Cover-Bild Das kleine WIR im Kindergarten
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Pädagogik
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Ersterscheinung: 25.02.2021
  • ISBN: 9783551519191
Daniela Kunkel

Das kleine WIR im Kindergarten

Bilderbuch für Kinder ab 3 über das WIR-Gefühl und Zusammenhalt in der Kita
Daniela Kunkel (Illustrator)

Eingewöhnung in der Kita – anschaulich und liebevoll erklärt 

Mit dem Kleinen WIR ist alles schöner! Das wissen auch die Kinder des Kindergarten Hummelbummel. Spielen, matschen, lesen – das alles und noch viel mehr machen die Kinder zusammen. Und dank des WIR-Gefühls haben sie jede Menge Spaß dabei.  

Ein WIR wächst immer da, wo Menschen sich mögen. Aber wie wird ein Kind Teil des WIR? 

Als Carl neu dazukommt, freut sich das WIR: Je mehr Kinder zusammen sind, desto größer und stärker wird das WIR-Gefühl. Doch am Anfang ist es für Carl gar nicht so einfach, Teil des WIR zu sein. Carl muss die anderen Kinder erst kennenlernen, bis er sich mit dem WIR verbunden fühlt. Zum Glück sind die Kinder aus Carls Gruppe und die tollen Erzieher*innen immer füreinander da. Sie trösten, kuscheln und päppeln das WIR auf. 

Carl fühlt jetzt auch, dass er dazu gehört! Und er freut sich schon auf den nächsten Tag im Kindergarten.

Das Buch eignet sich wunderbar zum gemeinsamen Anschauen und bietet Gesprächsanlässe:

  • Wie werde ich Teil einer Gemeinschaft?
  • Was ist das Besondere an meiner Kindergartengruppe?
  • Und was hilft, wenn ich mich einsam fühle?


Perfekt für Erzieherinnen und Erzieher: Besonders für die pädagogische Arbeit empfohlen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Hoernchen in einem Regal.
  • Hoernchen hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Unglaublich liebevolle und warmherzige Geschichte

0

Inhalt:
Mit dem Kleinen WIR ist alles schöner! Das wissen auch die Kinder des Kindergarten Hummelbummel. Spielen, matschen, lesen – das alles und noch viel mehr machen die Kinder zusammen. Und dank des ...

Inhalt:
Mit dem Kleinen WIR ist alles schöner! Das wissen auch die Kinder des Kindergarten Hummelbummel. Spielen, matschen, lesen – das alles und noch viel mehr machen die Kinder zusammen. Und dank des WIR-Gefühls haben sie jede Menge Spaß dabei.
Ein WIR wächst immer da, wo Menschen sich mögen. Aber wie wird ein Kind Teil des WIR? Als Carl neu dazukommt, freut sich das WIR: Je mehr Kinder zusammen sind, desto größer und stärker wird das WIR-Gefühl. Doch am Anfang ist es für Carl gar nicht so einfach, Teil des WIR zu sein. Carl muss die anderen Kinder erst kennenlernen, bis er sich mit dem WIR verbunden fühlt. Zum Glück sind die Kinder aus Carls Gruppe und die tollen Erzieher*innen immer füreinander da. Sie trösten, kuscheln und päppeln das WIR auf.

Meinung:
Mit dem Kleinen WIR wird das Leben gleich viel schöner. Denn wer macht schon gerne Sachen alleine? Viel schöner ist es Dinge zusammen zu erleben. So ist es auch im Kindergarten, wenn man zusammen schaukelt, Ritter spielt und etwas vorgelesen bekommt. Das WIR verbindet und lässt die Kinder mehr zusammenwachsen.

Da ich schon viel Gutes über das Kleine WIR gehört habe, wollte ich mir mit diesem neuen Band über das Kleine WIR selbst ein Bild von der Geschichte machen.
Zwar handelt es sich hier um den vierten Band der Reihe, da die Geschichten aber in sich abgeschlossen sind, kann man das Buch perfekt als Einzelband lesen. Die Vorkenntnisse aus den Vorgängerbänden sind nicht nötig.
Denn gleich zu Beginn lernt der Leser das WIR kennen.

Im Laufe der Handlung wird den kleinen Lesern bewusst, dass alles doch einfach viel mehr Spaß macht, wenn man Dinge gemeinsam tut. Und das es immer schön ist, wenn jemand anders einem hilft.
So hilft das WIR dabei, dass Kind Bo seine Angst überwindet und mithilfe des WIRs über Baumstämme balanciert.
In einer anderen Situation sorgt das WIR dafür, dass Emil Sima hilft den Reißverschluss ihrer Jacke zu schließen.
Und als der Junge Carl neu in die Kindergartengruppe kommt, steht das WIR bereit, um ihm die Eingewöhnung in die neue Lebenssituation so einfach wie möglich zu gestalten.

Für die Zielgruppe der dreijährigen Kinder wird dieses Buch daher ein schöner Wegweiser dafür sein, wie glücklich es einen macht anderen zu helfen und gemeinsam mit anderen Kindern zu spielen.
Auch mein Sohn konnte mir gleich ein paar Dinge aus seinem Kindergartenalltag erzählen, die ihn zu diesen Situationen eingefallen sind.

Autorin Daniela Kunkel ist gleichzeitig auch die Illustratorin des Buches und erzeugt mit dem WIR ein Wesen, dem man sofort vertraut und in das man sich am liebsten hineinkuscheln möchte.

Fazit:
Eine unglaublich liebevolle und warmherzige Geschichte bietet sich jungen Lesern ab 3 Jahren mit dem WIR. Freundschaft und Zusammenhalt sind das A und O dieser Geschichte, aber auch Hilfsbereitschaft unter den Kindergartenkindern ist ein Thema.
Für dieses niedliche Büchlein vergeben wir sehr gerne 5 von 5 Junior-Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere