Cover-Bild Gib Gas!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: vitolibro Vito von Eichborn
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 167
  • Ersterscheinung: 20.02.2017
  • ISBN: 9783869400617
Rüdiger Fröhlich, Jörn Hinrichsen

Gib Gas!

Ein Thriller von der Waterkant
Gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

Die dramatische Jagd geht kreuz und quer durch Norddeutschland – Kiel und Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland in M-V., Hannover, Braunschweig, Bremen.
Die Rocker zielen mit Pumpguns auf einen Audi A8. Eine Falle! Der Milliardär Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Harleys. Ein Knall, Dunkelheit. Das Erpresserschreiben verlangt: unmögliche 1,5 Milliarden Euro. Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Es kommt zu Geldübergaben an der Buddikate an der A1. Es entbrennt ein Streit zwischen Kripo Kiel und LKA. Zeitgleich verfolgt der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow den Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters.
Im großen Finale in Bredstedt wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei tigerbea in einem Regal.
  • tigerbea hat dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von tigerbea.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2017

Einfach toll

0

Der Kieler Milliardär Karniak wird auf dem Weg zu seinem Anwalt kurz vor Kiel von einer Motorradgang entführt. Die Lösegeldforderung ist utopisch, jedoch aufbringbar, sie würde allerdings die ganze Firma ...

Der Kieler Milliardär Karniak wird auf dem Weg zu seinem Anwalt kurz vor Kiel von einer Motorradgang entführt. Die Lösegeldforderung ist utopisch, jedoch aufbringbar, sie würde allerdings die ganze Firma in den Ruin treiben. Der Rest der Familie, seine Schwesstern, der Bruder sowie seine Ehefrau, haben einen Vertrag - egal was passiert, Lösegeld wird für niemanden gezahlt. Einzig seine Ehefrau ist bereit, diesen Vertrag zu brechen. Kommissarin Kathrin van Busche hat nun neben ihren privaten Problemen noch eine sehr dubiose Entführung zu lösen....

Dieser Krimi hat mich total begeistert. Von Beginn an spannend, errät man bis zum Schluß nicht, wer nun hinter der Entführung steckt. Die Spannung wird zu einem grandiosen Ende hin noch gesteigert, so daß man hier wirklich nie aufhören möchte zu lesen.  Auch der Schreibstil des Autorenduos ist einfach umwerfend. Man merkt hier gar nicht, daß dies ein Werk von zwei Personen ist. Es fließt alles so perfekt ineinander, daß es keinerlei Ungereimtheiten oder holperige Stellen gibt. Was mir persönlich extrem gut gefallen hat ist der Lokalkolorit. Da ich Kiel und Umgebung sehr gut kenne, war es für mich wie ein kleiner Nachurlaub. Es ist alles haargenau so beschrieben, wie es in Wirklichkeit auch ist. Man erkennt die Örtlichkeiten alle wieder und auch die Gedanken z. B. über die Stena Line sind bei den Autoren und mir dieselben....

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der einen gut gemachten Regionalkrimi lesen möchte. Hier wird man nichts vermissen!

Veröffentlicht am 10.09.2017

Gib Gas!

0

Eine gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

Der Milliardär Karniak wird von einer Rockergang verfolgt und gerät in eine Falle. Er versucht sich durch einen Zusammenstoß mit den Harleys zu retten, ...

Eine gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

Der Milliardär Karniak wird von einer Rockergang verfolgt und gerät in eine Falle. Er versucht sich durch einen Zusammenstoß mit den Harleys zu retten, doch das klappt nicht und er wird entführt. Kurz darauf gibt es einen Erpresserbrief mit einer Förderung von 1,5 Milliarden Euro Lösegeld. Eine utopische Summe, die nicht ohne weiteres beschafft werden kann. Die Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen und versucht an den Erpresser zu kommen. Zeitgleich ist der Detektiv Alexei Gromow auf der Suche nach dem Kassenwart einer Hamburger Rockergang.

Dieser Thriller macht seinem Titel "Gib Gas!" alle Ehre, denn er ist temporeich, spannend und undurchsichtig bis zum Ende.
Der Schreibstil ist flott zu lesen und die Sprache ist geprägt vom norddeutschen Dialekt. Das hat mir richtig gut gefallen und machte die Geschichte und das Umfeld authentisch.
Ebenfalls gut gefallen hat mir der Aufbau des Buches, denn die Kapitalüberschriften sind jeweils passend gewählt und werden durch Datum und Zeit ergänzt, so dass ich dem zeitlichen Ablauf gut folgen konnte.
Die Spannung wurde gut aufgebaut und hielt sich bis zum Ende.
Die Charaktere sind interessant und menschlich gezeichnet und ich konnte sie mir gut vorstellen.
Der Fall des entführten Karniak warf bei mir Fragen auf. Wer steckt dahinter? Die Rocker oder jemand anderes? Und wer fordert eine solch utopisch hohe Summe Lösegeld? Aber auch der Fall von Alexei Gromow war interessant und ließ mich rätseln, welche Bedeutung er in dieser Geschichte hat. Steht die Suche im Zusammenhang mit der Entführung? Beide Fälle wurden nach und nach aufgelöst, so dass meine Fragen alle beantwortet wurden.

Ein gelungener Thriller von der Waterkant, der mich gut unterhalten hat. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 09.09.2017

Ein toller Thriller, bei dem immer irgendetwas passiert

0

Gib Gas von den Autoren Rüdiger Fröhlich und Jörn Hinrichsen ist 2017 im Vitolibro Verlag erschienen.


Eine Verfolgungsjagd quer durch den Norden. Von Kiel nach Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland, ...

Gib Gas von den Autoren Rüdiger Fröhlich und Jörn Hinrichsen ist 2017 im Vitolibro Verlag erschienen.


Eine Verfolgungsjagd quer durch den Norden. Von Kiel nach Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland, Braunschweig und Bremen.
Als der Milliardär Karniak, in seinem Audi A 8 zu seinem Rechtsanwalt fährt, um eine feindliche Übernahme zu besprechen, bemerkt er, dass ihn Rocker auf ihren Harleys verfolgen. Der "Fluchtversuch" misslingt und Karniak wird von den Rockern gekidnappt.
Kommissarin Kathrin Busche übernimmt den Fall und merkt schnell, dass Karniak nicht nur Freunde hat.
Gleichzeitg verfolgt der Privatdetektiv Gromow einen Vermisstenfall. Der Kassenwart der Rockergang Naked Street Fighters wird vermisst.


Der Titel "Gib Gas" hält was er verspricht. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Es kommen keine unnötigen Seitenfüller vor.
Sehr gefallen haben mir die kurzen Kapitel und dass über jedem Kapitel Datum, Ort und Uhrzeit steht. So kann man sich sehr gut vorstellen, wie schnell die Ermittlungen vorangehen und wo gerade ermittelt wird.
Die Sätze sind klar formuliert. Die Beschreibungen von Personen , Räume usw. sind kurz und knapp. Genau richtig um sich etwas vorstellen zu können, aber ohne zu lange uninteressante Beschreibungen. Dadurch wird die Geschichte sehr spannend und man fiebert Seite für Seite mit, was denn als nächstes passiert.


Karniak , der große Unternehmer, ist sehr realistisch dargestellt . Genauso stellt man sich Jemanden vor, der zum Milliardär wird ( Mitarbeiter zum Niedriglohn arbeiten lassen, feindliche Übernahmen, Konkurrenten unterbieten).


Am Anfang der Geschichte gibt es zwei Handlungsstränge. Erstens die Entführung Karniaks und zweitens der Vermisste Kassenwart.
Busche und ihr Bekannter Gromow ermitteln unabhängig von einander, bis sie merken , dass ihre Fälle miteinander zu tun haben.


Bis zum Schluss weiß man nicht wer der hinter der Entführung steckt. Und ist über das Ende der Geschichte sehr überrascht. Mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet.


Ich empfehle diesen Thriller auf jeden Fall weiter. Spannung pur und eine sehr interessante Geschichte.