Cover-Bild In zwei Welten - Der dunkle Elf
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy & Science Fiction
  • Seitenzahl: 452
  • Ersterscheinung: 01.09.2020
  • ISBN: 9783347125803
Gabi Rüther

In zwei Welten - Der dunkle Elf

Auf der Flucht vor ihren Entführern verunglückt Kim in den Bergen der Vogesen. Dort wird sie von dem Elfen Zarek gefunden und gerettet. Der wortkarge Einsiedler ist heilfroh, dass er Kim die Existenz der zweiten Welt verheimlichen kann und eine Möglichkeit findet, sie schnell wieder in ihre Heimat nach Münster zurückzuschicken.

Doch die Erleichterung, die Menschenfrau los zu sein und wieder allein mit seinem Wolf durch die Wälder zu streifen, währt nur kurz. Denn die Entführer bleiben Kim auf den Fersen und nirgendwo scheint sie sicherer zu sein als bei Zarek.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2022

Ein witziger, spannender Roman über Elfen

0

Rezension zu in "Zwei Welten- Der dunkle Elf" von Gabi Rüther

Dies ist nun mein zweites Buch von ihr und ich liebe es wie sie schreibt. Flüssiger Schreibstil mit Spannung, viel Humor und ein Hauch von ...

Rezension zu in "Zwei Welten- Der dunkle Elf" von Gabi Rüther

Dies ist nun mein zweites Buch von ihr und ich liebe es wie sie schreibt. Flüssiger Schreibstil mit Spannung, viel Humor und ein Hauch von Erotik.
In zwei Welten ist eine Reihe, in der es um die Welt der Elfen geht.
In jedem Band geht es um einen anderen Elfen.

In diesem Roman geht es um Zarek, jemand, der am liebsten für sich alleine mit seinem Wolf lebt, weit weg von den Elfen und erst recht von den Menschen. Dann trifft er auf Kim, eine Menschenfrau, die verletzt und bewusstlos in den Bergen liegt. Ihm bleibt nichts anderes übrig als sie mit zu seiner Hütte zu nehmen. Doch das entpuppt sich als Fehler, denn Kim wurde entführt und die Täter suchen nach ihr. Zarek wird nun als Beschützer vom Rat der Elfen beauftragt auf Kim aufzupassen. Kim ist von Zarek sehr fasziniert, allerdings spürt sie auch seine Ablehnung und dann ist da noch die ständige Angst wieder in die Fänge der Entführer zu kommen... Ob Zarek sie beschützen kann?

Ich liebe es wie Gabi die Kommunikation zwischen Elf und Mensch beschreibt, da gibt es so einige Dinge die man beachten sollte. Immerhin gibt es auch eine Gebrauchsanweisung mit dem Umgang zu einem Menschen/Elfen.

Setzt euch niemals im Schneidersitz vor einen Elfen, es sei denn ihr wollt, dass er auf heiße Gedanken kommt😍

Was ihr dann noch beachten müsst, das müsst ihr dann selbst lesen.

Jedenfalls kann ich die Reihe sehr empfehlen, jeder, der eine Fantasygeschichte mit Humor will, der sollte sich die Bücher mal anschauen, oder noch besser gleich in den Warenkorb legen😁
Ach und noch etwas, das ganze spielt sich in Deutschland ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Lesehighlight

0

Teil 2, der aber unabhängig gelesen werden kann.

Kim wurde entführt, aber schafft es zu fliehen. Doch auf ihrer Flucht verunglückt sie. Der Elf Zarek findet und rettet sie. Der introvertierte Elf ist ...

Teil 2, der aber unabhängig gelesen werden kann.

Kim wurde entführt, aber schafft es zu fliehen. Doch auf ihrer Flucht verunglückt sie. Der Elf Zarek findet und rettet sie. Der introvertierte Elf ist froh, dass er die Menschenfrau schnell wieder los wird, obwohl er sich schneller an sie gewöhnt hat, als ihm lieb ist. Doch schneller als gedacht sieht er Kim wieder, denn die Entführer geben nicht einfach auf. Es scheint, dass Kim nur bei Zarek sicher ist. Oder?

Meine Meinung:

Inzwischen habe ich ein paar Bücher von Gabi Rüther gelesen und sie geliebt, doch dieser hier ist mein absoluter Liebling unter ihnen.

Die Autorin schafft es immer wieder aufs Neue mich in ihren Bann zu ziehen. Einmal angefangen zu lesen und man kann kaum noch aufhören. So habe ich die Story in nur zwei Tagen verschlungen. Ich hätte aber noch ewig weiter lesen können  Es ist kurzweilig und unterhaltsam.

Gabi Rüther schreibt so charmant, modern und locker, dass es einfach Spaß macht zu lesen. Es liest sich locker leicht und man taucht in die Geschichte ein. Es ist spannend, gefühlvoll, humorvoll und heiß. Eine sehr schöne Mischung wie ich finde. Das Buch hat alles, was eine gute Romantasy Story braucht und hat mich wunderbar unterhalten. Ich konnte mir alles gut vorstellen und so spielte sich die Geschichte bildhaft in meinem Kopf ab.

Was soll ich nur zu Zarek sagen? Dieser Elf ist…puh... verdammt heiß ;) Obwohl er diese düstere Ausstrahlung hat, mürrisch und wortkarg ist, Zarek hat einfach das gewisse Etwas. Ich mag seine mysteriöse Ausstrahlung so gern. Er kann aber auch angsteinflößend sein, wenn seine animalische Seite zum Vorschein kommt. Andererseits ist er so fürsorglich und liebevoll. Ein total spannender und interessanter Charakter, der es mir so was von angetan hat.

Auch Kim mag ich sehr gerne. Sie hat es auch nicht leicht, aber ist so tapfer. Eine tolle Frau und dazu sehr sympathisch. Allerdings musste ich mir zwischendurch echt Sorgen um sie machen.

Auch die Nebencharaktere fügen sich wunderbar in die Geschichte ein und eigentlich habe ich sie alle ins Herz geschlossen.

Die Anziehungskraft zwischen den beiden grundverschiedenen Protagonisten ist gefühlvoll und prickelnd. Eigentlich kann es gar nicht sein, und doch lässt der eine den anderen einfach nicht los. Doch wie könnte das überhaupt funktionieren? Kim ist Stadtmensch, Zarek lebt völlig zurückgezogen in den Wäldern. Haben die Zwei überhaupt eine Chance? Um die Antwort zu erfahren, müsst ihr das Buch schon selber lesen ;)

Fazit:

Eine durchweg gelungene Romantasystory mit Gefühl, Spannung, Humor und einen Touch Leidenschaft. Für mich ein purer Lesegenuss, der mich aus der Realität hat fliehen lassen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2022

spannende, kurzweilige, erfrischend-herzerwärmende Romance-Fantasy Story

0

Gabi Rüther – In zwei Welten, Der dunkle Elf

Vor fünf Wochen wurde Kim von zwei Männern entführt. Der Grund? Unklar. Kim weiß nur eins, sie muss flüchten, denn die Situation wird immer bedrohlich.
Als ...

Gabi Rüther – In zwei Welten, Der dunkle Elf

Vor fünf Wochen wurde Kim von zwei Männern entführt. Der Grund? Unklar. Kim weiß nur eins, sie muss flüchten, denn die Situation wird immer bedrohlich.
Als sie tatsächlich ihre Angreifer überlisten und fliehen kann, stürzt sie einen Abhang hinab und bleibt schwer verletzt und bewusstlos liegen.
Zarek und Wolf finden die junge Frau, nehmen sie in Gewahrsam und der dunkle Elf, der die Gabe des Heilens besitzt, hilft Kim. Doch Zarek will die Menschenfrau schnell los werden, kontaktiert seinen Verbindungsmann, der sich um alles kümmern soll. Ein paar anstrengende, nervenaufreibende aber vor allem knisternde Stunden stehen Zarek bevor. Doch Kim sieht überhaupt nicht ein, sich von dem großen Mann mit dem grummeligen Gesichtsausdruck abschrecken zu lassen und schleicht sich nach und nach in Zareks Herz.
Allerdings sind die Entführer noch immer hinter Kim her und schon bald gibt es ein Wettrennen auf Leben und Tod, denn es stehen mehr Leben auf dem Spiel als Kim bewusst ist. Und dann bleibt da ja auch noch das Geheimnis um Zarek, der ein Elf ist...

Ich habe von der Autorin schon einige Bücher gelesen. Gerade die Bücher aus dem Romantasy-Bereich aber auch aus dem Sci-Fi-Romance-Genre haben mir sehr gut gefallen. Auch den direkten Vorgänger "In zwei Welten – Erste Begegnung" habe ich verschlungen.

Der Erzählstil der Autorin ist angenehm und modern. Die Story ist durchgehend spannend, bleibt interessant und das Tempo ist angenehm. Die Kapitel haben eine gute Länge, sind aber auch noch mal in kürzere Abschnitte unterteilt. Ich finde das immer schön, wenn ich das Buch zur Seite legen möchte. Allerdings war das bei der knapp 400 Seiten langen Geschichte nicht nötig, denn die habe ich in einem Rutsch durchgelesen.
Die Charaktere sind detailliert, facettenreich und lebendig beschrieben. Zarek habe ich bereits kurz im ersten Buch "Die erste Begegnung" kennenlernen dürfen und war sofort fasziniert. Er ist schweigsam, zielgericht und wirkt ein wenig distanziert, wahrscheinlich weil er nicht die besten Erfahrungen mit Menschen und Elfen gemacht hat. Verständlich, dass es dann etwas länger dauert, bis er sich an den Umgang mit Kim gewöhnt hat. Es ist so schön zu sehen, wie er lockerer und offener wirkt, wie er Emotionen zulässt und sogar dafür kämpft. Den ausgeprägten Beschützerinstinkt muss ich ja wohl nicht erwähnen, der versteht sich von selbst.
Kim ist schon tough. Ich mochte sie vom ersten Augenblick an, sie weiß, wann sie sich zurückhalten muss, aber eigentlich sagt sie was sie denkt und sie provoziert gern. Auch Zarek fordert sie immer wieder heraus, auf unaufdringliche Weise, das mag ich. So kitzelt sie Antworten und Gefühle aus ihm heraus. Ich mochte Kim sehr, konnte mich ihr nahe fühlen.
Aber insgesamt gab es sehr viele tolle Nebenfiguren, Cornelius ist toll, aber auch Viktor hat mich voll und ganz von sich überzeugen können.

Die verschiedenen Schauplätze werden super beschrieben, die Stimmung der verschiedenen Figuren ist gut eingefangen, die Emotionen werden auf den Leser transportiert. Die Story ist unterhaltsam und kurzweilig, es gibt Knister-Momente, ein wenig Humor, tolle Dialoge und zwei so gegensätzliche Protagonisten, dass es viel Freude und Spaß macht, die beiden miteinander zu beobachten, wie sie sich langsam annähern. Wieder eine gelungene, herzerwärmende und erfrischende Lovestory.

Das Cover passt sehr gut zu den übrigen Büchern der Elfen-Reihe von Gabi Rüther. Mir gefällt es gut.

Fazit: spannende, kurzweilige, erfrischend-herzerwärmende Romance-Fantasy Story, glasklare Leseempfehlung. 5 Sterne.