Cover-Bild Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.08.2021
  • ISBN: 9783473510887
Greta Milán

Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity

Die Götter verbieten eure Liebe.
Doch dein Herz kennt keine Regeln.
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher keine Rolle. Das ändert sich, als sie einen Autounfall hat - und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2021

gelungener Auftakt

0

Absolute Leseempfehlung.

Römische Gottheiten, mysteriöse Typen und große Gefühle erwarten dich auf der Reise mit Nayla, Philemon und Cyrian.


Das Cover ist leider so gar nicht meins. Mir persönlich ...

Absolute Leseempfehlung.

Römische Gottheiten, mysteriöse Typen und große Gefühle erwarten dich auf der Reise mit Nayla, Philemon und Cyrian.


Das Cover ist leider so gar nicht meins. Mir persönlich fehlt Farbe und das für dieses Thema hervorragend passende Mystische. Ich liebe Geschichten über Götter und habe dementsprechend auch schon viel gelesen. Mir ist das Cover demenstprechend einfach zu schlicht, aber das ist Ansichtssache und tut der wunderbaren Story keinen Abbruch. ;)


Ich kann gar nicht sagen, ob jemals eine Geschichte über irgendwelche Mythologien nicht ganz nach meinem Geschmack war. Kurz gesgt: ich liebe lieb liebe es. Bei dieser Thematik ist es schwer, was neues zu erschaffen, aber Greta Milán ist es mit Beyond Eternity definitiv gelungen. Auch die Umsetzung der Idee ist wunderbar.


Der ideale Schribstil hilft natürlich dabei, die Geschichte noch besser zu machen. Ich habe selten so schnell in ein Buch gefunden.


Nayla ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist eine starke Protagonistin und trotzdem auch verletzlich. Die beiden männlichen Protas sind in meinen Augen ein bisschen klischeehaft, aber mir ebenfalls ans Herz gewachsen. Alle kennengelernten Figuren sind "ausgebaut" mit Charakter, Story und Co.

Warum ist das Buch interessant für dich?
Ich liebe alle Bücher in diese Richtung, weswegen es absolut klar war, dass dieses ebenfalls einziehen musste.

Ein Muss für alle Fans von Percy Jackson, der Göttlich Reihe und Mythologie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Göttliche Fantasy

0

Das Fantasy Buch Der Schwur der Göttin Beyond Eternity von Greta Milan ist der erste Teil einer Dilogie über ein 17 jähriges Mädchen welches von jetzt auf gleich in ein anderes Leben katapultiert wird.

Das ...

Das Fantasy Buch Der Schwur der Göttin Beyond Eternity von Greta Milan ist der erste Teil einer Dilogie über ein 17 jähriges Mädchen welches von jetzt auf gleich in ein anderes Leben katapultiert wird.

Das Cover stach mir sofort ins Auge und auch der Klapptext machte neugierig auf das Buch.

Nayla, ein ganz normales 17 jähriges Mädchen überlebt einen katastrophalen Autounfall unverletzt. Verwirrt davon tauchen plötzlich auch noch zwei neue mysteriöse Mitschüler, Philemon und Cyrian auf, die mit ihrer Art einiges durch einander bringen.
Nayla kommt schnell hinter ein Geheimnis der beiden und freundet sich mit ihnen an. Besonderes der unnahbare Cyrian hat es ihr angetan und sie fühlt sich mehr zu ihm hin gezogen.
Als dann noch mysteriöse Dinge geschehen, kommen Naylas Eltern nicht darum herum Nayla über ihre wahr Herkunft aufzuklären.
Nayla ist überfordert und reagiert wie eben Teenager reagieren, mit nicht Glauben, Sturheit und Unsicherheit.
Was passiert hier wirklich?? Wird Nayla ihr Erbe akzeptieren und kann sie sich von den Gefahren die auf sie warten retten???

Ein tolles Buch, welches mir sehr gut gefallen hat.
Man lernt viel über die griechische Mythologie und die Zusammenhänge die Nayla betreffen.
Die Charakter haben mich überzeugt, Nayla, ein ganz normaler Teenager, mit ersten Verliebtheitsgefühlen und auch Philemon, der aufgeschlossene, witzige und Cyrian, der unnahbare, starke.

Der Schreibstil leicht zu lesen. Er führt ein in die Geschichte und Zukunft von Nayla und ihrem Schicksal.

Ich freue mich sehr auf den 2. Teil und bin sehr gespannt wie es mit Nayla und Cyrian weiter gehen wird und ob Nayla den Fluch brechen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2021

Ein echt göttliches Buch ;)

0

Ich liebe dieses Buch. Ich kann nicht mal genau sagen wieso. Denn ich finde alles an diesem Buch ist einfach passend, sowohl die Geschichte, der Spannungsaufbau, die Charaktere, als auch das Cover. Alles ...

Ich liebe dieses Buch. Ich kann nicht mal genau sagen wieso. Denn ich finde alles an diesem Buch ist einfach passend, sowohl die Geschichte, der Spannungsaufbau, die Charaktere, als auch das Cover. Alles ist einfach spektakulär und einzigartig. Ich finde auch besonders interessant das der Anfang und das Ende aus Sicht von Minerva sind, welche uns einen Einblick in den Verlauf der Geschichte und des Fluches geben. Was ich sehr interessant finde. Ich muss auch sagen, dass ich die Charaktere wirklich liebe. Es gibt dieses Mal nicht die typische Schulzicke, die unsere Protagonistin drangsaliert. Sondern diese ist zwar die Queen der Schule aber steht in keiner negativen Beziehungen zu Nayla. Auch das diese nur zwei richtig Freunde hat und die restlichen Leute eher Bekannte sind finde ich gut und viel realistischer. Was mich jedoch etwas genervt hat ist die Naivität der Protagonistin, denn sie ist zwar gutherzig, aber ab und zu schon leichtgläubig. Doch ausgerechnet dann, wenn sie auf andere hören sollte, verweigert sie es und rennt mitten in die Gefahr. Das hat mich ein bisschen aufgeregt, aber sie entwickelt sich ja weiter, weshalb es zum Ende schon besser ist. Das coole an dem Buch finde ich, sind die vielen offenen Fragen, die es gibt. Wie zum Beispiel, woher Naylas Kräfte kommen, wieso Minerva schon jetzt versucht sie umzubringen und ob und wie der Fluch gebrochen werden kann. Es gibt so vieles was herauszufinden, dass man immer was zu tun hat. Das macht sehr viel Spaß. Insgesamt war das Buch also ein Volltreffer, denn es vereint mysteriöse heiße Typen und göttliche Flüche perfekt miteinander, so dass am Ende ein echtes Romantasy Highlight entsteht.
Die Story ist unglaublich inspirierend. Eine junge Frau kommt von einem Date und gerät dabei in einen Autounfall. Als sie im Krankenhaus erwacht, fühlt sie sich verändert, doch das ist nicht das einige was sich ändert. Sondern in den darauffolgenden Tagen erscheinen zwei mysteriöse junge Männer, die ihr nicht mehr von der Seite weichen. Kurz darauf geschehen verschiedene mysteriöse Dinge, die unerklärlich sind, bis die Wahrheit ans Licht kommt und ein dunkles Geheimnis offenbart.
Nayla ist eine wunderschöne Nachfahrin der Venus und könnte sich eigentlich glücklich schätzen. Wäre da nicht der Fluch, mit dem sie und ihre Vorfahren belegt wurden. An sich ist sie eine liebevolle, ehrliche, friedliche und hilfsbereite Person, die ein Herz für Tiere hat und eine meisterhafte Bogenschützin ist. Auch ihre Familie ist liebevoll und cool, jedoch darf sie nicht auf Dates gehen. Aber das hält sie nicht davon ab, erst recht nicht wenn ihre beste Freundin sie unterstützt und deckt. Jedoch enden ihre Daten jedes Mal in einer Katastrophe. Als sie dann einen Autounfall hat ändert sich jedoch einiges bei ihr. Sie verändert sich und ihre Kräfte wachsen, ihre Emotionen werden unkontrollierbar und sie selbst wird immer gereizter. Außerdem findet sie gefallen an dem zurückhaltenden Cyrian, doch dieser stößt sie immer wieder von sich. Doch ihre Gefühle sind stärker. Über das Buch hinweg entwickelt sich Nayla aber sehr. Sie akzeptiert ihre wahre Herkunft und fängt an ihre Kräfte kennenzulernen, ebenso wie sie sich ihre Gefühle gegenüber Cyrian eingesteht. Aus ihrer Naivität wird Mut und sie wächst an den Herausforderungen. Ich finde sie sehr sympathisch und liebe ihre einfache und ehrliche Art sehr.
Cyrian ist ein wirkliches Mysterium. Man weiß nie was in ihm vorgeht, nur das was er vorgibt zu sein. Er kann supergut die Menschen in seiner Umgebung analysieren und liebt es zu zeichnen. Er ist an sich ein sehr pflichtbewusster, lustiger und feinfühliger Typ, der sein wahres Ich hinter einer Maske aus Gleichgültigkeit und Arroganz versteckt. In Wirklichkeit hat er aber ein gutes Herz. Denn er kämpft für seine Lieben und ist mutig genug, um die Wahrheit seiner Gefühle zu erkennen und zu akzeptieren. Wobei er doch noch genug Verstand beweist, und versucht alles Mögliche zu tun, um zu verhindern das sich etwas zwischen ihm und Nayla entwickelt. Er ist sowas wie der niedere Adel und hat zum Teil die Gabe des Windes von seinen Vorfahren geerbt. Seine Entwicklung ist auch interessant, denn er wird vom sonst so sturköpfigen und abwertenden Jungen zum autoritären und mutigen jungen Mann, der für seine Lieben einsteht.
Zusammen sind die beiden ein auf den ersten Blick ziemlich unpassendes Paar. Da er so unnahbar erscheint und seine Gefühle nie zieht, während sie naiv ist und ihre Gefühle im Gesicht trägt. Sie sind so gegensätzlichen, aber dennoch ein sehr interessantes Team. Denn da, wo er zu hart und kalt ist, ist sie empathisch und liebevoll. Er braucht sie und ihre Gutherzigkeit, wie die Sonne den Mond. Während seine zurückhaltende, aber kreative Art sie fasziniert.
Das Ende war sehr ereignisreich und aufregend. Nayla hat angefangen den Geschichten ihrer Familie und den ihrer Beschützer zu glauben, doch das bedeutet auch das sie nicht normal ist und sterben wird. So oder so ist ihr Schicksal besiegelt. Jedoch hat sie nicht vor sich diesem zu unterwerfen, sondern kämpft dagegen an. Bis sie sich und ihre Freunde in Gefahr bringt und dabei ihre Kräfte aus ihr raus brechen. Doch das ist nicht alles, sondern sie hat eine Vision, die einerseits ihre Hoffnung auf eine erfüllte Liebe zu nichte macht, andererseits ihr, aber auch Hoffnung gibt den Fluch zu brechen. Denn niemand ist unsterblich, auch die Götter nicht. Das war wirklich sehr spektakulär und überraschend. Denn die Einsicht kam reichlich spät, dass Venus ihr geheime Tipps gegeben hat. Aber sie kam schlussendlich ja doch. Ich finde das Ende übrigens sehr gut und spannungsgeladen. Zugleich ist es aber auch echt fies, da es mit einem Cliffhanger endet, der einen mit offenen Mund stehen lässt. Denn auch wenn unsere Protagonistin neuen Mut gewonnen hat, hat ihre Feindin noch ein Ass im Ärmel. Welches das ist, werden wir wohl erst in Band 2 genauer erfahren, aber bis dahin kann man gut rätseln. Ich war auf jeden Fall sehr beeindruckt von dem Buch und ich liebe Götter Geschichten ja an sich auch schon über alles. Weshalb das Buch natürlich volle fünf Herzen bekommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Götterfluch und die Liebe

0

„Beyond Eternity: Der Schwur der Götter“ ist der erste Teil der zweiteiligen Beyond Eternity-Reihe von Greta Milan.
Klappentext:
Stell dir vor, du verliebst dich unsterblich in einen Typen und erfährst ...

„Beyond Eternity: Der Schwur der Götter“ ist der erste Teil der zweiteiligen Beyond Eternity-Reihe von Greta Milan.
Klappentext:
Stell dir vor, du verliebst dich unsterblich in einen Typen und erfährst dann, dass du ihn nicht lieben darfst, weil du von einer rachsüchtigen Göttin verflucht wurdest und deine Liebe dich darum das Leben kosten würde. Willkommen in Naylas Welt!
Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen …
Meine Meinung:
Das Cover passt gut zu Prolog der Geschichte und hat mich direkt angesprochen. Die Idee und Umsetzung der Geschichte hat mich begeistern können. Wenn Götter ihre Finger im Spiel haben, wird es nie langweilig. Eine Geschichte voller Liebe, Intrigen und Freundschaft habe ich erwartet und bekommen.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Man taucht recht schnell in Naylas Welt ein du verfolgt gespannt die Geschichte. Es ist spannend mitzuverfolgen, wie rasant sich ihr Leben nach einem Unfall verändert hat und sie sich mit der Situation arrangiert hat. Sie war mir direkt sympathisch. Auch ihre zwei besten Freunde Dee und Matt konnte ich direkt ins Herz schließen. Beide merken recht schnell, dass sich etwas in Naylas Leben verändert hat. Doch was, bleibt lange unbekannt. Diese Sache strapaziert ihre Freundschaft. Doch kann sie ihnen ihr Geheimnis anvertrauen?
Wenn ich an Philemon denke, muss ich an eine immer gut gelaunte Person denken. Doch auch er hat eine andere Seite und überspielt seine Trauer. Bei Cyrian war ich anfangs unsicher. Er ist unnahbar, grüblerisch und eher defensiv. Es war süß zu sehen, wie er sich langsam für Nayla erwärmt hat und beide gegenseitiges Vertrauen aufgebaut haben. Traurig war es mitzuverfolgen, wie er sie immer wieder von sich gestoßen hat. Doch irgendwann können sie ihre Gefühle nicht mehr verdrängen. Natürlich muss dann wieder eine Gottheit eingreifen und die Situation erschweren.
Auch wenn die Geschichte von Anfang bis Ende spannend war, muss ich doch sagen, dass das Ende und der damit verbundene Cliffhanger mit Abstand die spannendste Stelle im ganzen Buch war. Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung kommt. Ich muss unbedingt wissen, von wem die Rede ist. Wobei ich das vage Gefühl habe, dass die Rede von Philemon ist. Bin mal gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

GÖTTLICH! - im wahrsten Sinne des Wortes

0

Dieses Buch ist GÖTTLICH! - im wahrsten Sinne des Wortes - denn tatsächlich spielen Götter in „Der Schwur der Göttin: Beyond Eternity“ eine große Rolle.
Die Romantasy von Greta Milán verwebt Elemente ...

Dieses Buch ist GÖTTLICH! - im wahrsten Sinne des Wortes - denn tatsächlich spielen Götter in „Der Schwur der Göttin: Beyond Eternity“ eine große Rolle.
Die Romantasy von Greta Milán verwebt Elemente der römischen Mythologie mit einer leichten High-School- Liebesgeschichte. Die Handlung ist spannend und wird getragen von interessanten Charakteren. Protagonistin Nayla überzeugt mit ihrer Standhaftigkeit und der starken Bindung zu ihren Freunden Matt und Dee. Generell finde ich die Konstellation der Charaktere sehr interessant. Matt und Dee sind ein Pärchen und bilden zusammen mit Protagonistin Nayla eine Dreierclique. Die zwei Boys in der Geschichte sind Cyrian und Philemon. Die beiden sind charakterlich ganz unterschiedlich, der eine eher Sunnyboy, der andere eher grumpy und ernst. Sie runden die Truppe aber perfekt ab und spielen dabei nicht gegeneinander, sondern miteinander. Dies hat der Geschichte unnötiges Drama, wie es sonst manchmal zu finden ist, erspart. Ganz besonders haben mir bei dieser Geschichte auch die Namen der Charaktere gefallen. Sie sind wirklich einzigartig, dabei aber trotzdem flüssig zu lesen.
Die Geschichte steckt voller Überraschungen, immer passiert irgendetwas Unerwartetes. Die Problematik, die sich am Anfang auftut, steigert sich enorm und ich bin gespannt, wie die Autorin alles im zweiten Band auflöst.
Die Liebesgeschichte zwischen Cyrian und Nayla kommt bei all der Mythologie hier nicht zu kurz. Die Emotionen gerade von Nayla sind nicht übertrieben und vollkommen nachvollziehbar. Das macht die Geschichte so wahnsinnig angenehm.

Das Ende ist fies! Denn natürlich will man sofort wissen, wie es weiter geht! Ich bin gespannt auf Band 2.

„Der Schwur der Göttin“ ist eine schöne Romantasy, die einen in die römische Mythologie eintauchen lässt und die Geschichte einer verbotenen Liebe zu Highschool Zeiten erzählt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere