Cover-Bild Aderunita III
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: TWENTYSIX EPIC
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 280
  • Ersterscheinung: 18.08.2022
  • ISBN: 9783740707682
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Ela Bellcut

Aderunita III

Der Elfenbaum
»Roza kam die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier in den Sinn.
Will ich tatsächlich Teil einer solchen Geheimloge sein?«

Während die Elfen weiter um ihren Lebensraum kämpfen, wachsen Roza und Custo fern des Elfenreiches in den Wäldern Transsilvaniens auf. Erst als sich die Aderunita zwischen ihnen entwickelt und sie in den geheimnisvollen Elfenbaum gelangen,
erfährt Roza die Wahrheit über ihre Magie, die ihr ganzes Leben als Lüge erscheinen lässt.
Wird die Freundschaft zu Custo diese Offenbarung überstehen? Oder kann sie ihm trotz steigender Anziehung nicht mehr vertrauen?

Der dritte Band der vierteiligen Reihe Aderunita verzaubert mit dem magischen Reich der Lichtelfen und einer nie dagewesenen Magie. Doch die drohende Zukunft wird die Welt aller vielleicht für immer verändern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2022

gefühlvoll ...

0

Klappentext / Inhalt:

»Roza kam die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier in den Sinn.
Will ich tatsächlich Teil einer solchen Geheimloge sein?«
Während die Elfen weiter um ihren Lebensraum kämpfen, wachsen ...

Klappentext / Inhalt:

»Roza kam die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier in den Sinn.
Will ich tatsächlich Teil einer solchen Geheimloge sein?«
Während die Elfen weiter um ihren Lebensraum kämpfen, wachsen Roza und Custo fern des Elfenreiches in den Wäldern Transsilvaniens auf. Erst als sich die Aderunita zwischen ihnen entwickelt und sie in den geheimnisvollen Elfenbaum gelangen,
erfährt Roza die Wahrheit über ihre Magie, die ihr ganzes Leben als Lüge erscheinen lässt.
Wird die Freundschaft zu Custo diese Offenbarung überstehen? Oder kann sie ihm trotz steigender Anziehung nicht mehr vertrauen?
Der dritte Band der vierteiligen Reihe Aderunita verzaubert mit dem magischen Reich der Lichtelfen und einer nie dagewesenen Magie. Doch die drohende Zukunft wird die Welt aller vielleicht für immer verändern.

Cover:

Das Cover Ost seh schön gestaltet.Die Schemenhaften Umrisse zweier Elfen und die gesamte Gestaunt ist toll gemacht. Ach die Grüntöne im Hintergrund sind sehr schön und gelungen. Optisch passt es wunderbar zu den anderen Bände der Reihe und ein Wiedererkennungseffekt ist hier allemal vorhanden.

Meinung:

Dies ist bereits der dritte Band der vierteiligen Reihe von Aderunita. Durch die Einleitung bzw. die kleine Kurzgeschichte zu Beginn und den Prolog, sowie einigen Rückblicken und Beschreibungen, ist sicherlich auch ein Quereinstieg möglich, aber ich würde, des Verständnisses wegen, ein Lesen in Reihenfolge empfehlen, denn nur so kann man wirklich alle Zusammenhänge gut verstehen. Auch wenn jeder Band seine eigene Geschichte und Charaktere beinhaltet, so hängen die Geschehnisse und Geheimnisse drumherum zusammen.

Die ersten beiden Bände sind mir bekannt und ich war schon sehr auf den dritten Band gespannt und wurde nicht enttäuscht.

Inhaltlich möchte ich hier nicht allzu viel verraten, um nicht zu Spoilern und nichts zu verraten, halte ich mich mit weiteren Details dazu zurück.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich sehr gut und locker lesen. man kommt schnell in die Handlungen und Charaktere hinein. Diesmal dreht es sich um Roza und Custo, die fern des Elfenreiches aufwachsen. Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und auch die Entwicklungen sehr schön beschrieben. Man kann sich die Handlungen und Emotionen gut vorstellen und diese werden zudem gut vermittelt.

Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich sehr gut lesen. Besonders gut hat mir auch die Kapitelgestaltung gefallen. Die kleinen Fotos bzw. Illustrationen an den Kapitelenden sind toll gewählt und unterstützen die Geschichte gleichzeitig. Diese Fotos bzw. Illustrationen runden das Ganze sehr gut ab und ich finde solche Elemente immer sehr schön und stimmig.

Die Gestaltung und Gliederung des Buches ist einfach zauberhaft und sehr stimmig. Die Storyline ist gut gelungen und perfekt umgesetzt. Die Emotionen bauen sich mehr und mehr auf und so auch die Spannung und Unterhaltung der Geschichte.

Die Charaktere, aber auch die Handlungen und das Setting sind sehr gut gelungen, gefühlvoll und fesselnd umgesetzt. Auch der dritte Band konnte überzeugen und so bin ich sehr auf den finalen vierten Band gespannt.

Auch hier ist der Bezug zu Umwelt und Lebensraum wieder sehr gut und stimmig gelungen und so erhält man neben einer fantastischen unterhaltsamen Geschichte, durchaus auch nachdenkliche Parts und realen Bezug. Diese Mischung macht es sehr besonders, Fantasy und Realität im Umweltkontext, so dass man als Leser auch durchaus zum Nachdenken kommt.

Ein durchaus gefühlvoller Fantasyroman, mit realen Tendenzen, Naturbezug und sympathischen Charakteren. Mir hat dies sehr gut gefallen und ich habe das Buch regelrecht genossen. Einmal angefangen kann man es kaum noch aus der Hand legen.

Fazit:

Ein durchaus gefühlvoller Fantasyroman, mit realen Tendenzen, Naturbezug und sympathischen Charakteren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2022

Kann aus Freundschaft Liebe werden und noch mehr ?

0

In dem Buch Der Elfenbaum (Aderunita 3) von Ela Bellcut, geht es um Catrinel und Gheorghe, welche von Elfen gerettet wurden, diese haben einige Zeit später Custo mit Roza als Baby zu den beiden geschickt, ...

In dem Buch Der Elfenbaum (Aderunita 3) von Ela Bellcut, geht es um Catrinel und Gheorghe, welche von Elfen gerettet wurden, diese haben einige Zeit später Custo mit Roza als Baby zu den beiden geschickt, sie sollen die zwei bei sich großziehen. Natürlich halten Catrinel und Gheorghe ihr Versprechen und ziehen die beiden groß. Custo und Roza sind gute Freunde geworden und Roza meint, das Custo kaum bis keine Geheimnisse vor ihr hat, aber das stimmt nicht. Den Custo weiß ziemlich genau, warum Roza Magie wirken kann und andere nicht.

Meinung:
Ich fand die Geschichte wieder spannend geschrieben & flüssig zu lesen. Die Charaktere Catrinel und Gheorghe sind zwei nette Menschen, auch wenn man von ihnen nur sehr wenig in der Geschichte erfährt. Hauptsächlich geht es um Custo und Roza, welche man erst begleitet, wo sie noch bei Catrinel und Gheorghe leben und danach, wie sie mehr über sich, die Aderunita zwischen sich und die Visionen zu der Weltrettung erfahren. Natürlich freue ich mich auf Band 4 der Reihe und damit den Abschluss.

Fazit:
Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, Geheimnisse & neuen Erkenntnissen zu den Elfen und ihren Elementen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2022

Magisch schön

0

Ein wunderschöner dritter Teil der Aderunita Reihe von Ela Bellcut.

Custo und Roza wachsen bei Menschen auf, anstatt in ihrer eigentlichen Umgebung bei den Elfen. In Rumänien leben sie ganz normal. Roza ...

Ein wunderschöner dritter Teil der Aderunita Reihe von Ela Bellcut.

Custo und Roza wachsen bei Menschen auf, anstatt in ihrer eigentlichen Umgebung bei den Elfen. In Rumänien leben sie ganz normal. Roza ahnt allerdings noch nicht, was für Fähigkeiten sie hat, ebenso wenig, was diese starke Anziehungskraft zu Custo bedeutet.

Meine Meinung:

Wieder ein wunderschönes Cover, was perfekt zu der Reihe passt.

Die Geschichte beginnt mit einer Vorgeschichte, wo wir erfahren, wie Roza und Custo zu den Menschen kamen. 15 Jahre später beginnt dann ihre ganz eigene Story.

Ich mag den Schreibstil von Ela Bellcut. Er ist so zart mit ganz viel Gefühl. Sie lässt uns in das Gefühlsleben ihrer Protagonisten eintauchen und mit ihnen ihr Abenteuer erleben.
Dazu kommt ein traumhaftes Setting. Sie beschreibt die Schauplätze wunderschön, sodass man sich alles lebhaft vorstellen kann. Das gefällt mir sehr gut. Wie gerne würde ich selbst in den Elfenbaum spazieren und mich dort umschauen 

Roza und Custo sind mir beide ans Herz gewachsen. Die beiden sind sehr innig miteinander verbunden und das spürt man auf jeder Seite, bei jedem Dialog der Beiden. Richtig schön. Auch wenn es mal etwas kracht, spürt man, dass das die Zwei niemals auseinanderreißen kann. Ja, es steckt noch mehr dahinter, als tiefe Freundschaft und Liebe. Aber was das genau bedeutet, dafür solltet ihr das Buch lieber selbst in die Hände nehmen ;)

Es gibt auch Charaktere, die etwas undurchschaubarer sind. Diese geben der Story noch einen kleinen extra Pfiff.

Es macht großen Spaß Rozas Weg zu verfolgen. Sie muss sich mit vielen neuen Gegebenheiten vertraut machen, muss sich selbst besser kennen lernen, ihre Kräfte kontrollieren, sich mit Vorsehungen herum schlagen und dann auch noch die neu aufkeimenden Gefühle verstehen. Sie hat es wahrlich nicht immer leicht. Aber sie ist so tapfer und meistert die Herausforderungen so gut wie sie kann.

Ela Bellcut regt mit ihrer Geschichte aber auch zum Nachdenken an. Besonders im Bezug zum Tier- und Naturschutz. Durch ihre Beschreibungen führt sie ihre Leser vor Augen, was der Mensch alles zerstört. So hat selbst ihr Antagonist in vielen Punkten sogar mein Verständnis, auch wenn seine Wege, die er geht, sehr fragwürdig sind. Mir persönlich ging dieses Denken sehr nah, weil einfach so viel Wahrheit dahinter steckt.

Fazit:

Ein ruhiger, gefühlvoller Fantasyroman, der mit Herzblut und Liebe geschrieben ist. Außerdem gibt er einem Denkanstöße. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich hätte gerne weiter gelesen 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere