Profilbild von zeilenmomente

zeilenmomente

aktives Lesejury-Mitglied
offline

zeilenmomente ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilenmomente über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2020

"Wildflower Summer - In deinen Armen" | Kelly Moran| Rezension

Wildflower Summer – In deinen Armen
0

"Nathan Roldan war verletzt worden. Ohne Zweifel. Wie schlimm und für wie lange Zeit, das musste sie noch herausfinden. Doch er war kein verlorener Fall. Er hatte ihr in den letzten Wochen mehr Aufmerksamkeit ...

"Nathan Roldan war verletzt worden. Ohne Zweifel. Wie schlimm und für wie lange Zeit, das musste sie noch herausfinden. Doch er war kein verlorener Fall. Er hatte ihr in den letzten Wochen mehr Aufmerksamkeit und Mitgefühl entgegengebracht als die meisten Menschen "in ihrem gesamten Leben.

– OLIVIA IN „WILDFLOWER SUMMER“ | KELLY MORAN | SEITE 135 | KYSS VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –


About the Book



Details

Titel: „Wildflower Summer“
Autorin: Kelly Moran
Verlag: KYSS Verlag / Rowohlt Polaris
Umfang: 351 Seiten
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 19.05.2020
ISBN: 978-3-499-27620-0

Klappentext

Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower-Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.
Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.
Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …

Zur Reihe

1 – „Wildflower Summer – In deinen Armen“

2 – „Wildflower Summer – In diesem Moment“ (erscheint am 21.07.2020)


About the Author



Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet und begeisterte ihre Leser und Kritiker unter anderem mit der Redwood-Love-Trilogie über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt …» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestsellerliste des Spiegels. Mit «Redwood Dreams» wurde die Erfolgstrilogie um zwei Spin-off-Bände ergänzt.

In «Wildflower Summer», ihrer neuen zweibändigen Reihe, erzählt Kelly Moran herzzerreißende Liebesgeschichten, die auf einer Ranch in Wyoming spielen.

Quelle: https://www.rowohlt.de/autorin/kelly-moran.html


Meine Meinung



Charaktere

Der erste Band der neuen Dilogie von Kelly Moran handelt von Olivia und Nate.

Olivia Cattenach ist eine wunderbare, einfühlsame Hauptprotagonistin, in die ich mich ohne Probleme hineinversetzen konnte. Sie opfert sich für andere auf und arbeitet von früh bis spät, um die familieneigene Ranch am Laufen zu halten.

Nach dem Tod ihrer Eltern lebt sie mit ihrem jüngeren Bruder Justin bei ihrer Tante Mae. Auch wenn es den beiden an nichts gefehlt hat, verbindet die Geschwister seitdem etwas Besonderes. Die beiden sind wie Zwillinge, auch wenn Justin eigentlich zwei Jahre jünger ist.

Olivia, die den Spitznamen „Liv“ nicht ausstehen kann, ist nach Justins Tod währen dessen Dienst für sein Land am Boden zerstört. Bis Justin ihr aus dem Grab heraus Nate schickt …

Nate, korrekter Nathan Roldan, hat gemeinsam mit Justin gedient und hat ihn sterben sehen. Schon vor diesem einschneidenden Ereignis haben sich die beiden angefreundet … ehrlich gesagt ist Justin sogar Nathans erster Freund im Leben.

Nathan hatte einen schwierigen Start ins Leben – die Hintergründe möchte ich aufgrund der Spoilergefahr nicht weiter beleuchten. Wichtig zu wissen ist, dass er dennoch ein liebevoller, ehrlicher Mann ist, der sich um seine Mitmenschen sorgt und das Wohl seiner Liebsten über sein eigenes stellt.

Alle Figuren – Nakos, Mae, Amy und Justin eingeschlossen – sind absolut realistisch dargestellt. Alle haben Stärken und Schwächen und sind nicht bloß plumpe Nebencharaktere, die für die Geschichte entbehrlich wären. Genau das macht die Seele eines guten Buches aus!

Schreibstil

Kelly Morans Bücher, begonnen mit der Redwood-Reihe und nun die Wildflower-Dilogie, sind einfach absolute Wohlfühlbücher! Der Schreibstil ist packend von der ersten Seite an. Emotionen werden so gut rübergebracht, dass mir am Ende sogar Tränen in den Augen standen. Definitiv ein Page-Turner!

Storyline

Die Geschichte beginnt mit Nathans Ankunft als Fremder auf der Wildflower Ranch und endet mit großen Gefühlen. Dazwischen gibt es Spannung, Humor, Liebe und Drama. Der Spannungsbogen reißt zu keiner Sekunde ab, die gesamte Story ist in sich geschlossen und flüssig.

Cover

Ganz eindeutig eines meiner liebsten im Regal! Ich liebe die Schlichtheit in Kombination mit den Wildblumen, die das Thema des Titels wieder aufgreifen. Mal ganz abgesehen von den wunderschönen Farben…

Mein Lieblingszitat

Das auszuwählen, viel mir tatsächlich schwer. „Wildflower Summer“ war seit langem mal wieder ein Buch, in dem ich mehr als nur zwei / drei Stellen markiert habe …

"Als er in ihrem Kuss versank, in der Sicherheit und der Zuflucht, die sie ihm immer bot, verspürte er ein merkwürdiges Gefühl von Schwerelosigkeit. Alles loszulassen und einfach … mit ihr zusammen zu sein, war unglaublich befreiend."

– NATE IN „WILDFLOWER SUMMER“ | KELLY MORAN | SEITE 350 | KYSS VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –


Fazit



Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Herz und Humor, die durch realistische Figuren und ein emotionales Ende überzeugt. Definitiv eine Herzensempfehlung von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

"Someone Else" | Laura Kneidl | Rezension

Someone Else
0

"Dutzende Male hatte ich mir vorgestellt, wie sich der Kuss wohl angefühlt hätte, und mittlerweile musste ich mir eingestehen, dass ich mir wünschte, dass die Fantasie Wirklichkeit wurde. Ich hatte keine ...

"Dutzende Male hatte ich mir vorgestellt, wie sich der Kuss wohl angefühlt hätte, und mittlerweile musste ich mir eingestehen, dass ich mir wünschte, dass die Fantasie Wirklichkeit wurde. Ich hatte keine Ahnung ob es eine gute Idee oder ein gigantischer Fehler war, darauf zu hoffen, aber ich kämpfte schon zu lange gegen die Gefühle an, die ich mit der Zeit für Auri entwickelt hatte. Egal wie schnell und wie weit ich rannte, um sie abzuschütteln, sie holten mich immer wieder ein."

– „SOMEONE ELSE“ | LAURA KNEIDL | SEITE 259 | LYX VERLAG –


About the Book



Details

Titel: „Someone Else“
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: LYX Verlag
Genre: New Adult
Umfang: 413 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1121-3

Klappentext

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …

Die Reihe

1 – „Someone New“

2 – „Someone Else“

3 – „Somebody to stay“


About the Author



Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus.

Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/autoren/laura-kneidl/id_2759147


Meine Meinung



Charaktere

Im zweiten Teil der New-Adult-Trilogie von Laura Kneidl geht es um Cassie und Auri. Die beiden wohnen seit Jahren zusammen in einer WG und sind beste Freunde. Sie teilen nicht nur eine Leidenschaft – das Cosplayen – sondern verstehen sich außerdem blind und können sich immer auf den anderen verlassen.

Cassie lebt für ihre nerdige Welt. Herr der Ringe, Cosplays, Conventions – für all das brennt ihr Herz. Einer belebten Party zieht sie definitiv einen entspannten Abend auf der Couch vor. Menschenansammlungen, Small Talk und neue Leute kennen lernen zählen nicht zu ihren liebsten Beschäftigungen. Cassie ist durch und durch introvertiert. Zwischenzeitlich dachte ich, dass es für ihre Schüchternheit einen Grund geben muss, doch wenn es so ist, wird dieser nicht im Buch erwähnt. Nichtsdestotrotz ist Cassie ein sehr sympathischer Charakter und eine toughe junge Frau, die für sich selber einstehen kann.

Auri ist in vielerlei Hinsicht genau wie Cassie – er liebt alles Nerdige, das Cosplayen und LARPs (Life Action Role Plays). Doch er unterscheidet sich auch in so vielen Punkten von Cassie. Anders als sie ist er aufgeschlossen, offen und extrovertiert. Für ihn gibt es noch eine zweite Leidenschaft – das Footballspielen. Auri versucht diese beiden Welten strikt voneinander zu trennen, doch genau das steht dann seiner Beziehung zu Cassie im Wege.

Auri war für mich persönlich der besser entwickelte Charakter. Er hat Fehler gemacht, war dadurch greifbarer und wirkte realer.

Sehr gefreut habe ich mich über das Easter Egg zu „Berühre Mich. Nicht“ / „Verliere Mich. Nicht“ (ebenfalls eine Dilogie von Laura Kneidl).

Storyline

Gleich von Beginn an ist die Story packend und zieht den Leser in ihren Bann. Der Spannungsbogen reißt nie ab, die Geschichte ist geprägt von viel Humor, Freundschaft und Liebe. Leider war mir das Ende etwas zu schwach entwickelt, das alles kam mir zu plötzlich.

Schreibstil

Laura Kneidl hat eine wundervolle Art zu schreiben. Die Seiten fliegen nur so dahin und man ist gefesselt von der Geschichte. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Cover

Hier besteht definitiv absolute Cover-Liebe für mich! Ich liebe die Farben, den Schriftzug und die Gestaltung!

Mein Lieblingszitat

"Seit zwei Jahren war Auri eine Konstante in meinem Leben. Er war mein Ein und Alles. Hin und wieder waren wir uns uneinig, und es gab Streit, aber ich wusste, dass ich mich immer auf ihn verlassen konnte. Er würde mich niemals im Stich lassen, nicht wenn ich ihn brauchte, genauso wenig wie ich ihn."

– CASSIE IN „SOMEONE ELSE“ | LAURA KNEIDL | SEITE 310 | LYX VERLAG –


Fazit#

Ein wunderschöner, gelungener Band 2 der Lust auf mehr macht! Ich möchte unbedingt noch weiterhin in der Welt rund um Julian, Auri, Cassie, Micah & Co. bleiben und freue mich schon sehr auf Teil 3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

"Was perfekt war" | Colleen Hoover | Rezension

Was perfekt war
0

„Echt komisch“, sagt er. „Früher hatte ich überhaupt kein Problem damit, allein zu sein. Aber seit ich dich habe, fühle ich mich alleine viel zu allein.“

– GRAHAM IN „WAS PERFEKT WAR“ | COLLEEN HOOVER ...

„Echt komisch“, sagt er. „Früher hatte ich überhaupt kein Problem damit, allein zu sein. Aber seit ich dich habe, fühle ich mich alleine viel zu allein.“

– GRAHAM IN „WAS PERFEKT WAR“ | COLLEEN HOOVER | SEITE 170 | BOLD –


About the Book



Details

Titel: „Was perfekt war“
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: Bold (dtv)
Genre: Liebesroman
Umfang: 297 Seiten
ISBN: 978-3-423-23001-8

Klappentext

Quinn und Graham lernen sich unter mehr als unglücklichen Umständen kennen und verlieben sich unsterblich ineinander. Kaum ein Jahr später sind sie glücklich miteinander verheiratet… Happily ever after?

Acht Jahre danach: Jemanden zu lieben, heißt nicht unbedingt, mit ihm glücklich zu sein. Das erkennt und erleidet Quinn Tag für Tag, denn obwohl sie und Graham sich weiterhin innigst lieben, gibt es ein Problem, das ihre Beziehung zu zerfressen droht …


About the Author



Colleen Hoover ist nichts so wichtig wie ihre Leser. Ihr Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook im Selfpublishing veröffentlichte, sprang sofort auf die Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die Bestsellerliste erobert. Mit ›Nur noch ein einziges Mal‹ stand sie mehrere Wochen auf Platz 1. Weltweit verfügt sie über eine riesige Fangemeinde. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Quelle: https://www.dtv.de/autor/colleen-hoover-16207/


Meine Meinung



Charaktere

„Was perfekt war“ handelt von Quinn und Graham. Die beiden lernen sich an einem schicksalshaften Tag kennen und merken sofort, der jeweils andere ist jemand Besonderes.

Beide Hauptcharaktere besitzen ihre Makel, Fehler und Unzulänglichkeiten. Sie sind tiefgründig, wirken real und sind trotz ihrer Probleme das perfekte Liebespaar.

Die Geschichte, die Höhen und Tiefen der beiden zu verfolgen, hat mir sehr gut gefallen.

Storyline

Die Story der beiden beginnt am Tiefpunkt ihrer Liebesleben. Beiden wir an diesem schicksalshaften Tag das Herz gebrochen – und beide kommen irgendwann darüber hinweg und erkennen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.

Quinns und Grahams Geschichte wird einerseits im JETZT, andererseits im DAMALS erzählt. Die kapitelhaften Wechsel der Erzählzeit haben einen sehr schönen Rundumblick über die Gefühle der Protagonisten und die Storyentwicklung gegeben.

Zu keiner Zeit reißt der Spannungsbogen ab. Die Geschichte begeistert mit viel Liebe, Leidenschaft, Drama und Spannung.

Schreibstil

Queen CoHo ist zurück! Ich liebe Colleen Hoover und ihren emotionalen Schreibstil einfach. Jedes Wort trifft genau ins Herz und berührt mich tief.

Cover

Ein wunderschönes, schlichtes Cover, das nichts über den Inhalt der Geschichte aussagt … genau deshalb aber auch Interesse weckt.

Mein Lieblingszitat

Wenn du das Licht immer nur auf deine Makel richtest, liegen all deine Perfektheiten im Schatten.

– „WAS PERFEKT WAR“ | COLLEEN HOOVER | SEITE 15 | BOLD –

Fazit



Wieder einmal ein wahres Meisterwerk von Colleen Hoover! Definitiv ein Must-Read und eine riesengroße Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

"Revenge is what you get" | Siobhan Davis | Rezension

Revenge is what you get
0

„Vertrauen muss man sich verdienen, Kaiden, und alles, was du dir verdient hast, ist meinen Zorn.“

– ABBY IN „REVENGE IS WAHT YOU GET“ | SIOBHAN DAVIS | SEITE 128 | ROMANCE EDITION | REZENSIONSEXEMPLAR ...

„Vertrauen muss man sich verdienen, Kaiden, und alles, was du dir verdient hast, ist meinen Zorn.“

– ABBY IN „REVENGE IS WAHT YOU GET“ | SIOBHAN DAVIS | SEITE 128 | ROMANCE EDITION | REZENSIONSEXEMPLAR –


About the Book



Details

Titel: „Revenge is waht you get“
Autorin: Siobhan Davis
Umfang: 365 Seiten
Verlag: Romance Edition Verlag
Genre: Dark Romance
Erscheinungsdatum: 22.05.2020
ISBN: 978-3-903278-30-1

Eine Leseprobe findet ihr hier (Link zur Website des Verlages)


Klappentext

Ich werde nicht eher aufgeben, bis ich euch alle in die Knie gezwungen habe …

Wenn mein Vater denkt, er hätte mich gebrochen und ich würde mich ihm fügen, irrt er sich. Ich gehöre niemandem, und für dieses Spiel habe ich längst eigene Regeln aufgestellt. Ich warte nur auf den richtigen Moment, um zurückzuschlagen.

Kaiden setzt alles daran, mich zu beschützen, doch diese Entscheidung trifft er zu spät. Sein Verrat sitzt zu tief, als dass ich ihm erlauben würde, über mich zu bestimmen. Nun bin ich die Jägerin und er meine Beute. Ich genieße es, ihn hinters Licht zu führen. Ihn zu verletzen, wie er mich verletzt hat.

Doch dann kippt das Gefüge aus Macht und Intrigen, und ich muss ein weiteres Mal über den Abgrund springen. Mit dem Unterschied, dass ich diesmal nicht nur mein eigenes Leben riskiere.


Warnung

Auch wenn die Handlung dieses Buches in einer Highschool-Umgebung spielt, handelt es sich dennoch um eine Dark Romance Story, die aufgrund des Erwachseneninhalts, der expliziten sexuellen Szenen und der teilweise vulgären Sprache nicht für Jugendliche geeignet ist. Es wird empfohlen, dieses Buch erst ab 18 Jahren zu lesen. Manche Szenen können eine aufwühlende Wirkung haben.


Zur Reihe

1 – „Hate is all I feel“ (Rydeville Elite

1)

2 – „Revenge is what you get“ (Rydeville Elite

2)

3 – Rydeville Elite 3 wird im August diesen Jahres erscheinen


About the Author



USA-Today-Bestsellerautorin Siobhan Davis schreibt emotional intensive Bücher im Young Adult und New Adult Genre. Ihre Liebesgeschichten sind zum Dahinschmelzen, ihre Charaktere vielschichtig und all die unerwarteten Plottwists sorgen dafür, dass man ihre Bücher selbst dann nicht aus der Hand legen kann, wenn man längst schlafen sollte! Bisherige Veröffentlichungen der Autorin sind die Kennedy Boys, Saven und die True Calling Reihe.

Siobhans Familie würde sagen, dass sie ein wenig obsessiv ist, wenn es um die Themen Lesen und Schreiben geht, und liegt damit nicht falsch. Man findet Siobhan selten ohne ihren treuen Kindle, ein Taschenbuch oder ihren Laptop in der Nähe.

Bevor sie hauptberuflich Autorin wurde, hat sich Siobhan eine erfolgreiche Unternehmenskarriere im Personalmanagement aufgebaut. Sie lebt zusammen mit ihrem Ehemann und ihren zwei Söhnen im sogenannten Garden County von Irland.

Quelle: https://www.romance-edition.com/autorenseite/siobhan-davis/


Meine Meinung




Charaktere

Abby ist eine toughe junge Frau, die versucht, in einer von Männern dominierter Welt, ihren Weg zu finden. Bereits im ersten Band der Reihe hat sie ihren Mut und ihre Stärke unter Beweis gestellt. Abby steht zu ihren Überzeugungen und bringt sich dadurch gern selber in Gefahr.

Kam sie mir im ersten Teil der Reihe noch etwas flach entwickelt vor, so hatte ich dieses Gefühl im zweiten Teil überhaupt nicht mehr. Abby ist eine Hauptprotagonistin mit Ecken und Kanten, sie ist sehr gut entwickelt und hat viel Tiefgang.

Kaiden ist ein Mitglied der sogenannten neuen Elite – und damit automatisch der Feind von Abby. Mit seinem höllisch guten Aussehen, seinem Charme auf der einen, seiner abwehrenden Haltung auf der anderen Seite war ich hin- und hergerissen. Mag ich ihn oder mag ich ihn nicht? Wurde ich gegen Ende des ersten Bandes mit ihm warm, so wurde das in „Revenge is what you get“ sofort zunichte gemacht.

Kaiden, oder auch nur Kai, ist großkotzig, arrogant und ein Arschloch. Und hier ist nicht der anziehende Bad-Boy-Arschloch gemeint, sondern ein richtiger Arsch wie er im Buche steht. Es hat mich äußerst viel Überwindung gekostet, mich auf ihn als Charakter einzulassen. Seine Besitzansprüche die er gegenüber Abby erhebt und seine unnahbare, abweisende Art waren mir mehr als unsympathisch.

ABER: Versteht das bitte nicht falsch! Auch wenn mir Kaidens Gehabe auf die Nerven ging, so hat er die Story vorangebracht und getragen. Seine Art ist wesentlich für den Verlauf der Geschichte.


Schreibstil

Siobahn Davis schreibt traumhaft! Die Seiten fliegen nur so dahin, die Geschichte ist packend und das Lesen hat mir unheimlich viel Spaß gemacht.


Storyline

Als zweites Buch der Dark-Romance-Reihe wusste ich, was mich erwartet. Dieses Genre ist nicht ganz ohne – der erste Band hatte mich tatsächlich etwas abgeschreckt gehabt. Die Geschichte ist einfach so brutal und unvorstellbar, sie ist abscheulich und schrecklich – und doch fesselnd, packen und unsagbar gut.

Ich wusste, worauf ich mich einlasse und wurde dennoch überrascht. Es gab viele Wendungen und Kniffe, die ich nicht habe kommen sehen, einfach großartig!

Dennoch muss ich hier anfügen, dass mir die Hass-/-Liebesbeziehung zwischen Abby und Kaiden zu schnell ging. Ja, die beiden lernen sich bereits in Teil 1 kennen und lieben. Ja, die beiden verbindet etwas Besonderes… Aber der Übergang von Ich-hasse-ihn-und-will-ihn-sterben-und-leiden-sehen zu Ich-liebe-dich-bis-ans-Ende-meiner-Tage ging mir einfach viel zu schnell und kam zu abrupt.


Cover

Bereits „Hate is all I feel“ hat mich covermäßig von den Socken gehauen! Band zwei setzt da nochmal einen drauf. Die Cover sind wunderschön gestaltet, der Schriftzug ist optimal in Szene gesetzt und die Farben liebe ich einfach!


Mein Lieblingszitat

"Ich möchte Kaiden nicht verlieren. Weil ich ihn liebe. Ich liebe ihn so sehr und ich wünschte, die Dinge wären anders. Ich wünschte, ich müsste ihm nicht das Herz brechen."

– ABBY IN „REVENGE IS WHAT YOU GET“ | SIOBHAN DAVIS | SEITE 175 | ROMANCE EDITION | REZENSIONSEXEMPLAR –


Fazit#

Ein gelungener zweiter Band der Reihe, der definitiv Lust auf mehr macht! Die Story rund um die Elite von Rydeville ist einfach so packend, sie lässt einen nicht mehr los. Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2020

"Falling for Colton" | Aurora Rose Reynolds | Rezension

Falling for Colton
0

"Diese Anziehung kam aus dem Nirgendwo. Ich habe sie nicht erwartet oder nach ihr gesucht. Das bedeutet nicht, dass ich dumm genug bin, sie vorüberziehen zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE ...

"Diese Anziehung kam aus dem Nirgendwo. Ich habe sie nicht erwartet oder nach ihr gesucht. Das bedeutet nicht, dass ich dumm genug bin, sie vorüberziehen zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE REYNOLDS | SEITE 52 | ROMANCE EDITION | REZENSIONSEXEMPLAR –


About the Book




Details

Titel: Falling for Colton“

Autorin: Aurora Rose Reynolds

Verlag: Romance Edition Verlag

Genre: Contemporary Romance

Umfang: 240 Seiten

Erscheinungsdatum: 08.05.2020


Klappentext

Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem Jahr Rehabilitation und dem Verlust seiner Karriere als Marine, muss er schnell lernen, was wirklich zählt. Als Gia Caro auftaucht, sieht er zum ersten Mal einen Lichtblick und weiß, dass er am richtigen Ort angekommen ist.

Gia entgleitet seit ihrer Ankunft in der verschlafenen Stadt Ruby Falls in Tennessee zunehmend die Kontrolle. Nicht nur, dass sie ihre Grandma jeden Tag ein bisschen mehr an die Demenz verliert, auch ihr heißer Boss bringt sie zunehmend aus dem Konzept. Nachdem sie Colton wochenlang aus dem Weg gegangen ist, laufen die Dinge langsam aus dem Ruder. Bald kämpft Gia nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern muss auch einen Weg finden, mit Coltons Vergangenheit klarzukommen …


Zur Reihe

„Falling for Colton“ ist ein Spin-Off zur Until-You-Reihe von Aurora Rose Reynolds, kann allerdings ohne Vorkenntnisse gelesen werden.


About the Author



Aurora Rose Reynolds lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrer Dogge Blue in Tennessee. Wenn sie ihre Zeit nicht mit ihrer Familie oder dem Schreiben verbringt, steckt sie ihre Nase am liebsten in Bücher.

Auf ihren Reisen quer durch die Welt und ihren Lebensabschnitten in vielen Teilen der USA hat Aurora unzählige Freundschaften geschlossen – all diese Erfahrungen und Menschen liefern ihr heute Material für ihre Geschichten.

Quelle: https://www.romance-edition.com/autorenseite/aurora-rose-reynolds/


Meine Meinung




Charaktere

„Falling for Colton“ dreht sich voll und ganz um Gia und Colton – alle weiteren Charaktere sind nur Nebenpersonen, die für die Handlung eigentlich eher unwichtig sind … vielleicht mit Ausnahme von Gias Großmutter und Cotons Ex-Freundin.

Gia ist eine aufopferungsvolle Person. Als sie von dem schlechten gesundheitlichen Zustand ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Chicago alles stehen und legen und macht sich auf den Weg nach Tennessee, um ihre letzte lebende Verwandte zu pflegen. Sie ist loyal, liebevoll und ehrlich. Auch wenn sie etwas schüchtern rüberkommt, so weiß sie, wie sie sich zur Wehr setzen kann.

Colton fühlt sich von Anfang an zu Gia hingezogen und hat keine Probleme damit, sich selbst und anderen genau das einzugestehen. Er ist ein bodenständiger, ehrlicher Charakter, der mich von Beginn an von sich überzeugt hat.

Leider muss ich anmerken, dass mir alle Charaktere im Allgemeinen, aber Gia im speziellen, zu flach entwickelt waren.

Schreibstil

„Falling for Colton“ war nicht mein erstes Buch von Aurora Rose Reynolds. Im Dezember letzten Jahres habe ich einen Band aus der Until-You-Reihe gelesen („Until You – December“). Mit meinem ersten Buch von ihr konnte Aurora Rose Reynolds mich vollständig überzeugen. Auch mit diesem Buch habe ich mich sofort wohlgefühlt. Die Seiten fliegen nur so dahin, das Buch lässt sich angenehm flüssig in einem Rutsch durchlesen.

Der einzige zu nennende Minuspunkt liegt in häufigen Wortwiederholungen, die mir zwischenzeitlich stark auf die Nerven gegangen sind. Leider!


Storyline

Die Story rund um Gia und Colton und die Ereignisse in Ruby Falls ist sehr spannend und interessant. Die Geschichte beginnt gleich, ohne großes Tamtam oder einen ellenlangen Einstieg. Der Leser ist sofort in der Geschichte drin und kann sich einen umfassenden Überblick verschaffen.

Leider ging, für mich persönlich, dieses schnelle Tempo, mit dem die Geschichte begann, zu rasant weiter. Die Liebesgeschichte zwischen Gia und Colton hat sich zu zügig entwickelt, für mich war das leider wenig nachvollziehbar.

Nichtsdestotrotz gab es manche Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Ich hatte einige Ahnungen und Vorstellungen – manche haben sich bestätigt, andere nicht. „Falling for Colton“ ist genau daher ein fesselnder Roman.


Cover

Besonders gut gefallen mir Farbverlauf und Schriftzug. Ich persönlich bin kein Fan der Covermodel, aber das ist ja Geschmackssache 🙂

Anmerken möchte ich aber, dass ich mir Colton während des ganzen Lesens genau so wie auf dem Cover zu sehen vorgestellt habe.


Mein Lieblingszitat

"Ich träume davon, ein wunderschönes Mädchen mit smaragdfarbenen Augen zu meiner Frau zu machen. Als ich mitten in der Nacht mit Gia im Arm aufwache, schwöre ich mir, diesen Traum Realität werden zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE REYNOLDS | SEITE 120 | ROMANCE EDITION VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –


Fazit



Auch wenn die Geschichte einige Schwachstellen aufweist, überzeugt sie mit sympathischen Charakteren, einer rührenden Story und unerwarteten Wendungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere