Cover-Bild Nimael 1

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Talawah Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 392
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783947550296
Tobias Frey

Nimael 1

Steine ewiger Macht
Das Abenteuer beginnt ...

Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

Der packende Auftakt einer Fantasy-Trilogie voller Rätsel, Spannung, Romantik, Action und Zauberei.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Rajet in einem Regal.
  • Rajet hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2019

Schöner Einstieg.

0

Beschreibung:
Eigentlich ist Nimael ein ganz normaler junger Mann. Voller Ehrgeiz widmet er sich seinem Studium, lebt quasi von der Hand in den Mund und teilt dennoch die wenigen Dinge, die er hat. Doch ...

Beschreibung:


Eigentlich ist Nimael ein ganz normaler junger Mann. Voller Ehrgeiz widmet er sich seinem Studium, lebt quasi von der Hand in den Mund und teilt dennoch die wenigen Dinge, die er hat. Doch plötzlich schleicht ein Fremder, den er noch nie gesehen hat um ihn herum. Keiner kann sich erklären was er von ihm will, bis er kurz darauf mit weiteren 8 Studentinnen entführt wird. Zuerst denk Nimael, dass es sich bei allem um ein perfides Spiel von irgendwelchen machgierigen Irren handelt, aber bald kommt er dahinter, dass dies noch viel tiefer geht als man sich vorstellen kann und das Schicksal der ganzen Menschheit davon abhängt.

Meinung:


Ein wundervoller Einstieg. Nicht zu langatmig, nicht zu übereilt, genau passend. Gerade das Ende macht ganz klar Lust auf mehr. Die Charaktere hat man bereits ins Herz geschlossen, sodass man das Bangen beginnt. Die Beschreibungen sind bildhaft und werfen einen direkt in die Geschichte. Der Autor legt zum einen Humor an den Tag, aber auf der anderen Seite auch ganz viel Ernsthaftigkeit, was mir gut gefiel. Ich finde man sollte auch in ernsten Situationen mal lachen können, sie jedoch nicht ins Lächerliche ziehen. Der Fantasy-Anteil hält sich in diesem Band noch eher in Grenzen, ist jedoch vorhanden.

(Möglicher Spoiler in diesem Absatz?!) Für mich war die Liebesgeschichte der wohl schlimmste Teil der Geschichte, da diese zwar sehr schön war, aber irgendwie teilweise recht unnatürlich wirkte. Zudem war sie allgegenwärtig. Es klingt jetzt echt hart, und mich hat es beim Lesen selbst schockiert, aber gelegentlich habe ich Nimaels "ach so großer Liebe" den Tot an den Hals gewünscht. Es hätte sogar gut in die Geschichte gepasst, wenn ich das mal so sagen darf. Okay, war das jetzt gespoilert? Entscheidet selbst. Jedoch finde ich, dass es eventuell den hitzköpfigen - oder müsste es trotzköpfigen? - Nimael etwas auf den Boden der Tatsachen gebracht hätte, da durch seine provokante Art manchmal wirklich anstrengend ist, auch wenn er meist nur an die anderen denkt.

Ich freue mich auf jeden Fall zu erfahren wie die Geschichte weitergehen wird und hoffe, dass ich noch etliche Werke des Debüt Autoren Tobias Frey lesen darf. Seine Art gefällt mir bisher recht gut und auch die Gestaltung der Welt ist sehr interessant. Die Karte, die ich leider im eBook wieder vergessen hatte (Asche über mein Haupt!) ist definitiv hilfreich und ich bin gespannt was der Autor noch für uns Leser in Petto hat.

Fazit:


Gelungenes Debüt, das definitiv Lust auf mehr macht!

Veröffentlicht am 22.06.2019

Das Abenteuer von Nimael beginnt ....

0

Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine ...

Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

Der Schreibstil ist gut lesbar, flüssig und spannend.

Das Cover mit dem „Blutfelsen“ der es komplett beherrscht plus dem Mann mit der Frau im Arm (Nimael und Thera) sowie der wundervollen Farbgebung passt hervorragend zum Roman und seiner Handlung

Der Klappentext verspricht einen spannenden und fantastischen Trilogie Auftakt.

Fazit:
Ein Reihen Auftakt wie er besser nicht sein könnte: spannend, magisch, fantastisch, packend, abenteuerlich und mit einer Spur Romantik.
Der Autor führt uns mit diesem Roman in eine Welt wir wie sie uns kaum vorstellen können. Packend und dramatisch wird die Entführung des jungen Nimael und seiner mit Studentinnen (8 Stück) beschrieben, raus aus einem Studenten Leben rein in ein magisches Abenteuer. Sie müssen gemeinsam ums Überleben kämpfen und kommen düsteren Geheimnissen auf die Spur. Diese betreffen nicht nur ihr Schicksal sondern das der gesamten Menschheit.
Der Hauptprotagonist der vorher ja eher ein unscheinbares Leben geführt hat und aus einfachen bescheidenen Verhältnissen gelebt hat macht einen gewaltigen Entwicklungssprung. Nicht ganz unbeteiligt ist auch Thera die junge sympathische und medizinische begabte Mitstudentin. Aber auch die anderen Studentin sind größtenteils sympathisch und zeigen das sie sich auch Herausforderungen stellen können..
Beim Roman stimmt einfach alles Cover, der Klappentext und Roman Inhalt – 5 Sterne sind hier wirklich gerechtfertigt. Allerdings bin ich gespannt ob es dem Autor gelingt dieses vorgelegte Niveau auch weiter in Nimael – Spiegel zweier Welten (Band 2) und Nimael – Prüfung falscher Götter (Band 3) der Fantasy Trilogie zu halten – bleiben wird gespannt und neugierig!