Profilbild von rainbowly

rainbowly

Lesejury Profi
offline

rainbowly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit rainbowly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2017

Unglaublich!

Die Stille zwischen Himmel und Meer
1 0

Fakten
Autor: Kati Seck
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Genre: Roman
Seiten: 320
 
Inhalt
Edda möchte gegen die Ängste ankämpfen, die ihre schreckliche Kindheit ihr beschert hat. Deshalb ...

Fakten
Autor: Kati Seck
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Genre: Roman
Seiten: 320
 
Inhalt
Edda möchte gegen die Ängste ankämpfen, die ihre schreckliche Kindheit ihr beschert hat. Deshalb reist sie ans Meer und stellt sich dem endlosen Himmel und dem wilden Meer, die sie so sehr fürchtet.
 
Gestaltung
Das Cover ist wirklich sehr schön - ruhig und mit ganz viel Tiefe. Und es passt perfekt zur Geschichte - Edda im Watt stellt sich dem Himmel und dem Meer.
 
Sprache
Kati Seck schreibt einfach traumhaft schön! Sie versteht es Szenen einfach so viel Tiefe zu verleihen, dass sie einen mitten ins Herz treffen. Sie schreibt berührend, poetisch und bildhaft. Man kann sich absolut in die Geschichte hineinfallen lassen. Ich habe unendlich viele Zitate gefunden, die man am liebsten immer wieder und wieder lesen möchte. Und da ich leider nicht so wundervoll mit Worten umgehen kann wie Kati Seck, kann ich gar nicht ausdrücken, wie wunderschön diese Geschichte geschrieben ist!

Charaktere
Edda kämpft mit Ängsten und Panikattacken. Doch sie möchte dagegen ankämpfen und sich im echten Leben zurecht finden. Sie möchte glücklich sein. Und dafür tut sie was sie kann, auch wenn das ganz schön viel Mut und Überwindung kostet. Sie macht eine wahnsinnige Entwicklung während der Geschichte durch und man freut sich einfach darüber, denn man gönnt ihr das Glück von ganzem Herzen.
Sebastian hat ebenfalls mit seiner Vergangenheit zu kämpfen und versucht indem er Edda hilft, sich auch ein wenig selbst zu heilen. Obwohl er immer wieder ziemlich ruppig ist, schließt man auch ihn bald ins Herz.
Ein netter Nebencharakter ist Mia, die Enkelin der Ferienhausbesitzerin. Sie ist so ein fröhliches und strahlendes und kluges Mädchen. Und obwohl sie selbst gerade in einer schwierigen Familiensituation feststeckt, versprüht sie so viel Lebensfreude und Hoffnung, die einfach ansteckend ist!

Fazit
Nach dem Buch "Die silberne Königin", habe ich mich schon so sehr auf Kati Secks neues Buch gefreut und ich wurde absolut nicht enttäuscht! Durch ihren Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten und taucht völlig in die Geschichte ein. Und ich kann es kaum erwarten, bis "Die Tochter des dunklen Waldes" erscheint! Also: Lesen, lesen, lesen! Unbedingt!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Traum aus 1001 Nacht

Zorn und Morgenröte
2 1

Erster Satz
Niemand sehnte den Sonnenaufgang herbei.


Fakten
Autor: Renée Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 12.02.2016
Genre: Jugendbuch
Seiten: 390


Inhalt
Jeden Tag heiratet der Kalif ...

Erster Satz
Niemand sehnte den Sonnenaufgang herbei.


Fakten
Autor: Renée Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 12.02.2016
Genre: Jugendbuch
Seiten: 390


Inhalt
Jeden Tag heiratet der Kalif von Chorasan eine junge Frau, nur um sie am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang töten zu lassen. Das Volk fürchtet und verabscheut seinen jungen Kalifen. So auch Shahrzad, denn auf diese Weise hat sie ihre beste Freundin verloren. Auf Rache sinnend meldet sie sich freiwillig als neue Braut, um die Schwächen des Kalifen zu finden und ihn zu vernichten.


Gestaltung
Ich finde das Cover wirklich wunderschön. Das dunkle Blau mit den goldenen Ornamenten und dann der Ausschnitt dieses wunderschönen Gesichts! Als könnte man durch das Auge in tiefe Abgründe blicken.


Sprache
Dieses Buch entführt einen in ein orientalisches Reich. Detaillierte Beschreibungen von Gerüchen, Farben und Stoffen geben einem das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Allerdings störten die orientalischen Begriffe anfangs meinen Lesefluss. Es gibt zwar ein Glossar am Ende des Buches, doch das half mir leider nicht weiter - die Begriffe die mich wirklich stutzig machten fehlten, für "Kajal" hätte ich hingegen keine Erklärung gebraucht...

Auch mit den Namen hatte ich meine Schwierigkeiten. Es gibt einfach sehr viele Charaktere mit ungewöhnlichen Namen, die sich teilweise auch ähneln. Zusätzlich werden auch noch Titel, Ränge, Nachnamen, Spitznamen oder Anreden wie "Sayyidi" oder "Effendi" benutzt. Da musste ich erstmal durchsteigen. Doch als sich erst einmal die Hauptcharaktere herauskristallisiert hatten, ging es besser!

Besonders schön fand ich, dass die Gedanken von Shahrzad kursiv eingeschoben wurden. Dadurch konnte man ihre innere Zerrissenheit gut nachvollziehen.

Und die Liebesschwüre sind einfach zum dahinschmelzen! <3


Fazit
Eine außergewöhnliche Geschichte, die etwas Aufmerksamkeit erfordert. Doch wenn man erstmal drin ist, kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Es war wirklich schwierig sich an die Leseabschnitte der Leserunde, in der ich dieses Buch lesen durfte (Danke an Bastei Lübbe <3), zu halten. Ich war total gefesselt, wollte unbedingt wissen was der Kalif für ein Geheimnis verbirgt, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört... Auch der Hauch Magie faszinierte mich und hätte gerne noch etwas ausgeprägter sein dürfen. Doch ich denke dieser Faden wird im zweiten Band weiter gesponnen werden.
Und das Ende lässt einen wirklich hoffen, dass Band 2 baldmöglichst auf deutsch erscheint!

Veröffentlicht am 16.07.2018

Nicht zu Ende gedacht

Changers - Band 4, Kyle
0 0

Fakten
Autor: T Cooper & Allison Glock
Verlag: Kosmos
Erscheinungsdatum: 12.04.2018
Genre: Jugendbuch
Seiten: 308
 
Inhalt
Die Reise geht weiter und Kim steht vor der Umwandlung in ihre vierte V. Und dann ...

Fakten
Autor: T Cooper & Allison Glock
Verlag: Kosmos
Erscheinungsdatum: 12.04.2018
Genre: Jugendbuch
Seiten: 308
 
Inhalt
Die Reise geht weiter und Kim steht vor der Umwandlung in ihre vierte V. Und dann bleibt die Frage offen: Für welche V wird er sich letztendlich entscheiden?
 
Gestaltung
Das Cover passt wieder hervorragend zu den Vorgängern. Man erkennt alle Konturen der Vs und diesmal erstrahlt das Cover in blau.
Aber bitte, was ist denn das für ein Klappentext? Leider stimmt er überhaupt nicht mit der eigentlichen Handlung überein…
 
Sprache
Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich wieder in die Geschichte reingekommen bin. Dieser Band beginnt noch immer mit Kim als V und ihre Erzählung fand ich einfach sehr anstrengend. Außerdem fand ich es extrem schade, dass die Geschichte erst nach über hundert Seiten zum 4.Change, zu Kyle, wechselt. Und dann läuft eigentlich alles nach Schema F: Er erwacht in seinem neuen Körper, bekommt eine neue Hintergrundgeschichte, soll sich niemandem offenbaren und nochmal neu an der Highschool starten, er kann sich nicht von Audrey fernhalten und es bricht das Chaos aus.

Charaktere
Die vierte V ist Kyle, ein gutaussehender, muskulöser, sportlicher Charmebolzen, dem jeder sofort erliegt. Warum er allerdings von der rebellischen Kim, plötzlich wieder zum loyalen Changer wird, konnte ich leider nicht nachvollziehen. Und deshalb habe ich leider auch nicht kapiert, warum er seine erlangte Freiheit aufgibt und Audrey wieder etwas vorspielt. Das konnte ja nur in die Hose gehen und war auch einfach nicht logisch.

Fazit
Ich habe das Gefühl diese Geschichte war bei Veröffentlichung des ersten Bandes noch nicht zu Ende gedacht. Der vierte Teil wirkt blass und ohne neue Ideen. Die Reihe hat so gut gestartet - eine tolle Story mit einer wichtigen Message! Dann ließen erst die Folgebände viel länger auf sich warten wie geplant und irgendwie verlor die Geschichte immer mehr ihren Reiz, ihre Eigenheit und ihren roten Faden. Im letzten Band sind zum Beispiel die RaChas und die Getreuen völlig nebensächlich geworden. Auch vom Rat der Changer hat man nichts mehr gehört. Die Rebellion ist zerschlagen, nur weil ein Hauptquartier niedergebrant wurde? Was sind denn das für Rebellen? Und was war eigentlich ihr Ziel? Und was wussten die Getreuen eigentlich von der ganzen Sache? Ich weiß es nicht und inzwischen möchte ich es auch nicht mehr wissen. Sehr schade, um die schöne Idee.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Ich weiß überhaupt nicht mehr über Endgame als am Anfang...

Endgame. Die Auserwählten
0 0

Fakten
Autor: James Frey
Verlag: oetinger
Erscheinungsdatum: 14.10.2016
Genre: Jugendbuch
Seiten: 592
 
Inhalt
12 Teenager wurden im Geheimen ihr Leben lang dazu ausgebildet für ihr Geschlecht zu kämpfen ...

Fakten
Autor: James Frey
Verlag: oetinger
Erscheinungsdatum: 14.10.2016
Genre: Jugendbuch
Seiten: 592
 
Inhalt
12 Teenager wurden im Geheimen ihr Leben lang dazu ausgebildet für ihr Geschlecht zu kämpfen und es im Endgame vor der Vernichtung zu bewahren. Allerdings weiß niemand wann Endgame beginnt. Doch jetzt ist es soweit.
 
Gestaltung
Das Cover sieht sehr geheimnisvoll aus. Mit den geprägten Schriften über dam kompletten Cover und dem Symbol in der Mitte verspricht es eine rätselhafte und spannende Geschichte.
 
Sprache
Der Schreibstil von James Frey ist sehr speziell. Er nutzt viele sehr kurze, abgehackte Sätze. Inflektive, meist die Ausdrücke "blinzel" und "zuck", nutzt er bei einem Charakter so gehäuft, dass man diese Abschnitte kaum flüssig lesen kann. Auch die Perspektive aus der erzählt wird ist sehr gewöhnungsbedürftig und ließ mich immer wieder im Lesefluss stolpern. Kryptische Hinweise und sehr offene und undefinierte Überlegungen der Charaktere machten ein Miträtseln für mich leider unmöglich.

Charaktere
Von den 12 Spielern lernt man viele nur sehr oberflächlich kennen. Eigentlich begleitet man hauptsächlich fünf der Charaktere die meist in zwei Gruppen unterwegs sind. Aber auch bei diesen Hauptfiguren konnte ich nicht mit fiebern. Es kommen keine Gefühle auf. Alles ist sehr brutal und unlogisch. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl mir fehlen Informationen. Die Hinweise, die die Spieler erhalten, werden leider nicht wirklich gut beschrieben. Daher konnte ich die Überlegungen und Reaktionen der Protas meist nicht nachvollziehen.

Fazit
Es klang ein wenig nach Panem, es klang nach Abenteuern und Rätseln, es klang nach Spannung. Leider passiert allerdings recht wenig Spannendes. Die Handlung ist unnötig brutal und leider hat die Geschichte für mich einfach keinen logischen, roten Faden.
Endgame konnte leider nicht halten, was es versprach.

Veröffentlicht am 03.07.2018

Romantisch & Spannend - was will man mehr!?

Wenn die Sterne Schleier tragen
0 0

Fakten
Autor: Anna Nigra
Verlag: A tree & a valley
Erscheinungsdatum: 05.07.2018
Genre: Roman
Seiten: 393
 
Inhalt
Cecilia reist nach Vienna, die Hauptstadt von Europa, um mit dem Kronprinzen Noran verheiratet ...

Fakten
Autor: Anna Nigra
Verlag: A tree & a valley
Erscheinungsdatum: 05.07.2018
Genre: Roman
Seiten: 393
 
Inhalt
Cecilia reist nach Vienna, die Hauptstadt von Europa, um mit dem Kronprinzen Noran verheiratet zu werden. Anfangs möchte sie mit der Heirat nur ihrem Vater einen Gefallen tun, doch schon bald verliebt sie sich tatsächlich in Noran. Allerdings reizt sie auch sein Bruder Elias. Und was soll eigentlich diese Geheimniskrämerei im Palast?
 
Gestaltung
Das Cover ist ja wirklich unglaublich schön! Dieses Kleid ist wirklich traumhaft! Und auch die Schriftart und die Gestaltung des Titels gefällt mir sehr gut. Der Untertitel warf für mich einige Rätsel auf, wird aber im Laufe der Geschichte wundervoll eingebunden.
 
Sprache
Mit ihrem Schreibstil entführt Anna Nigra einen in die fiktive Welt von Cecilia. Man verfolgt ihr Leben im Palast, taucht ein in ihre Gefühlswelt und entscheidet sich unweigerlich für Team Noran oder Team Elias. Es gibt außer der Liebesgeschichte aber auch noch Intrigen, Geheimnisse und politische Angriffe.

Charaktere
Cecilia ist eine starke Protagonistin. Sie ist taff, fügt sich zwar dem Palastleben und den damit verbundenen Regeln und Anforderungen, aber lässt sich doch nicht verbiegen. Sie sagt offen ihre Meinung und stellt sich ihren Gefühlen.
Noran ist der Thronfolger. Er ist zurückhaltender und kühler, aber auch sehr verständnisvoll und zärtlich. Elias ist sehr viel impulsiver als sein großer Bruder. Er handelt instinktiv und immer aus vollem Herzen.

Fazit
Eine ganz tolle, prinzessinnenhafte Geschichte!
Einige Szenen rufen Erinnerungen an Selection von Kiera Cass hervor, aber trotzdem ist die Geschichte ganz eigen. Ich habe die romantischen Szenen genossen und bei den actiongeladenen mitgefiebert. Der fiese Cliffhanger am Ende der Geschichte lässt viele Fragen offen und macht extrem neugierig auf Band 2!