Profilbild von rainbowly

rainbowly

Lesejury Star
offline

rainbowly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit rainbowly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.08.2021

Guter Abschluss

Vortex – Die Liebe, die den Anfang brachte
0

Achtung kann Spoiler zu Band 1+2 enthalten!

Inhalt
Elaine hat ihre Kräfte verloren, Bale ist verschwunden, der rote Sturm wird immer gefährlicher, alles droht zusammen zu brechen. Doch Elaine und ihre ...

Achtung kann Spoiler zu Band 1+2 enthalten!

Inhalt
Elaine hat ihre Kräfte verloren, Bale ist verschwunden, der rote Sturm wird immer gefährlicher, alles droht zusammen zu brechen. Doch Elaine und ihre Freunde geben nicht auf, sie kämpfen weiter. Und als Elaine mit Bale zusammentrifft schöpft sie neue Hoffnung.

Gestaltung
Eine großartige Cover-Reihe - springt einem sofort ins Auge und passt perfekt zur Story.

Sprache
Dieses Mal entwickelt sich die Geschichte langsamer. Lange ist sie nicht so actionreich und rasant wie in den ersten beiden Bänden. Auch die Stimmung ist viel düsterer, drückender und nicht so locker leicht. Doch das alles hat für mich sehr gut zum Verlauf der Story gepasst und im weiteren Verlauf wird es dann auch noch unglaublich spannend und die Ereignisse überschlagen sich beinahe.
In diesem Teil lag der Fokus für mich aber ganz klar auf der Story und leider nicht mehr so stark auf dem Weltenbau. Gerne hätte ich noch mehr Einblick in die Welt der Vermengten gehabt.
Aber die Autorin konnte mich auch noch im letzten Teil der Reihe überraschen, es wurden alle wichtigen Fragen für mich beantwortet und die Geschichte zu einem etwas dramatischen, aber guten Ende gebracht.

Charaktere
Im Finale entwickelt sich Elaine wieder etwas zurück zur Einzelkämpferin - manchmal weil sie die Einzige ist die noch an etwas glaubt, manchmal um ihre Freunde nicht in zusätzliche Gefahr zu bringen. Auch wenn ich diese Entwicklung nachvollziehen kann, hätte ich mir doch mehr Teamgeist gewünscht, weil so leider die großartigen Nebenfiguren etwas in den Hintergrund rücken. Dabei hätte ich gerade von ihnen gerne noch so viel mehr erfahren.

Fazit
Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert und war gefesselt von der Geschichte - trotzdem ist Band 3 für mich der schwächste der Reihe. Aber insgesamt ist die Reihe eine absolute Empfehlung und ein Highlight in meinem Lesejahr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Spannender Folgeband

Vortex – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
0

Inhalt
Elaine und Bale hatten gedacht die Welt gerettet zu haben. Doch ihr Gegenspieler hat schon einen neuen Plan in der Rückhand. Ob sie auch diesen durchkreuzen können?

Gestaltung
Auch dieses Cover ...

Inhalt
Elaine und Bale hatten gedacht die Welt gerettet zu haben. Doch ihr Gegenspieler hat schon einen neuen Plan in der Rückhand. Ob sie auch diesen durchkreuzen können?

Gestaltung
Auch dieses Cover ist absolut gelungen. Es hat mir einen Vorgeschmack auf die Geschichte gegeben und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Sprache
Der zweite Band der Vortex-Reihe startet super actiongeladen. Es wird direkt wieder spannend und macht Lust weiter zu lesen. Es gibt aber auch kurze Rückblicke und Erklärungen, so dass man auch mit etwas Abstand zwischen den Bänden sicher wieder schnell in die Story findet.
Diesmal reisen wir in die Vergangenheit, treffen neue Freunde und alte Feinde. Wir lernen mehr Vermengte kennen. Vor allem die Welt der Schwimmer wird sehr eindrucksvoll beschrieben und konnte mich absolut begeistern.
Anna Benning schafft hier wirklich eine großartige, facettenreiche Welt und bietet eine spannungsgeladene Geschichte mit überraschenden Wendungen.

Charaktere
Ellie und Bale bilden in diesem Band zusammen mit Fagus, Luka und Susie wirklich ein gutes Team. Ich mag die Beziehungen zwischen den Personen. Sie vertrauen und stehen füreinander ein, sie sagen sich aber auch mal die Meinung. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und jeder wird akzeptiert.
Dafür sind alle anderen Charaktere wirklich schwer zu durchschauen. Wer hat böse Absichten? Wer kann sich ändern und ein Verbündeter werden? Und wer gibt nur vor ein Verbündeter zu sein? Das bewirkte bei mir eine ständige Anspannung, wem man vertrauen kann und was wohl als nächstes passieren wird.

Fazit
Ein großartiger Folgeband, der für mich keine Sekunde langweilig oder lückenfüllend war. Sondern ständig Spannung und Überraschungen lieferte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2021

Highlight

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
0

Inhalt
In der Zukunft wurde die Welt durch Vortexenergie vollständig verändert. Die Natur veränderte sich, einige Menschen verbanden sich mit den Elementen und das machte sie zu den größten Feinden der ...

Inhalt
In der Zukunft wurde die Welt durch Vortexenergie vollständig verändert. Die Natur veränderte sich, einige Menschen verbanden sich mit den Elementen und das machte sie zu den größten Feinden der Menschen.

Gestaltung
Ich finde das Cover genial. Nicht nur, dass es meine Lieblingsfarben türkis und lila so wunderschön miteinander vereint. Es enthält auch Details, die mir erst später aufgefallen sind und so perfekt zur Geschichte passen.

Sprache
Anna Benning hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ihr Schreibstil hat dafür gesorgt, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und am liebsten überhaupt keine Pausen gemacht hätte. Die geniale Idee der Vortexe und der Vermengung der Menschen mit der Natur hat mich absolut begeistert. Ich finde das Worldbuilding richtig stark und hatte beim Lesen lebhafte Bilder vor Augen.
Auch die Action kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz. Es gibt immer wieder aufregende und rasante Szenen.

Charaktere
Auch die Charaktere sind klasse.
Elaine ist zwar manchmal stur, oft naiv und handelt schnell unüberlegt, aber sie ist eben unter ganz besonderen Umständen aufgewachsen und wird jetzt unvorbereitet in eine ganz neue Situation hineingeworfen, in der all ihre Überzeugungen und Ziele in Frage gestellt werden. Da kann ich es verstehen, dass es etwas Zeit braucht um sich zurecht zu finden.
Dafür habe ich Bale sofort in mein Herz geschlossen. Er schleppt zwar einige Geheimnisse und Schuldgefühle mit sich herum, ist erst unnahbar und etwas ruppig, aber man bemerkt schnell den weichen, gutmütigen und ehrlichen Kern.
Und dann lernt man auch noch ein paar der Vermengten kennen und Fagus, Susie und Luka finde ich wirklich klasse!

Fazit
Ein absolutes Highlight! Ich mag die Idee, den Schreibstil und die Charaktere und freue mich mega auf die Fortsetzungen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2021

Tiefgründige Geschichte

A Reason To Stay
0

Inhalt
Billy stolpert Cedric zufällig in die Arme und danach können sich beide nicht wieder loslassen. Doch beide schleppen ihre Vergangenheit mit sich und keiner weiß ob das mit den beiden gut gehen kann.

Sprache
Das ...

Inhalt
Billy stolpert Cedric zufällig in die Arme und danach können sich beide nicht wieder loslassen. Doch beide schleppen ihre Vergangenheit mit sich und keiner weiß ob das mit den beiden gut gehen kann.

Sprache
Das Hörbuch konnte mich schnell fesseln. Die Geschichte startet humorvoll, was ich bei Liebesgeschichten immer sehr gerne mag. Auch die schlagfertigen Gespräche zwischen Billy und Cedric entsprechen genau meinen Vorlieben. Schon bald war die enge Verbindung zwischen Billy und Cedric für mich fühlbar. Leider wird diese Verbundenheit aber oftmals nur körperlich beschrieben, dabei hatte ich das Gefühl das diese Gefühle schon früh viel tiefer gehen. Sie führen gute Gespräche, bauen Vertrauen auf - deshalb hätte ich mir gewünscht, dass die Anziehung mehr auf diesen Ebenen vermittelt würde. Aber trotzdem muss ich sagen, dass im Laufe der Geschichte wirklich wichtige und tiefgründige Themen aufgegriffen und, aus meiner unbetroffenen Situation heraus, gut behandelt wurden. Am Ende waren es mir dann aber doch zu viele Themen, die geballt auftraten. Für die Dramatik war es natürlich gut, aber für mich war einfach etwas viel.

Sprecher
Das Buch wird von zwei Sprechern gelesen. Die Kapitel aus Cedrics Sicht liest Julian Mill und die von Billy übernimmt Maren Ulrich. Ich mochte beide Sprecher sehr gern. Sie passen gut zu den Protagonisten und der Stimmung der Geschichte - ein bisschen melancholisch und eher ruhig. Beide Sprecher hatten auch Variationen für die anderen Figuren parat. Auch hier gefielen mir die meisten gut, allerdings habe ich immer meine Schwierigkeiten, wenn Männer Frauen imitieren und anders herum, das war auch hier der Fall. Ab und an fiel es mir bei Billy auch schwer zu unterscheiden, was sie nun wirklich sagt und was nur ihre Gedanken sind, die nicht ausgesprochen wurden.

Charaktere
Cedric ist ein sehr besonderer Charakter. Ich habe selten über so eine offene und ehrliche Figur in Liebesromanen gelesen. Oft entstehen Probleme nur aufgrund von fehlender Kommunikation. Cedric ist Billy gegenüber so gnadenlos ehrlich, dass es mal ganz andere Konfliktpunkte geben konnte. Das war sehr erfrischend.

Billy ist da doch eher verschlossener. Sie gibt wenig über sich und ihre Vergangenheit preis. Dafür ist sie in Bezug auf Menschen sehr offen. Sie geht problemlos auf sie zu, geht auf sie ein, hört wirklich zu und ist für sie da. Das macht sie für mich zu einem sehr angenehmen und anziehenden Charakter.

Fazit
Eine sehr tiefgründige und ergreifende Liebesgeschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

Eine abenteuerliche Geschichte

New Worlds
0

Inhalt
Weil die Erde aufgrund der Klimaerwärmung und einer Epidemie unbewohnbar ist, lebt Lika auf einer abgeschotteten Insel in einer annähernd perfekten Welt. Dann erfährt sie, dass auch außerhalb von ...

Inhalt
Weil die Erde aufgrund der Klimaerwärmung und einer Epidemie unbewohnbar ist, lebt Lika auf einer abgeschotteten Insel in einer annähernd perfekten Welt. Dann erfährt sie, dass auch außerhalb von Eden Menschen überlebt haben und sie soll sie gemeinsam mit dem Professor besuchen und ihnen mit einer Impfung helfen. Doch dort werden sie nicht von allen herzlich empfangen.

Gestaltung
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die Farben sind außergewöhnlich und die Verbindung zwischen dem geheimnisvoll dreinblickenden Tier und der Stadt hat mich neugierig gemacht.

Sprache
Ich habe die Geschichte sehr gern gelesen. Man stolpert in eine perfekte Welt mit außergewöhnlichen Technologien und sehr strukturierten, aber anscheinend sehr zufriedenen Menschen. Aber nach und nach bemerkt man Unstimmigkeiten, Erinnerungslücken, seltsames Verhalten und man beginnt an dieser perfekten Welt zu zweifeln. Gerne hätte ich noch etwas mehr von Eden erfahren. Denn schon bald wechselt die Szenerie von Eden in die alte Welt, in ein Dorf der Menschen die außerhalb von Eden überlebt haben. Hier liegt der Fokus der Erzählung mehr auf den zwischenmenschlichen Beziehungen und auf Likas Entdeckungen in dieser für sie ganz ungewohnten Welt.

Charaktere
Lika ist ein eher rationaler Charakter. Emotionen haben in Eden nur wenig Platz und mit Dingen wie Trauer, Verlust oder Ablehnung musste Lika noch nie umgehen. Deshalb stürzen diese neuen Erfahrungen und Emotionen in der alten Welt nur so auf Lika ein und es fällt ihr sehr schwer damit umzugehen.


Fazit
Das Ende hat wirklich Lust auf mehr gemacht und ich bin froh, dass es einen zweiten Band geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere