Cover-Bild Winterzauber auf Gracewood Hall

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 21.07.2021
  • ISBN: 9783752821338
Sandra Rehle

Winterzauber auf Gracewood Hall

Du willst auch in Weihnachtsstimmung kommen? Du sehnst dich nach einer Pause? Und du hast genug von großen Dramen, Familienstreit und unrealistischen Märchenprinzen oder den vielzitierten Bad Boys?

Dann ist "WINTERZAUBER AUF GRACEWOOD HALL" genau das Richtige für dich! Tauche ein in die bezaubernde Welt der Familie Bedford.

Sandra Rehle schreibt zeitgemäße Liebesromane, für moderne und selbständige Frauen, die ihre Träume und Visionen leben (wollen). Sie schafft es eine Welt voller Entspannung, Humor und Wertschätzung zu kreieren, so dass du dich gut unterhalten UND inspiriert fühlst.



KLAPPENTEXT

Die lebenslustige deutsche Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von Männern genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren. Da kommt die Einladung der Familie Bedford, Weihnachten in dem englischen Herrenhaus Gracewood Hall zu verbringen, gerade richtig. Das malerische Gut soll der zukünftige Hotspot für romantische Hochzeiten werden und Liz darf auf ihrem Blog darüber schreiben.

Kaum angekommen, lernt sie den verschlossenen, aber attraktiven Maxwell Thomson, einen Freund der Familie, kennen. Auch Max will von Liebe und Romantik nach einem schweren Schicksalsschlag nichts mehr wissen.

Beide verbringen wundervolle Tage auf Gracewood Hall. Bei einem gemeinsamen Ausritt kommen sie sich näher. Wird es ihnen gelingen, die Schatten der Vergangenheit hinter sich zu lassen?

LESERSTIMMEN

"Dieses Buch hat alles, was ein Buch braucht, um mich sehr glücklich zu machen."

"Das ist eins der besten Bücher das ich je gelesen habe."

"Ich hatte das Gefühl, ich bin mittendrin in dem Geschehen."

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.07.2019

Wow, was für eine bezaubernde, herzerwärmende Liebesgeschichte!!!!!!!!!!!!!

0

Klapptext: Die aufgeweckte Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von der Männerwelt genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren.
Deshalb freut sie sich ...

Klapptext: Die aufgeweckte Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von der Männerwelt genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren.
Deshalb freut sie sich über die Einladung, Weihnachten auf Gracewood Hall verbringen zu können. Das malerische Herrenhaus soll der zukünftige Hotspot für romantische Hochzeiten werden und Liz wird auf ihrem Blog darüber schreiben.
Kaum angekommen, lernt sie den attraktiven, aber verschlossenen Maxwell Thomson kennen. Auch Max will von Liebe und Romantik nach einem schweren Schicksalsschlag nichts mehr wissen.
Wo fange ich bei dieser bezaubernde Liebesgeschichte an. Als erstes ich bin hin und weg von dieser schönen liebevolle Geschichte. Sie ist Gefühlvoll, Spannend und voller Emotionen, herrlich. Liz und Max haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Man spürte förmlich das Knistern zwischen den Beide, köstlich. Liz und Max sind so sympathisch, menschlich, einfach toll dargestellt. Aber auch die die Nebendarsteller sind einfach herrlich, humorvoll und lassen sich viel einfallen um Max und Liz zu verkuppeln, herrlich die Ideen gehen ihnen nicht aus. Dachte mir, dass diese Figuren auch aus meinen Bekanntenkreis sein könnten, man fühlte sich so mitgenommen. Der Schreibstil ist locker und leicht lässt sich super lesen. Hier bei dieser Liebesgeschichte zeigt es wieder einmal, dass es sich lohnt für die Liebe zu Kämpfen. Hier findest Du alles was man für ein gutes Buch braucht, nämlich Liebe, Humor, Spannung und ein guter Schuss Erotik. Kann jedem empfehlen diese Liebesgeschichte zu Lesen, es lohnt sich wirklich, viel Spaß beim lesen

Veröffentlicht am 29.11.2018

Eine liebevolle Geschichte zu Weihnachten

0

Inhalt:
Die aufgeweckte Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von der Männerwelt genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren.
Deshalb freut sie sich ...

Inhalt:
Die aufgeweckte Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von der Männerwelt genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren.
Deshalb freut sie sich über die Einladung, Weihnachten auf Gracewood Hall verbringen zu können. Das malerische Herrenhaus soll der zukünftige Hotspot für romantische Hochzeiten werden und Liz wird auf ihrem Blog darüber schreiben.
Kaum angekommen, lernt sie den attraktiven, aber verschlossenen Maxwell Thomson kennen. Auch Max will von Liebe und Romantik nach einem schweren Schicksalsschlag nichts mehr wissen.

Meine Meinung:
Die Geschichte von Liz und Max ist wirklich etwas ganz besonderes und nicht mit anderne Liebesgeschichten vergleichbar. Handlungsort ist das wunderschöne Gracewood Hall zur Weihnachtszeit. Ich hätte mir keine schönere Geschichte für diesen traumhaften Ort wünschen können. Jede Umgebung wird mit vielen Details beschrieben, so dass die Geschichte zum Leben erwacht. Auch Liz als Hauptfigur ist sehr überzeugend und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und der Satzbau gefällt mir gut beim Lesen. Die Schrift ist was dicker als bei den meisten Büchern, aber meine Augen haben sich schnell daran gewöhnt.
Wirklich ein tolles Buch mit 253 Seiten voller Emotionen und tollen Menschen, das 5 Sterne auf jeden Fall verdient hat.

Veröffentlicht am 01.12.2019

Winterlich & Weitnachtliches Herrenhaus

0

Das Cover passt wunderschön zur winterlichen Jahreszeit und zur Landschaft der Geschichte. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander und passen ebenfalls sehr gut in die Jahreszeit.

Die Geschichte ...

Das Cover passt wunderschön zur winterlichen Jahreszeit und zur Landschaft der Geschichte. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander und passen ebenfalls sehr gut in die Jahreszeit.

Die Geschichte geht um Liz, sie ist Bloggerin und wird von einer Urlaubsfreundschaft eingeladen Weihnachten in ihrem Herrenhaus auf Gracewood Hall zu verbringen. Sie möchte ihren Freunden helfen und das Herrenhaus in Szene setzen und es auf ihrem Blog vorstellen. Liz war mir von Beginn an sympathisch und ihre lockere, freundliche und immer Hilfsbereite Art hat mich fasziniert. Die Art und Weise wie sie ihren Beruf, dem Bloggen nachgeht, war sehr herzlich und ehrlich. Man hat schnell gemerkt, dass Liz ihrer Arbeit mit Herz und Leidenschaft nachgeht.
Die winterliche und Weihnachtliche Stimmung war auf jeder Seite zu spüren. Die alten royalen Räume in diesem Herrenhaus haben sehr gut dazu gepasst und es noch romantischer gemacht. Die ganze Atmosphäre zwischen den Protagonisten und den Gegebenheiten in Gracewood Hall waren unheimlich herzlich und wunderschön. Die Bewohner und Gäste des Herrenhaus waren alle auf ihre Art und Weise einzigartig, sympathisch und sehr liebevoll. Die Beziehungen zwischen den Protagonisten waren von Paar, Eheleute, Feunde, Verliebte und Familie alles vorhanden. Das hat dem ganzen Buch unheimlich viel Wärme und Liebe gegeben. Ich bin hier sehr gespannt, auf die Folgebände um noch mehr über die anderen Menschen in und um Gracewood Hall zu erfahren.
Zu Beginn der Geschichte habe ich ein wenig gebraucht um mich an die Gegebenheiten und den Erzählerstil zu gewöhnen. Es waren doch einige Protagonisten und ein häufiger Wechsel. Nach einigen Kapiteln habe ich mich aber daran gewöhnt und die Art und Weise lieben gelernt. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass die Geschichte in einem sehr kurzen Zeitraum um Weihnachten spielt, so war die Weihnachtliche Atmosphäre im ganzen Buch noch intensiver spürbar.

Mein Fazit: Eine schöne Einstimmung auf die winterliche und Weihnachtliche Jahreszeit die uns bevorsteht. Ich freue mich schon bald wieder nach Gracewood Hall zu seinen Bewohnern und Gästen zu kommen. 4/5⭐️

Veröffentlicht am 19.11.2018

Stimmungsvoller und Weihnachtlicher Liebesroman

0

„Winterzauber auf Gracewood Hall“ von Sandra Rehle ist ein Liebesroman, welcher in England während der Weihnachtstage spielt. Er ist der Auftakt der Buchreihe um das Anwesen „Gracewood Hall“ und in sich ...

„Winterzauber auf Gracewood Hall“ von Sandra Rehle ist ein Liebesroman, welcher in England während der Weihnachtstage spielt. Er ist der Auftakt der Buchreihe um das Anwesen „Gracewood Hall“ und in sich abgeschlossen.
Liz ist gerade von ihrem Freund getrennt, als sie während ihres Sommerurlaubs auf Bali Nick und dessen Familie kennenlernt. Die drei freunden sich an und Liz erfährt, dass Nicks Bruder und dessen Lebensgefährte in England ein altes Herrenhaus besitzen, welches sie aufwendig renoviert haben und zukünftig für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten vermieten wollen. Schnell einigen sich die neuen Freunde darauf, dass Liz, die mit Leidenschaft bloggt und fotografiert, für Gracewood Hall die Werbetrommeln rühren könnte. Kurzerhand wird sie daher zu Weihnachten nach Gracewood eingeladen. Diese Gelegenheit ergreift Liz sehr gern, denn sie will sich, nach dem Beziehungsdisaster mit ihrem Exfreund, nun völlig auf die Karriere konzentrieren.
In Gracewood Hall angekommen, wird Liz von Anfang an in die herzliche Familie Bedford integriert. Einzig der gute Freund der Familie Maxwell bleibt abweisend und distanziert. Was es wohl mit ihm auf sich hat? Und weswegen übt er eine solche Faszination auf Liz aus? Wird es Liz gelingen sich auf ihren Blog und ihre Arbeit zu fokussieren? Oder lenkt der attraktive Maxwell, der ebenfalls kein Interesse an einer neuen Beziehung hat, sie von ihrem Vorhaben ab?

Sandra Rehle hat einen flüssigen und mitreißenden Schreibstil. Die Kulisse der Handlung ist toll geschrieben und auch die Charaktere sind sehr schön dargestellt und beschrieben. Die Weihnachtsstimmung wird toll aufgegriffen und als Leser wünscht man sich direkt ins schöne England, um ebenfalls ein Weihnachtsfest im Herrenhaus feiern zu können. Dieser Wunsch wird mit jeder Beschreibung im Buch größer und als es dann am Ende des Buches auch noch beginnt zu schneien, wollte ich am liebsten sofort Weihnachten feiern…
Das Cover des Buches ist liebevoll gestaltet und illustriert. Es bringt Vorfreude auf eine Weihnachtsgeschichte und lässt einen an ein Winterwunderland denken.

Liz ist eine lebenslustige und fröhliche junge Frau. Sie sprüht vor Energie und Charme und war mir auf Anhieb sympathisch. Die gute Laune von ihr ist ansteckend, was mir beim Lesen sehr viel Spaß gemacht hat. Im Laufe der Geschichte wird sie von Grübeleien gepackt und man erkennt, dass eben auch eine so positive Person nicht immer alles rosarot sieht und sehen kann. Dies fand ich sehr ehrlich geschrieben.
Die Herzlichkeit, mit der Liz im Herrenhaus aufgenommen wird ist beispiellos. Sie wird sofort als Familienmitglied akzeptiert und integriert, dies hat mir sehr gut gefallen und ich finde auch, dies passt zu Liz Persönlichkeit. Denn wer könnte diese sympathische Frau nicht mögen?
Auch die Familie Bedford ist einfach großartig. Die Idee, ein schwules Paar als Hausherren einzuführen gefällt mir gut. Dies gibt es viel zu wenig in den klassischen Romanen und gibt dadurch dem Roman nochmal eine andere Note, auch wenn der Hauptfokus nicht auf dieser Thematik liegt.
Maxwell ist ebenfalls gut beschrieben. Zunächst wirkt er unnahbar und abweisend, es wird aber schnell klar, dass hinter dieser Fassade mehr steckt als es den Anschein hat…

Die Handlung konzentriert sich auf die Tage um den Heiligen Abend, spielt also an insgesamt drei Tagen. Dieser Zeitraum ist natürlich gut gewählt, da Liz eben die Zeit während der Weihnachtstage auf Gracewood Hall einfangen soll. Trotzdem sind mir persönlich drei Tage für die Fülle der Ereignisse zu kurz. Es geschieht recht viel und die getroffenen Entscheidungen sind schon so groß, dass es für mich unrealistisch ist, dass dieses nach drei Tagen feststehen kann. Natürlich sind Gefühle nicht planbar und manche Dinge werden auch nicht besser, wenn man ihnen mehr Zeit gibt, trotzdem wirkte dies auf mich überhastet. Ich hätte mir einen größeren Handlungszeitraum gewünscht. Vielleicht hätte Liz doch bis Silvester bleiben können, dieses Angebot stand ja im Raum, und die Beziehungen hätten sich dann etwas länger entfalten können…

Mein Fazit: „Winterzauber auf Gracewood Hall“ ist ein schöner Liebesroman, der sich mit einem flüssigen Schreibstil und einer niedlichen Handlung gut lesen lies. Er eignet sich sehr für kalte Winterabende, an denen man seine Gedanken auf Reisen schicken und gemütlich die Zeit bis Weihnachten todschlagen möchte.
Die Geschichten um Gracewood Hall sind ja noch nicht zu Ende, auch wenn der Roman für meinen Geschmack über einen zu kurzen Zeitraum ging, bin ich gespannt wie es weitergeht und freue mich auf die Fortsetzung der Reihe.
Ich empfehle den Roman jedem, der einen kurzweiligen, schönen Liebesroman lesen möchte, in dem nicht allzu viel Drama und Leid passiert. Die Geschichte ist einfach schön, ohne dabei dramatische Szenen oder Hintergründe preiszugeben. Dies hat mir gut gefallen. Ich vergebe insgesamt 3,5 von 5 Sternen, da mir einfach der Zeitraum für die Tragweite der Handlung zu kurz war.