Cover-Bild NOAM - Ein Junge, zwei Welten.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

21,90
inkl. MwSt
  • Verlag: loveisallyouread
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 16.09.2018
  • ISBN: 9783981986006
Christian Schröder

NOAM - Ein Junge, zwei Welten.

Mona und Jacob haben die perfekte Beziehung. Nur die Sache mit dem unerfüllten Kinderwunsch - die macht ihnen zu schaffen. Doch dann setzt ein ungewöhnlicher Auftrag in Jacobs Werbeagentur eine Verkettung von Ereignissen in Gang, die dazu führt, dass ein geheimnisvoller Junge in das Leben des Paares tritt.

Noam, über den nichts bekannt ist, außer dass er am Strand gefunden wurde, entführt seine neuen Eltern aus ihrem Alltag und nimmt sie mit auf eine fantastische Reise. Nach Afrika, Island - und zu sich selbst.

In seinem Debütroman entwirft Christian Schröder eine märchenhafte und doch zutiefst menschliche Welt. Er stellt die große Frage nach dem Sinn und versucht Antworten jenseits des erhobenen Zeigefingers zu finden.
Aber vor allem erzählt er uns eine ziemliche gute Geschichte.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2018

Eine ungewöhnliche Geschichte, die den Blick auf das Wesentliche im Leben richtet

0 0

Worum geht´s?

Mona und Jacob führen eine glückliche Ehe, haben beide einen Job und sind finanziell gut versorgt. Das Einzige, was ihnen noch fehlt und sie sich schon seit Jahren wünschen, ist ein Kind. ...

Worum geht´s?

Mona und Jacob führen eine glückliche Ehe, haben beide einen Job und sind finanziell gut versorgt. Das Einzige, was ihnen noch fehlt und sie sich schon seit Jahren wünschen, ist ein Kind. Eines Tages geht ihr Wunsch in Erfüllung, als ein besonderer Junge namens Noam in ihr Leben tritt und alles verändert.


Meine Meinung

‚NOAM - Ein Junge, zwei Welten.‘ von Christian Schröder ist das erste Buch, das in dem neuen Buchverlag LOVE IS ALL YOU READ veröffentlicht wurde. Laut der Homepage des Verlages soll es in ihren Büchern vor allem um die Liebe gehen. Ich wollte den Märchenroman lesen, weil der Klappentext mich sehr neugierig gemacht hat und ich erfahren wollte, worum es in der Geschichte genau geht.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt, da der Junge, der von hinten zu sehen ist, Noam sein könnte. Und wenn ihr ebenfalls wie ich in Hessen lebt, sollte euch die Skyline im Hintergrund sofort den Handlungsort verraten

Der 37-jährige Jacob arbeitet als Werbegrafiker. Seine Ehefrau Mona steht bei ihm an erster Stelle und er ist glücklich, wenn sie glücklich ist. Jacob betrachtet ihre Liebe nicht als selbstverständlich, sondern ist jeden Tag froh darüber, Mona in seinem Leben zu haben. Darüber hinaus ist Jacob jemand, der wissbegierig und verantwortungsvoll ist. Man kann sich auf ihn verlassen und wird nie enttäuscht.

Mona ist die Liebe in Person, weshalb man auch nicht anders kann, als sie zu mögen. Die 39-jährige Sekretärin ist hingebungsvoll und gutherzig. Mona liebt Jacob über alles, was sie ihn auch jeden Tag wissen lässt. Dies wirkt aber auf keinen Fall kitschig oder übertrieben. Die beiden harmonieren miteinander, weshalb sie auch perfekt zueinander passen.

Im Vergleich zu Mona und Jacob hatte ich mit Noam meine Schwierigkeiten. Es wird zwar schnell klar, dass er kein gewöhnlicher Junge ist, dennoch hat Noam mich oft irritiert. Dies lag vor allem daran, dass er ein kleiner Junge ist, der geistig viel weiter ist, als es die meisten Kinder in seinem Alter für gewöhnlich sind. Dieser Widerspruch machte es mir leider schwer, eine Verbindung zu Noam herzustellen.

Gut gefallen hat mir der Schreibstil des Autors und das Kernthema. In dem Buch wurden viele Dinge angesprochen, die man im wahren Leben aufgrund des Alltagstrotts vergisst oder sogar verdrängt. Zum Beispiel sollte man nichts für selbstverständlich halten und das schätzen, was man hat. Das Materielle macht uns nicht zu dem, was wir sind und es macht uns auch nicht glücklich, zumindest nicht langfristig. Auch wenn mir manchmal der rote Faden in der Geschichte fehlte, so ist es aus meiner Sicht Christian Schröder gelungen, darauf aufmerksam zu machen, dass Menschen Liebe in ihr Herz lassen sollten.


Fazit

Ich empfehle ‚NOAM‘ allen, die sich von einer ungewöhnlichen Geschichte verzaubern lassen wollen. Als Weihnachtsgeschenk würde sich das Buch besonders gut eignen, weil es herzerwärmend ist und zeigt, was im Leben wirklich wichtig ist.

Veröffentlicht am 17.10.2018

WoW mit Tiefgang!!!

0 0

Inhalt:

Mona und Jacob haben die perfekte Beziehung. Nur die Sache mit dem unerfüllten Kinderwunsch - die macht ihnen zu schaffen. Doch dann setzt ein ungewöhnlicher Auftrag in Jacobs Werbeagentur eine ...

Inhalt:

Mona und Jacob haben die perfekte Beziehung. Nur die Sache mit dem unerfüllten Kinderwunsch - die macht ihnen zu schaffen. Doch dann setzt ein ungewöhnlicher Auftrag in Jacobs Werbeagentur eine Verkettung von Ereignissen in Gang, die dazu führt, dass ein geheimnisvoller Junge in das Leben des Paares tritt.

Noam, über den nichts bekannt ist, außer dass er am Strand gefunden wurde, entführt seine neuen Eltern aus ihrem Alltag und nimmt sie mit auf eine fantastische Reise. Nach Afrika, Island - und zu sich selbst.

In seinem Debütroman entwirft Christian Schröder eine märchenhafte und doch zutiefst menschliche Welt. Er stellt die große Frage nach dem Sinn und versucht Antworten jenseits des erhobenen Zeigefingers zu finden.
Aber vor allem erzählt er uns eine ziemliche gute Geschichte.

Cover:

Ein sehr neutrales Cover wie ich finde, wirklich gefallen - eher nicht! Mir hätte der abgebildete Junge "Noam" auf einem fantasievollerem Hintergrund besser gefallen. Gegen Ende des Buches entstand ein wundervolles Bild in meinem Kopf, bevor Noam verschwand, das wäre ein Cover nach meinem Geschmack :)

Meinung:

Nach Beendigung des Buches war ich ziemlich sprachlos. Ich habe selten ein so spirituelles und nachdenkliches Buch gelesen. Ich war von der ersten Seite hin schon sehr neugierig und ließ das Buch kaum aus den Augen.

Der Schreibstil war hervorragend, leicht und locker zu verstehen und doch sehr anspruchsvoll und auf einer hohen Ebene geschrieben. Ich konnte mich kaum losreißen und war auch, bedingt durch den Spannungsbogen, kaum wegzubringen.

In dem Buch ist nichts so wie es scheint und doch ist ein Ganzes daraus geworden. Ich möchte hierbei gleich ein ganz großes Lob an den Autor Christian Schröder richten, das Buch hat mich absolut umgehauen. Ich hoffe,dass bald weitere Werke zu lesen entstehen. Und auch einen riesen Dank an den "love is all you read" Verlag, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

In der Geschichte geht es um Mona und Jacob die an sich eine erfüllte Ehe leben, sich jedoch eines nie erfüllen konnten, ein Kind. Da es für Mona unmöglich war Kinder zu bekommen wurde schon oft über Adoption gesprochen, doch nie wirklich umgesetzt. Durch einen Zufall, erhält Jacob eines Tages in der Arbeit einen Auftrag der ihn direkt in ein kleines Häuschen, nicht weit weg, in die Arme einer alten Frau laufen ließ, die ihm wie eine gute Fee vorkam. Wie es der Zufall nun so wollte befand er sich in einer Agentur für Adoptionen die aber keinesfalls einem gewöhnlichen Amt ähnelte.

Durch eigenartige Ereignisse und einige Zeit später war es soweit, Mona und Jacob hatten einen Sohnemann namens "Noam". Beide konnte ihr Glück kaum glauben und begaben sich nun auf eine Reise voller Harmonie, Erkenntnis, Liebe und Glück.

Es gab so viele Situationen in dem Buch die mich einfach nur Staunen ließen, andere wiederum die mich schockierten und auch einsehen ließen, dass vieles in der Welt tatsächlich so war.


- "Geld scheint alles zu sein, was als Erstes wichtig ist, und man geht mit der Welt um, als hätte man noch eine Ersatzerde im Rucksack, für später."


- Menschen - "Ich finde das sie sehr engstirnig sind, wenn Ihnen die Argumente ausgehen, werden Sie laut und unhöflich!"

- Ich habe wirklich alles zum Glücklichsein, der Flötenspieler hatte absolut die richtigen Worte gebraucht. Auch wenn meine Anwesenheit hier auf dieser Welt nicht ewig ist, kann ich wenigstens für die Zeit, die mir bleibt, versuchen, das Beste damit anzufangen und fertigzubringen. Glück, ein Begriff für so viele Dinge, wie die Menschen es sich ausmalen... Wenn ich es beschreiben müsste, hätte ich dieses Bild von jetzt und hier im Kopf.


Dieses Buch hat mich absolut mitgenommen und total begeistert. Wer auf der Suche nach einem tollen unterhaltsamen Buch, mit ein wenig Fantasie ist, und den Sinn des "glücklichseins" verstehen will, ist hier aufjedenfall an der richtigen Adresse.

Es hat mir sehr viele schöne Lesestunden beschert und hier und da musste ich tatsächlich einige Tränen verdrücken.

5/5 Sternen
für ein wahnsinnig tolles und interessantes Buch, das mich auf eine wundervolle Reise zu einem tieferen Verständnis mitgenommen hat.