Cover-Bild Trance

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tagträumer Verlag
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 15.03.2018
  • ISBN: 9783946843245
Veronika Serwotka, Laura Schmolke

Trance

Als die Menschen vergaßen zu leben
Eine dystopische Welt, die kein Erbarmen zeigt.
Eine Regierung, die sich selbst betrügt.
Eine Frau, die die Zeit befreit.

Warum wir damals unter die Erde flüchten mussten, weiß heute niemand mehr. Wir besitzen nur noch Legenden – und unsere Existenz. Unsere Erinnerungen, unsere Identität, unsere Lebenslust tauschten wir gegen kleine weiße Tabletten ein. Ein Medikament, das sich Elysium nennt und zwar ewiges Leben verleiht, uns jedoch in eine Art Trance fallen ließ.

Doch als ich das Tagebuch finde, verändert sich für mich alles. Ich stelle wieder Fragen. Wer bin ich? Warum wollte ich vergessen? Wer tut uns all das hier an?
Ich heiße Kimberly. Und ich bin aus der Trance erwacht.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.03.2018

Spannende aber auch erschreckende Dystopie

0 0

Eine erschreckende und spannende Welt in die uns die Autorin entführt in ihrem Roman. Die Hauptprotagonistin Kimberly erwacht aus einer Trance. Sie kann sich an nichts mehr in ihrem Leben erinnern. Alle ...

Eine erschreckende und spannende Welt in die uns die Autorin entführt in ihrem Roman. Die Hauptprotagonistin Kimberly erwacht aus einer Trance. Sie kann sich an nichts mehr in ihrem Leben erinnern. Alle Erinnerungen sind gelöscht aber dafür „lebt“ sie schon lange dank eines Medikaments Elysium. Aber der Preis ist ein sehr großer! Den ist das wirkliches ewiges Leben?

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Spannend und fantastisch von der ersten bis zur letzten Seite des Romans.

Das Cover ist sehr schön und mit Buch (erschließt sich im Laufe des Buches um was es sich für eines handelt) und total passend zum Roman.

Der Klappentext macht neugierig und gespannt auf die Dystopie.

Fazit: Das Buch stellt uns auch die Frage: Was wären wir bereit für ewiges Leben zu opfern?
Eine überraschende Dystopie mit immer neuen Entwicklungen und Hintergründen. Gerne würde ich mehr von der Autorin lesen.

Zum Inhalt: Eine dystopische Welt, die kein Erbarmen zeigt.
Eine Regierung, die sich selbst betrügt.
Eine Frau, die die Zeit befreit.

Warum wir Menschen vor langer Zeit unter die Erde flüchten mussten weiß heute niemand mehr. Wir besitzen keine echte Erinnerung mehr daran – nur noch Legenden – ja und das wir noch da sind. Denn unsere Erinnerungen, unsere Identität, unsere Lebenslust tauschten wir gegen kleine weiße Tabletten ein. Ein Medikament, das sich Elysium nennt und zwar ewiges Leben verleiht, uns jedoch in eine Art Trance fallen ließ.
Doch als ich das Tagebuch finde, verändert sich für mich alles. Ich stelle wieder Fragen. Wer bin ich? Warum wollte ich vergessen? Wer tut uns all das hier an? Ich heiße Kimberly. Und ich bin aus der Trance erwacht.