Profilbild von Rajet

Rajet

Lesejury Star
offline

Rajet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rajet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2019

Wundervolle und fantastische Gesamtausgabe!

Seelensterne
0

Die idyllische Stadt Lewara trägt seit Jahrhunderten das empfindliche Gleichgewicht zwischen Sternen und Nachtwanderern auf ihren alten Mauern. Doch etwas hat sich verändert. Verrat und Missgunst haben ...

Die idyllische Stadt Lewara trägt seit Jahrhunderten das empfindliche Gleichgewicht zwischen Sternen und Nachtwanderern auf ihren alten Mauern. Doch etwas hat sich verändert. Verrat und Missgunst haben Einzug in die Gemächer der Höheren gehalten. Die unerbittliche Jagd auf die Seelensterne hat begonnen.

Jägerin Namila stellt sich zusammen mit Schneestern Trean gegen das dunkle Volk, um die Vernichtung aller Sterne auf Erden zu verhindern. Blütenstern Aleya zwingt Trean zu einer drastischen Entscheidung, die nicht nur sein eigenes Leben für immer verändern wird. Welches Ziel der arrogante Sonnenstern Keron in der Zeit des Aufruhrs verfolgt, bleibt zunächst rätselhaft.

Kann die Ordnung zwischen Himmel und Erde wieder hergestellt werden? Und welche Rolle spielt der sanftmütige Nebelstern Milena in dem Spiel um Leben und Tod?

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Das Cover zeigt in einem Rahmen einen Baum zu verschiedenen Jahreszeiten. Drum herum ist es in blau gehalten mit schönen silbernen Ornamenten. Man sieht dahinter Sterne leuchten.

Der Klappentext macht neugierig auf eine komplette Fantasy Reihe.

Fazit:

Die Autoren schenkt uns schöne und leichte Lesestunden. Die Lektüre geht über Band 1 Schneestern, Band 2 Blütenstern, Band 3 Sonnenstern, Band 4 Nebelstern.

Wundervolle Protagonisten und eine spannende Handlung lassen keine Langeweile aufkommen. Es wird die immerwährende Geschichte zwischen Gut und Böse erzählt. Aber auch über Freundschaft und Liebe – auch wenn diese vorhersehbar waren. Natürlich gibt es sympathische und nervige Protagonisten, aber das geht voll in Ordnung. Allerdings werde ich nicht mehr über den Inhalt der einzelnen Bänder erzählen ihr sollt es ja lesen.

Mit dem sehr ansprechenden Cover und dem neugierig machenden Klappentext und den spannenden fantastischen und romantischen Geschichten bringt der Sammelband Lese Spaß pur und das nicht nur für Fantasy Fans auch Romantik Leser werden angesprochen und unterhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2019

„Must-Have“ - Fans von Game of Thrones warden begeistert sein!

Game of Thrones – Die Storyboards
0

In diesem hochwertigen Bildband zeigt William Simpson, leitender Storyboard Artist von Game of Thrones, seine brillante Arbeit, die bei der Produktion jeder einzelnen Episode von zentraler Bedeutung war. ...

In diesem hochwertigen Bildband zeigt William Simpson, leitender Storyboard Artist von Game of Thrones, seine brillante Arbeit, die bei der Produktion jeder einzelnen Episode von zentraler Bedeutung war. Tausende Zeichnungen, zusammengestellt aus HBOs riesigem Archiv, gewähren einen einzigartigen Einblick in Schlüsselmomente der Staffel eins bis sieben der preisgekrönten Fantasy Serie. Nie zuvor war die künstlerische Entwicklung einer der visuell rasantesten TV-Serien so faszinierend aufbereitet.

»Game of Thrones: Die Storyboards« ist das maßgebliche Werk zu den Szenenbüchern der erfolgreichsten Fantasy Serie aller Zeiten und fängt die ganze beeindrucke Bandbreite ihrer reichhaltigen Entwicklung und Kunstfertigkeit ein. Diese einmalige Sammlung ist ein „Must-have“ für alle Fans der filmischen Umsetzung von George R. R. Martins Romanepos »Ein Lied von Eis und Feuer«.

Das Cover zeigt eine der vielen kolorierten Skizzen. Im einem ansprechenden Schuber wird das Buch geschützt.

Fazit:
Habe das Storyboard gewonnen und war erstmal baff und als es kam große Augen gemacht. Hatte ja vorher noch nie so was in Händen.

Ich glaube über Text bzw. Roman kann ich nicht rezensieren. Aber die Bilder der Szenen sprechen für sich. Vor allen es sind den Original Vorlagen für die späteren Szenen in der Serie. Man wird also viel finden was der Fan der Serie dann gesehen hat in den Staffeln.

Es handelt sich um ein hochwertiges Kunstbuch nur mit Zeichnungen. Die Gestaltung ist sehr ansprechend und edel.

Und ich finde den Preis für dieses Buch vollkommen gerechtfertigt, wenn man die Ausarbeitung und die Details sieht. Ich finde es sehr gelungen und auf jeden Fall auch 5 Sterne wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2019

Klimawandel, Überbevölkerung – rufen dunkle Machenschaften hervor!

Gemini Rebellion
0

„Machen Sie sich keine Sorgen, Sir. Wenn Sie einen Kasko haben, zahlt das sogar die Versicherung. In Ohio zählt das, glaub ich, wie ein Wildunfall.“ Russel sah den Cop entgeistert an. Die Gestalt am Straßenrand ...

„Machen Sie sich keine Sorgen, Sir. Wenn Sie einen Kasko haben, zahlt das sogar die Versicherung. In Ohio zählt das, glaub ich, wie ein Wildunfall.“ Russel sah den Cop entgeistert an. Die Gestalt am Straßenrand lag leblos unter der Folie, die in Wind und Regen flatterte.

Zum ersten Mal spürte er, was es wirklich bedeutete, eine legale ID zu besitzen. War das gerecht?

Aber plötzlich erschien ihm alles was er herausgefunden hatte, in einem völlig anderen Licht. War ein unbedeutender Reporter wie er wirklich in der Lage die Menschheit vor sich selbst zu retten?“

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, vor allen Dingen werden auch sehr interessante Themen angesprochen.

Das Cover zeigt einen zerbrochenen / geteilten Planeten (die Erde) vor dem dunklen Weltall. In unter Teil ist groß der Titel des Romans zu lesen, passt sehr gut zum Roman und den darin vorkommenden Themen.



Der Klappentext macht neugierig auf einen dystopischen Roman.

Fazit:

Der Autor führt uns in seinem dystopischen Roman in eine Welt die Morgen in dem die Probleme von heute in dieser Form Früchte tragen könnten. Klimawandel, Überbevölkerung haben ihre Konsequenzen – Lebensmittel aus Zuchtfarmen synthetisch und genmodifiziert sind vollkommen normal.

Städte zu Megaplexen (riesen Städte) zusammengewachsen. Und jeder muss eine legale ID besitzen sonst ist er von Nahrung, Wohnraum – somit dem Leben in einer Megaplex abgeschnitten.

Moral oder das Leben einer Einzeln Person gilt nichts. Eine gute Gelegenheit für große Konzerne unsaubere Geschäfte unter den Teppich zu kehren. Aber es gibt immer Reporter oder Jornalisten die hinter Geheimnisse kommen und diese den Menschen nahebringen wollen.

Eine interessante, spannende und realitätsnahe Dystopie die uns zu denken geben sollte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

Wahrheit oder Lüge - was ist dein Leben?

Mentira 1: Stadt der Lügen
0

Melia ist ein Mitglied der Ruína und als solches ist die Wahrheit tief in ihr verwurzelt. Doch durch den Auftrag, ein mysteriöses Buch aus vergessenen Zeiten ausfindig zu machen, gerät das Vertrauen in ...

Melia ist ein Mitglied der Ruína und als solches ist die Wahrheit tief in ihr verwurzelt. Doch durch den Auftrag, ein mysteriöses Buch aus vergessenen Zeiten ausfindig zu machen, gerät das Vertrauen in ihre Schwesternschaft ins Wanken. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und flieht. Aber außerhalb der Stadtmauern Mentiras liegt eine Welt, in der die Wahrheit kein Gewicht hat, in der Lügen und Betrügereien zum Alltag gehören. Hier trifft sie auf Jaron, einen verstoßenen Wächter. Und obwohl sich Melia der Gefahr bewusst ist, schenkt sie dem Mann mit den stechend grünen Augen ihr Herz…

Der Schreibstil ist flüssig, spannend und macht Spaß zu lesen.

Das Cover ist relativ dunkel gehalten mit dem Schloss in der oberen Hälfte und der jungen Frau davor (Melia). In der unteren Hälfte ist mit passender Schrift groß der Titel zu lesen und fügt sich gut ins Gesamtbild ein. Es passt mit Stil und Farbe super zum Roman.

Der Klappentext macht neugierig auf eine neue Fantasy / Dystopie Reihe.

Fazit:
Der Einstieg in diesen spektakulären Fantasy Roman mit Dsytopie Hintergrund ist gelungen und das für einen Debütroman.

Zwei Städte, in einer steht Lügen unter Strafe und Frauen sind die Herrscher (Mentira). In der anderen sind sie Alltag (und ständige Begleiter) und Männer an der Macht (Sombra). Das alles in einer Lebensfeindlichen von Menschen geschaffen Welt. Eine magische Welt, in der Wahrheit und Lüge miteinander ringen und jede die Vorherrschaft übernehmen will.

Eine grandiose Idee mit vielen Hintergründen, interessanten Protagonisten und überraschenden Wendungen. Man kann sich vom Sprachstil und Beschreibung (bildgewaltig) gut in diese Welt reinfinden und alles miterleben. Die Protagonisten werden zwischen Verrat, Mut und Liebe geführt.

Wer wird gewinnen die Wahrheit oder die Lüge?

Außerdem wird man durch die spannende Handlung gut unterhalten und mit dem Cover zusammen ist der Roman auch optisch sehr ansprechend.
Gerne vergebe ich hierfür 5 Sterne.

Außerdem wurde der Roman nominiert für den Fantasy-Literaturpreis »Seraph« 2019


Da es sich um Band 1 handelt werden wir ja sicherlich noch mehr lesen von Mentira / Sombra und Melia. Voraussichtlich erscheint Band 2 im Februar 2020

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2019

Fantastische Fortsetzung der Reihe

Sorre
0

Als Sorre ausgerechnet zu der Familie ziehen soll, deren Sohn Miguel sie bedrängte, ist Ärger vorprogrammiert. Seine Mutter verschließt weiterhin · ·
die Augen vor den Dingen, die er getan hat und gibt ...

Als Sorre ausgerechnet zu der Familie ziehen soll, deren Sohn Miguel sie bedrängte, ist Ärger vorprogrammiert. Seine Mutter verschließt weiterhin · ·
die Augen vor den Dingen, die er getan hat und gibt allein Sorre die Schuld daran, dass er das Rudel für einen vollen Mondzyklus verlassen muss.
Viel zu schnell vergeht Sorres Atempause, die ihr die Abwesenheit der zwei Wächter Rare und Jazion verschafft, ohne dass sie sich ihrem Gefühlschaos widmen kann. Kaum sind die beiden
zurück, wird ausgerechnet Rare ihr bei der Jagd als Ausbilder zugeteilt und Sorre stürzt ab ...

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Das Cover ist wunderschön mit dem Tiger im Mond und unten mit dem Panther hinter einem Sternenhimmel. Passt wunderschön zum Roman.

Der Klappentext macht neugierig auf einen Folgeband der MondKindSaga.

Fazit: Eigentlich handelt es sich ja bei dem vorliegenden Band schon um den 3.Band für mich war es allerdings der erste Kontakt mit der MondKindSaga der Gestaltwandler Reihe.

Die Beschreibung der Natur und der Umgebung, in der die Geschichte von Sorre, konnte man sich anhand der Beschreibung gut vorstellen. Es gibt unerwartete Entwicklungen, Ereignisse und Situationen, die den Spannungsbogen hochhielten, einen neugierig gemacht haben der Handlung weiter zu folgen.

Die genaue Beschreibung der Protagonisten machte es einfach sich in sie hineinzuversetzen, mit ihnen Abenteuer zu erleben. Alles in allem lässt einen die Autorin in eine wundervolle und magische Welt eintauchen. Zusammenhalt, Freundschaft, Loyalität, Familie und Liebe sind wichtige Attribute des Romans.

Zusammen mit dem Cover, Klappentext und Roman ein schönes fantastisches Lesepaket und verdiente 5 Sterne.