Cover-Bild Ein neuer Tag
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Kurzgeschichten
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 28
  • Ersterscheinung: 24.06.2019
  • ISBN: 9783749454235
Tamara Robles

Ein neuer Tag

Der Schmetterling Hopi Hope, das Maskottchen des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland, wacht eines Morgens an einem besonderen Ort auf. Hier ist alles anders.
Mit Hilfe eines Fuchses entdeckt Hopi die Magie des Regenbogenlands.

Tamara Robles und Dennis Bügüs haben diese Geschichte für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf geschrieben und illustriert.
Die Provision der beiden aus den Verkäufen geht zu 100% an das Regenbogenland.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

Ein neues Kapitel beginnt

0

Hopi Hope erwacht in seinem kuscheligen Kokon. Da dieser ihm nun jedoch zu eng geworden ist, befreit er sich und sieht seine Umwelt nun als schöner Schmetterling. Der Fuchs, der bereits auf ihn gewartet ...

Hopi Hope erwacht in seinem kuscheligen Kokon. Da dieser ihm nun jedoch zu eng geworden ist, befreit er sich und sieht seine Umwelt nun als schöner Schmetterling. Der Fuchs, der bereits auf ihn gewartet hat, empfängt ihn in diesem so genannten Regenbogenland. Der strahlend blaue Himmel lässt hier auch ohne Wolken warme Regentropfen herunterfallen und am Fluss muss man nur an seine liebste Eissorte denken und hat dann bereits einen riesigen Becher davon in Händen. Reine Magie!



Der Tod ist ein schwieriges Thema, egal ob welchem Alter, wenn man jedoch Kindern davon erzählen soll, wird es besonders schwierig. Ist vielleicht mein eigenes Kind todkrank, das Geschwisterkind oder ein enger Verwandter? Kinder stellen auch hierzu Fragen, was natürlich völlig berechtigt ist. Tamara Robles hat mit der Geschichte einen Versuch gewagt, das "in einer anderen Welt zu sein" auf liebevolle Art und Weise rüber zu bringen. Man muss keine Furcht haben und bekommt auch ohne seine Familie wunderbare Personen (hier eben der Fuchs) zur Seite gestellt.



Die Geschichte ist wundervoll erzählt und zeigt sowohl die Gefühle, als auch die Fragen des kleinen Schmetterlings gut auf. Durch den Mentor Fuchs, wird auf nur wenigen Seiten das wunderbare Regenbogenland erklärt. Auch ein kleiner Rückblick auf das "vorherige" Leben wird mit eingebaut. Eine wirklich toll durchdachte Geschichte.

Die Illustrationen unterstützen den freundlichen Eindruck des Regenbogenlandes und sind ein netter Zusatz.

Auch der Titel ist sehr passend gewählt und zeigt, dass das "Ende" eigentlich kein richtiges Ende darstellt.



Besonders hervorheben möchte ich die Tatsache, dass sowohl die Autorin, als auch der Illustration die komplette Provision aus den Verkäufen des Buches an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland spenden. Eine wirklich wunderbare Sache! Wer somit eine liebevolle Geschichte in Händen halten und zudem noch etwas Gutes tun will, kann gerne zugreifen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Tabuthema TOD als Mörchenerzählung!

0

Tabuthema: Tod! Haben eure Kinder euch schon mal gefragt, was nach dem Tod passiert? Ich weiß, Kinder und Tod das passt auf den ersten Blick so garnicht zusammen. Als ich schwanger war, hatte meine Hebamme ...

Tabuthema: Tod! Haben eure Kinder euch schon mal gefragt, was nach dem Tod passiert? Ich weiß, Kinder und Tod das passt auf den ersten Blick so garnicht zusammen. Als ich schwanger war, hatte meine Hebamme mir mal eine Geschichte vorgelesen, die hieß so: „Gibt es ein Leben nach der Geburt?“ Ich finde, da tauchen durchaus Parallelen auf.
Eine Möglichkeit, sich dem Thema anzunähern, bietet das Buch „Ein neuer Tag“ von Tamara Robles, illustriert von Dennis Bügüs. 🦋🦊🌈 ********************************************** Klappentext: Der Schmetterling Hopi Hope, das Maskottchen des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland, wacht eines Morgens an einem besonderen Ort auf. Hier ist alles anders. Mit Hilfe eines Fuchses entdeckt Hopi die Magie des Regenbogenlands. ********************************************** Fazit: Allein den Titel, finde ich ja klasse. Ein bisschen nach dem Motto: „jeder Tag ist ein Geschenk“. Auf dem Cover sieht man die beiden süßen Protagonisten. Wir finden die Illustrationen ganz bezaubernd. Die Autorin hat einen märchenhaften Erzählstil und meine Kinder haben mir beim Vorlesen gespannt gelauscht. In dem kleinen Büchlein wird ein großes Thema kindgerecht verpackt. Zwar gibt es keine Antwort auf die Frage, was nach dem Tod passiert, aber wie könnte es auch? Dafür bietet es viel Hoffnung und stellt eine Brücke dar zwischen Lebenden und Verstorbenen. Zum Schluss bleibt mir nur DANKE zu sagen und, dass die Provision der Autorin und des Illustrators aus den Verkäufen zu 100 % an das Regenbogenland fließt. 💕

Veröffentlicht am 27.06.2020

Regenbogenland

0

Klappentext:

Der Schmetterling Hopi Hope, das Maskottchen des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland, wacht eines Morgens an einem besonderen Ort auf. Hier ist alles anders.
Mit Hilfe eines Fuchses ...

Klappentext:

Der Schmetterling Hopi Hope, das Maskottchen des Kinder- und Jugendhospizes Regenbogenland, wacht eines Morgens an einem besonderen Ort auf. Hier ist alles anders.
Mit Hilfe eines Fuchses entdeckt Hopi die Magie des Regenbogenlands.

Tamara Robles und Dennis Bügüs haben diese Geschichte für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf geschrieben und illustriert.
Die Provision der beiden aus den Verkäufen geht zu 100% an das Regenbogenland.

Cover:

Das Cover ist bunt und wunderschön gestaltet und macht so auf sich aufmerksam.

Meinung:

Liebevoll und rührend wird hier eine wunderschöne kleine Geschichte erzählt. Der Schreibstil ist dabei sehr angenehm und flüssig. Das Büchlein ist zum Vorlesen, Selbstlesen und Zuhören geeignet.

Die Geschichte ist sehr schön gestaltet und berührt. Sie hat einen wichtigen und emotionalen Hintergrund. Hier wird das Thema Tob auf eine sehr liebevolle Art und Weise besprochen und es gibt eine Idee auf das Danach.

Hopi Hope erwacht an einen Ort, an den er sich nicht erinnern kann. Er ist im Regenbogenland, ein wunderschönes Land mit vielen tollen Sachen. Gerade war er noch eine Raupe, nun erwacht als Schmetterling, an diesem ganz besonderen Ort. Dann trifft er auf Fach, der ihn zu kennen scheint und dieser erzählt ihm mehr über dieses Regenbogenland. Es ist wunderschön und liebevoll erklärt. So dass man auf eine wunderschöne Weise mit Kindern auf dieses Thema zu sprechen kommenkann und so auch Mut und Hoffnung geben kann.

Zu viel vom Inhalt möchte ich jedoch an dieser Stelle nicht verraten. Ein so schönes Buch, sollte auf jeden fall selbst gelesen werden.

Das Thema Tod mit Kindern zu besprechen ist nicht immer leicht, aber dieses Buch bietet die Möglichkeit, auf kindgerechte und liebevolle Weise dieses Thema anzusprechen und eine Möglichkeit den Kindern anzubieten, mit diesem Thema umzugehen.

Nicht nur Kindern, auch Erwachsenen bietet es die Möglichkeit, auf liebevolle Weise mit diesem Thema auseinander zu setzen und das Danach zu besprechen. Das Regenbogenland bietet hierfür eine sehr schöne Möglichkeit.

Das Buch ist liebevoll gestaltet und auch die Illustrationen sind wunderschön und passend. Die kleinen Bilder sind bunt und sehr schön gestaltet und runden die Geschichte sehr gut ab. Nur leider ist die Buchbindung nicht die Beste. Man traut sich kaum, die Seiten umzuschlagen und bereits nach zaghaften Umblättern lösen sich teils die Seiten. Dies finde ich sehr schade, aber vielleicht findet sich ja für diese Problematik eine Lösung, der Geschichte tut dies keinen Abriss.

Die Geschichte ist einfach wundervoll und empfehlenswert. Daher eine klare Leseempfehlung.

Fazit:

Eine wunderschöne und liebevoll gestaltete Geschichte, welche sich Mut macht und Hoffnung gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere