Cover-Bild Das Blubbern von Glück

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 08.08.2016
  • ISBN: 9783570310892
Barry Jonsberg

Das Blubbern von Glück

Ursula Höfker (Übersetzer)

Ein Buch, das jeden Leser glücklich macht

Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...
Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.04.2019

Das Blubbern von Glück- lebensbejahend und inspirierend

0

Die Protagonistin Candice, ein 12-jähriges Mädchen aus Albright in Australien, ist authentisch, witzig (ohne es sein zu wollen) und sie ist stets darauf bedacht, alles so genau wie nur möglich zu beschreiben. ...

Die Protagonistin Candice, ein 12-jähriges Mädchen aus Albright in Australien, ist authentisch, witzig (ohne es sein zu wollen) und sie ist stets darauf bedacht, alles so genau wie nur möglich zu beschreiben.

Als sie in der Schule die Aufgabe bekommt einen Erlebnisbericht zu schreiben, wobei dieser in der Reihenfolge des Alphabets geschrieben sein soll, beschließt Candice, den Bericht etwas zu erweitern und erzählt ihre ganze Lebensgeschichte. Im Originalen heißt das Buch übrigens: "my life as an Alphabet", was ich überaus treffend finde.
Wir begleiten also Candice in ihrem Alltag, in der Schule, Zuhause, wo sie feststellt, dass alle um sie herum nicht sonderlich glücklich sind.
Sie beschließt das zu ändern, und das auf eine inspirierende und wundervolle Weise, dass man als Leser mitfiebert, dass ihre Pläne glücken mögen.

Mein einziger Kritikpunkt ist lediglich, dass das Ende sehr abrupt kam und man das meiner Meinung nach etwas mehr hätte ausschmücken können.

Alles in allem ist es ein toller Roman, und wenn jede(r) ein wenig probiert so wie Candice zu sein und dabei der Negativität in ihrem/seinem Umfeld trotzt, würde die Welt ein kleines bisschen besser werden.

Veröffentlicht am 12.03.2019

Dieses Buch sollte sich in jedem Bücherregal wiederfinden

0

Candice ist eine außergewöhnliche Protagonistin, sie soll für die Schule einen Aufsatz schreiben, zu jedem Buchstaben einen kleinen Absatz. Aber das kann Candice nicht, wie soll sie all das erzählen, was ...

Candice ist eine außergewöhnliche Protagonistin, sie soll für die Schule einen Aufsatz schreiben, zu jedem Buchstaben einen kleinen Absatz. Aber das kann Candice nicht, wie soll sie all das erzählen, was sie zu erzählen hat, wie soll sie erklären das sie ist, wie sie ist und wer sie dazu gemacht hat, wenn ihr nur so wenig Platz zur Verfügung steht...
So ist dieses Buch in Form eines Aufsatzes aufgebaut, einfach nur klasse, da es mal etwas anderes ist.

Auch hat die Protagonistin sich vorgenommen, alle um sie herum glücklich zu machen, was nun mal gar nicht so einfach ist und auch nicht immer auf Anhieb klappt. Die Autorin bringt einen mehrmals so zum Lachen, mit der ehrlichen Art von Candice die einem gleichzeitig mit dem Kopf schütteln lässt. Einfach herrlich!
Folgendes Zitat, hat einfach mein Herz erobert: "Ohne Postboten würden wir ständig in unsere Briefkästen schauen und wären ständig enttäuscht. Die Welt wäre ein trauriger Ort." Welcher Bücherwurm kennt es nicht, wenn man auf neue Bücher wartet... Candice trifft es einfach auf den Punkt.

Definitiv ein Buch, das sich in den Bücherregalen wiederfinden sollte :)

Veröffentlicht am 04.02.2017

.........

0

Über das Buch hatte ich schon viel positives gehört und habe mich dann sehr gefreut, als ich es zu Weihnachten bekommen habe. Danke Tanja


Candice ist ein ganz besondere Charakter. Sie ist erst 12 Jahre ...

Über das Buch hatte ich schon viel positives gehört und habe mich dann sehr gefreut, als ich es zu Weihnachten bekommen habe. Danke Tanja


Candice ist ein ganz besondere Charakter. Sie ist erst 12 Jahre alt, besitzt aber eine Weltsicht, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können. Sie ist unglaublich authentisch und liebenswert. So einige negative Dinge sind in ihrem Leben passiert bzw. ist die Anfangssituation alles andere als schön zu Beginn des Buches. Doch Candice steckt nicht den Kopf in den Sand, sondern versucht etwas daran zu ändern. Den Menschen in ihrem Leben zu helfen, sie möchte sie glücklicher machen. Sei es die Lehrerin mit dem Sehfehler oder der Goldfisch. Dies tut sie auf eine sehr liebenswerte und witzige Art und Weise.


Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie.
Seite. 39

Da Candice die Hausaufgabe auf bekommt einen Aufsatz über sich zu schreiben, mit jedem Buchstaben des ABC´s, ist der Roman so aufgebaut. Mit A wie Aufsatz fängt es an und mit Z wie Zeitenwende endet es. Gelesen habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen, da der Schreibstil sehr flüssig ist. Es gibt immer wieder witzige, aber auch gefühlvolle Passagen. Candice schafft so allerlei skurrile Dinge.



Fazit:
Ein sehr positives Buch,
mit einem besonderen und authentischen Charakter.
Von Candice können wir alle uns etwas abschauen, sie hat eine wundervolle Art die Dinge zusehen.