Profilbild von rainbowly

rainbowly

Lesejury Star
offline

rainbowly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit rainbowly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2020

Ein neues Zuhause finden

Käthe, Band 1: Der Gorilla-Garten
0

Inhalt
Käthe zieht mit ihren Eltern vom Apfelhof ihrer Oma in die Stadt. Dort gibt es viel Neues zu entdecken - das ist manchmal beängstigend, aber meistens einfach aufregend. Es gibt neue Freunde, neue ...

Inhalt
Käthe zieht mit ihren Eltern vom Apfelhof ihrer Oma in die Stadt. Dort gibt es viel Neues zu entdecken - das ist manchmal beängstigend, aber meistens einfach aufregend. Es gibt neue Freunde, neue Nachbarn und neue Klassenkameraden kennenzulernen. Es gilt aber auch einen neuen Lieblingsplatz zu finden.

Gestaltung
Das Buch enthält wirklich viele niedliche Zeichnungen von Käthe und ihrer Familie und ihren neuen Freunden. Man kann darauf viele tolle Details entdecken und die Gefühle und Stimmungen der Geschichte sind auf den Bildern perfekt eingefangen.

Sprache
Die Sprache ist nicht ganz so einfach wie ich es erwartete hatte. Der Satzbau ist oft ungewöhnlich und die Sätze verschachtelt. Es gibt auch viele von Käthe erfundene oder zusammengesetzte Worte, die nicht so leicht zu lesen sind. Deshalb eher zum Vorlesen, als für Erstleser zu empfehlen. Zum Beispiel das Wortspiel durch das der „Gorilla-Garten“ vom Titel entsteht, wird überhaupt nicht erklärt und ist so für Kinder absolut nicht zu verstehen. Ich hätte mir auch noch mehr verstecktes, nützliches Wissen über die Gartenarbeit gewünscht.
Aber die Story an sich ist wirklich zuckersüss. Mit viel Witz wird hier die Problematik angegangen eine neue Umgebung zu einem Zuhause zu machen. Es wird alles behandelt was dazu gehört - Heimweh, das Vermissen von Bekanntem und Freunden, aber auch die Abenteuerlust auf Neues.
Die meisten Kapitel haben eine perfekte Länge für eine Geschichte vor dem Schlafengehen. Und auch die Stimmung ist passend - ruhig und humorvoll.

Charaktere
Käthe ist ein starkes Mädchen. Sie ist zwar auch manchmal traurig, aber meist ist sie sehr positiv, mutig und kontaktfreudig. Da kann man sich wirklich noch was abschauen, um genauso ungezwungen und locker an neue Situationen heranzugehen. Auch ohne Vorurteile neue Menschen kennenzulernen. Und anderen Fehler zuzugestehen. Aber auch zu seiner eigenen Meinung zu stehen und dafür einzutreten. Wirklich ein tolles Vorbild die Kleine!

Fazit
Eine tolle Geschichte zum Vorlesen - witzig, unterhaltsam und motivierend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Emotional oder rational?

Falling Skye (Bd. 1)
0

Die Welt
In den Gläsernen Nationen, die USA der nahen Zukunft, werden Menschen in Traits - Rationale oder Emotionale - eingeteilt. Diese Einteilung soll Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Hautfarbe, ...

Die Welt
In den Gläsernen Nationen, die USA der nahen Zukunft, werden Menschen in Traits - Rationale oder Emotionale - eingeteilt. Diese Einteilung soll Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität oder Ähnlichem verhindern. Ausserdem soll die Kategorisierung zeigen welcher Lebensweg, welcher Beruf ideal ist, weil er zur festgestellten Trait und somit der natürlichen Veranlagung passt.
Rationale übernehmen die Führung des Landes, leitende Positionen, verantwortungsvolle Aufgaben - alle Aufgaben die rationale Entscheidungen erfordern. Die Emotionalen übernehmen den Rest - Pflegeberufe, Dienstleistung, Kindererziehung... alles was eine emotionale Bindung zu anderen erfordert.

Gestaltung
Wow, was für ein unglaublich schönes Cover! Es funkelt und glitzert und strahlt einem entgegen. Mich hat es sofort begeistert!

Charaktere
Skye hat ihren Lebensweg schon genau vor Augen - mit 18 Jahren wird sie zur Kristallisierung gehen und als Rationale eingestuft werden, dann wird sie gemeinsam mit ihrem besten Freund Elias auf die beste Uni des Landes gehen und ihm endlich ihre Liebe gestehen können. Doch dann kommt alles anders.
Skye macht eine spannende Entwicklung durch. Nicht untypisch für dystopische Jugendromane, aber trotzdem fesselnd zu lesen und absolut nicht langweilig! Sie ist mutig, mitfühlend, selbstständig, hält an ihren Prinzipien fest, verschliesst die Augen aber auch nicht vor Unerwartetem.

Fazit
Eine fesselnde Story, die auf jeden Fall zum Nachdenken anregt. Denn viele Ansätze der Geschichte sind nicht gar nicht so abwegig, sondern finden sich in unserer aktuellen Gesellschaft bereits wieder. Und man stellt sich selbst Fragen wie: Wie sehe ich meine Welt? Meine Gesellschaft? Bin ich mir meiner Freiheiten bewusst? Und ist mir klar, dass das nicht überall auf der Welt so aussieht? Was für Opfer würde ich für meine Freiheit bringen?
Oder auch Überlegungen wie leicht Menschen beeinflussbar sind, welche Dynamik eine Gruppe entwickelt und wie leicht Wertvorstellungen verdreht werden können.

Ich hätte mir gerne noch mehr Einblick in die Meinung der Allgemeinheit gewünscht. Da Skye auf eine Schule geht die rationales Verhalten fördert und in ihrem Umfeld emotionales Verhalten als negativ gewertet wird, fühlt man sich wie in einer Blase. Ich hatte dadurch das Gefühl dass Emotionale und Rationale alles andere als gleichwertig gesehen werden. Und so war mir die Argumentation, dass die Traits Diskriminierung verhindern sollen nicht so ganz logisch. Hätte man parallel vielleicht auch Einblick in die Schule gehabt in der emotionales und kreatives Handeln gefördert wird, wäre vielleicht ein ausgeglicheneres Bild entstanden.

Ausserdem ging mir das „falling in endless love“ am Ende ein wenig zu plötzlich. Vor allem weil mir die Entwicklung der beiden am Anfang richtig gut gefallen hat!

Aber ich mochte die Geschichte, die Beziehungen zwischen den Figuren, das dystopische Szenario und ich freue mich wirklich auf Band 2 der Dilogie der im Herbst 2020 erscheinen soll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.12.2019

Abwechslungsreich

1 Salat - 50 Dressings
0

Dieses GU-Kochbuch bietet super viele Ideen für Dressings. Von klassisch bis ausgefallen kann man für jeden Anlass das Passende finden.
Die Rezepte sind unterteilt in „Vinaigretten“, „Cremige Dressings“ ...

Dieses GU-Kochbuch bietet super viele Ideen für Dressings. Von klassisch bis ausgefallen kann man für jeden Anlass das Passende finden.
Die Rezepte sind unterteilt in „Vinaigretten“, „Cremige Dressings“ und „Dressings aus aller Welt.
In den Klappen findet man klasse Übersichten - das Grundprinzip, richtig rühren, nützliche Küchenhelfer, die perfekte Kombi, verschieden Salatsorten und ein Bauplan für Sattmachersalate. Alle sind sehr schön bebildert und kurz und knapp erklärt. Ich fand sie sehr informativ und als kleinen Spickzettel ideal.

Bei den Rezepten ist wirklich eine grosse Vielfalt geboten. Und alles ist sehr ansprechend gestaltet. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, Nährwertangaben, eine Zutatenliste und eine kurze Beschreibung der Zubereitung.
Es gibt ganz klassische Kräuer-Vinaigretten, scharfe Variationen, exotische Varianten.
griechische, italienische, thailändische Rezepte.
Auch an vegane Ideen wurde gedacht.
Manche Rezepte sind auch als gut vorzubereiten oder ideal für Gäste ausgewiesen.
Ausserdem gibt es süsse Dressing für Obstsalat.
Aber auch komplette Salatideen wie „Nizza-Salat“, „Kartoffelsalat mit Lachs“ oder „Süsskartoffel-Salat“.
Ich freue mich schon auf abwechslungsreiche Salate!

  • Cover
Veröffentlicht am 24.12.2019

Anders als erwartet

1 Nudel – 50 Saucen
0

Dieses GU-Kochbuch bietet eine grosse Auswahl an Pastagerichten.
Es gibt die verschiedensten Saucen - mit Gemüse, mit Fleisch, mit Fisch
... auf Tomatenbasis, mit Sahne, mit Käse
... orientalisch, italienisch, ...

Dieses GU-Kochbuch bietet eine grosse Auswahl an Pastagerichten.
Es gibt die verschiedensten Saucen - mit Gemüse, mit Fleisch, mit Fisch
... auf Tomatenbasis, mit Sahne, mit Käse
... orientalisch, italienisch, thailändisch, französisch
... Klassiker und Exotisches
... schnell zubereitet oder gemütlich geschmort
Es ist wirklich eine bunte Mischung und man kann viel Neues entdecken.

In den Klappen gibt es noch Infos zum Nudelnkochen, welche Küchenhelfer benötigt werden, eine Übersicht zu verschiedenen Nudelsorten und welche Nudel am besten zu welcher Sauce passt.
Ausserdem hat man mit der „GU Kochen Plus“ - App die Möglichkeit die Rezepte auf dem Smartphone zu speichern und eine digitale Einkaufsliste zu erstellen.

Wir haben uns einige Rezepte zum Ausprobieren ausgesucht. Die „Spinatsauce mit Ei“ kam schon auf den Tisch und kam gut an.

Bei manchen Rezepten ging es mir zu wenig um die Sauce: Filetgeschnetzeltes, Linsenragout, Lammragout... da rückte mir die Sauce und ihre Herstellung zu sehr in den Hintergrund.

Eigentlich hatte ich mir grundsätzlich etwas anderes vorgestellt. Ich hätte ich mir mehr Basic-Saucen gewünscht. Vielleicht dann mit passenden Ideen zum Aufpeppen oder Ergänzen. Das hätte ich super gerne in den Alltag aufgenommen und dann passend abgewandelt. Für Einsteiger und zur besseren Übersicht hätte ich das klasse gefunden.
So sind es doch oftmals komplette Gerichte. Eigentlich gut, aber unter dem Titel hatte ich mir etwas anderes vorgestellt.
Trotzdem werden wir noch weitere Rezepte ausprobieren und sind sehr gespannt!

  • Cover
Veröffentlicht am 24.12.2019

Ansprechend!

1 Pfanne - 50 Rezepte
0

Das kleine GU-Kochbuch bietet eine grosse Auswahl an alltagstauglichen Rezepten die komplett in der Pfanne zubereitet werden können.
Die Rezepte sind in „fertig in 20 Minuten“, „fertig in 40 Minuten“ und ...

Das kleine GU-Kochbuch bietet eine grosse Auswahl an alltagstauglichen Rezepten die komplett in der Pfanne zubereitet werden können.
Die Rezepte sind in „fertig in 20 Minuten“, „fertig in 40 Minuten“ und „fertig in 60 Minuten“ unterteilt. So kann man gut planen - wann muss es schnell gehen, wann habe ich etwas mehr Zeit zu kochen?
Wir haben uns als Familie einige Rezepte ausgesucht um sie nach zu kochen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt Rezepte mit Fleisch, mit Fisch, vegetarisch oder vegan. Es gibt mexikanische, schwäbische, italienische und asiatische Rezepte. Süss, herzhaft, einfach oder ausgefallen. Man kann sich wirklich austoben.

Jedes Rezept ist mit einem Bild, Nährwerten, der Zutatenliste und einer kurzen Beschreibung der Zubereitung versehen. Alle Rezepte sind für 2 Personen ausgelegt, reichten bei uns aber locker für drei.
Die Zutatenlisten sind überschaubar ohne zu exotische Zutaten. Alles ist problemlos im Supermarkt erhältlich.
Die Beschreibung ist kurz und einfach gehalten. Meist muss ja alles nur in die Pfanne. Wenn man schon etwas Erfahrung beim Kochen hat ist auch klar was zu erst rein muss und was erst später dazu kommt, so dass man die Erklärung kaum benötigt. Ist man noch ungeübt wird aber auch wirklich alles notwendige beschrieben.
Ausprobiert haben wir bisher die „Medaillons mit Sprossengemüse“, die „Süsskartoffel-Pfanne“ und die „Spätzlepfanne mit Maronen“. Alle Rezepte kamen gut an. Alles war einfach und schnell zubereitet und brachte mal etwas Abwechslung auf den Tisch. Allerdings waren mir alle Rezepte etwas zu trocken. Wir als Schwaben brauchen da schon noch eine ordentliche Sauce dazu. Das ist aber natürlich Geschmacksache und kann für andere perfekt passen. Unser Favorit ist die Spätzlepfanne und die gibt es bestimmt noch das eine oder andere Mal.
Auch werden wir mit Sicherheit noch mehr neue Rezepte ausprobieren und damit ist das Ziel neue Gerichte zu entdecken ja schon erfüllt.

Ausserdem hat man mit der GU Kochen Plus App die Möglichkeit die Rezepte auf dem Smartphone zu speichern und eine digitale Einkaufsliste zu erstellen.

  • Cover