Cover-Bild Lieblingsmörder
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 286
  • Ersterscheinung: 14.09.2021
  • ISBN: 9783751968591
Andrea Becker

Lieblingsmörder

Tod zwischen Pelzen
Ausgerechnet in einem Pelzgeschäft soll die tierliebe Privatdetektivin Mathilda undercover ermitteln! Aber hier ist sehr viel Geld aufgetaucht und kurze Zeit später ein Mann spurlos verschwunden. Im Büro hängen alte Waffen und eine Großwildjägerin näht flauschige Westen, die gar keine Westen sind.

Eine echte Herausforderung für Mathilda und ihren so gebildeten, wie zartbesaiteten Kollegen Sam. Doch zum Glück gibt es tatkräftige Unterstützung von Mathildas Freundin Ulla, die das englische Königshaus verehrt und dem Rechtsanwalt Robert, der Ulla verehrt. Die beiden können viel, aber leider nicht das Schlimmste verhindern.

Der zweite Band der ebenso witzigen wie spannenden Krimigeschichten rund um die resolute Detektivin Mathilda und ihren nicht ganz so robusten Kollegen Sam.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.11.2020

Sehr unterhaltsam und kurzweilig

0

Der 2. Fall der sympathischen Mathilda verschlägt sie in die Pelzbranche. Genau das Richtige für die große Tierliebhaberin. Unterstützt wird die Detektivin weiterhin von ihrem Chef Sam und ihrer besten ...

Der 2. Fall der sympathischen Mathilda verschlägt sie in die Pelzbranche. Genau das Richtige für die große Tierliebhaberin. Unterstützt wird die Detektivin weiterhin von ihrem Chef Sam und ihrer besten Freundin Ulla. Es geht rund und neben einer Leiche findet Mathilda auch noch die Liebe. Oder vielleicht doch nicht? Ist der charmante und attraktive Peter der Richtige? Oder hat er vielleicht sogar was mit den Geschehnissen im Pelz-Laden was zu tun?
Mathilda lebt mit ihrer Freundin Ulla, 2 Katzen und einem Hund zusammen. Da ist immer etwas los und geboten. Ich konnte mir viele Geschehnisse bildlich vorstellen und hab ich teilweise sehr gut amüsiert.
Das Buch liest sich locker und leicht, man kommt gut mit. Die Personen lassen sich sehr gut auseinanderhalten. Ich finde es sehr kurzweilig, es gibt keine langweiligen oder langwierigen Szenen. Es handelt sich um einen Cosy Krimi, wer eine blutrünstige und brutale Geschichte sucht ist hier falsch. Mir persönlich (ich lese sehr viel Krimis und Thriller) hat es aber sehr gut gefallen. Man brauch zur Abwechslung auch mal eine unterhaltsame Geschichte die einem zum Schmunzeln bringt.
Ich freu mich auf Buch 3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Cosy Crime vom Feinsten

0

Dieses ist bereits der 2. Fall, in dem Mathilda ermittelt. Mathilda, Vegetarierin und Tierschützerin soll ausgerechnet in einem Pelzgeschäft verdeckt ermitteln. Eine harte Herausforderung für die Tierfreundin, ...

Dieses ist bereits der 2. Fall, in dem Mathilda ermittelt. Mathilda, Vegetarierin und Tierschützerin soll ausgerechnet in einem Pelzgeschäft verdeckt ermitteln. Eine harte Herausforderung für die Tierfreundin, die Pelze am schönsten findet, wenn das lebendige Tier sie trägt.

Mir hat Mathildas Art sehr gut gefallen, obwohl ich keine Vegetarierin bin 😉 Gegenpol ist ihr Partner Sam, der das Detektivbüro von seinem verstorbenen Onkel geerbt hat und die ehemalige Sekretärin Mathilda mit dazu. Die Interaktion zwischen den beiden ist ein Highlight des Buches.

Sehr interessant fand ich auch das Thema Pelze. Die Autorin lässt hier nicht nur die erklärte Gegnerin Mathilda, sondern auch die Pelzfans zu Wort kommen. Auch eine Großwildjägerin ist als Kürschnerin mit an Bord. Wie diese von ihren Abschüssen geprahlt hat, tat mir in der Seele weh, wie schwer muss es Mathilda gefallen sein, hier die Contenance zu wahren.

Kleines Schmankerl am Rande: Mathildas Freundin Ulla, absoluter Fan der englischen Royals hat geträumt, dass Meghan und Harry England und das Königshaus verlassen 😉

Trotz des ernsten Themas mit den vielen Tieren, die für teilweise absurde Zwecke ihr Leben lassen mussten und natürlich geschieht auch hier ein Mord an einem Menschen, ist das Buch humorvoll geschrieben und hat mir nicht selten Lachtränen in die Augen getrieben.

Ich wünsche mir noch viele weitere Abenteuer mit Sam und Mathilda und auch die Nebenfiguren wie Ulla und Robert möchte ich gerne wiedersehen. Besonders witzig fand ich auch, wie sich der Hund Charles neben zwei herrischen Katzen behaupten musste 😉 darauf trinke ich doch einen Eierlikör 😊

Eine absolute Leseempfehlung für Freunde des Cosy Crime!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Mathilda ermittelt wieder

0

MEINE MEINUNG
Sam hat das Detektivbüro seines Onkels geerbt und Mathilda war bis dahin Onkel Walthers Sekretärin.
Nun übernahmen aber Mathilda und Sam auch weiterhin die Fälle, weil Sam Das Büro weiterführen ...

MEINE MEINUNG
Sam hat das Detektivbüro seines Onkels geerbt und Mathilda war bis dahin Onkel Walthers Sekretärin.
Nun übernahmen aber Mathilda und Sam auch weiterhin die Fälle, weil Sam Das Büro weiterführen wollte.

Der aktuelle Fall erfordert von Mathilda den Einsatz in einem Pelzgeschäft und das wo sie doch eine absolute Tierliebhaberin ist. Das fällt der sehr tierlieben Privatdetektivin sehr schwer.
Dort ist der Geliebte von Frau Funkel verschwunden und nun soll Mathilda dafür sorgen, das Frau Funkel zu ihrem Recht kommt.

Dieser Krimi ist jetzt nicht so, wie man eine Krimi ursprünglich erwartet. Die Autorin hat eine Geschichte aufgebaut, wo sie Fakten streut.
Dabei hat sie die Realität nie aus den Augen verloren und dadurch eine große Menschlichkeit geschaffen.

Der Schreibstil lässt sich durch den Humor, der hier immer wieder durchkommt, sehr gut zu lesen.

Im letzten Drittel steigt dann auch die Spannung sprunghaft an und bleibt hier bis zum Schluß erhalten. Das macht dann diesen Krimi auch so besonders, weil hier mit Humor gearbeitet wurde.
Von mir bekommt dieses Werk aber gerne die vollen 5 Sterne, da ich hier super gut unterhalten wurde und sich für mich das Buch super gut lesen lies.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Eine Tierfreundin im Pelzgeschäft, ob das wohl gut geht?

0

Auch das noch. Privatdetektivin Mathilda hat den Auftrag, in einem Pelzgeschäft zu ermitteln. Eigentlich geht das ja gar nicht. Sie ist doch mit Leib und Seele Tierschützerin, aber was tut sie nicht alles, ...

Auch das noch. Privatdetektivin Mathilda hat den Auftrag, in einem Pelzgeschäft zu ermitteln. Eigentlich geht das ja gar nicht. Sie ist doch mit Leib und Seele Tierschützerin, aber was tut sie nicht alles, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie arbeitet also in einem Geschäft, welches sie verabscheut. Hier trifft sie nicht nur auf eine Großwildjägerin. Auch der Besitzer und sein erster Verkäufer sind ihr nicht geheuer.

Einen Cosy Krimi las ich bisher noch nicht. Aber, das wird sich ändern. Cosy heißt ja so viel wie, gemütlich und das kann ich für diesen Krimi unterstreichen. „Lieblingsmörder“ gefiel mir nämlich ausgesprochen gut. Die Autorin brachte mich mit ihrem Buch zum Lachen und spannend war es ebenfalls. Immer mal wieder gab es Wendungen, die ich so nicht erwartete. Ja, ich empfehle das Buch und da es der zweite Band rund um Mathilda ist, werde ich den auch noch lesen. Dazu sei gesagt, dass das nicht zwingend erforderlich ist. Ich kam auch ohne Vorkenntnisse gut in die Geschichte rein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

konnte mich leider nicht überzeugen

0

Die Privatdetektivin Mathilda soll in einem Pelzgeschäft nach dem Rechten schauen. In dem Geschäft ist binnen weniger Tage viel Geld aufgetaucht, auch wird kurze Zeit später ein Mann versucht. Was hat ...

Die Privatdetektivin Mathilda soll in einem Pelzgeschäft nach dem Rechten schauen. In dem Geschäft ist binnen weniger Tage viel Geld aufgetaucht, auch wird kurze Zeit später ein Mann versucht. Was hat es da genau auf sich und wird Mathilda den Fall lösen kann?

Ich habe mich ehrlich gesagt ziemlich schwer mit der Geschichte getan, obwohl die Thematik an sich sehr spannend ist. Ich bin nur schleppend in die Geschichte hineingekommen und konnte mich selbst am Ende der Geschichte nicht wirklich "orientieren".

Von den Charakteren ist mir ehrlich gesagt nur Mathilda im Gedächtnis geblieben. Sie ist pfiffig, schaut über den Tellerrand und lässt sich kein Blatt vor dem Mund nehmen. Sie beweist großen Mut und kombiniert verschiedene Indizien miteinander. Neben ihr wirkten die anderen Charaktere eher etwas blass.

Der Schreibstil ist zwar flüssig, allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Auch waren es für mich einfach zu viele Charaktere, zu denen ich keine wirkliche Bindung aufnehmen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere