz berührt. Ob es allerdings Kraft und Hoffnung schenkt weiß ich noch nicht. Wenn man in der Situation ist, ist es auf jeden Fall schwer und ob es besser wird, wird nur die Zeit zeigen und ist individuell unterschiedlich. Ich glaube aber, dass man aus dem Buch, vor allem durch die vielen Erfahrungsberichte welche man zwischendurch immer wieder findet, viele Informationen und Einblicke bekommt.



Ich finde das Buch eine gelungene Kombination! Die vermittelte Grundstimmung ist Zuversicht und Hoffnung, dennoch gibt es aber auch der Wut, dem Frust und den Schmerzen Raum. Gerade diesen Gefühlen ihren Raum zu lassen finde ich persönlich in jeder Alltagslage sehr wichtig und daher finde ich auch Annas Aussagen sehr gut. 'Die Situation annehmen' sowie 'vom Gefühl des Wartens zu lösen, das Hier und Jetzt trotz allem zu genießen' finde ich zwei wertvolle Aussagen die jeder versuchen kann zu berücksichtigen. Ich sage bewusst 'versuchen' denn in der Realität ist beides womöglich schwierig umzusetzen, zumindest an manchen Tagen!



'Alles kann, nix muss' - beschreibt die Situation vieler bestimmt sehr gut. Jeder ist anders, jede Situation ist individuell und jeder muss die Dinge finden die für einen selbst, aber auch für das jeweilige Paar, gut und vertretbar sind. Und das kann eben bei jedem anders sein. Diese Aussage 'Alles kann, nichts muss' findet man an vielen Stellen im Buch und ich finde sie sehr wertvoll und gut!



Fazit: Kinderwunsch sieht bei jedem anders aus - das ist mir ehrlich gesagt erst durch dieses Buch bewusst geworden. Und die Frage nach der Familienplanung kann sehr schwierig und mitunter sogar emotional sein. Ich finde es gut und auch sehr interessant, dass Anna hier verschiedene Aspekte beleuchtet. Und vielleicht wird ja der eine oder andere mehr für dieses Thema sensibilisiert. Bei mir hat sie es definitiv geschafft, ich hatte früher diese Frage anderen auch ohne viele Gedanken gestellt aber mittlerweile stelle ich sie nicht mehr. Denn es gibt nur eines das gewiss ist: Bei der Familienplanung läuft nicht immer alles nach Plan und es kann sehr schwer sein darüber zu reden. Also Leute: Werdet sensibler und denkt vorher nach bevor ihr Fragen stellt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Dinge geschehen, Dinge ändern sich

Alaska Love - Single-Dad zu vergeben
0

‘Alaska Love - Single-Dad zu vergeben’ ist ein Liebesroman der Autorin Jennifer Snow. Außerdem bildet er den zweiten Band der ‘Alaska Love’ Reihe.

Ich finde das Cover schön gestaltet, es wirkt ansprechend. ...

‘Alaska Love - Single-Dad zu vergeben’ ist ein Liebesroman der Autorin Jennifer Snow. Außerdem bildet er den zweiten Band der ‘Alaska Love’ Reihe.

Ich finde das Cover schön gestaltet, es wirkt ansprechend. Außerdem ist der WIedererkennungswer der Reihe definitiv gegeben.

Der Roman umfasst achtundzwanzig Kapitel. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf Tank Wheeler, seine kleiner Tochter und seine besten Freundin Cassie Reynolds, sowie seine Ex-Freundin holen. Ihr seht also, es ist kompliziert.

Jennifer Snow hat einen wunderbaren Schreibstil. Ich mag ihn sehr. Man kommt gut und schnell voran und fühlt sich als wäre man direkt in der Geschichte drinnen. Die Figuren sind gut dargestellt und vielschichtig. Man kann ihr Verhalten gut nachvollziehen und ich finde es wirkt alles gut. Sehr ins Herz geschlossen habe ich den Hund hach

Fazit: Ein netter und empfehlenswerter Liebesroman. Man kann die anderen Bücher der Reihe lesen, es ist aber kein Muss. Ich werde die Bücher aber auf jeden Fall im Auge behalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Konservieren der Schätze des Sommers

Kochen für den Vorrat
0

'Kochen für den Vorrat' ist ein Küchenratgeber von GU. Geschrieben ist er von Martina Kittler die begeistert selbst Lebensmittel des täglichen Bedarfs zubereitet. Außerdem gibt ihr ein gut bestückte Vorratsregale ...

'Kochen für den Vorrat' ist ein Küchenratgeber von GU. Geschrieben ist er von Martina Kittler die begeistert selbst Lebensmittel des täglichen Bedarfs zubereitet. Außerdem gibt ihr ein gut bestückte Vorratsregale ein Gefühl von Sicherheit, was ich verstehen kann Noch dazu sind Vorräte wichtig um Zeit und Geld zu sparen. Also eine Win-Win Situation.

Das Cover ist ansprechend gestaltet und passt zum Titel und Inhalt des Buches.

Interessant fand ich die Idee der Nutzung der 'GU KOCHEN PLUS'-App. Ich hatte sie bereits installiert und habe mir beim Lesen wieder einige Rezepte gemerkt. Ein nettes Feature aber leider ist die App nach wie vor nicht gut brauchbar da sie viel zu simple gehalten ist und fast nichts kann. Hingegen begeistert hat mich der 'GU CLOU', hier findet man tolle und interessante Tipps. Super ist auch das Schwarze Blatt, welches vegane Rezepte kennzeichnet. Etwas irreführend finde ich allerdings dass es in manchen GU Küchenratgebern für fleischlose Rezepte hier aber für vegane benutzt wird. Das könnte man bestimmt noch optimieren damit es in allen Büchern gleich ist. Schade fand ich außerdem dass der GU CLOU nicht im Rezept in der App angezeigt wird. Noch ein Punkt der gegen die Nutzung der App spricht.

Bereits das erste Rezepte zur schnellsten Mayo ohne Ei hat mich absolut begeistert. Es ist simpel und schmeckt noch dazu gut! Meinen Geschmack haben die Würzmittel/Saucen, Chutnys, Eingelegets & Fermentiertes sowie Gedörrtes auf jeden Fall getroffen

Meine Highlights:
- Scharfes Ajavar
- Scharfer Honig-Senf
- Sahne-Meerrettich
- Koriander Erdnuss Pesto- Heidelbeer-Zwiebel-Chutny
- Süsssaure Radieschen
- Mozzzarella in Thymian-Öl
- Marmorkuchen im Glas
- Honig Granola Müsli

Getrocknete Äpfel hatte ich bereits zuvor oft selbstgemacht aber noch nie so. Da habe ich noch etwas neues lernen dürfen.

Am Ende wird noch das Prinzip 'Vorratshaltung' anhand Kälte, Öl, Hitze, Säure, Zucker und Salz sowie Trocknen erklärt. Außerdem folgt eine Anleitung zum Marmelade kochen, dabei durfte ich auch noch etwas neues lernen denn bisher hatte ich es nie über Nacht stehen lassen bevor ich es fertig gemacht hatte. Zum Schluss werden noch Utensilien rund ums Einmachen vorgestellt und den Abschluss bildet das 1x1 des Konservierens sowie Einmach-Tipps vom Profi.

Fazit: Ein kurzes aber hilfreiches Buch um mit der Vorratsschaffung zu starten. Hier bekommt man Tipps um mit den verschiedensten Arten zu starten. Ich finde das Buch gut denn hier kann man sich auf wenigen Seiten einen guten Überblick verschaffen was es überhaupt für Möglichkeiten gibt und somit erste Versuche in allen Gebieten starten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Das Leben ist voller Veränderungen

The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir
0

'Wer wenn nicht wir' ist ein Liebesroman der Autorin Sarina Bowen. Außerdem bildet der Roman den dritten Teil der Reihe 'The Brooklyn Years'.

Ich bin im Internet wieder (bereits beim vorherigen Teil ist ...

'Wer wenn nicht wir' ist ein Liebesroman der Autorin Sarina Bowen. Außerdem bildet der Roman den dritten Teil der Reihe 'The Brooklyn Years'.

Ich bin im Internet wieder (bereits beim vorherigen Teil ist mir dieser Umstand aufgefallen) über zwei verschiedene Covers gestolpert. Beide sehen finde ich schön aus. Außerdem passen sie zu den anderen Covers der Reihe und dadurch hat diese auf jeden Fall einen Wiedererkennungswert und man kann die Bücher sofort der Reihe zuordnen – das finde ich sehr gut! Allerdings finde ich es eigenartig das zwei verschiedene Covers im Umlauf zu sein scheinen – das könnte für so manchen dann doch verwirrend sein…

Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um Torwart, und alleinerziehenden Vater, Mike Beacon und Lauren Williams holen. Der Roman umfasst dreiunddreißig Kapitel sowie einen Epilog. Die Triggerwarnung fand ich gut und teilweise angemessen. Allerdings frage ich mich nach wie vor warum der 'überfüllte Kinderwunsch' angeführt wurde, diese konnte ich nicht sehen und daher absolut nicht nachvollziehen...

Der Einstieg gelang mir gut und ich fühlte mich mit dem Schreibstil sehr wohl. Danke der flüssigen Erzählung und den tollen Figuren kam ich beim Lesen gut und schnell voran. Sarina Bowen schafft es immer wieder mich mit jeder neuen Seite süchtig nach ihren Geschichten und Figuren zu machen – diese Kunst hat sie wahrlich perfektioniert!

Etwas anders ist diese Geschichte als die bisher bekannten der Autorin, denn Mike hat bereits eine Tochter ein Teenageralter, das fand ich gut gelungen und brachte mal Abwechslung in die ansonsten doch sehr ähnlichen Geschichten. Man wechselt hier zwischen den Jahren hin und her, insgesamt macht man Zeitsprünge von 2012 bis 2013. Es wird mal aus Sicht von Lauren, mal aus Sicht von Mike erzählt. Das gefällt mir gut. Und ich muss das jetzt einfach sagen: Hans ist toll! Ich finden ihn eine sehr gelungen Figur und habe ihn mit jeder Seite mehr lieb gewonnen.

Fazit: Die Autorin Sarina Bowen hat eine gelungene Fortsetzung geschrieben. Ich denke man kann die Bücher auch unabhängig voneinander lesen. Die richtige Reihenfolge ist zwar nicht ganz verkehrt aber in meinen Augen nicht zwingend notwendig. Man erfährt allerdings ein paar Dinge vorab aber man verdirbt sich auf keinen Fall den Spaß und die Vorfreude auf Vorbände. Ich halte außerdem immer Ausschau nach neuen Büchern der Autorin, denn bei Sarina Bowen kann man definitiv nichts falsch machen! Außer vielleicht wenn man es verpasst

PS: Ich hoffe Nate und Becca bekommen ENDLICH mal ihren Band! Ich warte bereits soooo lange auf die zwei…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere