Cover-Bild Ekstase - ist doch auch mal ganz schön

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 02.12.2019
  • ISBN: 9783426524657
Patrick Salmen

Ekstase - ist doch auch mal ganz schön

Vielleicht das letzte Buch in Ihrem Leben!
Von bitterböse bis herrlich selbstironisch: neue Kurzgeschichten, Anekdoten und Alltags-Beobachtungen von Kabarettist Patrick Salmen

Weil der Wahnsinn kein Ende nimmt: Patrick Salmen hat wieder unterhaltsame Kurzgeschichten, absurde Dialoge und spitzfindige Beobachtungen zusammengetragen. Sogar für Selbstversuche war er sich nicht zu schade, um der Tragikomik unseres Alltags auf den bitterbösen Grund zu gehen. Nicht nur Achtsamkeit, Hygge, Digital Detox und Influencer bekommen so ihr Fett weg, dem Leser wird auch mit wertvollen Life Coachings geholfen – Indianer-Ehrenwort! Und ganz nebenbei nimmt Salmen auch noch das Autoren- und Eltern-Dasein unter die Lupe.

Wer staubtrockenen Humor liebt, wird an den Alltags-Diagnosen des Bühnenpoeten Patrick Salmen seine helle Freude haben. Für alle Fans des einstigen Slam-Poeten sind Patrick Salmens Kurzgeschichten das beste Mittel, um die Zeit bis zum nächsten Live-Auftritt ohne größere Schäden an der Lach-Muskulatur zu überstehen.

Von dem in Dortmund lebenden Patrick Salmen sind noch drei weitere Kurzgeschichten-Sammlungen erschienen:
• »Ich habe eine Axt – Urlaub in den Misantropen«
• »Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute«
• »Treffen sich zwei Träume. Beide platzen«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.06.2020

Johnny Cashew und Brei Adams (Porridge-Bar im Szeneviertel) (Seite 20)

0

Wer Patrick Salmen kennt, dem muss man zu diesem Buch eigentlich nichts weiter dazu sagen. Für alle anderen: Sehr unterhaltsame, kuriose wie absolut durchdachte lustige Geschichten, aufgeschnappte Szenen ...

Wer Patrick Salmen kennt, dem muss man zu diesem Buch eigentlich nichts weiter dazu sagen. Für alle anderen: Sehr unterhaltsame, kuriose wie absolut durchdachte lustige Geschichten, aufgeschnappte Szenen aus dem Leben und auch geniale Wortspiele findet man in diesem Buch.

Da ich Patrick Salmen schon von bisherigen Büchern und vor allem Poetry Slam-Auftritten (und auch Solo-Auftritten bzw. dem Programm mit Quichotte) kenne, war mir in etwa klar was mich im Buch erwartet. Insofern grundsätzlich keine Überraschung für mich, aber halt doch unheimlich amüsant immer wieder, auf welche Ideen er beim Schreiben so kommt.

Sein Schreibstil gefällt mir unheimlich gut, ich mag es, wie er sich sehr gekonnt und doch verständlich ausdrückt, manches kann man mehrfach lesen, um die Schönheit der aneinandergereihten Worte wirklich gut zu erfassen. Und auch um zu merken, wie gewieft er etwas wieder ausgedrückt hat. Der Schlingel!

Seine aufgeschnappten Szenen von unterwegs finde ich immer wieder lustig, ebenso aber auch die Wortspiele, die er sich so überlegt, beispielsweise wenn es eben darum geht, dass er, sollte es mit dem Schreiben etc. mal nicht mehr so laufen, eine Porridge-Bar im Szeneviertel eröffnen. Namen dafür hätte er allemal. Aber auch seine Geschichten sind teilweise so kurios, dass sie absolut lesenswert und unterhaltsam sind. Manche sind so abgedreht, dass sie sogar schon wieder so passiert sein könnten. Weiß man nicht, ist aber auch in Ordnung.

Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen. Es wird nicht langweilig, ist immer wieder für lustige Lesezeit gut, gerade seine überdrehten Darstellungen zeigen auf, wie skurril manche Sachen eben wirklich sind. Auch ist es sehr angenehm, dass man das Buch nicht am Stück lesen muss, sondern immer mal wieder darin lesen kann, je nachdem wie viel Zeit man eben gerade hat. Natürlich muss man seine spezielle Art von Humor schon mögen, aber ich kenne und mag diesen gern.

Von mir gibt es hier 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Humorvoll, Sarkastisch, Unterhaltsam-Salmen wie wir ihn kennen

0

Nachdem ich einmal das Glück hatte, Patrick Salmen live bei einem Poetry Slam zu treffen, habe ich seine Texte für mich entdeckt. Nachdem ich mir zahlreiche Videos von seinen Auftritten gesehen habe und ...

Nachdem ich einmal das Glück hatte, Patrick Salmen live bei einem Poetry Slam zu treffen, habe ich seine Texte für mich entdeckt. Nachdem ich mir zahlreiche Videos von seinen Auftritten gesehen habe und dann letzendlich auch sein Buch "Treffen sich zwei Träume. Beide platzen." gelesen habe, war ich wirklich einfach nur noch begeistert. Umso größer war dann meine Freude über sein neustes Werk.
Patrick Salmen hat seinen ganz eigenen Humor. Ich persönlich feiere seinen schwarzen, trockenen und sarkastischen Humor sehr. Wenn man ihn einmal seine Texte vorlesen gehört hat, dann liest man seine Bücher irgendwie nach dieser Art und das macht es für mich noch unterhaltsamer.
In diesem Buch fehlt es keineswegs an Gesellschaftskritik und es werden gerade die aktuellsten Trends auf die Schippe genommen und auch in Frage gestellt. Was ich hier besonders mag ist, dass Patrick Salmen zu keiner Zeit ernsthaft beleidigend oder herablassend ist und man alles gut mit Humor nehmen kann und über das ein oder andere auch mal nachdenkt.
Es ging zum Beispiel um die Themen: Hygge, Vegetarier und Veganer, Digital Detox, Eltern und unterschiedlichste Lifestyles.
Mir haben die Texte so viel Spaß gemacht und ich hatte richtig viel zu lachen!
Der Leser findet hier Rapbattles, Aufzählungen, Dialoge, Kurzgeschichten und Alltagsschilderungen, die Salmen teils erfunden beziehungsweise abgeändert hat, aber auch tatsächlich so stattgefundene Szenen.
Ich finde es klasse, dass Salmen sich so offen über die unterschiedlichsten Themen auslässt und dabei ganz seinem eigenen Stil treu bleibt.
Einige der Texte haben mich so an mich selbst erinnert und ich musste sie gleich einigen Menschen vorlesen, die ebenfalls herzlich darüber lachen konnten.

Fazit:

Wer auf der Suche nach einem humorvollen, sarkastischen und realitätsnahem Buch ist, wird bei Patrick Salmen auf seine Kosten kommen. Doch Achtung, man sollte hier nicht alles zu ernst nehmen.😋
Für mich war dieses Buch wieder ein riesen Lesespaß! Ich freue mich auf seine weiteren Werke und hoffe, ihn bald noch einmal Live sehen zu können, denn es lohnt sich egal ob live oder mit seinen Printwerken!
Von mir gibt es 4 von 5 Sterne für diesen tollen Titel

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Ein bisschen Ekstase bitte

0

Eine Taxifahrt in Wuppertal, der Fahrer betrachtet mich seit Längerem skeptisch durch den Rückspiegel.

Ich:" Darf ich fragen, warum Sie mich so anstarren?

Fahrer: "Ist doch egal."

Ich: ...

Eine Taxifahrt in Wuppertal, der Fahrer betrachtet mich seit Längerem skeptisch durch den Rückspiegel.

Ich:" Darf ich fragen, warum Sie mich so anstarren?

Fahrer: "Ist doch egal."

Ich: "Sagen Sie schon."

Fahrer: "Na gut. Sie sind wunderschön.

Ich: "Oh, danke."

Fahrer: "War ein Scherz. Bitte legen Sie den Döner weg."

Nachdem ich bereits seine Bücher

Ich habe eine Axt
Die Letzten werden die Ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam.
Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute
Treffen sich zwei Träume. Beide platzen.

verschlungen und den Slam-Poeten bereits zweimal live gesehen hatte, musste ich nun auch sein neustes Werk lesen. Hier geht es von bitterböse bis herrlich selbstironisch.

Auch diesmal konnte er mich mit seinen unterhaltsamen Kurzgeschichten, absurden Dialogen und spitzfindigen Beobachtungen begeistern. Nicht nur Achtsamkeit, Hygge, Digital Detox und Influencer bekommen so ihr Fett weg, dem Leser wird auch mit wertvollen Life Coachings geholfen. Und ganz nebenbei nimmt Salmen auch noch das Autoren- und Eltern-Dasein unter die Lupe. Das Eltern-Dasein vielleicht mehr als in seinen anderen Büchern.

Patrick Salmen ist Lyrik- und Prosaautor, Slam-Poet und Kabarettist. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Im Folgejahr gelang es ihm, den Vizemeistertitel einzuheimsen. Wenn er mal nicht in ganz Deutschland auf Tour ist, lebt und arbeitet er in Dortmund. Ob mit seinen Soloprogrammen oder auf Lesebühnen unterwegs, er begeistert ein stetig wachsendes Publikum.


Menschen sind seltsam. Menschen sagen Dinge wie: "Also, wir haben schon seit Jahren keinen Fernseher mehr." Und dann schauen sie auf dem Laptop Netflix. Sie schauen Tausende Serien, bingwatchen bis zum frühen Morgen und sagen Dinge wie: "Dogs of Berlin" hat mich aus narrativen Gesichtspunkten wirklich sehr angesprochen. Brilliantes Casting, unerwartete Wendungen, feiner Klimax.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere