Cover-Bild Köstlich backen mit Äpfeln
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Jan Thorbecke Verlag
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 12.08.2019
  • ISBN: 9783799514132
Andrea Natschke-Hofmann

Köstlich backen mit Äpfeln

Rezepte für Kuchen, Gebäck und mehr
Wir lieben Äpfel! Egal ob als klassische Apfeltarte, im Ofenschlupfer oder Tiramisu, als Apfel-Karamell-Cheesecake, Apfel-Zimt-Zupfbrot, Apfel-Puffer oder Bratapfelkuchen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Je nach Sorte mal säuerlich und mal süß im Aroma, ist keine andere Frucht so vielseitig verwendbar wie der Apfel, und die Ernte kann gar nicht reich genug ausfallen, damit wir all die Köstlichkeiten in diesem Buch ausprobieren können.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2020

Leckere Rezepte mit Äpfeln

0

Ich liebe backen und ich liebe Äpfel. Deshalb war die Freude über die Nachricht, dass ich das Buch "Köstlich backen mit Äpfeln" von Andrea Natschke-Hofmann gewonnen habe, schon ziemlich groß. Noch größer ...

Ich liebe backen und ich liebe Äpfel. Deshalb war die Freude über die Nachricht, dass ich das Buch "Köstlich backen mit Äpfeln" von Andrea Natschke-Hofmann gewonnen habe, schon ziemlich groß. Noch größer nach dem ersten Blick zwischen die Seiten. So viele leckere Rezepte!

Nach einer kleinen Einführung mit Tipps aus der Küche der Autorin und einen Überblick über deren liebste Apfelsorten, geht es mit Rezepten in unterschiedlichen Rubriken weiter.

Aus Omas Rezeptsammlung
Kleine Köstlichkeiten auf die Hand
Seelenwärmer
Lieblinge von meinem Kaffeetisch
Leckereien aus dem Glas

Rezepte für verschiedene Gelegenheiten, mal schneller, mal aufwendiger zubereitet, mal Klassiker die man aus der Kindheit kennt, zu denen es keine Rezepte gibt, weil Mama und Oma sie pi mal Daumen zubereiten, aber auch angesagte Leckereien wie Apfel-Birnen-Chutney.



Ich habe bereits zwei der Rezepte ausprobiert. Beide landen in meiner persönlichen Lieblingsrezepterubrik.

Als Bibi und Tina Fans mussten wir natürlich unbedingt den Apfel-Butterkuchen ausprobieren (Für Nichtwissende: Tinas Mutter, Frau Martin, backt zu jeder Gelegenheit ihren weltberühmten Butterkuchen). Da ich während des Backens mit meiner Großtante telefonierte und abgelenkt war, gab ich zunächst zuviel Butter zum Teig, habe aber daraus einfach die doppelte Menge gemacht und dann eine Hälfte eingefroren (klappt super mit Hefeteig). Glücklicherweise, denn so konnten wir uns den sehr leckeren Kuchen an einem anderen Tag nochmal gönnen. Der Teig ist schnell und einfach zuzubereiten. Was immer etwas aufhält ist das Äpfel schneiden - aber das ist bei Apfelkuchen nun mal so. Es gibt im Buch aber auch Rezepte mit Apfelkompott für die Eiligen BäckerInnen.

Super lecker ist auch das Rezept für die Bratäpfel. Ich koche und backe gerne für Freund
Innen und ein Bratapfel ist ein gern gesehener Gast bei jedem herbstlichen bzw. Vorweihnachtlichem Beisammensein.

Die Gestaltung des Buches ist liebevoll und ansprechend. Die Fotos sind von Natschke-Hofmann selbst geschossen, die seit Jahren Erfahrung in der Foodfotografie sammelt. Autorin Andrea Natschke-Hofmann lebt getreu dem Motto "Essen muss Spaß machen" und schreibt darüber auch auf ihrem Blog Zimtkeks und Apfeltarte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2020

Die vielfältige Verwendbarkeit von Äpfeln.

0

Mit diesem tollen Kochbuch bekommt man die unterschiedlichsten leckeren Rezepte, um Äpfeln in er Küche zu verarbeiten. So kann man daraus ein leckeres Apfel-Zupfbrot, leckeren Flammkuchen mit Äpfeln oder ...

Mit diesem tollen Kochbuch bekommt man die unterschiedlichsten leckeren Rezepte, um Äpfeln in er Küche zu verarbeiten. So kann man daraus ein leckeres Apfel-Zupfbrot, leckeren Flammkuchen mit Äpfeln oder auch Apfel-Heferollen mit Frischkäse-Frosting zaubern. Dieses Buch bietet die verschiedensten tollen Rezepte dafür.

Äpfel sind schon immer etwas, was ich wirklich gern esse. So gehört für mich ein täglicher Apfel zum normalen Alltag dazu, wobei ich eben aber auch gerne mal Apfel in anderer Form esse – eben als Kuchen. Von daher war ich auf dieses spezielle Koch- bzw. Backbuch gespannt, denn hier geht es ja hauptsächlich um Äpfel.

Das Buch kommt in einer schönen Größe daher, welche ich auch gerade in der Küche praktisch finde – so ist das Buch stabil und man kann die Rezepte gut ablesen. Zu Beginn erfährt man erst einmal ein paar Tipps hinsichtlich der Verarbeitung und Allgemeines über die liebsten Apfelsorten der Autorin. (Meine liebste Sorte, Pinova, ist nicht dabei.) Anschließend folgend direkt die verschiedensten Rezepte, vom Apfel-Brot über den versunkenen Apfelkuchen, Bratapfel-Cookies bis hin zum Apfelkuchen mit Cheesecake-Kern oder auch dem Bratapfel-Likör.

Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet, so dass man eine Angabe über die Menge, die benötigten Zutaten und natürlich die Zubereitung bekommt. Dies alles ist sehr verständlich angegeben, so dass ich hier keinerlei Probleme in der Umsetzung hatte. Auf der gegenüberliegenden Seite findet man dann das jeweilige Rezept abgebildet – und bekommt direkt Lust darauf.

Mir haben die verschiedenen Rezepte gut gefallen, sie sind verständlich erläutert, gut selbst umzusetzen und schmecken wirklich lecker. Teilweise sind sich manche Rezepte schon recht ähnlich, was mir zum Beispiel beim Vergleich der Zutatenliste der Apfelküchlein mit Walnüssen und Orangen (S. 55)mit den Apfel-Walnuss-Muffins (S. 41) aufgefallen ist. (Klar, einmal verwendet man gehackte, einmal gemahlene Nüsse, aber grundsätzlich finde ich die Rezepte schon recht ähnlich.) Das fand ich ein bisschen schade, aber gut.

Alles in allem bekommt man in diesem Koch- bzw. Backbuch wirklich tolle Rezepte mit Äpfeln, die man gut und definitiv lecker umsetzen kann. Für mich ist es ein gelungenes und tolles Buch, ich vergebe hier 4 von 5 Sternen und spreche eine Empfehlung aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2019

ansprechende Rezepte für Kuchen, Torten u.m. mit Äpfeln

0

Andrea Natschke-Hofmann gibt eine kurze Einführung in ihre Lieblingsapfelsorten und jede Menge Rezepte für Kuchen, Torten und Kleingebäcke mit Äpfeln weiter, die sie zum Teil in ihrer Familie oder in ihrem ...

Andrea Natschke-Hofmann gibt eine kurze Einführung in ihre Lieblingsapfelsorten und jede Menge Rezepte für Kuchen, Torten und Kleingebäcke mit Äpfeln weiter, die sie zum Teil in ihrer Familie oder in ihrem Bekanntenkreis gesammelt hat; darunter finden sich Klassiker aus „Omas Rezeptesammlung“ genauso wie moderne Leckereien: Apfelbrot, verschiedene Kuchen und Torten (Meine Favoriten sind eindeutig die Kuchenklassiker Apfel-Butterkuchen, Apfel-Schmand-Kuchen, versunkener Apfelkuchen, Apfelkuchen vom Blech mit Marzipan-Streuseln sowie die Apfelwein-Torte.), Bratapfel-Cookies, Apfel-Zimt-Zupfbrot, gedrehter Hefekranz mit Äpfeln und Walnüssen, Karamell-Apfel-Törtchen ( Titelbild), Apfel-Tiramisu und vieles mehr.

Das buch wurde insgesamt sehr schön und liebevoll gestaltet, so dass es schon beim Durchblättern Spaß und Augenschmaus bereitet und Lust auf das Nachbacken macht. Jedes dieser Rezepte wurde nicht nur gut erklärt, sondern auch durch ein schönes Foto, manchmal auch durch einen Tipp ergänzt. Die vielseitigen Rezepte finde ich sehr ansprechend, bodenständig und leicht nachzuarbeiten.