Profilbild von Rajet

Rajet

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Rajet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rajet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2017

Gelungener Einstieg in den Helix-Zyklus

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus 1 - Die andere Seite (Bände 13-15)
0 0

Gerade in einer Lovelybook Leserunde inkl. Autor gelesen und wie immer finde ich die Reihe toll. Mit den Zeitsprüngen und deren Auswirkung ist wieder ein spannender Roman der Reihe gelungen. Mittlerweile ...

Gerade in einer Lovelybook Leserunde inkl. Autor gelesen und wie immer finde ich die Reihe toll. Mit den Zeitsprüngen und deren Auswirkung ist wieder ein spannender Roman der Reihe gelungen. Mittlerweile befinden wir uns im Helix-Zyklus 1 und nach den überraschenden Enthüllung von Sarah McCall. Es gibt noch weiter spannende Entwicklungen und Überraschungen in diesem Band, die ich nicht verrate selber lesen macht Spaß.

Der Schreibstil, ich glaube da braucht man den Kennern der Reihe nicht mehr viel zu erzählen, ist flüssig und spannend. Mich überrascht der Ideenreichtum des Autoren immer wieder auf neuem.

Das Cover ist wie immer sehr gelungen und auch gewohnt von der Qualität. Spiegelt den Inhalt des Romans wieder und passt perfekt.

Fazit: Liebhaber und Neulinge der Reihe kommen voll auf ihre Kosten. Spannende und entwicklungsreicher Geschichte, gut entwickelte Protagonisten - halt Science Fiction auf hohem Niveau.

Zum Inhalt:
Die Enthüllungen von Sarah McCall und die Ankunft des neuen Feindes verändern die Galaktische Bühne endgültig. Santana Pendergast muss an Bord eines Sternenschiffes mit ansehen, wie der Krieg seinen grauenvollen Anfang nimmt. Gleichzeitig erreicht die HYPERION das andere Ende des TRION-Tunnels und begibt sich auf die Suche nach Antworten.

Veröffentlicht am 01.12.2017

Nordische Mythologie / Werwölfe - gelungene Mischung!

Asentochter
0 0

Vorab-Rezensionexemplar – Vorableserunde mit Autorin

Dies ist das 2.Buch was ich von der Autorin lesen durfte und wieder begeistert sie mich mit ihrem mitreisenden Schreibstil. Man kann nicht aufhören ...

Vorab-Rezensionexemplar – Vorableserunde mit Autorin

Dies ist das 2.Buch was ich von der Autorin lesen durfte und wieder begeistert sie mich mit ihrem mitreisenden Schreibstil. Man kann nicht aufhören zu lesen – wie geht es weiter – Spannung und Lesevergnügen sind garantiert.
Das Buch führt uns nach Asgard in das Reich Odin`s und der Asen. Schon der Prolog des Romans ist gelungen. Für Liebhaber der nordischen Mythologie ein Vergnügen und für alle anderen ein gelungener Einstieg in die Materie der Edda.
Wir lernen Mina kennen die Tochter Odin`s, vom Vater geliebt und von der Stiefmutter aus Asgard verstoßen wächst sie unter uns Menschen auf.
Auch Denis, den Alpha der Werwölfe, attraktiv und willensstark, lernen wir kennen und lieben.
Was verbindet die beiden? Ist es Schicksal? Wird Mina ihre Bestimmung finden?

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig zu lesen und begeistert.

Das Cover passt mit Farben und Darstellung perfekt zum Roman und Inhalt.

Der Klappentext macht super neugierig auf die Geschichte die dem Roman Wolfsmal: Der Wolf in deinem Blut vor raus geht.

Fazit:
Wie erwartet ein super Roman der nordische Mythologie und Werwölfe miteinander verbindet. Spannend, Fantastisch und auch die Liebe kommt nicht zu kurz – sehr empfehlenswert.

Zum Inhalt:
Minas Bestimmung ist es, an der Seite ihres Vaters in Asgard zu leben. Das Schicksal hat jedoch andere Pläne mit ihr und führt sie zu Denis, einem Werwolf, der in ihr seine Gefährtin erkennt. Aus Angst vor ihren Gefühlen flieht Mina – direkt in die Arme des Bösen.
Nicht jeder ist von den Göttern angetan und düstere Schatten bedrohen Asgard. Minas Aufgabe ist es, das Götterreich vor dem Untergang zu schützen, doch dafür braucht sie Denis an ihrer Seite.

Veröffentlicht am 30.11.2017

Gelungenes Spin-off

Vampires of Eden: Bluterwachen (Der Spin-off zur romantischen Vampir-Reihe Melody of Eden)
0 0

Wir erfahren die spannenden, traurigen und ergreifende Vorgeschichten der beliebten Vampire der Nachtpolizei. Die ganz persönliche Lebensgeschichte von Scott, Scarlett, Rich, Ivy, Kardia, Toja und Karis. ...

Wir erfahren die spannenden, traurigen und ergreifende Vorgeschichten der beliebten Vampire der Nachtpolizei. Die ganz persönliche Lebensgeschichte von Scott, Scarlett, Rich, Ivy, Kardia, Toja und Karis. Man fährt über einige überraschendes aus ihrem alten Leben und man fühlt mit ihnen. Vor allen Dingen Ivy Geschichte hat mich sehr berührt. Dieser Roman ist ein Spinn-off zur Reihe Melody of Eden.

Der Schreibstil ist super zu lesen und man ist auf jede Vorgeschichte gespannt.

Das Cover ist farblich sehr schön und das Motiv mit mehreren Menschen um ein Liebespaar (Melody und Eden mit den anderen Vampiren). Es passt absolut zum Stoff des Romans.

Fazit:
Mit der Vorgeschichte ist die Reihe Melody of Eden richtig abgerundet.
Es macht Spaß und ist spannend geschrieben und passt absolut zur Reihe. Eine gelungene und schöne Idee.

Zum Inhalt:
Nach dem es ja in den letzten Monaten recht dramatisch um die Nachtpolizei und ihre Aufgabe war kehrt jetzt etwas Ruhe ein. Perfekt also um eine Blick auf die Vergangenheit der einzelnen zu werfen.
Denn wie sind die Rudelmitglieder um Melody und Eden überhaupt zu Vampiren geworden? Während Unruhestifter und Frauenversteher Rich vor seiner Verwandlung mit den Folgen des Krieges zu kämpfen hatte und Karis und Toja ihre Arbeit als Undercover-Agenten genossen, sah Ivys Leben in Paris weniger rosig aus. Und auch die anderen Vampire haben ihre ganz persönliche Lebensgeschichte zu erzählen

Veröffentlicht am 26.11.2017

Mehr geht nicht! Bitte Fortsetzung schreiben.

Verbundene Seelen
0 0

Nach dem ich die Trilogie Verwandte Seelen gelesen hatte dachte ich das ist nicht mehr zu topen. Aber mit diesem Roman hat sich die Autorin noch übertroffen. Musste leider zwischen durch noch einen Tag ...

Nach dem ich die Trilogie Verwandte Seelen gelesen hatte dachte ich das ist nicht mehr zu topen. Aber mit diesem Roman hat sich die Autorin noch übertroffen. Musste leider zwischen durch noch einen Tag arbeiten gehen ansonsten hätte ich den Roman in einem Schwung durch gelesen.
Wir treffen auf alte Bekannte aus der Trilogie aber auch auf neue Protagonisten wie den Zwillingen Jenna und Jared. Und natürlich dem geheimnisvollen Drystan.

Der Schreibstil ist super flüssig, leicht zu lesen. Und ein wundervolles Zusammenspiel zwischen Fantasy und Romantik.

Das Cover ist einfach nur wundervoll, mit dem alles beherrschenden Baum, den Menschen, dem Wolf in wunderbarem Blau - traumhaft. Und nach dem man das Buch gelesen hat wird einem klar - es passt wunderbar und perfekt zum Roman.

Fazit: Einfach nur ...... Ich will mehr! Und wir allen hoffen wohl auf einen Folgeband.

Zum Inhalt:
Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.

Veröffentlicht am 22.11.2017

Gelungener Auftakt der Schattenreich Chroniken

Die Schattenreich Chroniken
0 0

Die Autorin nimmt uns mit in die düstere und brutale mittelalterliche Welt um Burg Hohenstein. Wir lernen dort Viktor mit seiner Schwester Elisabeth kennen und können ihren weiteren Lebensweg verfolgen. ...

Die Autorin nimmt uns mit in die düstere und brutale mittelalterliche Welt um Burg Hohenstein. Wir lernen dort Viktor mit seiner Schwester Elisabeth kennen und können ihren weiteren Lebensweg verfolgen. Nach dem der geheimnisvolle Frederic auf ihrer Burg eintrifft und damit das Leben aller Bewohner der Burg verändert.
Der Schreibstil ist flüssig und wie ein böses Märchen geschrieben, weder die Spannung noch die Romantik und Erotik kommen zu kurz.
Das Cover wirkt düster in den Farben und mit dem gotischen Bogen. In der Mitte beherrscht das Bild einer jungen Frau in einem mittelalterlichen Kleid (Marie vermutet ich mal) das gesamt Cover. Auch der Schriftzug passt perfekt zum Gesamtbild / Cover und damit absolut zum Buch Inhalt.
Der Klappentext macht neugierig - und ja es ist klar dass es um einen Vampirroman geht.
Fazit: Gelungener Einstieg in eine düstere, brutale, mittelalterliche, romantische und erotische Reihe. Es werden sowohl die Sparte Fantasy, Vampire und Historischer Roman abgedeckt. Was mir auch gefällt das das Leben im Mittelalter nicht geschönt dargestellt wird – sondern sehr realistisch. Ich lasse mich einfach mal überraschen wann Band 2 kommt und wie es weiter gehen wird mit allen Protagonisten.
Zitat: Sie sind grausam.
Sie sind zum Sterben schön.
Sie sind Kreaturen der Nacht.
Zum Inhalt:
Das Leben auf Burg Hohenstein wird durch den Besuch eines Mannes der um die Hand der schönen Elisabeth anhalten will erstmal gehörig durcheinander gebracht. Dann trifft statt einem Mann mit Gefolge nur der geheimnisvolle Frederic Puiset auf Burg Hohenstein ein. Victor, dem Sohn des Grafen, schwant nichts Gutes. Seine Schwester Elisabeth hingegen ist von dem attraktiven Fremden ganz hingerissen. Einige Tage später erwacht Viktor aus einem vermeintlichen Albtraum. Doch nichts ist mehr, wie es war. Er wurde zum Vampir gewandelt und sein Vater sowie die gesamte Dienerschaft von Elisabeth im Blutrausch grausam ermordet. Kann er die Menschen, die im Dorf am Fuß der Burg leben, vor den Vampiren und seiner eigenen Gier nach Blut schützen?