Cover-Bild Reckless
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Atmende Bücher GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 02.11.2020
  • ISBN: 9783981653960
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Cornelia Funke

Reckless

Auf silberner Fährte
Rainer Strecker (Sprecher)

Das vierte Abenteuer hinter dem Spiegel führt in den fernen Osten und nach Persien, auf die Inseln der Füchse. Jacob sucht gemeinsam mit Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, erzählt hat. Der jüngere Bruder will Rache, der ältere Sicherheit für sich und Fuchs, aber ein Toter hat andere Pläne, und der Spiegel, nach dem sie suchen, gebiert furchtbare Jäger.
Aufwendig inszeniert und produziert von Cornelia Funkes eigenem Hörbuchverlag Atmende Bücher.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Hoernchen in einem Regal.
  • Hoernchen hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2020

Ein hervorragender vierter Band der Lust auf mehr macht!

0

Inhalt:
Nihon, die Inseln der Füchse: Das vierte Abenteuer führt Jacob und Fuchs in den fernen Osten. Jacob sucht gemeinsam mit Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, ...

Inhalt:
Nihon, die Inseln der Füchse: Das vierte Abenteuer führt Jacob und Fuchs in den fernen Osten. Jacob sucht gemeinsam mit Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, erzählt hat. Der jüngere Bruder will Rache, der ältere Sicherheit für sich und Fuchs, denn der Handel, den Jacob einst mit Spieler geschlossen hat, ist noch nicht vergessen. Aber ein Toter hat andere Pläne, und der Spiegel, nach dem sie suchen, gebiert eine furchtbare Jägerin.

Meinung:
Jacob und Fuchs reisen auf der Suche nach Jacobs Bruder Will in den Fernen Osten. Dort treffen sie jedoch nicht nur auf Will, sondern auch auf Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, und auf den Goyle Bastard, der langjährige Konkurrent von Jacob. Zudem muss Jacob feststellen, dass Will sich in Sechzehn verliebt zu haben scheint. Doch die Wiedersehensfreude wärt nicht lange. Denn der grausame Erlelf Spieler hat seinen Handel, den er mit Fuchs und Jacob abgeschlossen hat, nicht vergessen. Und auch auf Will hat Spieler ein Auge geworfen.

Gute fünf Jahre sind vergangen seit ich in Band 3 zum letzten Mal mit Jacob, Fuchs und Will in die Welt hinter den Spiegeln eintauchen durfte. Meine Angst war daher riesig, dass ich doch sehr viel aus den bisherigen Bänden vergessen haben könnte. Doch Cornelia Funke hat eine so gewaltige, grandiose und einnehmende Welt erschaffen, dass ich mich an erstaunlich viel noch erinnern konnte. Gerade die verschiedenen Charaktere waren mir noch wahnsinnig präsent. Zudem schafft die Autorin immer wieder kleine Rückblenden zu einigen Geschehnissen aus den Vorgängerbänden.

Daher war ich wahnsinnig schnell wieder in der Geschichte angekommen. Ich habe sie ab der ersten Sekunde wieder sehr geliebt. Denn was Cornelia Funke wie kaum ein anderer Autor kann, ist es, die Leser zum Träumen anzuregen. Ihre Welten sind immer sehr bildgewaltig, authentisch und faszinierend. Auch in diesem vierten Band wünschte ich mir daher schon nach kurzer Zeit, dass diese Geschichte niemals enden würde.

In diesem Buch nimmt sich Cornelia Funke die fernöstliche Mythologie ein wenig zur Brust und besticht mit einigen interessanten magischen Wesen aus dieser Mythologie. Daher darf sich der Leser auf viele neue Elemente und Charaktere freuen.
Doch genauso gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten und alten Handlungsorten. Ich habe jedes Wiedersehen absolut gefeiert, freute mich aber genauso über die neuen Elemente in der Geschichte.

Dabei wird die Geschichte abwechselnd aus verschiedenen Sichten erzählt. Wir dürfen unter anderem in die Perspektiven von Jacob, Fuchs, Will, dem Bastard oder Spieler eintauchen. Dies macht die Geschichte nur noch lebendiger und interessanter, da man tief in die Gedanken der Charaktere eindringt und sie teilweise noch besser versteht.

Dieses Mal habe ich mich für das Hörbuch entschieden. Meine Entscheidung wurde nicht zuletzt aufgrund des grandiosen Hörbuchsprechers Rainer Strecker beeinflusst. Für mich spielt er in der höchsten Liga der Hörbuchsprecher mit. Ich mag seine raumgreifende, packende und abwechslungsreiche Stimme wahnsinnig gerne.

Viel zu schnell ist dieser absolute Hörgenuss zu Ende und ich hoffe, hoffe, hoffe, dass wir nicht wieder fünf Jahre auf den nächsten Band der Reckless-Reihe warten müssen!

Fazit:
Mal wieder großes Kino hat Cornelia Funke mit ihrem mittlerweile vierten Reckless-Band geschaffen. Jede Menge fantasievolle Ideen, vor einem japanischen Setting, werden mit liebgewonnenen Charakteren, alten Bekannten und neuen Gesichtern verfeinert. Viel zu schnell ist dieses märchenhafte Erlebniss zu Ende.
5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere