Cover-Bild Tokyo dreaming – Prinzessin im Rampenlicht
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 20.04.2023
  • ISBN: 9783423441957
Emiko Jean

Tokyo dreaming – Prinzessin im Rampenlicht

Romantische Cinderellastory mit angesagtem Japan-Setting ab 13
Katarina Ganslandt (Übersetzer)

Zurück nach Tokyo
Izumi hat ihren Prinzessinnentraum wahr gemacht: Sie lebt im Kaiserpalast mit ihrem geliebten Hund, sie hat einen perfekten Bodyguard-Freund und ihre Eltern planen, endlich zu heiraten … Bis das Kaiserliche Hofamt einschreitet und die Eheschließung nicht billigt – aufgrund ihrer bürgerlichen Herkunft! Izumi will alles tun, um das Happy End ihrer Eltern zu retten, dafür muss sie aber vielleicht ihr eigenes Glück opfern. Wenn die Pflicht ruft, heißt das, dass Izumi ihr Herz verraten muss?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2023

Super Fortsetzung :)

0

Ich liebe diese Reihe. Die Geschichte, das Setting, die Charaktere, die Story, einfach alles. Nach Band 1 war ich überzeugt davon das die Geschichte nicht besser werden kann, doch Band 2 war noch eine ...

Ich liebe diese Reihe. Die Geschichte, das Setting, die Charaktere, die Story, einfach alles. Nach Band 1 war ich überzeugt davon das die Geschichte nicht besser werden kann, doch Band 2 war noch eine ganz andere Klasse. Denn Izumi und ihre Mutter müssen sich den Tücken des Alltags der Kaiserfamilie stellen und versuchen den Ansprüchen der Gesellschaft gerecht zu werden. Das Ziel stellt dabei die Erlaubnis des Rates für die Hochzeit von Izumis Eltern dar. Das wurde super interessant aufgezogen und hat mir viele spannende Lesestunden beschert. Auch wenn ich anfangs skeptisch war, aufgrund meiner hohen Erwartungen an Band 2, kann ich euch sagen das diese Geschichte mit jeder Seite besser wurde. In diesem Teil gibt es natürlich auch wieder den Tokyo Tatler, der für viel Drama sorgt. Außerdem lernen wir neue Figuren kennen. Vor allem ein neuer möglicher Love Interest macht die Geschichte spannend. Wer auf Fake Dating steht, kommt hier eindeutig auf seine Kosten. Zudem finden wir unerwartete Verbündete in den Zwillingen und lernen somit auch stärker die Schattenseiten der Kaiserfamilie kennen. Dadurch lernt man neue Perspektiven einzunehmen und wir begleiten Izumi auf ihrem Weg sich selbst zu finden. Das war wundervoll und man merkt, wie stark sie sich entwickelt hat. Das Ende war sehr ereignisreich und passt perfekt, denn Izumi findet ihr Happy End, ebenso wie ihre Eltern. Doch wer an ihrer Seite sein wird? Das müsst ihr schon selbst herausfinden. Die Geschichte ist sehr humorvoll, unterhaltsam und wundervoll leicht. Das Buch bekommt von mir volle fünf Herzen und ist ein absolutes Herzensbuch. Ich bin beeindruckt wie asiatische Kultur mit modernen aktuellen Themen vermischt werden.
Die Story geht vielversprechend weiter. Die plötzliche Prinzessin von Japan befindet sich im Mittelpunkt des Medienrummels. Während ihre Eltern versuchen die Einwilligung für ihre Heirat zu bekommen, gibt die Prinzessin alles, um sie dabei zu unterstützen. Jedoch verliert sie dabei nicht nur ein Teil ihrer selbst, sondern auch die Kontrolle über ihr Leben und ihre Liebe. Wird sie es schaffen sich selbst wiederzufinden oder verliert sie sich für immer?
Izumi ist ein Mädchen, das bisher ohne ihren Vater aufgewachsen ist. Ihre Mutter ist Professorin für Biologie, die eine versteckte Liebe für Botanik und Orchideen hat und ihr Vater ist ihr nicht bekannt. Zumindest bis sie herausfindet das er der Kronprinz von Japan ist. Damit ist ihre normale Highschool Zeit in Amerika vorbei und sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Herkunft. Da sie asiatischer Herkunft ist hatte sie es nie leicht und wurde mit Vorurteilen konfrontiert. Doch auch in Japan ist sie nicht ganz willkommen da sie in Amerika aufgewachsen ist. Sie ist an sich eine freundliche, hilfsbereite, lebensfrohe, intelligente und zeitgemäße Persönlichkeit, die noch viel zu lernen hat. In der Schule ist sie zwar nicht so ehrgeizig, doch beim Lernen der Sitten und Bräuche ihrer Heimat gibt sie sich alle Mühe. Dabei macht sie viele Fehler und doch verliert sie nie den Mut. Ihre Freunde und ihrer Mutter stehen dabei voll und ganz hinter ihr und auch die neuen Leute, die sie kennenlernt, helfen ihr. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie einen Mittelweg findet und endlich den Druck mindert. Dabei findet sie nicht nur ihren eigenen Weg, sondern auch ihre wahre Liebe und wird sie glücklicher als je zuvor.
Akio ist der Leibwächter von Izumi und arbeitet bei der Palastpolizei, wie sein Vater vor ihm. Seine Position wurde ihm vererbt, auch wenn er lieber bei der Luftverteidigung angefangen hätte, da er Flugzeuge liebt. Jedoch hat er durch die früh einsetzende Demenz seiner Mutter die Stelle seines Vaters früher angetreten und kümmert sich nun liebevoll um seine Familie. Er wirkt nach außen hin selbstbewusst und abweisend, dauerhaft kontrolliert. Doch in Wirklichkeit kann er auch sehr romantisch, poetisch und freundlich sein. Izumi zeigt ihn was liebe bedeutet, auch wenn sie ihn in den Wahnsinn treibt. Seine Entwicklung zeigt sich darin, dass er seinen Gefühlen mehr Raum gibt und dadurch erkennt was ihm wirklich wichtig ist. Ich finde es wird offensichtlich, wie sehr er sich verändert hat.
Eriku ist ein hoch intelligenter Erbe einer tief verwurzelten Adelfamilie, der Izumi unterrichten soll. Er selbst macht gerade hat schon sehr jung angefangen zu studieren und das in Amerika. An sich ist er freundlich, lebensfroh, gutmütig, hilfsbereit und diszipliniert. Er liebt Süßigkeiten und seinen Hund über alles. Seine Entwicklung zeigt sich darin, dass er es schafft sich von seinem Vater und dessen Ansprüchen loszureißen. Dadurch findet er seine Unabhängigkeit und wird glücklich.
Zusammen sind Izumi und Akio ein echt sweetes Paar. Sie sind gegensätzlich und ergänzen sich somit perfekt, auch wenn sie über den anderen hinweg entscheiden, was besser für alle ist, basiert ihre Beziehung auf echten und tiefgehenden Gefühlen. Während die Verbindung zwischen Izumi und Eriku ziemlich eng wird, jedoch sind sie zu gleich, als dass sie ewig halten würde. Denn so gut wie sie sich auch verstehen mögen, es wird nie dasselbe sein wie mit Aiko.
Das Ende war überaus fesselnd. Izumi erkennt, wie sehr sie sich verloren hat und muss entscheiden, was sie wirklich will. Denn auch wenn die Hochzeit genehmigt wurde, scheint die Zeit für Izumi und ihrer Mom besonders anstrengend zu sein. Weil sie nie den Ansprüchen gerecht werden können. Doch wie soll für sie ein Leben im Palast funktionieren, wenn sie sich selbst dabei aufgeben müssen? Die letzten Seiten dieser Geschichte waren wirklich schöngeschrieben und hat mich richtig berührt und glücklich gemacht. Ich denke dieses Buch hat mich wirklich verzaubert und daher bekommt es volle fünf Herzen von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2023

Der Zauber geht weiter

0

Rezension

F:Wer ist eure Lieblingscharakterin?

Für mich gehört Izumi aus,, Tokyo Dreaming (Prinzessin im Rampenlicht) ", von Emiko Jean dazu. Sie ist lustig und schlagfertig!

Das ist der zweite Band ...

Rezension

F:Wer ist eure Lieblingscharakterin?

Für mich gehört Izumi aus,, Tokyo Dreaming (Prinzessin im Rampenlicht) ", von Emiko Jean dazu. Sie ist lustig und schlagfertig!

Das ist der zweite Band einer Dilogie und ich muss sagen, dass diese Geschichte mich genauso unterhalten hat.

Hier wird die Handlung fortgesetzt, aber es werden einige Ereignisse aus Band 1 erläutert und jemand, der Band 1 nicht kennt, kommt hier auf seine Kosten. Man braucht sozusagen den ersten nicht zwingend zu lesen, aber ich empfehle es zu 100 %, alleine um Akio und Izumis Freundinnen kennenzulernen und alles andere!

Der Fokus liegt hier ganz woanders, es geht um die Entwicklung von Izumi und den eigenen Wünschen , was man machen möchte für die Zukunft und ob man sein eigenes Glück wirklich hinten anstellt! Aber auch um Liebeskummer und süße Momente!

Ich habe Izumi ganz stark ins Herz geschlossen und finde es großartig, was für eine Entwicklung sie durchlebt!

Schade finde ich nur eines, dass Akio hier sehr kurz kommt, dafür Eriku den ich auch toll finde, im Mittelpunkt steht und Momo Chan!

Der Schreibstil ist locker und sehr humorvoll. Es wird wieder in der Ich-Perspektive von Izumi wiedergegeben!

Es spielt diesmal nur in Japan, was ich toll finde.

Für mich ist diese wunderschöne Dilogie ein Highlight nicht nur optisch, sondern auch vom Inhalt. Ich hoffe das Emiko noch mehr Bücher schreibt und tolle Herz-Emojis in meine Augen zaubert!

Ein Must Read für alle, die auf J-dramas stehen und tollen Humor mögen!

Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Verlag!

Alles Gute, eure Jassy!



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere