Cover-Bild Camp21

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Rubikon Audioverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 01.01.2017
  • ISBN: 9783945986431
Rainer Wekwerth

Camp21

Grenzenlos gefangen
Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen jedoch unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse.
Während Kayla noch versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike bereits, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall im Lager gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.03.2020

Enttäuschend

0

Leider konnte mich dieses Buch nicht von sich überzeugen, deshalb habe ich es nach wenigen Minuten zur "Seite" gelegt

Leider konnte mich dieses Buch nicht von sich überzeugen, deshalb habe ich es nach wenigen Minuten zur "Seite" gelegt

Veröffentlicht am 22.01.2018

Geniale Grundidee, nur leider nicht überzeugend umgesetzt

0

Mike und sein Bruder Ricky werden bei einer Spritztour mit Daddys Auto erwischt. Mike landet im Camp 21, sein Bruder wird durch dessen Aufsässigkeit an einen anderen Ort untergebracht und dort soll er ...

Mike und sein Bruder Ricky werden bei einer Spritztour mit Daddys Auto erwischt. Mike landet im Camp 21, sein Bruder wird durch dessen Aufsässigkeit an einen anderen Ort untergebracht und dort soll er nun ein halbes Jahr Disziplin erlernen. Kayla gerät zwischen die Fronten und wird ebenso wie Mike ins Camp 21 gebracht. Mike und Kayla bekommen Armbänder, die es ihnen nicht erlauben, mehr als 200 Meter voneinander getrennt zu sein, denn sonst aktiviert sich das Armband und sie werden mit Schmerzen konfrontiert wie noch nie zuvor in ihrem Leben. Doch bald schon merken die beiden, die sich von Anfang an nicht leiden können, dass etwas im Camp nicht stimmt. Kayla wird immer stärker, Steve, ein anderer „Mitgefangener“ wird immer aggressiver. Was hat es damit auf sich? Liegt es an den Armbändern oder steckt da noch etwas ganz anderes dahinter?

Meine Meinung zum Hörbuch:
Die Grundidee ist enorm interessant, stellt sich in diesem Buch die Frage, ob derartige Fesseln wirklich in Erziehungscamps Erfolge erzielen könnten. Der Klappentext klang mega spannend und versprach einen super Jugendthriller. Nur leider konnte dieses Werk meinen Erwartungen nicht entsprechen. Die erste Hälfte des Buches fand ich noch gut, auch wenn mir da schon manche Gedankengänge der jugendlichen Protagonisten durch Wiederholungen auf die Nerven gingen. Zudem fing die Story an, vor sich hinzuplätschern und phasenweise fehlte mir die Handlung. Als es Mike und Kayla gelang zu fliehen (was ja leider im Klappentext schon verraten wird), hat die Geschichte meiner Meinung nach weiter abgebaut. Bei manchen Entscheidungen von Mike und Kayla konnte ich einfach nur den Kopf schütteln, denn sie hätten zig Möglichkeiten gehabt, Hilfe zu holen. Hier hatte ich einfach das Gefühl, der Autor wolle die Story einfach noch in die Länge ziehen, was dem ganzen nicht unbedingt gut getan hat. Auch der Schluß hat mich nicht überzeugt und stärkte meine Meinung, dass alles sehr verkompliziert wurde. Sehr interessant für mich aber war, dass es mir mit dem Sprecher Mark Bremer genau andersrum ging. Ich habe eine ganze Weile gebraucht, mich an seine Stimme zu gewöhnen. Er hat es zwar von Anfang an geschafft, den Jugendlichen eine typisch gelangweilte, aber auch aufsässige Art einzuhauchen, dennoch hat mich die Stimme nicht so gepackt und ließ mich erstmal nicht so tief in die Geschichte eintauchen wie es bei anderen Hörbüchern öfter der Fall ist. Erst zu Mitte hin überzeugte mich der Synchronsprecher vollkommen und das blieb auch bis zum Schluß so.

Fazit:
Geniale Idee, aber leider zu wenig Handlung. Für mich war dieses Hörbuch einfach nett zu hören, aber ich befürchte, es wird mir nicht wirklich im Gedächtnis bleiben.

Veröffentlicht am 19.02.2017

Flucht aus Camp 21

0

Mike und Kayla landen aus unterschiedlichen Gründen in einer Art Bootcamp für schwer erziehbare Jugendliche. Isoliert von der Außenwelt, sollen sie auf den rechten Weg zurück gebracht werden, um im Anschluss ...

Mike und Kayla landen aus unterschiedlichen Gründen in einer Art Bootcamp für schwer erziehbare Jugendliche. Isoliert von der Außenwelt, sollen sie auf den rechten Weg zurück gebracht werden, um im Anschluss wieder zu ihren Familien zurückkehren zu können. Doch ein unbedachter Vorfall führt dazu, dass sie ins Camp 21 verlegt werden, eine Sicherheitsstufe höher, die Rückkehr nach Hause rückt in weitere Ferne. Schlimm genug, dass Kayla Mike dafür verantwortlich macht, dass sie in diesem Camp gelandet ist, sie werden auch noch mit elektronischen Armbänder miteinander verbunden. Ein zu großer Abstand zwischen ihnen und die Fesseln senden Schmerzimpulse, die kaum auszuhalten sind. Irgendetwas stimmt nicht mit dieser Einrichtung, da ist Mike sich sicher. Jetzt braucht er Kaylas Hilfe, um die wahren Hintergründe aufzudecken und die Jugendlichen retten zu können. Gemeinsam planen sie ihre Flucht, die noch weitaus gefährlichere Aspekte bereit hält als die beiden sich hätten vorstellen können...

Der Hörer ahnt bereits bei Ankunft im Camp, selbst in der eher „harmlosen“ Form, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Warum werden beispielsweise Aufenthalte, auf Grund vorgeschobener Gründe, verlängert, kurz bevor die Jugendlichen hätten zurückkehren sollen? Doch bis man überhaupt so weit kommt, hat man einen längeren Weg vor sich, denn zunächst verfolgt man Mikes und Kaylas Wege getrennt, bis sie sich begegnen. Der Einstieg erweist sich somit als einer der ausschweifenderen Natur. Obwohl natürlich einiges geschieht, wartet man eigentlich nur auf das Zusammentreffen der beiden Hauptcharaktere, die Hinführung bis zu diesem Punkt hätte durchaus ein wenig abgekürzt werden können, auch ohne dass wichtige Hinweise verloren gegangen wären.

Befindet man sich schlussendlich im Camp 21 weiß man zwar noch nicht welche Motivation sich hinter dem Ganzen verbirgt, doch dass es sich um eine Art Experiment handeln muss, wird schnell klar. Zu wenig lassen sich diverse Veränderungen der Protagonisten auf logische Weise erklären, zu sehr wird geheimnisvoll getan, obwohl andererseits der Schein gewahrt wird, dass alles nur dazu dient, die Campbewohner bald wieder heim schicken zu können. Ob der ein oder andere vielleicht darüber nachdenkt, dass er oder sie Eltern und Geschwister möglicherweise gar nicht mehr wiedersehen wird? Könnte es tatsächlich so weit kommen? Gemeinsam mit Mike und Kayla begibt der Hörer sich auf einen Höllentrip, der vor den Pforten der Einrichtung noch lange nicht zu Ende ist. Mit Spannung verfolgt man das Geschehen, das in weiten Teilen unvorhersehbar bleibt und diverse Überraschungen bereit hält.

Gelesen wird Rainer Wekwerths neuestes Werk von Mark Bremer, der bereits diverse Hörbuchprojekte vorweisen kann, somit innerhalb der Branche durchaus eine bekannte Stimme ist. Er schafft es, die vorherrschende Atmosphäre gekonnt einzufangen und auf den Hörer zu übertragen. Mal aufgeregt, mal nervös, sämtliche Emotionen bahnen sich einen Weg in die Wahrnehmung des Lauschers. Dabei spürt man ganz deutlich, dass Mark Bremer sich nicht nur mit dem Inhalt auseinandergesetzt, sondern diesen auch verinnerlicht hat.

Sicherlich macht man sich so seine ganz eigenen Gedanken bezüglich der Realitätsnähe des Geschehens. Doch ehrlicherweise muss man auch gestehen, dass man sich in erster Linie unterhalten lassen sowie mit den Protagonisten mitfiebern möchte, ohne sich im Hinterkopf überlegen zu müssen inwiefern die fiktiven Darstellungen in der Wirklichkeit verankert sein könnten.