Cover-Bild #ichwillihnberühren

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ach je Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 172
  • Ersterscheinung: 12.04.2019
  • ISBN: 9783947720347
OJ, Er

#ichwillihnberühren

Ich (m) habe mich in meinen Kumpel verliebt und jetzt liegt er in Boxershorts neben mir im Bett. #ichwillihnberühren

Die Situation ist wirklich absurd: Nur mit Boxershorts bekleidet liegt sein Kumpel neben ihm im Bett und schaut TV. Er dagegen, äußerlich krampfhaft entspannt, konzentriert sich stur auf sein Handy, seine innere Anspannung ist kaum auszuhalten. Verständlich, denn seit über zwei Jahren ist er in genau diesen Kumpel verliebt. Ohne eine Ahnung, was dieser selbst fühlt, ohne Anhaltspunkte, ob auch er schwul ist.

Was tut man also? Wie findet man unauffällig heraus, ob diese Gefühle nur einseitig sind oder vielleicht doch erwidert werden? Wer liefert einem dafür hilfreiche Tipps? Eine unterhaltungssüchtige Online-Community bietet Zuflucht und gibt – oft widersprüchliche – Ratschläge. Oder ist alles von Anfang an nur Wunschdenken und der halbnackte Kumpel denkt sich nichts weiter dabei?

In den folgenden Tagen wird das Geschehen immer aufregender, das digitale Publikum immer größer und das Internet wird Zeuge eines romantischen Schauspiels.

Eine unheimlich schöne, wahre Geschichte des 21. Jahrhunderts über all das, was wirklich zählt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 1 Regal.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2019

#Ichwillihnberühren

0

Ein schönes Buch aus dem Zeitalter der sozialen Medien mit Einblicken in die Welt von Jodel. Beide Protagonisten werden den Lesern vor allem durch zwei Textarten nahe gebracht: zum Einen erzählen sie selbst, ...

Ein schönes Buch aus dem Zeitalter der sozialen Medien mit Einblicken in die Welt von Jodel. Beide Protagonisten werden den Lesern vor allem durch zwei Textarten nahe gebracht: zum Einen erzählen sie selbst, zum Anderen schreiben sie auf Jodel bzw. Whatsapp/ einem anderen Kurznachrichtendienst. So sind auf die Kapitel gegliedert, was eine interessante Leseerfahrung erlaubt. Die beiden erzählen abwechselnd, die Kapitel werden jeweils von einem Chat/Jodel eingeleitet. Die Geschichte ist wirklich süß geschrieben, weil beide - was den anderen betrifft - sehr schüchtern sind. Aber gerade das Herumgetanze um den heißen Brei macht hier die Handlung des Buches aus. Sehr interessant, schön erzählt. Würde ich wieder lesen!

Veröffentlicht am 12.04.2019

Einfach schön!

0

Durch eine Empfehlung auf einer Buchseite bin ich auf dieses kleine, aber sehr feine Buch aufmerksam geworden. Da ich die Thematik sehr spannend finde, habe ich es sofort bestellt...und nach der Abholung ...

Durch eine Empfehlung auf einer Buchseite bin ich auf dieses kleine, aber sehr feine Buch aufmerksam geworden. Da ich die Thematik sehr spannend finde, habe ich es sofort bestellt...und nach der Abholung habe ich es an einem Abend ausgelesen. Die Geschichte hat mich sehr berührt; sie ist sehr ehrlich, sehr authentisch, sehr romantisch, sehr witzig und, sie räumt auf mit vielen Klischees. Gut so!

Eine Geschichte über das Verliebtsein; über die Frage, wie sage ich es dem anderen? Ich glaube, jeder, egal ob schwul oder hetero, wird sich an irgendeiner Stelle wiedererkennen. Und das ist gut so!

Selten stimmt der Satz: Kein Wort zuwenig, kein Wort zuviel...hier stimmt er für mich! Ausrufezeichen!