Cover-Bild Ischias & ISG-Schmerzen selbst behandeln

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Medizin und Gesundheit
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 02.12.2019
  • ISBN: 9783833872495
Roland Liebscher-Bracht, Petra Bracht

Ischias & ISG-Schmerzen selbst behandeln

Bei Ischialgie, ISG- und Piriformis-Syndrom, Gesäßschmerzen
> Das wichtigste über Anatomie, Schmerz, Methoden
> Speziell abgestimmtes Übungsprogramm
> Entwickelt von einem der profiliertesten Spezialisten für
Bewegungsschmerzen, Roland Liebscher-Bracht

Die Bücher erklären das Wichtigste zu herkömmlichen Herangehensweisen bei Schmerzen und stellen den Unterschied dar, warum es mit der Liebscher-Bracht-Methode besser wirkt. Viele Schmerzen wurden nach der Erfahrung von Liebscher-Bracht bisher falsch verstanden. Sein Konzept beruht auf speziell abgestimmten Programmen.

Neben einem ca. 40-seitigen Theorieteil (mit anatomischen Darstellungen, Hintergrundwissen) folgt der Hauptteil des Buches mit Übungsprogrammen, die vom Autor persönlich angeleitet werden. Er zeigt, wie mit der Kombination aus einer Light-Osteopressur, Körperübungen und Fazienrollmassage Ischiasschmerzen wirkungsvoll geheilt werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2020

Kompetenter Ratgeber mit vielen hilfreichen Tipps und Übungen

0

Die Gesundheitsratgeber von GU finde ich gut und hilfreich, weil sie kompaktes Wissen gut verständlich vermitteln. Roland Liebscher-Bracht und seine Frau Dr. Petra Bracht sind mir schon durch ihre Videos ...

Die Gesundheitsratgeber von GU finde ich gut und hilfreich, weil sie kompaktes Wissen gut verständlich vermitteln. Roland Liebscher-Bracht und seine Frau Dr. Petra Bracht sind mir schon durch ihre Videos und frühere Bücher bekannt, und die Art, wie sie Beschwerden angehen, ist meines Erachtens äußerst sinnvoll. Im vorliegenden Buch geht es, wie der Titel schon sagt, um Ischialgie, ISG- und Piriformis-Syndrom. Aber wenn man den Bewegungsapparat ganzheitlich betrachtet, vergrößert sich die Zielgruppe zusehends, denn da spielen auch andere Beschwerden des unteren Rückens und Arthrose mit hinein. Gerade mit dem Ischiasnerv (Hexenschuss) haben vermutlich schon viele sehr unangenehme Erfahrungen gemacht. Aber auch wenn man noch keine Probleme hat, ist es sinnvoll, vorzubeugen, und auch dafür ist dieses Buch gut, denn man sollte nicht unbedingt warten, bis „das Kind in den Brunnen gefallen ist“.
Im ersten Teil des Buches leistet das Autoren-Ehepaar Aufklärungsarbeit. Hier erfährt man, wie Schmerzen überhaupt entstehen und einige interessante Fakten über ihre wahren Ursachen. Herkömmliche Behandlungsmethoden und die Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht werden gegenüber gestellt und genau erläutert.
Die Therapie nach Liebscher-Bracht stützt sich auf mehrere Eckpfeiler. Da ist einerseits das „Dreiergespann“ aus Dehnungsübungen, Faszienrollmassage und Light-Osteopressur. Hierzu gibt es zahlreiche bebilderte Übungs- und Anwendungsbeispiele, alle von Roland Liebscher-Bracht genau vorgemacht und erklärt. Jeder wird da abgeholt, wo er steht, denn die Übungen und ihre Varianten eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Selbst wenn die Beweglichkeit, aufgrund größerer Beschwerden, stark eingeschränkt ist, sind immer auch Alternativen genannt, wie man an die Übungen herangehen und sie sicher ausführen kann, ohne sich noch weiteren Schaden zuzufügen. Manche der gezeigten Übungen können sogar im Bett ausgeführt werden. Ich übe schon länger nach Liebscher-Bracht und kann die Wirksamkeit bestätigen. Bei regelmäßiger Ausführung der Übungen lassen die Schmerzen wirklich nach. Allerdings muss man dran bleiben, denn auch wenn man nach einiger Zeit des erfolgreichen Übens vielleicht übermütig wird, weil die Schmerzen verschwinden, sollte man nicht mit den Übungen aufhören, denn sonst ist der Erfolg schnell zunichte gemacht. Ebenso wie vorher die Besserung, so habe ich auch das am eigenen Leib verspürt. Es lohnt sich also, dran zu bleiben.
An dieser Stelle möchte ich lobend erwähnen, dass für alle Übungsgeräte (Faszienrollen, Drücker etc.), die von Liebscher-Bracht angeboten werden, einfache Alternativen genannt werden. So kann man eine Faszienrolle gut durch eine Wasserflasche oder einen Drücker durch einen Korken ersetzen. Auch hierfür findet man nützliche Tipps und Erklärungen im Buch. Ein weiterer wichtiger Punkt der Therapie ist die Ernährung. Hierfür ist Frau Dr. Petra Bracht zuständig, und im Buch hat sie einige gute Ratschläge parat, wie man auch mit der richtigen Ernährung und gezielt ausgewählten Lebensmitteln gegen Schmerzen angehen kann.
Alles in allem bietet dieses Buch geballtes Wissen und kompetenten Rat auf 128 Seiten. Damit kann man intensiv arbeiten und sich Gutes tun.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 05.01.2020

EIne gelungene Anleitung zur Selbsthilfe

0

Mit dem Ratgeber „Ischias & ISG Schmerzen selbst behandeln“ hat das Autorenteam Liebscher/Bracht eine weitere hilfreiche Anleitung zur Selbstbehandlung von diesbezüglichen Schmerzen publiziert.

Wie schon ...

Mit dem Ratgeber „Ischias & ISG Schmerzen selbst behandeln“ hat das Autorenteam Liebscher/Bracht eine weitere hilfreiche Anleitung zur Selbstbehandlung von diesbezüglichen Schmerzen publiziert.

Wie schon im Ratgeber „Knieschmerzen selbst behandeln“ liegt das Geheimnis der Behandlung im Faszientraining und der Stimulation der Triggerpunkte. Dass einiges manchmal, vor allem zu Beginn der Übungen schmerzhaft ist, verschweigen die Autoren nicht.
Dieses Buch befasst sich in einem ausführlichen Theorieteil mit den Ursachen der Schmerzen und den häufigen Fehlinterpretationen der Schulmedizin.

Dass mehr (sanfte) Bewegung Muskeln und Gelenken hilft, ihre Beweglichkeit bis ins hohe Alter zu behalten, ist jetzt nicht ganz neu.

Das (vielleicht) Neue an diesem Buch ist die kompakte Aufbereitung und das anschauliche Bildmaterial. Zusätzlich kann man sich per Newsletter weitere Informationen schicken lassen oder auf youtube Übungen ansehen. Ergänzt wird das Buch durch eine Liste von Therapeuten, die nach der L&B-Methode arbeiten. Die Arbeitsmittel, die verwendet werden kann man im Online-Shop erwerben. Allerdings können ebenso im Haushalt vorhanden Küchenutensilien verwendet werden.

Fazit:

Das Buch richtet sich an jene, die unter Schmerzen im Gesäß- und Hüftbereich leiden und eine Alternative zu Schmerzmitteln suchen.
Gerne gebe ich hier 5 Sterne.