Cover-Bild Das Glück liegt im Darm
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Dalasa GmbH
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 10.10.2023
  • ISBN: 9783950527414
Elisabeth Polster

Das Glück liegt im Darm

Der Mensch als wandelndes Bakterien-Universum
Unser Darm-Mikrobiom beeinflusst unser Wohlbefinden, unsere Gedanken und unsere Leistungsfähigkeit wie es bisher kaum vorstellbar war. Die Ernährungsexpertin und zertifizierte Fachberaterin für Darm-Gesundheit, Elisabeth Polster, zeigt die Forschungsergebnisse rund um die Auswirkung probiotischer Medizin auch aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie wir denken, was wir essen, wie widerstandsfähig wir sind und wie wohl wir uns in unserer Haut fühlen, hängt maßgeblich davon ab, wie fürsorglich wir mit unserem Darm und seinen Mitbewohnern umgehen.
Lernen Sie die Bakterien-Superhelden kennen, welche unser aller Überleben sichern und erfahren Sie, wie Sie diese glücksbringenden kleinen Untermieter zu Ihren besten Freunden machen! Es sind die Urbewohner unseres Planeten und wir leben mit Ihnen in einer für unsere Gesundheit alles entscheidenden Symbiose.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Reise in Ihr Körperinneres.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2023

Zu viel smalltalk

0

Mit dem Cover kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. Es sieht eher nach einem Kinderbuch aus als nach einem Sachbuch.
Das Buch ist eher Unterhaltung mit meist bekannten Informationen. Stress ...

Mit dem Cover kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. Es sieht eher nach einem Kinderbuch aus als nach einem Sachbuch.
Das Buch ist eher Unterhaltung mit meist bekannten Informationen. Stress vermeiden, Ballaststoffe, Bitterstoffe usw.
Und was bitte hat ein Sketch von Otto Waalkes in einem Sachbuch zu tun.
Die Rezepte haben mich auch nicht abgeholt. Im Jahr 2023 sollte klar sein, dass man mehr auf Regionalität setzen sollte.
Rohes Kakaopulver, Sojadrink und Avocado. Für mich zu exotisch und lokal wäre authentischer gewesen.

Teamplayer und Sparringspartner. Auch keine sachbuchkonformen Begriffe.
Weniger Smalltalk wäre besser gewesen.

Was bitte ist ein Stockerlplatz? Ein Sachbuch sollte auch nur überall verständliches Vokabular verwenden.
Vom Titel her hätte ich auch mehr Information erwartet über die aktuellen Forschungsergebnisse über den Zusammenhang von Darm und Depression. Insgesamt leider nur drei Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere