Platzhalter für Profilbild

zitroenchen

aktives Lesejury-Mitglied
offline

zitroenchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zitroenchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2017

Hot Chocolate - Promise

Hot Chocolate - Promise
1 0

Freddy möchte, daß seine Ziehtochter Lisa selbstständiger wird. Außerdem möchte er von ihren Eskapaden etwas weniger mitbekommen. Als das Penthouse über seiner Kneipe „Hot Chocolat“ wieder frei wird, nötigt ...

Freddy möchte, daß seine Ziehtochter Lisa selbstständiger wird. Außerdem möchte er von ihren Eskapaden etwas weniger mitbekommen. Als das Penthouse über seiner Kneipe „Hot Chocolat“ wieder frei wird, nötigt er Lisa dort einzuziehen. Bedingung: WG mit anderen Mädels.
Als Lisa nicht richtig zieht, entscheidet sich Freddy für die stille Studentin Kate. Ava, die Medizinstudentin und das Sufer-Girl Jill.
Relativ schnell werden die vier unterschiedlichen Mädchen Freundinnen. Ava kämpft mit ihrer Beziehung zu Chris und ihrem Job in der Notaufnahme. Jill weiß mit ihrem Leben nicht viel anzufangen und soll lernen, daß man im Leben arbeiten muß. Lisa bekämpft ihre Vergangenheit und Kate träumt von der großen Liebe...
Die Protagonisten sind sympathisch und nachvollziehbar. Freddy ist ein Traum. Die Geschichte hat die richtige Mischung zwischen Leben und Sex. Die Szenen sind detailliert und sehr schön ausgearbeitet.
Super Auftakt zu einer Serie. Die Serie gibt es wohl schon länger und durch diesen Einführungsband lernt man die Mädchen und ihre Beweggründe besser kennen.
Mir gefällt die Serie ausgesprochen gut.

Veröffentlicht am 22.07.2017

Landliebe

Landliebe
0 0

Tom hat finanzielle Schwierigkeiten auf seinem Weingut. Kurzerhand wird er von seinem Bruder zur Kupplungsshow "Landliebe" angemeldet um das Weingut zu retten...

Elli, arbeitslose Köchin aus München, ...

Tom hat finanzielle Schwierigkeiten auf seinem Weingut. Kurzerhand wird er von seinem Bruder zur Kupplungsshow "Landliebe" angemeldet um das Weingut zu retten...

Elli, arbeitslose Köchin aus München, hat ein modernes Kunstwerk zerstört und ebenfalls Geldnöte. Ihre Freundin Alex überredet sie zur Show "Landliebe".

Und so treffen unsere zwei Protagonisten mit sehr wenig Lust und Freude aufeinander und müssen vier Wochen lang gemeinsam ein Liebespaar mimen.

Daneben gibt es am Weingut noch andere Hürden zu meistern....

Die Protagnisten sind real und super sympathisch. Der Schreibstil genial lustig. Die Seiten fliegen nur so dahin.
Die Ähnlichkeit des Buches mit einer bekannten Fernsehsendung ist sicher gewollt ;.)

Sehr lustiger passender Zeitvertreib!

Veröffentlicht am 09.07.2017

Zoe

New York Diaries – Zoe
0 0

Dies ist leider der letzte Band der Serie. Sie hat mir richtig gut gefallen. Diesen Band habe ich heute verschlungen. Er liest sich von allen am flüssigsten!
Ja Zoe ist naiv und auch Becca und Matt reagieren ...

Dies ist leider der letzte Band der Serie. Sie hat mir richtig gut gefallen. Diesen Band habe ich heute verschlungen. Er liest sich von allen am flüssigsten!
Ja Zoe ist naiv und auch Becca und Matt reagieren an manchen Stellen verkehrt - dennoch genau das braucht die Geschichte sonst wäre es keine.

Danke für die tolle Serie!

Veröffentlicht am 25.06.2017

Und morgen am Meer

Und morgen am Meer
0 0

Milena ist 16 Jahre alt und lebt in der DDR. Für sie ist es das größte West-Musik aus dem Radio aufzunehmen und mit ihrer Freundin zu tauschen. Nicht immer einfach.
Claudius ist Wessi. Er steht kurz vor ...

Milena ist 16 Jahre alt und lebt in der DDR. Für sie ist es das größte West-Musik aus dem Radio aufzunehmen und mit ihrer Freundin zu tauschen. Nicht immer einfach.
Claudius ist Wessi. Er steht kurz vor dem Abitur und soll Anwalt werden wie sein Vater.... Auch hier gibt es Zwänge...
Durch Zufall und eine liegengebliebene Kassette lernen sich die beiden kennen und verlieben sich sofort ineinander. Nicht denkbar - ein Wessi, der eine Ossi liebt. Andersherum noch schlimmer. Milena, die sich in den Staatsfeind verliebt.

Die Geschichte spielt im Sommer 1989. Abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, erfahren wir etwas über die Zwänge, Kargheit und Ängste in der DDR. Wie lebte man mit der Mauer mitten in Berlin?
Corina Bomann schreibt in ihrem bekannten leichten dennoch eindringlichen Ton einen tollen Roman, über die damalige Zeit. Ich habe tolle Einblicke in das Leben in der DDR gewonnen. Wie erfinderisch die Menschen waren, wie toll meist die Nachbarschaft war und wieviel Angst man vor der Stasi hatte.
Die Freude, als man Ausreisen durfte und zuletzt natürlich - die Mauer ist endlich weg.
Vielleicht auch irgendwann aus unseren Köpfen...

Veröffentlicht am 20.06.2017

Sieh nichts böses

Sieh nichts Böses
0 0

Dies ist der 8. Band der Dühnfort-Reihe. Auch dieser Roman kann wunderbar alleine gelesen werden.

Dühnfort und Gina sind von ihrer Hochzeitsreise zurück. Soeben kommen sie von der Beerdigung ...

Dies ist der 8. Band der Dühnfort-Reihe. Auch dieser Roman kann wunderbar alleine gelesen werden.

Dühnfort und Gina sind von ihrer Hochzeitsreise zurück. Soeben kommen sie von der Beerdigung von Georges (der Mann von Dühnforts Mutter Rita) zurück, als Dühnfort zu seinem nächsten Fall gerufen wird.
Eine junge Frau wird bei Leichenhundesuchprüfung durch Zufall gefunden. Sie liegt seit ca. zwei Jahren im Wald vergraben. Neben ihr ein kleiner Affe "Tue nichts böses".

Die Frau wird nicht vermisst! Nach mühsamer Recherche wird die Frau identifiziert. Veronika: sie hatte einen riesen Streit mit ihrem Vater. Hat er die junge Frau erschlagen???

Als auch noch Anette, eine junge Hutmacherin kurz vor der Pleite, von ihren Eltern vermisst wird, rückt Jasper Seyboth ins Visier der Ermittler. Der junge Mann wurde vor vier Jahren verdächtigt, seine Verlobte Lis erstochen zu haben. Auch bei Lis wurde ein Affe gefunden....

Neben dem spannenden Fall kämpft Dühnfort mit einem alten Fall, den er nie lösen konnte und an dem nun Gina arbeitet. Ebenso haben die beiden mit einem privaten Schicksalsschlag bezüglich der Schwangerschaft zu kämpfen.

Auch in diesem Roman ist es Inge Löhnig wieder gelungen in einer wunderbaren Sprache einen spannenden Kriminalroman zu schreiben. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Spannung ist von Anfang bis Ende da. Der Leser hat so seine Vermutungen, wer der Mörder ist, und wird durch Wendungen immer wieder von den menschlichen Abgründen überrascht.

PERFEKT!