Cover-Bild Scary Harry (Band 5) - Hier scheiden sich die Geister

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 19.09.2016
  • ISBN: 9783785582657
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Sonja Kaiblinger

Scary Harry (Band 5) - Hier scheiden sich die Geister

Lustiges Kinderbuch ab 10 Jahre
Fréderic Bertrand (Illustrator)

Es ist Halloween im Radieschenweg! Doch anstatt sich mit seinem echten Skelett-Freund unter die Verkleideten zu mischen, hockt Otto allein zu Hause. Harold macht sich rar, denn sein neuer Boss Rufus Rattlebone hat knallharte Regeln aufgestellt: Diesseitsbesuche außerhalb der Dienstzeit sind ausdrücklich verboten! Gut, dass sich wenigstens der frisch aus dem Jenseits zurückgekehrte Onkel Archibald Zeit nimmt, mit Otto und Emily die Schneekugel in Gang zu setzen und eine Verbindung zu seinen Eltern in der Zwischenwelt aufzubauen. Sie erfahren, dass Ottos Eltern von einem Sensenmann mit Holzbein dorthin verschleppt wurden.
Als Otto eines Nachts ein gruseliger Schatten mit Holzbein auflauert und Harolds Boss ein ebensolches zu haben scheint, häufen sich die Zufälle ...

Der fünfte Band der kultigen Kinderbuch-Reihe um den Jungen Otto, seine Freundin Emily und Sensenmann Harold – ein spannendes, lustiges und Geist-reiches Abenteuer mit witzigen Bildern für kleine und große Leser ab 10 Jahren.

Mehr Infos rund um Scary Harry unter:
www.scaryharry.de

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2017

Bestes Buch der Reihe!

0

Inhalt:
Es ist Halloween im Radieschenweg! Doch anstatt sich mit seinem echten Skelett-Freund unter die Verkleideten zu mischen, hockt Otto allein zu Hause. Harold macht sich rar, denn sein neuer Boss ...

Inhalt:
Es ist Halloween im Radieschenweg! Doch anstatt sich mit seinem echten Skelett-Freund unter die Verkleideten zu mischen, hockt Otto allein zu Hause. Harold macht sich rar, denn sein neuer Boss Rufus Rattlebone hat knallharte Regeln aufgestellt: Diesseitsbesuche außerhalb der Dienstzeit sind ausdrücklich verboten! Gut, dass sich wenigstens der frisch aus dem Jenseits zurückgekehrte Onkel Archibald Zeit nimmt, mit Otto und Emily die Schneekugel in Gang zu setzen und eine Verbindung zu seinen Eltern in der Zwischenwelt aufzubauen. Sie erfahren, dass Ottos Eltern von einem Sensenmann mit Holzbein dorthin verschleppt wurden.
Als Otto eines Nachts ein gruseliger Schatten mit Holzbein auflauert und Harolds Boss ein ebensolches zu haben scheint, häufen sich die Zufälle ...

Meinung:
Otto bekommt Harold seit einiger Zeit nicht mehr oft zu Gesicht. Dies liegt an dessen neuem Boss Rufus Rattlebone. Rattlebone verbietet den Umgang mit Menschen sowie Besuche ins Diesseits. Auch Emily geht voll und ganz in ihrem Biologieprojekt mit Albert auf. Und dann sieht Otto nachts auch noch einen Schatten vor seinem Bett stehen und niemand scheint ihm zu glauben.

Mittlerweile geht die Scary Harry Reihe in die fünfte Runde und es geht genauso spannend und witzig weiter wie in den Vorgängerbänden. Ich finde sogar, dass dies der bisher beste Teil der Reihe ist. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass Otto und Emily sich in diesem Buch stark weiterentwickeln. Ich bin jetzt schon gespannt wie sich ihre Freundschaft im nächsten Buch entwickeln wird.
Aber auch die Dramatik und Spannung nimmt noch mal zu, denn die Suche nach Ottos Eltern wird immer konkreter.
Toll fand ich es, dass der lange vermisste Onkel Archibald in diesem Buch mit von der Partie ist und den Kindern mit seinem Wissen über das Jenseits zur Seite steht.
Auch auf Vincent die Fledermaus ist wie immer Verlass. Mit seinen frechen und teilweisen fiesen Sprüchen sorgt er für ordentlich Lacher.
Das schönste an dem Buch ist jedoch, dass der Leser etwas über Harolds Vergangenheit erfährt. Hiermit hätte ich nicht wirklich gerechnet, aber umso mehr habe ich das Wissen wie ein Schwamm aufgesaugt.

In diesem Buch werden so einige Fragen beantwortet, die man sich im Laufe der Reihe gestellt hat. Man merkt also deutlich, es geht dem großen Finale entgegen. Worauf ich mich einerseits sehr freue, andererseits werde ich Harold, Otto, Vincent und Co. schon jetzt fürchterlich vermissen.
Auch der Gruselfaktor spielt eine Rolle. Meistens dann, wenn der unheimliche Schatten bei Otto Zuhause auftaucht.
Der fast schon obligatorische Besuch im Jenseits darf in diesem Buch nicht fehlen - einfach nur toll.

Die Zeichnungen von Fréderic Bertrand sind wieder absolut genial und passen wie die Faust aufs Auge zu den Charakteren von Sonja Kaiblinger. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass in diesem Buch Vincent den Zeichner wohl sehr beeinflusst hat.

Fazit:
Band 5 der Reihe ist noch witziger, schauriger, abenteuerlicher und genialer als die Vorgängerbücher. Wer an dieser Reihe bisher vorbeigegangen ist, sollte unbedingt zu Band 1 greifen und in die Welt von Otto, Harold und Emily eintauchen. Euch erwartet ein grandioser Lesespaß!
5 von 5 Hörnchen.

Veröffentlicht am 04.02.2017

.....

0

Mittlerweile sind wir beim 5 Band der Scary Harry Reihe angelangt. Es ist nicht zwingend notwendig die Vorgänger zu kennen, um der Handlung folgen zu können. An sich kann man alle Bände unabhängig voneinander ...

Mittlerweile sind wir beim 5 Band der Scary Harry Reihe angelangt. Es ist nicht zwingend notwendig die Vorgänger zu kennen, um der Handlung folgen zu können. An sich kann man alle Bände unabhängig voneinander lesen. Natürlich macht es aber mehr Spaß, wenn man sie in der richtigen Reihenfolge liest und somit auch die kleinen Rückblicke ( Erinnerungen) versteht.

Die Gestaltung des Buches ist wie gewohnt richtig toll. Das Papier ist schön dick und der Pappumschlag auch. Da geht auch in Kinderhänden nichts so leicht kaputt. Die Schrift ist schön groß und der Text ist immer wieder gespickt mit Illustrationen. Den kleinen Vincent sieht man nicht nur bei der Seitenzahl, sondern auch oft zwischen den Zeilen.

Otto hat es in diesem Band nicht leicht. Seine Eltern sind immer noch verschollen, doch gibt es Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort. Doch braucht er dazu Hilfe. Emily seine beste Freundin ist aber andauert mit ihrem Biologie Projekt beschäftigt und verbringt ihre Zeit lieber mit dem seltsamen Albert. Harold hat einen neuen Chef bekommen, den unheimlichen Rufus Rattlebone. Dieser hält seine Sensenmänner an der kurzen Sense, ähm Leine. Noch dazu bekommt Otto nachts unheimlichen Besuch, leuchtende Augen und ein komisches Klopfen, ist es wirklich nur ein Poltergeist. Oder steckt doch etwas Größeres dahinter....

Passend zu Halloween hat Sonja Kaiblinger in diesem Scary Harry Band eine gruselige Geschichte untergebracht. Die gleicherweise was für Kinder, aber auch Erwachsene ist. Die Charaktere sind wie gewohnt liebevoll gezeichnet. Mittlerweile kennt man Otto, Emily und Harold ja schon sehr gut. Auch die bekannte Geistergruppe ist wieder mit dabei. Doch es kommen auch neue Charaktere dazu. So wächst die Gruppe von Band zu Band. Besonders der Wortwitz ist mir positiv aufgefallen. So gibt es, so einige lustige Geister Wortspielereien.

Die Geschichte gibt so einige spannende Szenen her, die gerade für jüngere Leser auch gruselig sein können. Ich fand es schön, dass man auch mit raten konnte. Was verbirgt sich hinter der unheimlichen Erscheinung? Wieso fehlen Akten? Wer war Harold bevor er gestorben ist? Auch das Thema Freundschaft spielt wieder eine Rolle.


Fazit:
Für alle Scary Harry Fans.
Oder alle Leser, die gerne mal Kindergeschichten lesen, die auch ein bissl gruselig sein würden.