Cover-Bild Drachenreiter 2. Die Feder eines Greifs
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger Media GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 23.09.2016
  • ISBN: 9783837309799
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Cornelia Funke

Drachenreiter 2. Die Feder eines Greifs

Rainer Strecker (Sprecher), Cornelia Funke (Sprecher)

Der Drachenreiter kehrt zurück: Fortsetzung von Cornelia Funkes erfolgreichstem Kinderroman! Zwei Jahre nach ihrem Sieg über Nesselbrand erwartet Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht! Nur die Sonnenfeder eines Greifs kann ihre Art noch retten. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und einer nervösen Papageiin reisen die Gefährten nach Indonesien. Auf der Suche nach dem gefährlichsten aller Fabelwesen merken sie schnell: sie brauchen die Hilfe eines Drachens und seines Kobolds. „Die Feder eines Greifs“ ist Hörgenuss vom Feinsten: spannend, magisch und fantastisch. Mitreißend gelesen von Rainer Strecker und Cornelia Funke mit einem atmosphärischen Soundtrack aus Musik und Geräuschen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2020

Erwartungen

0

Ich bin voller Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Den 1. Band habe ich noch nicht gelesen.

Die Einführung und Beschreibung des Tales mit ihren so unterschiedlichen Bewohnern war wunderschön.

Was ...

Ich bin voller Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Den 1. Band habe ich noch nicht gelesen.

Die Einführung und Beschreibung des Tales mit ihren so unterschiedlichen Bewohnern war wunderschön.

Was mich störte war die Unmenge an magischen Wesen. Die vielen Namen! Und für die Geschichte waren sie auch nicht wesentlich. Da hat sich Frau Funke detailverliebt ausgetobt. Dann die ständigen Hinweise auf die Umweltverschmutzung.

Irgendwann begann jedoch das Abenteuer. Wunderschön beschrieben und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Einen Haker hatte ich dann doch noch. Ich habe darüber nachgedacht warum? Vielleicht waren es die magischen Wesen, die so agierten, als wären es Menschen. Da wäre etwas Anderes mehr nach meinem Geschmack gewesen.

Die Sprüche am Anfang jedes Kapitels sind wunderbar. Die Zeichnungen sind sehr schön.

Fazit: einwunderbares Kinderbuch mit kleinen Mängeln!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere