Cover-Bild Handlettering

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Frech
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit
  • Genre: Ratgeber / Hobby & Freizeit
  • Seitenzahl: 96
  • Ersterscheinung: 07.09.2015
  • ISBN: 9783772462177
Frau Annika

Handlettering

Die Kunst der schönen Buchstaben
Die hübsch gestaltete Kreidetafel beim Lieblingsbäcker, das aufwendig signierte Hochzeitsbuch oder die ausgefallene Glückwunschkarte von der besten Freundin - Handlettering sieht man zur Zeit überall. Denn die beeindruckend gezeichneten Schriftbilder fallen sofort ins Auge. Doch nicht nur talentierte Kalligraphen können solche Meisterwerke gestalten. Handlettering-Fan Frau Annika erklärt verständlich die wichtigsten Grundlagen, die man für das eigene Lettering braucht. An 15 charmanten und alltagstauglichen Projekten lernt man dann Schritt für Schritt auch eigene Letterings zu entwerfen und umzusetzen. Beispielalphabete zum Abpausen, gerade, schräge und runde Raster für den perfekten Strich und schicke Ornament-Ideen sorgen auch bei Lettering-Anfängern für Glücksgefühle. Und falls es mal nicht klappt, gibt es auch alle Letterings im Buch als Vorlage zum Abpausen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Nisnis und Kenda haben dieses Buch in einem Regal.
  • Nisnis liest dieses Buch aktuell.
  • Kenda hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2017

Handlettering – Die Kunst der schönen Buchstaben – Viel zu wenig Tipps, um sich in Handlettering zu versuchen

1

Die hübsch gestaltete Kreidetafel beim Lieblingsbäcker, das aufwendig signierte Hochzeitsbuch oder die ausgefallene Glückwunschkarte von der besten Freundin - Handlettering sieht man zur Zeit überall. ...

Die hübsch gestaltete Kreidetafel beim Lieblingsbäcker, das aufwendig signierte Hochzeitsbuch oder die ausgefallene Glückwunschkarte von der besten Freundin - Handlettering sieht man zur Zeit überall. Denn die beeindruckend gezeichneten Schriftbilder fallen sofort ins Auge. Doch nicht nur talentierte Kalligraphen können solche Meisterwerke gestalten. Handlettering-Fan Frau Annika erklärt verständlich die wichtigsten Grundlagen, die man für das eigene Lettering braucht. An 15 charmanten und alltagstauglichen Projekten lernt man dann Schritt für Schritt auch eigene Letterings zu entwerfen und umzusetzen. Beispielalphabete zum Abpausen, gerade, schräge und runde Raster für den perfekten Strich und schicke Ornament-Ideen sorgen auch bei Lettering-Anfängern für Glücksgefühle. Und falls es mal nicht klappt, gibt es auch alle Letterings im Buch als Vorlage zum Abpausen. (Frech Verlag)
Die Autorin:

Frau Annika lebt und arbeitet als Illustratorin im schönen Mainz am Rhein. Hier hat sie 2010 das Design-Studium mit Diplom abgeschlossen.

Sie sitzt mit anderen kreativen Menschen im Nordhafen und entwirft, zeichnet, koloriert, kritzelt, layoutet, collagiert, konstruiert, malt und werkelt hier in ihrem beschaulichen Atelier.
>> Nordhafen Mainz

Frau Annika macht Illustrationen für Kinder- und Jugendbücher, Schulbücher, Comics, Spiele, Zeitungen, Magazine, Plakate, Postkarten, Identifikationsfiguren, Storyboards, Kalender, Speisekarten und so.

Zu ihren Kunden gehören unter anderem: Carlsen Verlag, HABA, Ernst Klett Verlag, Nelson Verlag, Coppenrath Verlag, Ravensburger, frechverlag, Arena Verlag. (Quelle: http://cargocollective.com/frauannika/Frau-Annika)

Reflektionen:

Vor kurzem habe ich an einem Workshop „Basic Handlettering“ teilgenommen und bin nun hoch motiviert, das Handwerk, beziehungsweise die Kunst des Handletterings zu erlernen.

Bisher habe ich mich von Tutorials ferngehalten, da ich es liebe Fachbücher zu studieren, in ihnen nachzuschlagen, um so begleitend mein Lernen zu gestalten.

Es gibt keine große Auswahl an Fachliteratur zu diesem Hobby, dass aus den USA zu uns hinübergeschwappt ist und wenn man Bücher findet, sind die Rezensionen oftmals erheblich differenziert. Eine Bastelkönigin scheint mir eher beglückt von diesen Büchern zu sein, als diejenigen, die die Kunst der schönen Buchstaben erlernen möchten.

Diese Rezension bezieht sich auf meinen Wunsch des Erlernens des Schönschreibens und auf das Handwerk als solches. Ich erwartete Tipps und Lernmethoden, aber keine Bastelanleitungen. Meine Erwartungen wurden in keiner Weise erfüllt.

Die Einführung beginnt mit einer winzigen, vier Sätze kurzen Begriffskunde, was ist Typografie und was Kalligrafie. Es folgt ein Kapitel „Material“ (Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Papier, Anspitzer, Lineal etc.) und weiter geht es mit einer äußerst kurzgefassten, einseitigen Erläuterung über die „Anatomie der Buchstaben“. Auf den folgenden zwei Seiten finde ich unter „Bevor Sie beginnen“ ansatzweise das, was ich erwartet habe, wenn es nicht nur wenige, erläuternde Absätze gewesen wären, die kaum meinen Wissensdurst stillen.

Über vierzehn Seiten ergießt sich die Autorin über die Papeterie, der Gestaltung von Glückwunschkarten und Einladungen. Wer hierzu Ambitionen hat, findet hier gut erläuterte Anleitungen und Basteltipps, die mit Lettering-Skizzen, guten Fotos und Tipps eine gute Übersicht an Gestaltungsmöglichkeiten darstellen. Es folgt ein Beispiel für die Gestaltung eines Notizheftumschlags und eines Kalenders. Im Kapitel „Feste feiern“ findet man Anleitungen zu Geschenkanhängern, Papiergirlanden, ein Gästebuch zur Hochzeit, Kuchen im Glas und im Kapitel „Wohnen“, werden Kreidetafeln, Kerzengläser, Stoffbeutel und Tassen mit einem Lettering beschrieben und verziert.

Zum Abschluss des Buchs findet man die folgenden, wenigen und nicht besonders hübschen Alphabete:

3D-Buchstaben,
Schattenbuchstaben,
eine Serifenschrift,
eine serifenlose Schrift,
eine kalligrafische Schrift und eine einfache Schreibschrift.

Das Buch beinhaltet viel zu wenig Informationen, um die Kunst des Schönschreibens ansatzweise erahnen, geschweige denn erlernen zu können. Eine Handvoll Ornamente, ein paar wenige Banner und Schnörkel sowie vier Raster, lassen das Buch viel zu schnell und wenig ausführlich ausklingen. Nett für jeden Bastel-Fan ist, dass es pro Bastel- bzw. Lettering eine Vorlage gibt, zu denen Frau Annika das Abpausen zum Üben empfiehlt.

Aber das war es dann auch.

Es kommt natürlich darauf an, wie die Erwartungshaltung des Lesers ist und was er konkret und thematisch erwartet. Ich für meinen Teil habe ein Buch erwartet, dass mir die Einführung und Herangehensweise zum Handlettering ebnet und mir technisches Know-how an die Hand gibt, um die Schönschrift und die Buchstabenvielfalt kennenzulernen.

Ich bleibe von diesem Buch enttäuscht zurück und ich empfehle es ausschließlich denjenigen, die gern basteln und ihre Werke mit Lettering verzieren möchten. Oder denen, die sich gern eine Übersicht verschaffen möchten, was man mit Lettering alles verzieren kann.

Optisch ist dieses Buch wirklich sehr hübsch gestaltet. Die Texte sind in einfachen, klaren Worten formuliert und nett geschrieben. Zahlreiche wirklich schöne Fotos und Skizzen, laden definitiv zu einem verweilenden Blick ein, aber dennoch ist das Buch knapp an meinem Wunschthema vorbeigeschlittert.

Fazit und Bewertung:

Handlettering – Die schöne Kunst der Buchstaben ist ein Werk, dass kaum ausreichend technische Tipps für die Herangehensweise zum Erlernen des Handletterings an die Hand gibt. Dieses Buch eignet sich gut, um eine Übersicht von Bastelmöglichkeiten mit Lettering-Verzierungen zu erhalten, aber nicht für einen wissensdurstigen Anfänger, der die Kunst der schönen Buchstaben erlernen möchte.

Veröffentlicht am 17.05.2018

Super Handlettering Buch

0

Inhalt
Die hübsch gestaltete Kreidetafel beim Lieblingsbäcker, das aufwendig signierte Hochzeitsbuch oder die ausgefallene Glückwunschkarte von der besten Freundin - Handlettering sieht man zur Zeit überall. ...

Inhalt
Die hübsch gestaltete Kreidetafel beim Lieblingsbäcker, das aufwendig signierte Hochzeitsbuch oder die ausgefallene Glückwunschkarte von der besten Freundin - Handlettering sieht man zur Zeit überall. Denn die beeindruckend gezeichneten Schriftbilder fallen sofort ins Auge. Doch nicht nur talentierte Kalligraphen können solche Meisterwerke gestalten. Handlettering-Fan Frau Annika erklärt verständlich die wichtigsten Grundlagen, die man für das eigene Lettering braucht. An 15 charmanten und alltagstauglichen Projekten lernt man dann Schritt für Schritt auch eigene Letterings zu entwerfen und umzusetzen. Beispielalphabete zum Abpausen, gerade, schräge und runde Raster für den perfekten Strich und schicke Ornament-Ideen sorgen auch bei Lettering-Anfängern für Glücksgefühle. Und falls es mal nicht klappt, gibt es auch alle Letterings im Buch als Vorlage zum Abpausen.

Mit diesen tollen Buch lassen sich einfach schöne Grußkarten, Geschenke und sonstige handschriftliche Nachrichten oder Texte sehr schön gestalten. Es werden vielfältige Schriftarten (Fonts) vor- und dargestellt, Variationsmöglichkeiten aufgezeigt und jede Menge Tipps gegeben. Schön fand ich vor allem, dass das Buch vorwiegend auf die praktische Umsetzung des Hand Letterings ausgelegt ist. Die Alphabete sind somit jeweils auf Karomustern abgedruckt, so dass es eigentlich ein Leichtes ist, die Buchstaben gut nachzuzeichnen und die Machart in der Praxis zu üben.
Die Raster zeigen genau auf, wo Mittel- , Kurven- oder auch Winkelpunkte der jeweiligen Buchstaben liegen. Meiner Meinung nach gibt das Buch auf diese Weise gute Praxisanleitungen. Zudem werden die einzelnen Schritte auch noch einmal genauestens erläutert. So ist es wirklich nicht mehr schwierig, die Alphabete selber hinzubekommen, ob nun Schreibschriften oder Blockbuchstaben. Es geht hier von verspielt zu verschnörkelt über kantig zu geradlinig und selbst Western-Style, Unzial-Schrift oder Art-Déco- und Comic-Schriftarten sind vertreten. Abschließend finden sich sogar noch „Schwünge und Vignetten“, „Banden und Etiketten“, „Rahmen und Bordüren“, sowie gängige Illustrationen.
Es handelt sich definitiv um ein sehr gutes Übungs- und Praxisbuch, das jegliche Anleitungen gut verständlich ausführt und alle notwendigen Tipps für ein gelungenes eigenes Hand-Lettering parat hat.Was ich mir noch gewünscht hätte wäre wenn es noch gezeigt worden wäre wie man die Buchstaben anfängt zu schreiben/zeichnen.

Ich gebe den Buch 4,5 von 5 Ballons.

Veröffentlicht am 08.11.2017

Gut für Anfänger

0

„Handlettering: Die Kunst der schönen Buchstaben“ startet direkt mit dem Inhaltsverzeichnis und dem Vorwort.

Der Inhalt gliedert sich wie folgt:
Grundwissen
Papeterie
Feste feiern
Wohnen

Am Ende folgen ...

„Handlettering: Die Kunst der schönen Buchstaben“ startet direkt mit dem Inhaltsverzeichnis und dem Vorwort.

Der Inhalt gliedert sich wie folgt:
Grundwissen
Papeterie
Feste feiern
Wohnen

Am Ende folgen noch
Alphabete
Ornamente
Banner & Schnörkel
Vorlagen
Raster
Impressum

Im Abschnitt „Grundwissen“ werden Fragen geklärt wie „Was ist Handletterin?“, „Material“, „Die Anatomie der Buchstaben“ und „Bevor Sie beginnen“.
Besonders spannend fand ich hier „Die Anatomie der Buchstaben“ aber auch die anderen Punkte sind gut erklärt und mit Bildern untermalt. Es werden hier auch wertvolle Tipps gegeben und sogar Anregungen zum Üben.

In der „Papeterie“ geht es um ein paar Beispiele die nachgearbeitet werden können. An den 5 Beispielen in diesem Bereich wird gezeigt wie man ein Projekt angehen kann.
Unter anderem wird hier ein Motivierendes Notizheft gestaltet.
Die Entstehung des Handlettering ist gut nachvollziehbar und mit Bilder untermalt, die Beschreibungen sind gut verständlich und können gut auf eigene Projekte übertragen werden. Es wird hier genannt was gebraucht wird und auch Tipps und Hinweise zum Finishing gegeben. Am Ende findet sich noch ein Vorschaubild des Projektes.

Die Beispiele in den Abschnitten „Feste feiern“ und „Wohnen“ sind ähnlich aufgebaut Hier wird auch auf anderen Materialien gearbeitet was sehr zu eigenen Ideen anregt.

Das Material am Ende, die „Alphabete“, „Ornamente“und „Banner & Schnörkel“ sind natürlich nur weitere Beispiele um selbst kreativ zu werden. Die „Vorlagen“ zu den Projekten im inneren sind auch hier am Ende zu finden.

Ich finde die Projekte sehr interessant und sie regen sehr zu weiteren, eigenen Projekten an. Sie sind gut und verständlich beschrieben und lassen sich gut nacharbeiten.


MEIN FAZIT:
„Handlettering: Die Kunst der schönen Buchstaben“ ist ein gutes Werk mit interessanten Ideen für Anfänger und Neu-Interessierte. Sie Beispiele lassen sich gut umsetzen und sind verständlich dargestellt. Ich hätte mir noch ein paar Vorschläge mehr gewünscht aber als kleines Starterwerk ist „„Handlettering: Die Kunst der schönen Buchstaben““ gut geeignet. Wenn man sich schon anders mit dem Thema Handlettering befasst hat wird man hier keine neuen Kniffe lernen. Für den Erstkontakt aber ein Aussagekräftiges Werk.

Veröffentlicht am 26.04.2017

Ein sehr hilfreiches Buch

0

Meine Meinung:

Ich interessiere mich seit einiger Zeit für das Thema Handlettering. Da kam dieses Buch gerade richtig. Es ist perfekt geeignet für Einsteiger. Die Anleitungen sind sehr präzise und leicht ...

Meine Meinung:

Ich interessiere mich seit einiger Zeit für das Thema Handlettering. Da kam dieses Buch gerade richtig. Es ist perfekt geeignet für Einsteiger. Die Anleitungen sind sehr präzise und leicht verständlich.

Besonders gut gefallen hat mir der Aufbau. Man bekommt sowohl tolle Bastelideen als auch die Basics vermittelt, sodass man selbst schöne Ideen entwickeln kann.
Das Buch enthält verschiedene Alphabete, von Schreibschrift bis 3D Schrift. Gerade das Erlernen dieser Stile bringt bereits eine enorme Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten. Zusätzlich gibt es auch noch Bastelideen wie Grußkarten oder Stofftaschen. Diese haben mir richtig gut gefallen. Dieses Buch habe ich mittlerweile schon relativ oft zu Rate gezogen, wenn ich ein kleineres Projekt angefangen habe, bei dem es auf eine schöne Schrift ankam. Man findet hier eigentlich immer Inspiration. Es lässt sich im Alltag auch einfach super nutzen. Wie oft steht man vor dem Problem keine Grußkarten gekauft zu haben oder eine mit der richtigen Beschriftung nicht zu finden. Hier schafft das Buch Abhilfe.

Mit haben die vielen Tipps und die Anleitungen geholfen als ich mich zum ersten Mal mit diesem Thema auseinander gesetzt habe. Es eignet sich hervorragend für Einsteiger aber auch Fortgeschrittene dürften Inspiration finden.

Die Aufmachung ist gelungen. Mit viel Liebe zum Detail ist jede Seite eine neue Überraschung.

Insgesamt finde ich dieses Buch überaus gelungen. Man erfährt rasch alles was man wissen muss, nach ein paar Minuten stellt sich bereits der Erfolg ein, weil ein flottes Vorankommmrn bei diesem Buch sicher ist. Ich bin rundum zufrieden. Die Mischung ist auch sehr gelungen. Ich kann es wirklich empfehlen.