Profilbild von lischens_buecherwelt

lischens_buecherwelt

Lesejury Profi
offline

lischens_buecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lischens_buecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2021

Leider zu langatmig

Lebe, als gäbe es kein Morgen
0

Dieses Buch ist der zweite Band der Vancouver Island Kisses Reihe. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, sie bauen nicht aufeinander auf, spielen eher gleichzeitig. Ich habe Band 1 vorher gelesen, ...

Dieses Buch ist der zweite Band der Vancouver Island Kisses Reihe. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, sie bauen nicht aufeinander auf, spielen eher gleichzeitig. Ich habe Band 1 vorher gelesen, aus diesem Grund war mir die Grundsituation und der Protagonist Reed und seine Familie bekannt.
Reed ist Alleinerziehender Vater der 13 jährigen Grace. Seine Persönlichkeit hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich fand ihn immer sehr gelungen dargestellt. Ein Typ Mann, ein Freund für alle Zeiten,
Kiona ist die Lehrerin von Grace und immer bedacht auf Gleichberechtigung. Sie hat in ihrer Vergangenheit schon viel erlebt und versucht im wunderschönen Port Mc Neill neu anzufangen und alte Wunden zu heilen. Doch leider klappt dies nicht so wie sie es sich erwünscht. Auch ihre Person mochte ich sehr, eine wirklich starke Frau die sich durch nichts und niemanden verbiegen lässt. Ihre starke Art kam zu jedem Zeitpunkt super stark zum Ausdruck. Das hat mir sehr gut gefallen.
Die Geschichte der beiden beginnt sehr langsam und ich hatte wirklich meine Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden und mich mit der langsamen Geschwindigkeit anzufreunden. Es wurde mir zu viel drum herum erzählt und viele kleine Nebensächlichkeiten zu sehr ausgeschmückt. Die Geschichte an sich, mit all ihrer Dramatik, Problematik und vielen wichtigen politischen Themen hatte wirklich Potenzial, für mich allerdings wurde sie einfach unnötig in die Länge gezogen. Zum Schluss des Buches ging es genau in die andere Richtige, hier wurden wichtige Ereignisse und Situation nur noch kurz und knapp aus der Vergangenheit erzählt.
Die Schreibweise der Autorin war locker und leicht und hat mir wirklich gut gefallen.

Mein Fazit: Eine wirklich nette Geschichte mit viel Potenzial, das für mich leider nicht so ausgeschöpft wurde. 3/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2021

Gefühlvoll und emotional

Das letzte Licht des Tages
0

Ich hab schon einige Bücher der Autorin gelesen und die Bücher sind alle sehr tiefgründig, emotional und sehr leidenschaftlich. Auch dieses Buch hat alle diese Punkte für mich wieder gut abgedeckt.
Zu ...

Ich hab schon einige Bücher der Autorin gelesen und die Bücher sind alle sehr tiefgründig, emotional und sehr leidenschaftlich. Auch dieses Buch hat alle diese Punkte für mich wieder gut abgedeckt.
Zu Beginn der Geschichte von Ines und ihrem Leben rund um den zweiten Weltkrieg und heute hatte ich so meine Schwierigkeiten. Es hat sich am Anfang alles ein klein wenig in die Länge gezogen und manches wurde mir einfach zu sehr ausgeschmückt bzw. wurde bei manchen Beschreibungen, die für mich nicht sehr wichtig erschienen, zu sehr ins Detail gegangen. Dies legte sich aber nach der Zeit und die Geschichte wurde für mich sehr rund und angenehm. Die Spannung war zu jedem Moment greifbar und hat wirklich bis zum Ende gehalten. Vor allem der Erzählerwechsel zwischen heute und dem zweiten Weltkrieg hat mir unheimlich gut gefallen und hat auch unheimlich viel Spannung mit in die Geschichte gebracht.
Es gab wirklich sehr viele Protagonisten, was stellenweise verwirren könnte, dies war aber in dieser Geschichte nicht der Fall. Die Autorin hat es sehr gut hinbekommen, das man sich als Leser mit allen Protagonisten mitfühlen konnte und jede einzelne Geschichte ihren Wert bekommen hat. Die Protagonisten haben mir alle sehr gut gefallen, sie hatten alle ihren festen Platz und das sogar über die Zeiten hinweg. Die Geschichten der Protagonisten, vor allem die von Ines war wirklich unheimlich traurig und so tiefgründig von der Autorin beschrieben, ich mag es sehr, dass die Autorin bei ihren Erzählungen nichts auslässt und wirklich sehr ins Detail geht.

Mein Fazit: Auch mit dieser Geschichte konnte mich Kristin Harmel wieder abholen und begeistern. 4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Absolutes Highlight 🌟

Unendlich funkenhell
0

Michelle Schrenk schreibt wirklich außergewöhnlich und in diesem Buch, mit dieser Geschichte konnte sie das wieder absolut zeigen.
Das Cover ist so traumhaft schön und passt perfekt zur mystischen Geschichte ...

Michelle Schrenk schreibt wirklich außergewöhnlich und in diesem Buch, mit dieser Geschichte konnte sie das wieder absolut zeigen.
Das Cover ist so traumhaft schön und passt perfekt zur mystischen Geschichte rund um Amy. Die Geschichte beginnt so spannend und diese Spannung bleibt im ganzen Buch erhalten und zieht sich bis zum Schluss durch. Eine Spannung die kaum auszuhalten war und ich konnte dieses Buch nicht wirklich aus der Hand legen.
Amy sieht immer wieder Bilder und Geschichten aus der Vergangenheit und zeichnet diese für sich auf. Als sie dem mysteriösen Louis begegnet hat sie das Gefühl das sie ihn kennt und als sie sich zufällig berühren sind die Bilder und Geschichten in Amys Kopf noch viel klarer und woher kommt dieses Licht das sie magisch anzieht?!
Es ist faszinierend Amy und Louis zu begleiten und gemeinsam mit ihnen auf die Suche zu gehen nach der Wahrheit. Ich habe dieses Buch nicht gelesen ich habe es wirklich gelebt und war völlig hin und weg. Ich hab mit Amy gezittert und mit ihr gehofft, mit ihr gesucht und mit ihr versucht die Wahrheit aufzudecken.
Die Protagonisten waren absolut authentisch und von der Autorin sehr detailliert dargestellt. Amy war auf ihre Art besonders. Wie sie es geschafft hat in diesem ganzen Chaos nicht absolut durchzudrehen, ich ziehe meinen Hut vor ihr. Louis mit seinen Meeresblauenaugen, immer ein wenig mysteriös und verschlossen. Ich kann Amy so gut verstehen und es so gut nachvollziehen, was sie in Louis sieht.
Die Gedanken und Gefühle von Amy waren zu jederzeit Spürbar und dennoch auch so verwirrend, was die Geschichte wirklich besonders gemacht hat.
Die Beschreibungen rund um die mysteriösen Bilder und das mystische London waren sehr detailreich und für den Leser absolut nachvollziehbar geschrieben.
Michelle Schrenk hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen und eine wirklich tolle Geschichte geschrieben.

Mein Fazit: Eine Liebesgeschichte durch alle Zeiten, spannend, mysteriös und so unglaublich gut. Highlight 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Sarah Saxx hat unheimlich viele Facetten

Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen
0

Dies ist mein, ich weiß garnicht wievieltes Buch von Sarah Saxx, und sie konnte mich auch hier wieder abholen, eintauchen lassen und begeistern. Die Geschichte von Easton und Leanne ist zwar anders als ...

Dies ist mein, ich weiß garnicht wievieltes Buch von Sarah Saxx, und sie konnte mich auch hier wieder abholen, eintauchen lassen und begeistern. Die Geschichte von Easton und Leanne ist zwar anders als die vorherigen von mir gelesen Bücher von ihr, aber trotzdem konnte auch dieses mich in seinen Bann ziehen. Man erkennt sofort den Bekannten Schreibstil der Autorin und dennoch ist die Thematik und die Stimmung im Buch eine andere als ich von ihr gewohnt bin.
Easton und Leanne waren ein Paar und haben sich auf unschöne Weise vor Jahren getrennt und seitdem keinen Kontakt mehr. Nun muss Leanne Easton für die Zeitung bei der sie arbeitet interviewen, denn Easton ist bekannter Tier- und Naturfotograf. Leanne setzt alles daran dieses Interview über die Bühne zu bringen und dies wird für beide eine turbulente zeit mit sich bringen.
Beide Protagonisten waren mir von Anfang an unheimlich sympathisch und das jeweils auf eine andere Art. Leanne war so unheimlich mutig und tollpatschig. Man konnte oft über sie lachen. Easton eigentlich ein absoluter Sturkopf, und trotzdem hat er sich in mein Herz geschoben. Bei ihm waren es vor allem seine Gedanken und Gefühle dich mich absolut begeistern konnten. Sarah Saxx hat eine Liebesgeschichte geschrieben, die die Gefühlen der beiden Protagonisten intensiv beschreibt und die Emotionen beider Charaktere so echt und hautnah darstellt. Die Atmosphäre in diesem Buch war so idyllisch, so leicht und trotzdem kam auch eine Menge Spannung auf. Dies vor allem durch den Wechsel der Protagonisten in den Kapiteln. Ich finde diese Sichtweisen immer sehr gut, da man so auf unheimlich gute Art so viel mehr von den Protagonisten mit bekommt und hier war dies wirklich sehr gelungen.
Das Setting ist einfach nur traumhaft. Ich hab mich sofort in die Landschaft verliebt und würde sofort zu Easton in seine Hütte ziehen.

Mein Fazit: Sarah Saxx zeigt hier, wie groß ihre Facetten sind. Eine tolle leichte Liebesgeschichte bei der man die Gefühle spürt und etwas zu lachen hat. 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Sehr gelungener zweiter Band

A Fire Between Us
0

Dies ist der zweite band der between us Reihe. Man kann beide Bücher unabhängig voneinander lesen.
Lizzy und Kayson, zwei Personen die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich doch so ähnlich sind. ...

Dies ist der zweite band der between us Reihe. Man kann beide Bücher unabhängig voneinander lesen.
Lizzy und Kayson, zwei Personen die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich doch so ähnlich sind. Lizzy hat schon immer Probleme mit ihrer Figur und ist schon ewig in Kayson verknallt. Kayson ist Sportler und Lizzy fragt sich was so einer von einer wie ihr will. Eine Liebesgeschichte, die große Hürden überwinden muss und das nicht nur bei Lizzy.
Ich finde es großartig wie die Autorin es angeht, eine Problematik in eine Liebesgeschichte zu packen, ohne das man das Gefühl hat, das die Ernsthaftigkeit und die Thematik verloren geht. Diese Geschichte von Lizzy, ihren Gewichtsproblemen und wie sie versucht sie in den Griff zu bekommen hat mich selbst so stark angesprochen. Ich habe mich in jeder Zeit in Lizzy hineinversetzen können und konnte sie und ihre Gefühle so gut verstehen.
Kayson war der Good Boy dieser Geschichte. Das Herz am rechten Fleck und für seine Mitmenschen zu jeder Zeit da. Ich fand es großartig, wie beide sich Stückchen für Stückchen näher kommen und wie man zu jedem Zeitpunkt die Gefühle von beiden spürt. Sehr gut fand ich auch, das auch immer wieder die Unsicherheit von Lizzy aufkam und das damit die Thematik nie verloren gegangen ist. Das Kayson zu jedem Zeitpunkt für Lizzy da war und sie so genommen hat wie sie ist, mit all ihren Problemen und der damit verbundenen Unsicherheit.
Die Autorin schreibt mit soviel Herzblut, Emotionen und Gefühlen, dass alles zu jeder Zeit auf jeder Seite für den Leser zu 100% spürbar ist. Ich freue mich schon jetzt auf den Dritten Band der Reihe und auf weitere Bücher der Autorin.

Mein Fazit: Eine tiefgründige Liebesgeschichte, mit einer ersten Thematike, die zu keinem Zeitpunkt verloren ging. 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere