Profilbild von woerteraufpapier

woerteraufpapier

Lesejury-Mitglied
offline

woerteraufpapier ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit woerteraufpapier über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.03.2018

Drachen, Gangster und jede Menge Abenteuer

Die Bibliothekare / Das dunkle Archiv
0

Es handelt sich bei diesem Buch um einen vierten Teil, daher empfiehlt sich, die drei voran gegangenen zuerst zu lesen.

Seltene Bücher aus den verschiedensten Welten Zusammensuchen. Das ist es, was Irene ...

Es handelt sich bei diesem Buch um einen vierten Teil, daher empfiehlt sich, die drei voran gegangenen zuerst zu lesen.

Seltene Bücher aus den verschiedensten Welten Zusammensuchen. Das ist es, was Irene Winter tut. Und auch in diesem Buch geht sie voll und ganz auf in ihrer Leidenschaft.

Was mir besonders gut gefällt, ist das Setting des Buches. Wir werden nämlich nach New York mitgenommen- genauer gesagt: In die 20er Jahre. Inklusive Gangster und Abenteuer.

Und wie sich nun Drachen und Gangster kombinieren lassen? Nun ja, das erscheint auf den ersten Blick ein wenig merkwürdig, Gogman allerdings hat einen Plan und der ist super umgesetzt.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt, flüssig und leicht zu lesen, sodass man das Buch kaum weglegen kann. Die Geschichte ist spannend und ich freue mich an dieser Stelle schon auf einen weiteren Teil.

Veröffentlicht am 06.01.2018

Ein spannender Auftakt einer Dilogie

Das Lied der Krähen
0

Man wird entführt in eine unbekannte Welt mit vielen neuen Begriffen, Orten, Normen und Werten, Ansichten und nicht zuletzt Fähigkeiten, von denen man zuvor noch nie gehört hat - kein 0-8-15-Quatsch, sondern ...

Man wird entführt in eine unbekannte Welt mit vielen neuen Begriffen, Orten, Normen und Werten, Ansichten und nicht zuletzt Fähigkeiten, von denen man zuvor noch nie gehört hat - kein 0-8-15-Quatsch, sondern einfach mal etwas anderes, neues, grandioses.

Wenn man eines mit Sicherheit sagen kann, dann, dass Leigh Bardugo durchaus als Queen des World Buildings bezeichnet werden kann. Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Besonders schön die beiden Karten der Orte, die im Buch eine große Rolle spielen. Man fühlt sich in dieser neuen Welt nicht so verloren und kann das Ganze dadurch ziemlich gut nachvollziehen.

Die Charaktere? Eine Gruppe aus Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch absolut wunderbar harmonieren. Jeder der Charaktere hat dieses gewisse Etwas und man kann eigentlich nur jeden von ihnen gern haben.

Besonders gut: Romantik wird in diesem Buch klein geschrieben, es steht tatsächlich die Geschichte im Vordergrund; der Auftrag, bei dem diese verschiedenen Persönlichkeiten so gut es geht zusammenarbeiten müssen - trotz diverser Differenzen.

Spannung ist hier eindeutig vorprogrammiert und es gibt auch die eine oder andere überraschende Wendung, die einen aus dem nichts zu überrumpeln scheint.

Ein absolutes Muss für jeden, der mit der Welt der Grischa bereits vertraut ist - aber eben auch für alle Neulinge, die Leigh Bardugo gerade erst für sich entdecken.

Veröffentlicht am 06.01.2018

Ein grandioses Finale!

Bourbon Lies
0

Bourbon Lies - Das Finale der Bourbon-King-Reihe


Hier finden sich Spannung, packende Hintergrundgeschichten und ein kleines bisschen Romantik.

Die Geschichten der einzelnen Personen, die wir bereits ...

Bourbon Lies - Das Finale der Bourbon-King-Reihe


Hier finden sich Spannung, packende Hintergrundgeschichten und ein kleines bisschen Romantik.

Die Geschichten der einzelnen Personen, die wir bereits in den beiden Vorgängern kennen lernen wollen, finde in Bourbon Lies einen krönenden Abschluss.

Sämtliche Geheimnisse, die uns seit dem ersten band gequält haben, werden nach und nach entschlüsselt und preisgegeben - und das auf eine Art und Weise, die so packend ist, dass es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen.

Unvorhergesehene Wendungen bringen zunehmend Spannung, und auch, wenn man sich vorher so sicher war, wie das Ganze ausgehen sollte, wird man doch überrascht.

Allem in allem ein würdiger Abschluss der Reihe mit wunderbarer Atmosphäre, Spannung, Romantik - und auf jeden Fall lesenswert.

Veröffentlicht am 28.11.2017

Auf Spurensuche mit Sarah Lark

Das Geheimnis des Winterhauses
0

"Das Geheimnis des Winterhauses", das ist das erste Buch, welches ich von Sarah Lark gelesen habe, und ich wusste wirklich nicht, was mich erwartet.

Sarah Lark nimmt uns in diesem Buch nicht nur auf eine ...

"Das Geheimnis des Winterhauses", das ist das erste Buch, welches ich von Sarah Lark gelesen habe, und ich wusste wirklich nicht, was mich erwartet.

Sarah Lark nimmt uns in diesem Buch nicht nur auf eine Reise in die Vergangenheit mit, sondern lässt uns mit Hilfe von eindrucksvollen Landschaftsbeschreibungen bewusst an der Geschichte teilhaben. Wir reisen von Wien, Österreich über Dalmatinien, Kroatien bis hin zu Neuseeland.

Gerade an dieser Stelle fällt auf, dass die Autorin sich viele Gedanken um ihr Setting gemacht hat. Durch intensive Recherche wirken die beschriebenen Orte nur noch lebendiger, wirklicher, eben einfach echt.

Auf dieser Reise entschlüsselt die Protagonistin Ellinor nicht nur ein wohlbehütetes Familiengeheimnis, nein, auch die Entwicklung, die sie im Laufe des Buches durchlebt, verändert ihr Leben grundlegend.

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt, die Autorin hat wirklich ein Händchen dafür, mit Worten umzugehen, Gefühle auszudrücken und zu vermitteln.

Ein schönes Buch, welches sich durch den wunderbar leichten Schreibstil Lark's schnell weglesen lässt und auf jeden Fall einen Blick - oder auch zwei oder drei - wert ist, auch wenn die eine oder andere Handlung vielleicht ein wenig zu vorhersehbar ist.