Cover-Bild Das Imperium aus Asche

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 26.10.2019
  • ISBN: 9783608115680
Anthony Ryan

Das Imperium aus Asche

Draconis Memoria 3
Sara Riffel (Übersetzer), Birgit Maria Pfaffinger (Übersetzer)

Im Krieg des weißen Drachen wird Freiheit mit Blut und Feuer bezahlt... Alles steht auf dem Spiel. Die zu bringenden Opfer sind hoch. Der letzte Hoffnungsschimmer liegt in einem uralten vergessenem Wissen. Mit das »Imperium aus Asche« legt Anthony Ryan den fulminanten Abschlussband der Draconis- Memoria-Trilogie vor.

Ein unvorstellbar mächtiger Drache hat sich erhoben und führt eine Armee aus Bestien und Verderbten an. Das Überleben der ganzen Menschheit steht auf dem Spiel. Claydon Torcreek, ehemals ein kleiner Dieb und Blutgesegneter, die Agentin Lizanne Lethridge und der Kapitän Corrick Hilemore sind in verschiedene Erdgegenden versprengt. Aber sie stellen sich der todbringenden Macht entgegen, während die Welt vor ihren Augen in Flammen aufgeht.

»Eine actionreiche Reihe voller Spannung und Lesevergnügen. Fans großer epischer Abenteuerfantasy wie ›Game of Thrones‹ sollten diese Serie auf keinen Fall verpassen.«
Booklist

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2019

Geniale Fortsetzung!

0

Also ich als absoluter Nicht-Fantasy-Leser bin voll und ganz überzeugt von dieser Reihe!! Ich finde die Welt, die der Autor erschaffen hat, einfach unfassbar authentisch, sodass es schon unheimlich ist, ...

Also ich als absoluter Nicht-Fantasy-Leser bin voll und ganz überzeugt von dieser Reihe!! Ich finde die Welt, die der Autor erschaffen hat, einfach unfassbar authentisch, sodass es schon unheimlich ist, wie nah ich die Geschichte vor mir sehe. Normalerweise lese ich eher Thriller und Romane und mag Fantasy nicht, weil mir dafür einfach die Fantasie fehlt. Beim Leser dieser Reihe und besonders bei diesem Band 3 habe ich aber gemerkt, dass Fantasy auch anders kann! Es ist teilweise brutal, erschreckend und wirklich atemberaubend spannend!
Als ich Band 1 begonnen habe, war ich erst skeptisch, aber mit der Zeit kam ich gedanklich immer mehr in die Welt der Drachen und konnte es nicht abwarten, Band 2 zu lesen. Und wow, ich dachte Band 2 hätte mich umgehauen, aber dieser 3. Band hatte es wirklich in sich. Ich habe es innerhalb 2 Tagen durchlesen, weil ich so gefesselt war.
Ich kann meine Begeisterung gar nicht in Worte fassen, aber ich werde in meinem Umkreis definitiv diese Reihe empfehlen, weil sie mich voll und ganz von dem Genre überzeugen konnte.

Veröffentlicht am 24.11.2019

Gelungenes Ende des Fantasy-Drachen-Epos

0

Wieder ein starker Band - diesmal das fulminante Ende - der neuesten Fantasy Reihe aus der Feder von Anthony Ryan.

Band 1 erzählte von der Suche nach dem weißen Drachen, Band 2 beschäftigte sich mit ...

Wieder ein starker Band - diesmal das fulminante Ende - der neuesten Fantasy Reihe aus der Feder von Anthony Ryan.

Band 1 erzählte von der Suche nach dem weißen Drachen, Band 2 beschäftigte sich mit der Entwicklung und dem Vorhaben des weißen Drachen die Welt zu vernichten. In Band 3 will der weiße Drache nun die Herrschaft endgültig an sich reißen und die Menschheit vernichten.

Wie bereits in den vorangegangen Bänden erzählt auch in diesem Band der Autor die Geschichte in jedem Kapitel aus der Sicht eines anderen Protagonisten. Diese sind die uns vertrauten Lizanne Lethridge, Blutgesegnete und ehemalige Geheimagentin des Eisenboot-Syndikats, später Co-Direktorin der Bergwerk Manufakturgesellschaft, Claydon Torcreek, unregistrierter Blutgesegneter und Mitglied der Langgewehren, Corrick Hilmore, Kapitän der EPS Überlegenheit und Sirus, General der Armee des weißen Drachen.

Während Lizanne, Clay und Hilemore ihr bestes auf der Seite der Menschen geben um den drohenden Untergang zu verhindern, kämpft Sirus als umgewandelter Verderbter auf der Seite des weißen Drachen und erobert eine Stadt nach der anderen für das Heer seines neuen Herren.

Viele Dinge, die in den ersten beiden Bänden noch unklar waren oder die Fantasie des Lesers anregten, fügen sich nun zusammen. Man erfährt endlich wer der Tüftler ist, an was Kriz und ihr Volk damals in der Enklave geforscht haben, bzw. wie der weiße Drache entstanden ist, welche Rolle Bastler spielt und ebenso die schwarzen Drachen. Stück für Stück löst sich die Geschichte auf.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder in die Fantasy-Drachen-Welt einzutauchen - die Zeit bis zum Erscheinen des dritten Bandes war einfach zu lange - konnte ich das Buch nach wenigen Kapiteln nicht mehr aus der Hand legen. Erneut schreibt der Autor die Geschichte besonders detailliert und fanatasiereich. Was dem Leser ein genaues Bild der Schauplätze vor Augen führt.

Fazit: Genau wie im vorangegangenen Band wieder eine ganz klare Kaufempfehlung! Hat man sich erst einmal eingelesen, kommt man auch von diesem Buch schwer los! Da man nun alle drei Bände in einem Rutsch durchlesen kann, sicher ein großartiges Lesevergnügen.

Veröffentlicht am 02.12.2019

Das Ende...

0

Was für eine Trilogie!

Der weiße Drache ist ungeheuer mächtig geworden. Seine Armee ist riesig und sie gewinnt die Kämpfe.

Die Protagonisten dieser Reihe: Claydon Torcreek, ehemals ein kleiner Dieb und ...

Was für eine Trilogie!

Der weiße Drache ist ungeheuer mächtig geworden. Seine Armee ist riesig und sie gewinnt die Kämpfe.

Die Protagonisten dieser Reihe: Claydon Torcreek, ehemals ein kleiner Dieb und Blutgesegneter, die Agentin Lizanne Lethridge und der Kapitän Corrick Hilemore, wehren sich, obwohl die Chancen sehr gering sind.

Es werden viele Schlachten beschrieben, aus dem Blickwinkel von dem Verderbten Sirus, erfahre ich die Strategie der Armee des weißen Drachens. So kann ich das Geschehen von allen Seiten verfolgen.

Ich bin sehr langsam in das Buch hinein gekommen, aber dann hat es mich wieder fasziniert. Anthony Ryan hat eine tolle Fantasy-Welt erschaffen. Meine Kritik geht doch in Richtung dieser Kämpfe. Die waren mir zeitweilig zu viel. Aber, was für eine Welt.

Ob die Trilogie hier wirklich endet?